Donnerstag, 8. Dezember 2016

Winter Hochzeitstorte mit Rosen und Tannenzapfen


Dieses Design und die Oberflächengestaltung habe ich schon lange im Kopf gehabt und nun Rest-Rosen, Hagebutten und Wafer Paper-Kirschblüten-Zweige für die Dekoration benutzt, die schon seit einiger Zeit rumlagen :-)
Eine Hochzeit steht momentan nicht an und deswegen ziert diese Schautorte nun meinen Kursraum.


crackle effect cake with gumpaste roses
Nachträglich aus Blütenpaste angefertigt habe ich zu den Zuckerrosen nur die in grün-blau gehaltenen Rosenblätter, das silberfarbige Greiskraut und die Tannenzapfen.



winter hochzeitstorte krakelee mit zuckerblumen
Unschlüssig war ich mir zuerst in Bezug auf die einzelne weisse Rose, die zwischen den drei dunkelroten Rosen sitzt. Aber nun gefällt mir diese Auflockerung sehr gut - was meint ihr: Passt die weisse Rose?


Weathered effect cake with gumpaste roses
Leicht und fluffig wirken die Kirschblütenzweige aus Wafer Paper. Als unschätzbarer Vorteil entpuppte sich beim Stecken der Zweige die Unkaputtbarkeit - es ist nichts abgebrochen wie sonst oft bei so zarten Blüten.
Und die Craquelé-Oberfläche sieht einfach genial aus - nach einigen Fehlversuchen bin ich endlich mit dem Ergebnis zufrieden!

dusty miller leaves on cake
In der frontalen Ansicht nicht zu sehen, aber wenn man etwas seitlich schaut, sieht man die flache Zwischenetage, die ich mit Blattsilber überzogen habe.


roses and hips from gumpaste
Ich wünsche euch noch eine schöne Adventszeit!

10 Törtchen:

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, die torte ist einfach genial, wie alle was du machst. die Blumen fantastisch, wie echt. Kompliment!!! eine frage hätte ich. wie machst du die Craquelé-Oberfläche? komm nicht drauf. ich wünsche dir alles liebe und weiter so wunderschöne torten. danke annastazie

Jule hat gesagt…

Eine ganz wunderschöne Kombination. Ich mag besonders die Kombination aus den Rosen und Hagebutten. ein absoluter Hingucker ist ja die Oberfläche des Fondant. Ganz außergewöhnlich. Vielleicht magst du ja mal verraten wie du das gemacht hast. Viele liebe Grüße sendet Jule

Hana Mond hat gesagt…

Eine wunderschöne Wintertorte! Ich finde die weiße Blüte zwischen den roten Rosen ganz zauberhaft.

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, der Tortenüberzug ist mit Wafer Paper gemacht ? Hast du da noch mal weiß nachlackiert? LG Anna

Monika Matzat hat gesagt…

Ganz herzlichen Dank für eure Kommentare, ihr Lieben - ich freue mich, dass die Torte gefällt!
Wie ich die Oberfläche gemacht habe, möchte ich für mich behalten - ich plane einen Kurs zu diesem Thema.
:-)

vertortelt.de hat gesagt…

Ach Wahnsinn! Die Torte sieht ja toll aus. Da bin ich jetzt aber auch neugierig wie diese Technik funktioniert ;)

Liebe Grüße
Lydia

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, kann ich verstähen, dass du es erst am kurs verraten willst, leider wohne ich in der schweiz und du bist so weit von mir, leider. sonst werde ich sicher dein kurs besuchen. viel glück. annastazie

Jacky hat gesagt…

Das ist ein wahnsinnig tolle Wintertorte :) Mein Mann und ich hereiraten nächste Woche und feilen auch noch an den letzten Tortenideen :)

Liebe Grüße aus dem Schenna Hotel

Anita21 hat gesagt…

Wahnsinn....
Der Hammer, die Oberfläche.

Auf mich wirkt die Torte, wie eine Eiskönigin.

LG
Anita

Brigitte hat gesagt…

Liebe Monoka
Die weiße Rose past meiner Meinung nach
sehr gut zwischen die Roten und das gesamt
Bild ist phantastisch.
Liebe Grüße
Brigitte

Kommentar veröffentlichen

Mittlerweile wurde alles gefragt und auch von mir beantwortet, deswegen habe ich die Kommentarfunktion heute abgeschaltet.
Ich beantworte Fragen auch nicht mehr auf anderem Wege - einfach mal Lämpchen im Oberstübchen einschalten, selber nachdenken und selber ausprobieren - so hab ich das in den vergangenen Jahren auch gemacht....
9.1 2018

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...