Dienstag, 24. Mai 2016

Motivtorte mit bunten Blümchen und leckerer Cappuccino-Creme


Für den Motivtorten Kurs am vergangenen Samstag ist diese Torte entstanden.
Als Dekor wollte ich etwas ganz einfaches und habe mich dann für diese simplen Blümchen entschieden, die dünn ausgerollt und in einer Apfelpappe getrocknet doch leicht und filigran aussehen.


Fondanttorte mit Zuckerblumen
Modellierfondant in den verschiedenen Farben hatte ich noch genug in meiner Resteschublade im Kühlschrank, so dass ich fröhlich mischen und kombinieren konnte :-)


bunte Blumen auf Fondant Torte für Kurs
einfache Blumen aus Fondanttorte
Für die Punkte in der Mitte habe ich zwei verschiedene Stiftkappen benutzt. Meine Kreisausstecher waren zu groß und das Loch in meiner größten Spritztülle zu klein... - also bin ich sämtliche Stiftbehälter durchgegangen und hab' dann zwei gefunden, die passten.

Schleife aus Zucker auf Motivtorte
Die Schleife allerdings hat mich einige Nerven gekostet... - weil ich die Arbeit des Punkte-Ausstechens und -Aufklebens echt unterschätzt habe! 
Keine Ahnung, wie viele Punkte ich letztendlich ausgestochen habe... - auf jeden Fall nahm das irgendwie kein Ende...


Cappuccino Sahnetorte mit Schokoladen Boden
Unter dem Überzug aus Rollfondant war diesmal eine Cappuccino-Sahnetorte - auch total simpel, aber richtig locker und lecker.

Cappuccino-Sahne-Torte

6 Eier, Gr. M
2 Pck. Vanillezucker
200 g Puderzucker
2 TL Instant-Espresso

1/8 l Öl
1/4 l Eierlikör
220 g Mehl
30 g Kakao (kein Nesquik o.ä.)
1/4 Tonkabohne (gerieben)
1 Pck. Backpulver

1 kleines Glas Aprikosenmarmelade

600 g Sahne
4 TL Instant-Espresso
3 Pck. Sahnesteif
1 EL Vanillezucker
2-3 EL Zucker

Die Eier mit dem Puderzucker, dem Vanillezucker und dem trockenen Instant-Espresso ganz lange schaumig rühren, bis eine helle, schaumige Masse entstanden ist. Der Espresso löst sich währenddessen vollständig auf. Dann flott das Öl, den Eierlikör und das mit Backpulver, Tonkabohne und Kakao vermischte Mehl einrühren - jetzt nicht  mehr lange rühren!
Den Teig in eine nur unten gefettete und gebröselte 25er Form füllen  und bei 160° ca. 60-70 min. backen. Die Backzeit kann von Ofen zu Ofen variieren, also Stäbchenprobe nicht vergessen! Lieber 5 min. länger backen als zu früh rausnehmen...
Wenn der Kuchen fertig ist, ihn ca. 5 min. ruhen lassen und dann mit einem scharfen Messer am Rand entlang fahren und den Kuchen lösen, anschließend stürzen.
Ich backe den Eierlikör-Biskuit immer am Vortag, dann lässt er sich besser schneiden...

Den Boden nach dieser Methode zurechtschneiden.
Die Sahne mit dem trockenen Espresso, dem Sahnesteif und den Zuckern steif schlagen. 
Die Böden dünn mit Aprikosenmarmelade bestreichen und mit der Cappuccinosahne füllen.
Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen, anschließend mit Ganache einstreichen und mit Fondant überziehen.
Wenn eine Torte ohne Fondantüberzug gemacht wird, für die Außendeko noch 200 g Sahne schlagen und die Torte damit von außen einstreichen und dekorieren.

10 Törtchen:

Anita21 hat gesagt…

Wunderschön, ich bin begeistert. Sieht fröhlich und farbenfroh aus, ganz toll.

LG
Anita

Anonym hat gesagt…

Das sieht ja wieder richtig richtig toll aus! Die Schleife sieht unglaublich gut aus, ich habe da leider immer etwas Probleme mit.. Auch das Rezept hört sich lecker an, wird bald nachgebacken. Am WE gabs übrigens deinen Nusskuchen, hmmmm
LG Natali

Miriam M. hat gesagt…

Hallo Monika,
das Rezept für die Cappucino-Torte kam gerade rechtzeitig. Ein Brautpaar hatte sich für ihre Hochzeitstorte als dritte Geschmacksrichtung was mit Cappucino gewünscht. Da ich selber auch Gast auf der Hochzeit war, konnte ich dann auch selbst probieren und war positiv überrascht wie gut die Torte schmeckte. (Nicht dass ich das bezweifelt hätte, sie schmeckte einfach noch besser als ich es mir vorgestellt hatte)

Lg, Miriam

Monika Matzat hat gesagt…

Wunderbar, dass die Torte geschmeckt hat!
Danke fürs Feedback :-)

kajika hat gesagt…

Hallo Monika,

ich habe vor die nächsten Tage eine Torte in Form einer "3" in fondant einzuschlagen. Hast du da einen tip wie ich das am besten machen soll? Ich hab schon überlegt erst nur die Oberfläche aufzulegen und dann den rest rundherum zu legen. Ich weiß nicht ob man sowas in einem Stück eindecken kann, wegen der ganzen kurven ;-)

Grüße Michaela

Monika Matzat hat gesagt…

Wichtig ist, dass du mit gutem Fondant arbeitest und dass du nicht zu dünn ausrollst, Michaela, dann klappt das!
Alternativ kannst du natürlich erst die Oberfläche belegen und einen langen Streifen außen rum anlegen, das ist auch möglich.
Viel Erfolg,
Monika

Jasmin hat gesagt…

Liebe Monika,

Leider konnte ich keine tonkabohne auftreiben, hättest du einen Tipp was ich als Ersatz nehmen könnte?

Ganz liebe und immer begeisterte grüsse,
Jasmin

Monika Matzat hat gesagt…

Nimm einen Tropfen Bittermandel-Aroma und eine Spur Zimt zusätzlich zum Vanillezucker, Jasmin.
...oder lass es einfach weg :-)

Felicitas hat gesagt…

Die Torte hört sich sehr lecker an! Würd sich die Torte bzw. die Creme halten (und auch noch lecker schmecken), wenn sie donnerstags gefüllt und Samstag Nachmittag angeschnitten wird? Die Torte wäre durchgehend gekühlt.

Liebe Grüße, Felicitas

Monika Matzat hat gesagt…

Ja - kein Problem :-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...