Sonntag, 17. Januar 2016

Alles richtig gemacht: Schneemann Torte für Tortenkurs - pünktlich zum Wintereinbruch :-)


Na, der Winter hat dieses Mal ja ganz schön lange auf sich warten lassen - bis Mitte der Woche war es warm und fast schon frühlingshaft, die Schneeglöckchen im Garten zeigen erste Spitzen und eine ausgepflanzte Primel vom letzten Jahr blüht schon wieder.
Im Winter will ich aber Wintertorten machen: Mit Schneemann und Schneeflocken! --- Egal, wie das Wetter draußen ist...
Also habe ich vorletzte Woche - bei 13° Außentemperatur ;-) - den Schneemann und die verschneiten Tannenbäume modelliert.... - und lag mit der Deko an diesem Wochenende für die Probiertorte für den Tortenkurs genau richtig!


Wintertorte Schneemann Tannen Schnee
Schneemanntorten gibt es jede Menge im Netz - wirklich neu ist das Thema ja nun nicht - trotzdem mag ich die Torte. Eine Torte muss ja nicht immer neu, innovativ und besonders sein - schön reicht auch :-)



Tortendeko für Wintertorte
Auf einer Wunderkerzen-Packung habe ich diesen netten Schneemann gesehen und sofort gedacht, dass der sich super als Modelliervorlage eignet. Wie immer sind die Dekoelemente auf der Torte aus Modellierfondant...


Deko Schnee für Wintertorte
...und auch die Schneeflocken lassen sich aus Modellierfondant oder festem Rollfondant leichter dünn ausrollen und ausstechen. Dann klebt nichts im Ausstecher fest.
Schön finde ich es, wenn solche einfachen Formen etwas strukturiert sind: dann sehen Blümchen oder auch hier die Schneeflocken lebhafter aus.


Benutzt habe ich für diese Struktur eine Spitzentischdecke - einfach auf den bereits dünn ausgerollten Modellierfondant legen und nochmal drüberrollen - dann die Schneeflocken ausstechen und vor dem Anbringen auf der Torte etwas fest werden lassen. Dann verzieht sich nichts beim Aufkleben...


Lange, schmale Bänder oder Wellen lassen sich übrigens ganz komfortabel am Rand der Motivtorte anbringen, wenn man sie von beiden Seiten aufrollt und dann nach und nach un den Rand der Torte abwickelt...
Wie ihr die benötigte Länge eines Bandes für den Umfang einer Torte ausrechnet, wißt ihr ja, oder?
Genau: d x π - ( π = Kreiszahl - gesprochen: pi ) - mein Mathelehrer hatte also doch Recht: Man lernt nicht für die Schule, sondern fürs Leben ;-)
Ganz genau rechne ich sowas natürlich nicht aus: Einfach den Durchmesser der Torte mal 3 nehmen und das Band etwas länger machen - dann passt das i.d.R. schon...

Motivtorte für Basis Kurs Torte selbermachen
Den Schnee habe ich mit Hilfe einer Parmesamreibe gemacht. Am besten klappt das mit angetrocknetem Fondant - einfach einen Rest 2-3 Tage offen rumliegen lassen und dann direkt auf der zu beschneienden Stelle mit der Reibe zerreiben.
Vorher natürlich etwas Zuckerkleber aufstreichen, sonst haftet der Schnee nicht...
Unter dem Fondantüberzug war wieder eine Friesentorte reloaded - ich mag einfach die Kombi Sahne/Pflaumenmus :-)
Bilder der Teilnehmertorten, die während des Kurses entstanden sind, könnt ihr euch DORT anschauen.

Ich wünsche euch einen schönen Winter!

4 Törtchen:

Lydia von vertortelt.de hat gesagt…

Hey Monika,

die Torte ist mal wieder richtig schön geworden! Es muss tatsächlich nicht immer etwas ganz Neues sein ;)

Willkommen auf meiner Kreativseite. hat gesagt…

Irgendwie sind deine Torten immer viel zu schade zum aufessen.

Wünsch dir eine schöne Woche
Renate

Bianca hat gesagt…

Die Torte sieht nicht nur super aus, sie war auch sehr lecker...
Und deinen Tortenkurs kann ich nur weiter empfehlen. Der Kursraum ist sehr schön eingerichtet, mit allem was man braucht und jede Frage wird sofort beantwortet. Ich denke, dass war nicht der letzte Kurs bei dir.
Mach weiter so...
Schöne Grüße
Bianca

Ursula P. hat gesagt…

Hallo Monika,

ein so hübscher Schneemann - der übersteht zum Glück auch jedes Tauwetter.

Das Rezept von der Friesentorte habe ich schon länger in meiner To-do-Liste, und Pflaumenmus/Zwetschgenmus ist auch noch etwas da, hm, da sollte ich meine Planung fürs Wochenende doch ändern.

Heute abend oder morgen stehe ich dann in der Küche.

Lieben Gruß
Ursula P.

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...