Mittwoch, 25. März 2015

Der Frühling lässt wieder sein blaues Band... - Frühlingsblumen Motivtorte für Tortenkurs


Sobald es Frühling wird, muss ich Blumen aus Zucker machen :-)
Und natürlich Motivtorten, auf denen Blumen als Dekoration sind - letztes Jahr entstand z.B. diese Blumenkranz-Torte und 2012 diese Hühnerhof-Torte mit Blumenrand.
Passend zum Thema "Blaues Band" hatte ich mir für die Tortenkurse, die ich letztes Wochenende gegeben habe, eine Kombination aus Schleifentorten wie dieser und dieser und den oben verlinkten Frühlings-Torten ausgedacht...
Entstanden ist meine All-Time-Lieblingstorte!

Spring cake with bow - Zuckerblumen auf Fondanttorte
Ich liebe diese Torte - da geht einem doch gleich das Herz auf, oder?

Den Fondant für den Tortenüberzug hatte ich passend zum Tortenständer elfenbeinfarben eingefärbt - die Farbe finde ich oft schöner als weiß, das oft sehr hart und kühl wirkt...


Spring cake with bow - Zuckerblumen auf Fondanttorte
Wie bei fast allen meinen Torten entstanden die Blumen und auch die Schleifen-Schlaufen einige Tage vorher. An mehreren Abenden habe ich im Esszimmer gesessen und Blumen aus Modellierfondant gemacht :-)

So entzerrt sich der Zeitaufwand für das Herstellen der Deko und am Dekorier-Tag ist es nicht so stressig...


Spring cake with bow - Zuckerblumen auf Fondanttorte
Die Anleitung für die kleinen Stiefmütterchen - Hornveilchen findet ihr DORT
Mit Hilfe eines zurechtgebogenen Plätzchen-Ausstechers habe ich die Osterglocken gemacht und die kleinen Gänseblümchen entstanden mit einer Clikstix-Leiste.
Und dass Gras mit einer Knoblauchpresse oder mit diesem Clay Extruder gemacht wird, wisst ihr bestimmt schon...?
Wenn nicht: Dort gibt es eine Anleitung: Gras, Schnee, Haare und Puschel aus Fondant herstellen


Bow from gumpaste - Schleife aus Zucker
Diese Schleife hier ist viel filigraner und zarter als die Schleifen auf den Torten, die ich oben verlinkt habe.
Blütenpaste habe ich dafür sehr dünn ausgerollt, in Streifen geschnitten und um Zahnstocher geknubbelt...
Dann trockneten die einzelnen Schlaufen quer liegend auf einer Schaumstoff-Unterlage.
Grundsätzlich kann man solche Schlaufen natürlich auch ohne Zahnstocher machen und dann mit Royal Icing oder flüssiger Schokolade auf der Torte befestigen. Ich finde die Zahnstocher-Methode aber komfortabler, weil die Schlaufen sofort dort bleiben, wo ich sie haben möchte :-)


Für den zweiten Kurs (am Sonntag) gab es fast die gleiche Torte - allerdings auf einem viel kleineren, auch elfenbeinfarbenen Tortenständer.
Und vor einem weißen Hintergrund fotografiert wirkt die Torte gleich ganz anders...

Unter dem Fondantüberzug war bei beiden Torten übrigens wieder eine Preisselbeer-Zitronen-Sahnetorte - momentan mein Lieblingsrezept für "unter Fondant" :-)

Bilder der Teilnehmertorten, die während der Tortenkurse entstanden sind, könnt ihr euch DORT und DORT anschauen.

20 Törtchen:

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika!
Seit einem halben Jahr (seit ich den Backvirus hab) bin ich treue Besucherin Deiner Seite und möchte Dir hier einfach mal sagen, wie toll das alles ist. Du bist pure Inspiration für mich.
Hole mir viele Ideen und Ratschläge, die ich dann umsetze. Auf Deine Rezepte kann man sich verlassen - mir sind bisher alle gelungen!!
Diese Frühlingstorte ist der Hingucker!! Wollte heuer zu Ostern bei Macarons und Keksen bleiben - aber jetzt wird's wahrscheinlich zusätzlich doch noch eine Torte. Bin hin und weg.
Vielen Dank nochmal, dass Du uns alle an Deinen Werken teilhaben lässt.....
Alles Liebe!
Martina

Nria hat gesagt…

All-Time-Lieblingstorte - das kann ich verstehen! Das ist wirklich eine wunder-, wunderschöne Torte, und soooo frühlingshaft! :)

Anonym hat gesagt…

Genau solche Jahreszeitlichen Torten liebe ich auch.
Damit wird der Tag doch gleich heller ;-)
LG, Rosy

serendipity7 hat gesagt…

Ach Monika, was soll ich sagen? Die Torte ist einfach wunderbar. Natürlich ist sie auch wieder so unglaublich sauber gearbeitet. Ich werde zwar immer besser, aber so schöne saubere Kanten klappen noch nicht ganz. Ich glaube beim Einstreichen muss ich noch üben, für die perfekte Grundlage - leider habe ich keine Mikrowelle, sodass es schwierig ist schnell die richtige Konsistenz für die Ganache hinzubekommen. Naja, deine Torte ist wirklich ein Traum!
Sooo, jetzt mag ich dir noch was erzählen: Als ich mich vor 2,5 Jahren großschnäuzig dazu bereiterklärt habe die Hochzeitstorte für meine Mama zu machen, warst du die größte und beste Hilfe die ich mir wünschen konnte. Wie sich nämlich rausstellte, hatte gar keine Ahnung von Nix :D - Natürlich hat mich dann das Tortenfieber total erwischt und aus "ich backe gerne" wurde "ich hab genau mein Ding gefunden". Und jetzt liebe Monika, habe ich mit 27 mein Studium so gut wie geschmissen und heute eine Lehrstelle als Konditorin angeboten bekommen :D Das ist alles deine Schuld ;) - Lieben Dank für die viele Inspiration, dein Talent und die viele Arbeit die du dir für uns machst! Fühl dich gedrückt! Tausend Dank!

Monika Matzat hat gesagt…

Ui, ui, ui - das Studium für eine Konditorlehre schmeissen? Als Konditorin wirst du aber mehr arbeiten müssen und weniger verdienen als mit einem Studienabschluss...
Ich hoffe sehr, dass du glücklich und zufrieden mit deiner Berufswahl sein wirst!
Arm aber glücklich ;-)
Liebe Grüße,
Monika

Franziska hat gesagt…

Du hast ja so recht - da geht einem das Herz auf! Seit ein paar Tagen warte ich auf deinen neuesten Beitrag und musste sofort über das ganze Gesicht lächeln. :-)
Meine Kanten werden auch noch nicht so perfekt, aber ich habe ja auch keine Ausbildung gemacht, und jede Woche eine Motivtorte backen nur zum Üben - dafür fehlen mir leider die Zuckersüchtigen um mich herum.

Ich hätte da mal eine Frage zum Ablauf. Du sagst ja, deine fondanttauglich-eingepackten Motivtorten dürfen (unbedeckt) in den Kühlschrank. Dort passen sie ja sicher nicht mit dem Tortenständer rein und sie müssen ja auch noch zum Kursort transportiert werden. Wie machst du das? Fertig dekoriert auf der Kapaplatte transportieren oder die letzte Deko erst vor Ort anbringen? Nur - wann werden denn dann die Fotos gemacht? Vielleicht doch nicht nur eine Frage. =)

In jedem Fall wieder eine wunderschöne Torte und vielen Dank für die Verlinkungen. Mir persönlich gefällt der Gesamteindruck mit dem größeren Tortenständer besser, auch unabhängig von der Hintergrundfarbe. Ich finde, es sieht mit dem kleineren irgendwie abgehackt aus.

Ganz liebe Grüße

Monika Matzat hat gesagt…

Ich habe im Keller den Kühlschrank unserer alten Küche stehen, da kommen die komplett dekorierten Torten auf den Tortenständern rein :-)
Und transportiert wird die fertige Torte - auf einer Anti-Rutsch-Matte - und mit Langsam-Fahrt, Franziska :-)

Anonym hat gesagt…

Da ich auch Hobbyfotografien bin muß ich hier auch einmal die Qualität deiner Bilder loben :-) Perfekt in Szene gesetzt hast du diese herrliche traumhaft schöne Frühlingstorte . Ich bin gerade im Einkaufsfieber von sämtlichen Deiner Tips zum leichteren Handwerken . Bei mir steht demnächst ja eine 3 stöckige Hochzeitstorte auf dem Programm , da möchte ich Deine goldene Torte als Vorbild verwenden . Hab dort schon einen Beitrag wegen dem Blattsilber geschrieben ;-) werde dort noch meine Erfahrungen mit dem Blattsilber auftragen hinterlassen wenn ich darf . Momentan bin ich leider noch nicht zum Üben gekommen . Liebe Monika , ich wünsche dir ein frohes Osterfest und sende liebe Grüße aus Wien

Petra 0561 hat gesagt…

Liebe Monika,
da ist sie schon, die tolle Torte mit den wunderschönen Hornveilchen. Und auch die Osterglocken ...Traumhaft schön. Diese Tortenständer - immer wieder super. Ich gucke immer nach ähnlichen, aber irgendwie ..... Da hast du echt einen Glücksgriff getan.
Die werde ich auch nacharbeiten. 2012-Torte mit den Hühnern hatte ich auch schon auf dem Ostertisch stehen, wo dann keiner essen wollte weil dann ja immer der Satz kommt: viiiiel zu schade. ... wie kannst du die nur anschneiden? Dann muss ich immer lachen und sage, soll ich die ganze Arbeit und Mühe jetzt in den Mülleimer werfen? Danach ist jeder bereit :-)
Ich Danke dir wieder für deine "Liebe und Mühe zum Detail" hier und wünsche dir und deiner Familie ein frohes Osterfest.

Liebe Grüße
Petra

danielas foodblog hat gesagt…

Wow, die Torte sieht mal wieder richtig super aus! Viel zu schade zum anschneiden ;o)
Liebe Grüße,
Daniela

Jessica hat gesagt…

Hallo Monika, verrätst du noch woher du die zwei wunderschönen Tortenplatten her hast? Vielen Dank. Jessica

Monika Matzat hat gesagt…

Die habe ich bei ebay gefunden :-)

Kleinchen hat gesagt…

Hallo Monika,

Ein grooooßes Lob an deine alljährlichen Frühlingstorten. Die gefallen mir immer besonders gut. Wahrscheinlich, weil ich den Frühling so liebe :)

Ich möchte demnächst für eine Feier dein rezept "unter" dieser Torte nachbacken und die torte dann ebenfalls mit fondant einkleiden und dekorieren.
Die Feier findet an einem Mittwochabend statt. Kannst du mir einen groben Zeitplan vorgeben? Wue kange braucht die torte im Kühlschrank um fest genug zu werden, dass ich sie eindecken kann?
Montag backen - Dienstag dekorieren - Mittwochabend essen
Wäre das zu "lang" für die Sahnefüllung?
Entschuldige die umständliche Frage :)

Vielen Dank für deine tollen Rezepte und Ideen. Weiter so!

Kleinchen

Monika Matzat hat gesagt…

Solche Füllungen lasse ich immer über Nacht im Kühlschrank fest werden, Kleinchen.
1. Tag backen, 2. Tag füllen, 3. Tag mit Ganache einstreichen, Fondant drauf und dekorieren :-)
Wenn du willst, kannst du natürlich am gleichen Tag backen und füllen, aber schneiden lassen sich Böden besser nach einem Tag Ruhezeit.
Gutes Gelingen!

Kleinchen hat gesagt…

Liebe monika, vielen dank.
Sind sie dann an tag 4 noch gut essbar? 2-3 tage sollte sich die joghurt-sahne füllung mit gutem Gewissen halten, oder?
Ganz vielen lieben Dank und frohe Ostern!!!!

Kleinchen

Monika Matzat hat gesagt…

Wieso 4 Tage? Gefüllt wird am 2. Tag und am 3. kann man schon essen... - das ist ein Tag Unterschied!
Aber auch 2 oder 3 Tage sind kein Problem, wenn gut gekühlt wird...
Dir auch frohe Ostern :-)

Kleinchen hat gesagt…

Huhu.
Alles klar, vielen dank! Ich hatte nur übelegt, da ich die torte bereits am Vorabend dekorieren muss um sie dann am nächsten Tag mit zur arbeit zu nehmen (zum Glück haben wir dort einen kühlraum) wo dann abends die Überraschungsparty steigt für die der kuchen gebraucht wird.
Ich denke mir, am Vorabend habe ich auch etwas mehr ruhe und gerate nicht in panik wenn etwas nicht auf Anhieb klappt wie gewünscht... mal sehen.

Nochmals vielen Dank für diesen wunderbaren Blog und dass du mit solch einer Geduld die vielen fragen beantwortest!!! Danke!

Patricia

Anonym hat gesagt…

wunderschön wie alle deine torten, monika!
bei dieser haben es mir besonders die hornveilchen angetan! die mag ich in natura auch so gerne!
danke auch für deine tolle anleitung! da sieht man wieder einmal, dass es durchaus auch ohne spezial-ausstecher geht!
das "innenleben" sieht auch sehr, sehr verführerisch aus. werd ich gleich mal ausprobieren!
lg, claudia

Kleinchen hat gesagt…

Hallo monika,
Ich wollte dir nur ein kurzes Feedback geben. Heute war die Geburtstagsfeier und der kuchen war einfach toll. (Jaja, eigenlob...) ich habe mich an all deine tipps gehalten und es hat super hingehauen, insbesondere mit dem timing.
Der eierlikörschoki kuchen war wie immer toll. Die preiselbeer/zitronen cremes habe ich zum ersten mal gemacht: ebenfalls super lecker. Mit dem rezept hätte ich allerdings zwei zwei torten füllen können. Einiges der cremereste hat mein mann gefuttert, alles haben wir aber nicht geschafft... für welche tortengröße nutzt du denn diese menge?

Ich bin auf jeden Fall immer noch sehr glücklich über mein törtchen und möchte mich auch nochmal bei dir bedanken. Ich habe so viel lob bekommen heute - ein Großteil gebührt aber dir :)
Sonnige Grüße,

Patricia

Monika Matzat hat gesagt…

Bei mir bleibt auch oft was von der Füllung über, Patricia.
Vom Rest habe ich beim letzten Mal 4 Dessertgläser gefüllt - immer abwechselnd Restkuchen und Creme geschichtet :-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...