Freitag, 20. Februar 2015

Buchvorstellung: SWEET FLOWERS von Peggy Porschen


Ihr kennt sicher diese Hinweise auf Amazon, die in der Vorschau Dinge oder Bücher anzeigen, die euch bestimmt auch interessieren ;-)
Seit der Hinweis auf das Buch SWEET FLOWERS von Peggy Porschen immer wieder mal erschien, wenn ich auf Amazon war, stand das Buch fest auf meiner "Muss-ich-haben"-Liste.
Gekauft habe ich es mir dann letztendlich erst auf der Tortenmesse in Wien - und es wirklich nicht bereut.

Sweet Flowers von Peggy Porschen
Das Buch ist ganz zauberhaft und schon der Buchumschlag gefällt mir sehr: Matt kombiniert mit hochglänzend - edel, edel!


Sehr niedlich finde ich das rosafarbene Lesebändchen - ich glaube, bei anderen Tortenbüchern habe ich das noch nicht gesehen...
Ich mag Peggys Torten und ihren Stil sehr: Nicht zu überladen; feminin, ohne altbacken zu sein; wunderbar klare Farben, ohne kitschig zu wirken :-)


Sweet Flowers von Peggy Porschen
Peggy stellt viele verschiedene Blümchen, Blüten und blumige Dekore im Buch vor und schon die Übersicht macht Lust, sofort mit dem Modellieren loszulegen.
Einfach herzustellende Blumen und auch kompliziertere Blüten machen es Anfängern und auch schon fortgeschritteneren Motivtorten-Bäckerinnen nicht leicht, sich zu entscheiden, womit man anfangen möchte...
Im typischen Peggy-Stil gearbeitet sind die Blumen aber eher plakativ als absolut naturgetreu und detailreich.


Sweet Flowers von Peggy Porschen
Jedes Projekt wird erst auf einer Doppelseite als fertige Torte gezeigt und anschließend geht es auf den nächsten Seiten mit vielen Bildern und genauen Anleitungen an die Herstellung der einzelnen Bestandteile. Alle Schritte sind so beschrieben, dass sie gut nachzuvollziehen und auch von ambitionierten Anfängern mit etwas Übung zu schaffen sind.


Allein schon wegen der ganz zauberhaften Fotos und Detailaufnahmen ist das Buch eine lohnende Anschaffung - es macht einfach Freude, Seite für Seite umzublättern und die Farbenpracht zu genießen!


Neben nicht so zeitaufwändigen Projekten wie die oben gezeigte Torte mit dem Frühlingsträußchen gibt es natürlich auch Projekte, die eine lange Vorbereitungszeit erfordern. Die Kirschblüten-Torte fällt eindeutig in dieses Kategorie ;-)
Aber das Schöne beim Zuckerblüten-Machen ist ja, dass man die Arbeit durch gute Planung entzerren und auf mehrere Tage (oder Wochen) verteilen kann.


Auf den letzten Seiten des Buches geht es um Rezepte, Tipps zum Zusammensetzen und Stapeln von Torten, Grundlegendes über das Zuckerblumen-Machen... - was eben für das Gelingen einer perfekten Torte wichtig ist.


Wer also noch auf der Suche nach einem schönen Ostergeschenk für eine liebe Tortenfreundin (oder sich selbst...) ist: Das Buch SWEET FLOWERS von Peggy Porschen ist absolut empfehlenswert und wird bestimmt gut bei der Beschenkten ankommen :-)

12 Törtchen:

Anonym hat gesagt…

Das habe ich auch schon eine Weile hier liegen und blätter es immer mal wieder durch, weil es so schön ist. Lg Silke

Simone hat gesagt…

Hallo Monika,

Musste grad echt lachen, als ich das gelesen habe.
Ich sitze hier grad mit just demselben Buch.
Werde mich dem nächst an die Narzissen rantrauen. Warte nur noch auf die Ausstecher.

Ich hab das Buch von meinem Mann zum Geburtstag bekommen und möchte
es nicht mehr missen.
Es ist super erklärt und auch anschaulich bebildert.
Selbst als Blüten Anfängerin kriegt man tolle Blumen hin.
3 Sterne.

Anja hat gesagt…

Liebe Monika,

ich freue mich das du dieses Buch auf deinem Blog vorschlägst und das es dir genauso gefällt wie vielen anderen Torten/Kuchenkünstlern. Ich habe dieses Buch zum Geburtstag von meinen Eltern bekommen und mich mega gefreut als ich es ausgepackt und in meinen Händen gehalten habe ^_^ Seitdem dieses tolle Buch in meinem Regal steht, habe ich es bestimmt schon dreimal angeschaut, durchgeblättert und durchgelesen. Nur ran getraut habe ich mich noch nicht, da mir auch noch ein wenig Zubehör dazu fehlt. Nichts desto trotz werde ich mich bald ran trauen und hoffentlich über das Ergebnis freuen. Danke für dein Feedback zu diesem tollen Buch.

Liebe grüsse Anja von La Bubbis kreative Kuchenwerke

Anonym hat gesagt…

Ja, ich habe das Buch auch und das von Dunn. Ich hab ständig beide vor mir liegen und kann gar nicht entscheiden, welches besser ist. Von dem einen hab ich die Maiglöckchen gemacht und vom anderen die Rosen unter der Plastikfolie
. Beides hat super geklappt. LG aus Mannheim, Bruni

DanielaX hat gesagt…

Hallo Monika,
ich gucke mir das Buch schon lange bei Amazon und in unserer Buchhandlung an. Im Moment fehlt mir etwas die Zeit, deswegen ist es mir dann doch zu teuer. Aber ist in Gedanken schon auf meiner Geburtstagswunschliste. Dieses und das Lindys Color für Tortendesign...LG Daniela

Alex backt hat gesagt…

Das Buch habe ich mir auch auf der Messe gekauft und sogar ein Autogramm von Peggy bekommen. Es ist so schön :-).

Alles Liebe
Alex

Mona hat gesagt…

Hi Monika,
toll, dass du das Buch vorstellst! Ich bin schon eine ganze Weile am Überlegen, ob ichs mir kaufen soll. Vielleicht wünsche ichs mir ja einfach zum Geburtstag. Buchvorstellungen lese ich immer besonders gerne. Mich würde auch interessieren, ob du bestimmte Backbücher hast, auf die du immerwieder zurückgreifst?
Liebe Grüße und einen wunderschönen Sonntag,
Mona

Franziska hat gesagt…

Hallo Monika,

wie schön, dass du Peggys Buch vorgestellt hast. Ich selbst habe es mir vor einem halben Jahr zum Geburtstag gegönnt. Leider fehlen mir noch ein paar Werkzeuge, blättere aber auch so immer mal wieder darin, weil mich die schönen Bilder immer wieder ins Träumen bringen. <3

Liebe Grüße,
Franziska

Franziska hat gesagt…

Kleiner Nachtrag an DanielaX:
Seit einem dreiviertel Jahr etwa habe hier beide Bücher von Lindy aus dem Wagrien-Verlag und bin etwas zwiegespalten. Bei der "kreativen Tortenkunst" kann ich uneingeschränkt sagen, dass es den Neupreis von 25,- wert ist. Ich schlage immer wieder darin etwas nach, vergleiche Grundlagen und Rezepte mit Bettys Motivtorten Basics usw. Die Kuchenrezepte habe ich noch nicht ausprobiert, weil sie nach meinem Dafürhalten typisch englisch und somit gehaltvoll daher kommen. Allein, was die technischen Tipps angeht und die wunderschönen Projekte, für die man nicht immer Lindys Ausstecher oder anderes Werkzeug benötigt, bereue ich den Kauf überhaupt nicht.

Als ich die beiden jedoch angeschafft habe, hatte ich noch relativ wenig Erfahrung mit Motivtorten und dachte, dass Lindy wohl keinen Schund rausgeben wird. Zum Glück hatte mein Mann das Color für Tortendesign gebraucht gekauft (und trotzdem noch 20,- dafür berappen müssen =/), aber auch das ist es meines Erachtens nicht wert. Ohne Frage, die Projekte sind wunderschön, ich habe auch nochmal rein geschaut, um mich von den vorn abgedruckten Farbschattierungen inspirieren zu lassen, aber dafür braucht man dieses Buch nicht.

Beim letzten Durchblättern fiel mir immer mehr auf, dass nahezu kein Projekt ohne irgendeinen Spezial-Ausstecher (natürlich Marke Lindy) oder dergleichen auskommt. Da ich über keine Cricut o.ä. verfüge, müsste ich da ziemlich viel basteln und pfriemeln, bis ich das genau so hinbekomme. Hinzu kommt, dass die Torten und auch Kekse zwar alle wunderschön aufgemacht sind, aber ich den Eindruck hatte, dass man die Essbarkeit nun völlig ignoriert hat. Das Abkratzen der Fondant-Deko kann ja jeder halten, wie er möchte, aber mit 4, 5 und mehr Lagen (verschiedener Farben für das Design) ist ja schon alles für die Tonne kalkuliert. Ich persönlich fände es viel schöner, wenn das Kunstwerk dann auch noch im Ganzen gegessen - und genossen! - werden kann. Auch in Lindys Tortenkunst hinken an diesem Prolem einige Projekte, man wird dafür aber mit wirklich vielen Techniken entschädigt, unglaublich vielen Ideen und Inspirationen.

Mein Tipp wäre daher, es dir mal im Laden anzusehen. Vielleicht kannst du ja auch viel mehr damit anfangen als ich. ;-)

Neela hat gesagt…

schöner Artikel und tolle Ideen :)

Elisabeth Neumann hat gesagt…

Hallo Monika,
wollte Nachfragen wo es die Peggy-Porschen-Ausstecher zu kaufen gibt hab das Buch aber kann die Ausstecher im Internet nicht finden die sie verwendet.
Liebe Grüße
Elisabeth

Monika Matzat hat gesagt…

Ich habe auch nicht mehr Infos als du, Elisabeth.
Mail doch einfach an Peggy Porschen oder den Verlag, ist im Buch keine Kontaktadresse angegeben?
:-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...