Dienstag, 14. Oktober 2014

Motivtorten im Doppelpack: Eulentorte und Retrotorte für meine Tortenkurse


Wow, war das ein Wochenende :-)
Am Samstag und am Sonntag habe ich jeweils einen Tortenkurs geben, weil ich das sonst zeitlich nicht anders hinbekommen hätte diesen Herbst...
In beiden Kursen gab es in der Kaffeepause eine Motivtorte - da wurde meine Kreativität im Vorfeld ganz schön gefordert... 


Motivtorte mit Eule und Punkten
Diese niedliche Eulentorte hatte ich für den Motivtorten Kurs am Samstag gemacht... - ich mag Eulenmotive sehr, weil die so schön variabel sind. Unter dem Überzug aus Rollfondant war eine Friesentorte reloaded - die ist immer wieder lecker und auch am Samstag bei den Kursteilnehmerinnen sehr gut angekommen.


Solche Motive wie die Eule mit dem Zweig und den Blättern und auch die Punkte außen rum lassen sich super vorbereiten. Staubgeschützt eingepackt kann man sowas schon Wochen vorher machen und hat dann am Torten-Dekorier-Tag nicht so einen Stress.


Motivtorte mit Eule und Punkten
Den Eulen Aufleger aus Modellierfondant habe ich so gemacht wie das Herzmotiv in dieser Anleitung - alles auf eine dünne Grundplatte aufgeklebt und dann trocknen lassen.
Solche Motive sind dann natürlich hart, wenn sie auf die Torte kommen und vor dem Anschneiden nehme ich die deswegen immer ab...


Oben hatte ich ja schon geschrieben, dass ich auch die Punkte vorbereitet habe: Auch die waren hart, als es ans Dekorieren der Torte ging.
Ganz leicht flexibel und anschmiegsam wurden die aber, nachdem sie kurze Zeit auf einem feuchten Zewa-Tuch lagen.
Wenn man dünne, bereits ausgehärtete Teile aus Modellierfondant wieder weich bekommen möchte, ist das eine prima Möglichkeit - allerdings darf man die Teile nicht zuuuu lange auf dem feuchten Tuch liegen lassen, sonst werden sie zu weich und evtl. sogar matschig. Das Einstreichen mit Zuckerkleber kann man sich bei solchen angefeuchteten Deko Elementen aus Fondant dann übrigens sparen...


Motivtorte mit Eule und Punkten
HU- HU - HU


Retrotorte mit Fondant Deko
Für den Motivtorten Anfänger Kurs am Sonntag hatte ich mich für ein ganz anderes Motiv entschieden: Mir war so nach Retro ;-)
Und unter dem Fondant war auch etwas ganz anderes: Für diese Torte hatte ich eine abgewandelte Schokomousse-Praline Torte gemacht mit Aprikosen-Fruchteinlegern, deren Rezept ich aus dem Buch Törtchen, Törtchen: Himmlische Versuchungen von Matthias Ludwig habe.
Das Buch ist leider schon vergriffen, aber auch das Nachfolgebuch  Törtchen & Tartelettes ist empfehlenswert. Ich wandle die Rezepte gerne ab und kombiniere die einzelnen Cremes und Einleger in großen Torten.
Vorbereiten für diese Torte konnte ich allerdings nicht so viel wie für die Eulentorte, weil die großflächigen Farbelemente ja erst nach dem Überziehen der Torte geschnitten werden konnten... 


Schmetterlings Ausstecher Jem

Aber die Jem Schmetterlinge, die einzelnen Blütenblätter, die Punkte und auch die kleinen, ausgestanzten Blütchen hatte ich vorbereitet, so dass sich der Zeitaufwand für das Dekorieren doch in Grenzen hielt :-)

Die während der Kurse entstandenen Teilnehmertorten könnt ihr euch dort anschauen
Rollfondant Kurs für Anfänger am 11.10.2014
Rollfondantkurs für Anfänger am 12.10.2014

8 Törtchen:

Simone hat gesagt…

Hallo Monika,

ich fand's Sonntag total gut und habe viele Tipps mitgenommen.
Hätte aber noch eine Bitte: die Aprikosenmousse aus deiner Torte,
könntest du mir das Rezept mailen?? Hatte vergessen mir das aufzuschreiben.
Vielen Dank und viel Spaß bei deinem nächsten Kurs

Monika Matzat hat gesagt…

Mail mich mal kurz an, Simone - dann brauche ich deine Mailadresse nicht zu suchen ;-)

Katja us Kölle hat gesagt…

Und wieder hat die Frau so schöne scharfe Kanten an ihrer Torte!
Liebes,
ganz goldig das Eulentörtchen!! Und die Kanten - sagenhaft!! Kriege ich nie so! hin...
Du bist wahrlich eine Meisterin deines Fachs!!

Deine Nuss Marzipantorte lies mir gerade Pfützchen im Mund wachsen ; ) Mjami lecker!! Muss ich unbedingt als nächstes ausprobieren. Der Boden erinnert mich sehr an eine Esterhazy Torte.... auch lecker....

Kussi Katja

Andy Alltagsfreuden hat gesagt…

Liebe Monika,
deine Eulentorte ist einfach der Knaller,
über so eine würde sich meine kleine fast drei-jährige sicherlich freuen!
Und das tolle ist, dass sich echt schon vieles vorbereiten lässt.
Ich staune immer, wenn ich deine wunderbaren Tortenkreationen sehe.
GLG Andy

Kate hat gesagt…

Wunderschön!
Ich liebe auch Eulen...

LG
Kate

An na hat gesagt…

Hallo Monika,
nochmal vielen Dank für den Samstag-Kurs. Ich habe viele wertvolle Tipps mitnehmen können :-)
Die Friesentorte war auch sehr lecker. Mir ist noch eine Frage zu der Eulentorte gekommen, bzw. dazu wie ich sie fondanttauglich mache. Ich habe den ganzen Prozess hierfür (denke ich ;-) ) verstanden...ich frage mich nur wie du die Torte zurecht schneidest. Also du holst den Kuchen aus dem Ofen, und dann
- begradigst du ihn (!?),
- schneidest den Außenring,
- teilst die Torte wegen mir in 3 Teile..
Wo ich noch Probleme hab: Wie setzt du sie dann wieder zusammen? Also ich kann noch nicht so perfekt schneiden und begradigen, dass es quasi ganz egal ist, wie ich die Einzelteile wieder zusammensetze... merkst du dir die Position wie genau z.B. der Deckel auf dem Kuchen gelegen hat? Oder schneidest du einfach so perfekt dass du ihn so legen kannst wie du willst :-) Oder begradigst du die zusammengesetzte Torte erneut?
Und den mittleren Kreis des Kuchens musst du dann im Durchmesser wieder verkleinern, weil der Rand/Ring den eigentlichen Platz in Anspruch nimmt oder?
Ohje, ich hoffe ich konnte es halbwegs verständlich rüberbringen :-/
Vielen Dank und ein schönes Wochenende :-)

Monika Matzat hat gesagt…

Liebe Anna,
zu deinen Fragen:
merkst du dir die Position wie genau z.B. der Deckel auf dem Kuchen gelegen hat?
Nein
Oder schneidest du einfach so perfekt dass du ihn so legen kannst wie du willst :-)
Nein
Oder begradigst du die zusammengesetzte Torte erneut?
Man kann doch wunderbar mit der weichen Füllung ausgleichen - einfach an einer Seite einen Klacks mehr Sahne und dann den nächsten Boden drauf...
Und den mittleren Kreis des Kuchens musst du dann im Durchmesser wieder verkleinern, weil der Rand/Ring den eigentlichen Platz in Anspruch nimmt oder?
Ja, genau so hatten wir das während der Kaffeepause besprochen :-)





Anonym hat gesagt…

Hallo,
Wo findest du die ganzen Eulenbilder?
Finde leider keine schöne.

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...