Mittwoch, 8. Oktober 2014

Klassische Nuss-Sahne-Torte mit Marzipandecke

Anfang August waren wir einige Tage an der Nordsee campen und haben während unserer Radtouren zwischendurch als kleine Stärkung Kaffeepausen eingelegt.
In einer Konditorei in Otterndorf haben wir eine Nuss-Sahne-Torte gegessen, die einfach ein Traum war.
Haselnuss-Sahne in Kombination mit Marzipan ist superlecker - mein Schatz bestellt diese Torte oft, wenn wir im Urlaub Kaffeepause machen. Ich stehe normalerweise eher auf frisch-fruchtige Torten....
Aber in Otterndorf hat mir die Torte auch sehr gut geschmeckt - wir sind am nächsten Tag sogar nochmal hingefahren, um die Torte wieder zu kaufen :-)

Nuss-Sahne-Torte mit Marzipan
Für das letzte Wochenende habe ich dann auch eine Nuss-Sahnetorte gebacken - allerdings nicht mit soooo viel Sahne zwischen den Biskuitböden wie in Otterndorf...
Auch meine Torte ist sehr, sehr lecker geworden, ist flott gemacht und schmeckt nach 2 Tagen durchziehen sogar noch besser als frisch zusammengesetzt. Perfekt vorzubereiten also :-)


Nuss-Sahne-Torte mit Marzipan
Damit sich die Marzipandecke gut ausrollen ließ, habe ich unter die Marzipanrohmasse Rollfondant anstatt Puderzucker geknetet. Das ging sehr gut und die Marzipandecke passte sich ganz prima der Torte an, ohne zu reißen oder zu viele Falten zu werfen :-)


Nuss-Sahne-Torte mit Marzipan


Nuss-Sahne-Torte mit Marzipan

Biskuitboden
3 Eier, Gr. M
100 g Zucker
60 g Mehl
60 g Stärke
1/2 TL Backpulver


Mürbteigboden
30 g Zucker
60 g kalte Butter
90 g Mehl
wenige Tropfen Wasser

Nuss-Sahne-Füllung
800 ml Schlagsahne (ich kaufe immer -L)
3 Pck. Sahnesteif
2-3 EL Zucker (nach Geschmack)
 150 g gemahlene Haselnüsse

Marzipandecke
500 g Marzipan-Rohmasse

2-3 EL Aprikosenmarmelade
12 ganze Haselnüsse als Deko

Die Eier mit dem Zucker richtig, richtig weiss-schaumig rühren, das dauert mit einem Rührgerät mindestens 15 min.... 
Anschließend vorsichtig die Mehl-, Stärke-, Backpulver-Mischung unterheben, den Teig in eine 22er Backform füllen und ca. 30 min. bei 180 ° O-/U-Hitze backen. Stäbchenprobe, jeder Ofen backt anders!
Nach dem Auskühlen den Boden in Frischhaltefolie einpacken und über Nacht ruhen lassen. Am nächsten Tag in 3 Böden schneiden.

Zucker, Butter und Mehl idealerweise mit einem Foodprozessor mischen (oder mit kalten Händen verreiben) und zum Schluß für etwas Bindung einige Tropfen Wasser einarbeiten. Nicht lange kneten, sonst wird die Butter warm und der Teig wird klebrig und schmierig. Auf der Rückseite eines Backpapiers einen Kreis von ca. 25 cm Durchmesser aufzeichnen und danach den Mürbteig auf der Vorderseite in den Kreis einpassen, zum Schluß mit einem Ausrollstab einen glatten Boden rollen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend 8-10 min. bei ca. 180° O-/U-Hitze im vorgeheizten Ofen backen. Fertig ist der Boden, wenn die Ränder leicht hellbraun werden. Boden noch warm auf die Größe des Biskuitbodens zurechtschneiden. Wenn der Boden ganz kalt ist, bricht er schneller...

Die Sahne mit dem Zucker und dem Sahnesteif steif schlagen, 3 EL Sahne abnehmen und beiseite stellen für die Dekoration. Die Nüsse unter die restliche Sahne ziehen.
Den Mürbteigboden in einen verstellbaren Tortenring legen, mit Aprikosenmarmelade bestreichen und den ersten Biskuitboden darauflegen. Gut 1/3 der Nuss-Sahne auf dem Boden verteilen und den zweiten Boden auflegen, das reichliche zweite Drittel aufstreichen und mit dem dritten Boden abdecken. Den Tortenring entfernen, mit dem Rest (kleines Drittel...) der Nuss-Sahne die Torte von außen bestreichen und im Kühlschrank parken. 
Danach die Marzipanrohmasse mit dem Rollfondant verkneten und zwischen zwei Lagen Backpapier gleichmäßig ausrollen. Die Größe der Marzipandecke ergibt sich aus dem Durchmesser plus 2 x der Höhe der Torte plus ca. 8 - 10 cm Reserve.
Beispiel: Die Torte ist 22 cm im Durchmesser und 6 cm hoch, die Marzipandecke sollte also ca. 42 - 44 cm groß sein.
Die Nuss-Sahnetorte mit der Marzipandecke überziehen, mit der restlichen Sahne 12 Tuffs aufspritzen und mit 12 ganzen Haselnüssen verzieren.
Die Torte entweder sofort genießen oder bis zum Servieren unabgedeckt im Kühlschrank lagern.
Das letzte Stück haben wir nach 3 Tagen gegessen - sie wurde nach jedem Tag besser :-)

42 Törtchen:

Sara hat gesagt…

Das sieht ja köstlich aus. Biskuit und Mürbeteig mache ich auch immer einen Tag vorher. Das schmeckt einfach besser. Ich liebe Haselnüsse. Die Torte gefällt mir. Grüße Sara

Dinkelhexe hat gesagt…

Davon würde ich jetzt gerne ein Stück essen. Sieht toll aus.
Lieben Gruß, Renate

Beate hat gesagt…

Die sieht sooooooooo lecker aus, seufz. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen.... Zum Glück hab ich heut im Hofladen in Essen- Schuir einige Stücke Torte mitgenommen.... da muss ich mich gleich drüber hermachen.
LG Beate

Désirée hat gesagt…

Hallo :)
Mhhh lecker!!
Hat es einen Grund wegen der -L Sahne?
Also Laktosefrei oder?

Liebe Grüsse

Monika Matzat hat gesagt…

Ja, -L heißt laktosefrei, Desirée.
Funktioniert aber auch mit normaler Sahne... :-)

sophie hat gesagt…

Könnte man diese Torte auch mit fondant eindecken, ohne der komplizierten Sache wie für quark Füllungen?

Monika Matzat hat gesagt…

Nein, Sophie - für eine Fondantdecke muss wie bei allen anderen Sahnetorten auch ein Teigrand um die Sahnefüllung :-)

Niedlichstempler hat gesagt…

Liebe Monika,
schon öfter bin ich auf deinem Blog von einer Seite auf die nächste gehopst und habe das Gefühl, das werde ich noch gaaaanz oft tun (müssen) ;-)
Weil ich bisher noch keinen Kommentar bei dir geschrieben habe, es aber auch nicht fair dir gegenüber finde, einfach "nur" zu lesen, wollte ich einfach mal Danke sagen für all die tollen Rezepte, Tips, Anregungen, Erklärungen..... und vor allem für all die Liebe und Zeit, die du in deinen Blog steckst.
Es macht mir wahnsinnig viel Spaß bei dir zu lesen/lernen und über dein Backtalent zu staunen ;-)
Ganz liebe Grüße
Nicole

Christine Coorßen hat gesagt…

Wooooow das hört sich mega lecker an, werde ich direkt mal für meine Mutter machen, die steht auf Marzipan :) Danke für das Rezept.

Ich weiß, dass Marzipan nicht so anfällig ist wie Rollfondant, aber sieht das noch nach 2 Tage gut aus wenns schön durchgezogen ist, oder hat es sichtbare Blessuren? Bzw hast du sie vlt sogar ohne Decke durchziehen lassen?

Liebe Grüße aus Bremen <3

Monika Matzat hat gesagt…

Noch am 3. Tag haben die Reststücke der Torte so ausgesehen wie oben auf dem Bild, Christine... :-)

Petra Flechsel hat gesagt…

Ja das ist ja super. Das Rezept kommt zur rechten Zeit :-) Wusste bis eben noch nicht welche Torte ich für meine Freundin backe. Sie liebt Sahne und Marzipan. Die Nüsse möchte ich allerdings gegen Mandeln austauschen, da sie diese nicht verträgt. Das dürfte doch kein Problem sein, oder Monika?
Vielen Dank und liebe Grüße Petra

Monika Matzat hat gesagt…

Natürlich kannst du die Nüsse gegen gemahlene Mandeln austauschen, Petra.
Allerdings kann es sein, dass die Torte dann etwas "flach" schmeckt, weil Haselnüsse ja aromatischer als Mandeln sind...
:-)

claudia hat gesagt…

Super Idee, auf Haselnuss könnte ich auch mal wieder danke :)

Christina Moetzing hat gesagt…

Hallo monika würde die Torte gerne nachbacken.hättest du eine Idee welche Füllung ich noch nehmend könnte, da die Nuss-Füllung leider nicht vertragen wird.vielen dank und ein tolles Lob für deine Arbeit

Monika Matzat hat gesagt…

Schau doch mal rechts oben unter meinem Bildchen im Artikel "Lieblingsrezepte" nach, Christina...
Dort habe ich einige Sahnefüllungen aufgeführt :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

das Zusammenkneten von Marzipan und Fondant habe ich auch schon mehrfach gemacht, ist eine tolle Sache, man hat den Marzipangeschmack und die gute Verarbeitung vom Fondant, das Marzipan wird etwas elastischer und einfacher zum Eindecken obwohl man gar nicht soviel davon zuzugeben braucht.....

Brigitte

Anonym hat gesagt…

Okay die Mischung Marzipan+Fondant werde ich mal ausprobieren!
kann ich die Masse denn auch gut einfärben bzw muss ich dafür dann bestimmt weißes Marzipan nehmen oder?
Und wie sieht es aus wenn ich damit eine Figur modellieren möchte?
Danke schon mal!
Liebe grüße, Lena

Monika Matzat hat gesagt…

Auf meinen Bildern sieht man ja, dass wegen des geringen Fondant-Anteils die beige Farbe des Marzipans dominiert, Lena. Wenn du frische Farben haben möchtest, werden die durch den Beige-Ton natürlich gemindert. Dann solltest du weisses Marzipan kaufen. Modellieren mit Marzipan habe ich noch nicht gemacht.
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo kann man auf die Marzipandecke Rollfondant legen?!
Gruß Kiba

Monika Matzat hat gesagt…

Wenn du das magst: Sicher, Kiba... - mir persönlich wäre das aber viiieeel zu süß :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
habe deine Torte letzte Woche zu vier verschiedenen Anlässen nachgebacken - sie kam überall super an - die Marzipandecke zwischen Backpapier auszurollen war ein super Tipp- Danke!!! :)
liebe Grüße
Franziska

Anonym hat gesagt…

Wie vermeide ich, dass die Marzipandecke auf der Torte am Rand Falten wirft?

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, ich muss dir mal ein riesiges Kompliment machen: dein Blog ist phänomenal!!!! Die Dekorationen und Rezepte sind genau nachgemacht oder als Anregung einfach nur super! Lieben Dank dafür!
Am Wochenende weil ich eine Torte backen und mit einer Marzipandecke eindecken. Da will ich mal deine Idee:Marzipan plus Fondant testen.
Eine frage habe ich aber: verknetest du beides mit Hand ist mit Knethaken?
Vielen Dank für deine Antwort!
Liebe grüße, Ulrike

Monika Matzat hat gesagt…

Von Hand, Ulrike - mit einem Knethaken geht das mit Sicherheit nicht :-)

Anonym hat gesagt…

Ich habe die Torte diese Woche ähnlich gemacht. Nur ohne Mürbeteig. Allerdings wurde mit das Marzipan nach einem Tag im Kühlschrank ziemlich weich. Allerdings hatte ich bis zur Deko Folie drüber. Was das der Fehler oder wird Marzipan in Verbindung mit Sahne im Kühlschrank generell weich?

Monika Matzat hat gesagt…

Meine Torte war nach 3 Tagen noch wunderbar, steht auch so in meinem Kommentar vom 10. Oktober 2014 um 19:36
Wahrscheinlich lags am Abdecken.
Schade, dass du trotz meiner Bitte keinen Namen angeben hast, Anonym!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich finde deinen Blog echt hammergut, was ich nicht schon alles erfahren habe!!

Aber ich habe da auch mal eine Frage:
Du mischst das Marzipan mit Fondant, aber unter der Decke ist ja die Nuss-Sahne. Fondant und Sahne vertragen sich ja eigentlich nicht so gut.
Liegt das am Marzipan das das Fondant nicht "wegläuft"?
Ich möchte eine mehrstöckige Hochzeitstorte machen und da soll auch eine Marzipan-Nuss zwischen. Wie ich das nun so lese gefällt mir der Gedanke beides zu mischen, auch wegen der Verarbeitung.

Ganz liebe Grüße
Daniela

Monika Matzat hat gesagt…

Ja, das liegt am Marzipan, weil dort der Zuckeranteil niedriger ist. Du kannst bei einer HT aber nicht eine Etage anders als die anderen beziehen, das sieht komisch aus. Entweder alle mit Marzipan/Fondant oder keine - sonst sieht man den Farbunterschied.
Und bei einer HT würde ich sowie keine Experimente mit Sahne unter dem Überzug machen - das wäre mir viel zu riskant, Daniela :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo
Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Nein, da mache ich keine Experimente. die einzelnen Schichten werden alle mit Marzipan überzogen. Die beiden mögen Fondant nicht so gern. Ich habe jetzt nur gedacht, dass man Marzipan mit Fondant gemischt besser verarbeiten kann. Und, man schmeckt das Fondant nicht so raus. Hihi, ne Schummeltorte ;o)
Meinst du Ich könnte auch eine Quarkcreme unter das Gemisch machen? Ich werde mich morgen mal an die Probetorte machen und das ausprobieren.
LG
Daniela

Monika Matzat hat gesagt…

Ich würde keine Quarkcreme direkt unter Marzipan/Fondant machen...
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika,

erstmal ein Riesenkompliment für deinen tollen Blog! Ich habe bereits ein wenig geschmökert und kann gar nicht mehr aufhören :-)

Zu dieser Torte hätte ich eine Frage: Kann ich statt Marzipan auch eine weiße Schokoladenkuvertüre (mit etwas Öl verdünnt) verwenden? Das Geburtstagskind für das die Torte bestimmt ist, mag Marzipan nämlich nicht so gern...

Ganz liebe Grüße, Franziska

Monika Matzat hat gesagt…

Hm, über eine weiche Sahnetorte flüssige Schokolade gießen wird glaube ich nicht schön...
Du könntest eine Spiegelglasur machen wie z.b. bei dieser Torte
http://tortentante.blogspot.de/2015/08/blaubeer-aprikosen-torte-ganz-ohne.html
Süße Grüße,
Monika

Steffi hat gesagt…

Hallo, die gleiche Torte gibt es zu Weihnachten aber für Sonntag mache ich statt der Nussahne eine Nougat Sahne. Kann ich da auch die Marzipan- Fondantdecke über die Nougat Sahne legen?
Liebe Grüße
Steffi

Monika Matzat hat gesagt…

Ja klar, warum denn nicht?
Ich habs allerdings bisher nur beim Rezept oben gemacht...
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo ,
meine Nichte wünschte sich für ihre Tauftorte , eine Marzipantorte mit Walnussfüllung , somit wäre Dein tolles Rezept ja perfekt für mich ... Nun meine eigentliche Frage , kann ich auf der Marzipandecke mit Fondantfiguren dekorieren , oder lösen diese sich dann auf ? Die Deko habe ich " leider" schon fertig , sprich Babyschuhe und ein Fondantbaby ,,, Vile liebe Grüße und Danke für Deinen tollen Blog , Michaela :-)

Monika Matzat hat gesagt…

Ja, das kannst du ohne Probleme machen - da löst sich nichts auf, Michaela :-)

Anonym hat gesagt…

Ohhhh super :-) Vielen Dank für Deine schnelle Antwort :-) Ich habe mir schon so viele Tipps und Anregungen hier geholt und finde deinen Blog wirklich genial . Verweise auch oft auf deinen Blog, wenn ich nach Motivtortentipps gefragt werde, weil man hier bei Dir wirklich zu allem etwas finden kann :-) Liebe Grüße Michaela

Anonym hat gesagt…

Hallo... kann ich unter der Marzipan decke ne Ganache machen ??? Die Torte hört sich sehr lecker an und sieht super aus.... Lg

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
Ich habe das leckere Rezept nach gebacken und es ist wirklich sehr lecker! Vielen Dank für deine tollen Tipps und Anregungen auf deinen Blog.
Ich habe nur ein Problem mit dem Mürbeteig gehabt. Der wurde bei mir total brüchig nach dem backen. Fehlt da in dem Rezept ein Ei?
Ich konnte diesen Boden nicht verwenden, hat natürlich auch ohne gut geschmeckt aber wenn man sich schon die Arbeit macht soll es ja auch gelingen ;-)
Liebe Grüße
Marina

Monika Matzat hat gesagt…

Nein, da fehlt kein Ei, Marina...
Frisch gebacken sollte so ein Boden nur ganz vorsichtig bewegt werden, dann ist er sehr brüchig. Aber danach gehts...
Vielleicht hast du zu lange geknetet, dann wird Mürbteig nach dem Backen brüchig.
Ich mache Mürbteig immer so und komme gut klar mit den Böden.
:-)

Andrea Kreth hat gesagt…

Hallo liebe Monika....Ich kenne die Konditorei in Otterndorf...sehr leckere Torten und Eis...Hätte ich gewusst das du nur ein Ort weiter Kuchen isst wäre ich doch glatt mal neben Dir zum Eis essen hingefahren..Werde deine Nusstorte mal nachmachen sowie schon zig andere schöne Sachen von Dir ....Liebe Grüsse aus aus dem 8 KM entfernten nächsten Ort von Otterndorf..Andrea

Anonym hat gesagt…

Hallo wollte die Creme für eine vier eckige torte benutzen, komm ich damit hin wenn ich es doppelt nehme oder wird das zuviel. Die Form ist 30x40...lg

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...