Dienstag, 9. September 2014

Wer Marzipan mag, wird diese Marzipan Mini Gugls lieben...

Für meine Rosenkurse mache ich als kleine Nascherei und Motivations-Unterstützung ja immer Mini Gugls. Außerdem kann ich für euch dann auch gleich noch ein neues Rezept ausprobieren und wenn das empfehlenswert ist, bekommt es auch einen eigenen Artikel hier auf dem Blog - so wie jetzt diese Marzipan Gugls.

Alle bisher veröffentlichten Rezepte für Mini Gugls findet ihr übrigens in der Rubrik Rezepte als eigenen Absatz in der unteren Hälfte der Seite...


Marzipan Gugl in Pralinen Kapseln
So, nun zurück zu diesen kleinen Marzipan Leckereien :-)
Richtig schön marzipanig, lecker und feucht sind diese Gugls - und am nächsten Tag schmecken die noch gut! Prima vorzubereiten also und auch ideal als Geschenk - hübsch präsentiert in solchen Pralinen-Kapseln oder verpackt in einem kleinen Klarsicht-Keksbeutel...


Marzipan Gugl in Pralinen Kapseln



Marzipan Mini Gugls

100 g Marzipan-Rohmasse
1 Ei
25 g Puderzucker
15 g Butter, weiche
25 g Mehl
10 g gemahlene Mandeln
1 El Amaretto oder Amaretto-Sirup

Den Backofen auf 180° O-/U-Hitze vorheizen und die Mini Gugl Förmchen einfetten (mache ich immer, auch wenn es normalerweise heißt: Silikonformen brauchen nicht gefettet werden...)
Die Marzipan-Rohmasse mit dem Ei richtig geschmeidig verrühren - es sollten keine Marzipan-Klümpchen in der Masse mehr zu sehen sein.
Anschließend den Zucker und die Butter unterrühren und dann das Mehl, die Mandeln und den Amaretto untermischen.
Den Teig in einen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke abschneiden und die Mini Gugl Förmchen befüllen.
Bei 180° O-/U-Hitze ca. 12 min. backen - wenn die Ränder leicht braun werden, sind die Gugls fertig...
Einige Minuten in der Form abkühlen lassen und anschließend aus den Vertiefungen drücken oder die gesamte Silikonform stürzen.

7 Törtchen:

Womohexe hat gesagt…

Hallo Monika,
ich liebe Marzipan,genau das richtige Rezept für meine Sucht. Werde ich bestimmt am Wochenende nachbacken. Die Idee mit den Pralinenkapseln, einfach niedlich. Zu Weihnachten vielleicht mit einer Marzipankartoffel dekorieren?

Lieben Gruß
Carmen

serendepity7 hat gesagt…

Hallo Monika,
danke für das Rezept. Ist ja irre, dass sie mit so wenig Mehl auskommen. Bei den Gugls braucht man ja immer wenig, sind ja schließlich Mini-Gugls, aber trotzdem finde ich es irgendwie faszinierend :D Wahrscheinlich probiere ich die Kleinen gleich Sonntag mal aus!
Welche Marzipanrohmasse verwendest du eigentlich? Hast du einen Favoriten?

Liebe Grüße
Laura

Monika hat gesagt…

Gute Idee, Carmen - das gibt dann den doppelten Marzipankick!
Ich schaue meistens nach einem möglichst hohen Mandelanteil und achte darauf, dass die Masse sich schön weich im Päckchen anfühlt, Laura.
:-)

Valentina Unruh hat gesagt…

Die sehen ja toll aus bei gelegendheit backe ich die auch mal.
L.G.Valentina

Tamy84 hat gesagt…

Wow, ich bin total begeistert! Nachdem ich bei Facebook auf dieses Rezept von Dir gestoßen bin, hab ich endlich nen Grund gefunden, die Gugl-Form mal zu testen. Erst die Marzipan Gugls, dann die Apfel- und Zitronengugls, die herzhaften Schinken-Käse-Zwiebel-Gugls und noch ne kleine Eigenkreation (zuckerfreie Variante für meine 6 Monate alte Tochter, aus Birne, Banane, Dinkelmehl, Haferflocken, Ei und Milch) Wid gesagt, ich bin total begeistert von den kleinen Köstlichkeiten, schnell gemacht, einfach lecker und schön anzusehen sind sie auch :)

miho | herzelieb hat gesagt…

Liebe Monika,
ich lese schon so lange heimlich auf deinem Blog und bin immer wieder schlichtweg begeistert! Diese Minigugl treffen genau meinen Geschmack - ich danke dir dafür!
Herzlichen Glückwunsch auch zu den 80.000. Ich finde, das hast du verdient.
Allerherzlichste Grüße
miho

Carmen Knapp hat gesagt…

Liebe Monika,
habe diese Woche deine Marzipan-Gugls ausprobiert... der Hammer!
Wirklich einfach und suuuperlecker. Danke fürs Teilen dieses tollen Rezeptes.
LG aus Graz,
carmen

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...