Donnerstag, 25. September 2014

Buchvorstellung: Basics für Zuckerblumen von Alan Dunn


Meine große Liebe im Bereich Motivtorten liegt eindeutig im Bereich Zuckerblumen! Modellieren von Figuren ist nicht soooo mein Ding - ich glaube, das habt ihr auch schon gemerkt :-)
Bücher von Alan Dunn habe ich schon einige gekauft, allerdings sind die alle in englischer Sprache...
Sehr gefreut habe ich mich deswegen, als mir der Cake & Bake Verlag das erste Buch von Alan Dunn in deutscher Sprache zugeschickt hat.


Basics für Zuckerblumen von Alan Dunn
Das Format (21 x 21 cm) des neuen Buches Basics für Zuckerblumen ist viel handlicher und ansprechender als die "alten" Bücher und läßt sich gut auf einem "vollgepackten" Zuckerblumen-Arbeitstisch unterbringen.


Basics für Zuckerblumen von Alan Dunn - Inhaltsverzeichnis
Übersichtlich und mit kleinen Voransichten ist das Inhaltsverzeichnis gestaltet und macht sofort Lust aufs Nacharbeiten. Für mich war schnell klar, für welche Blume ich mich als erstes entscheide...
Neben den Anleitungen für eine Rose, Anemone, Hibiskus, Pfingstrose oder Wicke sind auch Anleitungen für Blüten, die eher selten als Zuckerblumen hergestellt werden wie Brunnenkresse, Passionsblume, Lisianthus, Physalis, Distel, Ingwerlilie u.v.m. im Buch zu finden.

Zu Beginn des Buches zeigt Alan verschiedene Modellierwerkzeuge wie Ausstecher, Ball-, Bone- und Dresden-Tool, Schneidrädchen, Veiner etc. und erklärt deren Gebrauch anhand von Einzelfotos.
Danach stellt er die unterschiedlichen Materialien vor, die für das Herstellen von Zuckerblumen benötigt werden.
Im Abschnitt Blütenpaste gibt es ein Rezept für Blütenpaste und danach zeigt Alan, wie mit Blütenpaste gearbeitet wird und wie man am besten mit Ausstechern und Vorlagen umgeht.


Innenansicht Buch Alan Dunn
Durch die Seite "Veiner herstellen" wurde ich an Reste meines Knetsilikons erinnert und ich habe mir schnell zwei Blatt-Veiner für mein neues Zuckerblumen-Projekt gemacht.

Danach beschäftigt Alan sich mit der Farbenlehre und dem Farbkreis und gibt hilfreiche Tipps für das Kombinieren, Mischen und Verwenden von Farben.
Ein weiteres Kapitel gibt hilfreiche Tipps zum Binden von Sträußen und dem Anbringen von Zuckerblumen auf Torten.
Und danach geht es endlich los... :-)


Basics für Zuckerblumen von Alan Dunn
Auf über 100 Seiten wird detailliert gezeigt, wie Zuckerblumen hergestellt werden.
Und dieses Alan Dunn-Buch gefällt mir richtig, richtig gut!
Bei den vorherigen Büchern von Alan habe ich oft gedacht, dass die Bilder zu klein sind und die einzelnen Schritte der Blütenherstellung schlecht nachzuvollziehen ist.
Nicht so bei diesem Buch: Schön große Bilder und nachvollziehbar erklärt!
Ihr merkt schon: Das Buch Basics für Zuckerblumen bekommt eine absolute Kaufempfehlung von mir :-)


Den Abschluss eines jeden "Blumen-Kapitels" bildet immer ein Bild der fertigen Blüte, auf dem gezeigt wird, wie und mit welchen Puderfarben die Zuckerblüte bepudert wird, um ihr Leben einzuhauchen.

Und das ist die erste Blüte, die ich nacharbeiten werde: Die Passionsblume.
Vor ca. 20 Jahren habe ich nämlich mal Passionsblumen gesammelt: Es gibt so viele verschiedene Arten dieser Blume und ich hatte durch viele Besuche in botanischen Gärten und durch Tauschen mit anderen Passionsblumen-Liebhabern fast 20 verschiedene Pflanzen: Passiflora caerulea (das ist die normale, weiss blaue Blüte), Passiflora racemosa (rot), Passiflora vitifolia (rot), Passiflora incarnata, Passiflora citrina (eine kleine gelbe), Passiflora violacea (lila), Passiflora x belotii 'Kaiserin Eugenie', Passiflora edulis (Maracuja-Frucht),  u.s.w...

Und, wisst ihr schon, welche Blüte euer erstes Projekt aus dem Buch werden könnte oder habt ihr das Buch bereits und auch schon etwas daraus nachgearbeitet?

11 Törtchen:

Franzi / Dynamite Cakes hat gesagt…

Hallo Monika,

ich habe dieses Buch von Alan Dunn in englisch seit ca. einem Jahr bei mir und bin sooooo begeistert davon. Kann es auch frohen Herzens empfehlen.
Meine erste (und bisher einzige) Blume war die Hibsikusblüte. Ich hatte keine Ahnung von der Herstellung der Zuckerblumen, aber es hat Dank des Buches wunderbar einfach geklappt :-)
Ich freu mich schon auf deine Passionsblume.
Liebe Grüße, Franzi

Franzi hat gesagt…

Liebe Monika,
diese Frage richtet sich ausnahmsweise nicht an dich. ;-)
Ich wollte die obenstehende Franzi fragen, wie denn das Buch im englischen Original heißt - so auf den ersten Blick finde ich keines mit dem gleichen Cover. Oder ist die deutsche Version nur eine Art "Best of" der englischen Originale? Ich lese Bücher gerne in der Originalsprache, und meine Weihnachtswunschliste ist dieses Jahr noch sehr leer... ;-) Und als ziemliche Anfängerin könnte ich sowas gut brauchen.
Vielen Dank wie immer auch an Monika, die uns immer so tolle Sachen vorstellt - da kommt man auf Ideen, die man sonst gar nicht hätte.
Viele Grüße,
eine andere Franzi

Monika Matzat hat gesagt…

Ich antworte trotzdem schon mal, Franzi :-)
Das englische Original heißt Sugar Flower Skills, schau mal dort
http://goo.gl/Db9MxL

Süße Grüße!!!

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

Haaalölleeee
HOB grod dein BLOG entdeckt
Soooooo scheeeen hast das do
Hob di glei gschpeichert
Damit i die wieda find
Los da no an liaben GRUAß do aus TIROL
Bis bald de BIRGIT

Monika Matzat hat gesagt…

Wunderbar, dass es dir bei mir gefällt, Birgit :-)

Annette hat gesagt…

Hallo
Bin vor ca zwei Jahren auf der suche nach Ideen für eine Torte auf deine Seite gestoßen. Und seitdem schaue ich fast täglich vorbei.
Und dein Buchtipp hat mir so gut gefallen das ich es mir gleich bestellt habe. Und es ist wirklich toll. Kann mich nur noch nicht entscheiden mit welcher Blume ich anfangen soll da ich noch nicht wirklich mit Blumen gearbeitet habe.
Nochmals vielen Dank für die tollen Rezepte und Tipps und mach weiter so.

Lieben Gruß Annette


Anonym hat gesagt…

Ich habe es mir als erstes Buch über zuckerblumen angeschafft. Es ist wirklich toll. Als meine allererste blume habe ich mir die Rose ausgesucht. Es war wirklich gut erklärt und die Rose sieht als erste zuckerblume überhaupt auch wirklich gut aus. Es gibt zwar immer was zu verbessern aber im großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem Ergebnis. Wirklich toll das Buch.
Lg Grüße
Enny

Tanja hat gesagt…

Ich hab das Buch von meinen Kollegen letzte Woche zum Geburtstag bekommen und endlich kann ich Rosen machen, die den echten viel näher kommen
Freu mich schon darauf, mich richtig einzulesen und los zu legen.
Auf die anderen Blumen bin ich sehr gespannt.
Ich finde es toll das vorlagen dabei sind, wenn man noch nicht die passenden Ausstecher hat.
Viele Grüße
Tanja

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Ich habe gerade erst mit Zuckerblumen angefangen und als erstes gleich dieses Buch gekauft, wirklich super!
Was ich allerdings nicht heraus lesen konnte, war ob ich die Vorlagen 1:1 übernehme oder mit einem Kopierer vergrößern muss/soll?
Hoffe die Frage ist nicht bereits gestellt hab mich bei dir bereits etwas durchgelesen und nichts passendes gefunden.
Würde mich über eine Antwort freuen
Danke Marina

Monika Matzat hat gesagt…

Ich bin davon ausgegangen, dass die Vorlagen 1:1 sind, Marina... - es steht ja nirgendwo etwas anderes
:-)

Svenja Ober hat gesagt…

Liebe Monika,

das Buch stand ja schon lange auf meiner Wunschliste.
Obwohl es ja mittlerweile zuhauf Anleitungen auf Blogs und Youtube gibt, bin ich ein großer Freund davon, mir eine Schrift und Bildversion daneben legen zu können und einfach alles gebündelt zu haben. Zudem ist ein Buch doch leichter zu betrachten als Anleitungen auf dem Handy. :D
Deine Rezession hat mich nun dazu bewogen es gestern endlich zu bestellen und ich kanns kaum erwarten, bis der Postbote da war. :D
Danke für deine Mühe, das Buch so super zu beschreiben.

LG Svenja

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...