Donnerstag, 9. Januar 2014

Gras, Schnee, Haare und Puschel für Motivtorten aus Fondant herstellen


Je nachdem, welche Torte ich zeige, werde ich immer wieder mal gefragt, wie ich denn Gras, Schnee, Haare bei modellierten Figuren oder Puschel für Bommel gemacht habe.
Eigentlich erschien mir dieses Thema immer nicht "interessant" genug, um eine kleine Anleitung daraus zu machen. Aber weil diese Fragen immer wieder mal kommen, gibts jetzt doch einen Artikel zu diesem Thema, auf den ich dann immer schön verlinken kann, wenn danach gefragt wird ;-)

Puschel, Schnee, Gras - dadurch entsteht ein schöner 3D-Effekt auf Motivtorten...

Herstellen lassen sich Büschel aus Zuckermasse (ich nehme fast immer Modellierfondant) mit einer Knoblauchpresse, einem Clayextruder bzw. einem Küchensieb.

Den Modellierfondant einfach mit etwas Palmin (Ceres für die Österreicher...) weich kneten und dann bis zur gewünschten Länge durch die Knoblauchpresse drücken.

Am Schönsten werden die Büschel, wenn man sie peu á peu mit einer Nagelschere abschneidet...


...und dann einzeln mit den Fingern etwas zusammendrückt.


Wenn alle "Gräser" abgeschnitten sind, muss die Knoblauchpresse mit einem Messer oder Cutter wieder schön sauber gemacht werden - sonst wird die nächste Ladung "Gräser" nix!
Beispiele für einen Grasrand seht ihr auf dieser Ostertorte,  aber auch Schnee läßt sich mit der Knoblauchpresse herstellen, ein Beispiel dafür könnt ihr auf dieser Schneemanntorte sehen.


Genauso funktioniert das beim Clayextruder bzw. der Sugargun. Über diese beiden Werkzeuge gibt es übrigens hier einen Artikel, in dem ich beide gegenüberstelle Drehen ist besser als Drücken...
Der Clayextruder hat gegenüber der Knoblauchpresse den Vorteil, dass sich mit den feineren Einsätzen  filigranere und längere Büschel herstellen lassen, mit denen man schöne Haare für modellierte Zuckerfiguren machen kann wie z.B. bei der Fee auf dieser Geburtstagstorte.


Auch beim Clayextruder ist das Saubermachen nach dem Abschneiden wichtig...


...wenn man das nicht macht, kleben die Haare aneinander und fallen nicht so schön locker wie man sich das vorstellt.


Puschel, Bommel oder Fellbesatz wie z.b. bei den Eulen auf dieser Weihnachtstorte mache ich mit Hilfe eines Küchensiebes: Einfach eine kleine Menge Modellierfondant durch das Sieb drücken,....


...dabei den Fondantknubbel von unten immer wieder übereinanderschlagen, wenn er sich zu breit drückt.


Anschließend mit einem Cutter flach abschneiden... - ich schneide erst bis zur Hälfte...


...und setze den Cutter dann auf der anderen Seite an und schneide den Puschel komplett ab.


Saubermachen der benutzten Stelle ist zu mühsam, ich suche mir immer eine neue Stelle und stecke das Sieb nach dem Gebrauch in die Spülmaschine.


Ruckzuck lassen sich so mit den verschiedenen Werkzeugen unterschiedliche Büschel herstellen.

15 Törtchen:

Vanoli hat gesagt…

Wunderbarer Tipp..danke schön..lg Oli

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,
vielen, vielen Dank für all' die wertvollen Tipps mit exakten Anleitungen und Bildern. Ich finde sie immer sehr hilfreich und wesentlich angenehmer als jedes Buch das man im Handel über Torten-Design erhält. Außerdem helfen sie mir jedes Mal, wenn ich ein paar neue Ideen beim Kreieren einer neuen Torte benötige.
Vielen Dank für alle Deine Mühen, Deine Nerven und die Geduld! Ich hoffe und wünsche es mir sehr, dass Du noch sehr, sehr lange damit weiter machst!
Viele liebe Grüße, Ivana

serendepity7 hat gesagt…

Daaankeeeeeeeeee Monika :) - Danke, dass du (auch) auf meine Bitte, von deiner Eulen-Weihnachtstorte, eingegangen bist. Das ist wirklich eine super Hilfe. Ich hatte immer Probleme wie ich die Stänge vom Clay-Extruder gebündelt, aber nicht verklebt, trennen kann um sie auf die Figurt/Torte zu bringen. Und die Sieb-Idee für die Bommel ist ja auch total lustig! Schön :) - Ich freue mich immer über Tutorials und Anleitungen von dir!
Danke nochmal (und ein frohes neues Jahr!)
Liebe Grüße
Laura

Kerstin hat gesagt…

Hallo Monika,
ich lese immer wieder, wenn ich kann, deinen Blog und bin sehr dankbar für all deine tollen Anleitungen und dein Wissen, dass du mit uns teilst. Wenn es nicht so weit wäre, würde ich garantiert auch einen deiner Kurse besuchen, solange bleibe ich bei meinem Halbwissen daheim.
Und da ich das meiste davon dir verdanke, deine Ganache ist gelingsicher und seitdem stehe ich auch mit Fondant nicht mehr ganz so auf Kriegsfuß, wollte ich dir das auch einfach mal sagen, nämlich: Danke für alles!

Auch diese Anleitung werde ich mir merken und bei Bedarf darauf zurück greifen, erstaunlich mit welch einfachen kleinen Kniffen oft optische Wunder entstehen können. Da ich gerade an der Barbie-Torte für den 5. Geburtstag meiner Tochter sitze, kann ich es nicht sofort umsetzen, aber ich freu mich schon drauf. ;-)

Ganz liebe Grüße,
Kerstin

Maria Zumm hat gesagt…

Hallo Monika,
Danke für Deine tollen Anleitungen. Manches geht recht einfach, wenn man nur weiß wie. Danke das Du Dir die Mühe machst und uns soviel aufschreibst.
Liebe Grüße Maria

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika !
Mit so einer ausführlichen Step - by step- Anleitung steht ja dann jetzt einer tollen Cheerleadertorte mit perfekten Puscheln nichts mehr im Weg!!

Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße
Renate

Pfefferminzias Zuckerstube hat gesagt…

Sehr toll Monika :)
Vielen lieben Dank ! :)

Sabinsen Christiane hat gesagt…

Liebe Monika, vielen lieben Dank für Deine ausführliche Beschreibung wie man solch Kleinigkeiten herstellt. Da juckts mich doch glatt in den Fingern auch mal so eine schöne Motivtorte herzustellen. Schlimm ist nur, daß ich derzeit auf Diät bin ;-).
Liebe Grüße von Gabi

Ulli Schmitt hat gesagt…

Hallo Monika,
das Jahr fängt ja sehr gut an :-). Vielen, vielen Dank für diese super Anleitung. Jetzt weiß ich was ich die ganze Zeit falsch gemacht habe. Du bist einfach die Beste :-)
Liebe Grüße aus dem Saarland
Ulli

fuxxy hat gesagt…

Hallo Monika,
hast du einen Tip für Poolwasser? Blauer Tortenguß wäre woll zu feucht.
Könnte blau eingefärbte Gelantine gehen?
Gruß Sandra

Monika hat gesagt…

Gemacht habe ich das zwar noch nicht, aber gelesen, dass man wunderbar blaue Schlümpfe in der Mikrowelle auflösen kann und damit dann Poolwasser auf Torten machen kann :-)
Gelatine und Tortenguss gehen definitiv nicht!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
seit einiger Zeit bin ich begeisterte Leserin Deines Blocks. Da ich die Hochzeitstorte für meinen Sohn machen möchte hab ich mich viel mit Motivtorten beschäftigt. Danke, Deine Seite ist die Beste. Danke auch für die vielen Tips und Rezepte. Wahnsinn sag ich nur.
Bin echt gespannt ob ich das alles so hin bekomme. Zum Glück hab ich noch Zeit zum Üben.
Die Hochzeitstorte wird dann in Unna stehen, ganz in der Nachbarschaft von Dir.
Wie gesagt: Herzlichen Dank für die so vielen lieben mit sehr viel Mühe gemachten Rezepte und Tips, ich bin mehr als begeistert.
Toll, ganz einfach super Klasse
Elisabeth

gügüyle hersey hat gesagt…

hallo monika,ich hab eine frage, welchen tortenumfang nimmst du bei 12 personen?
LG
gulcan

Monika hat gesagt…

26 oder 28 cm, gulcan :-)

Anonym hat gesagt…

Vielen lieben Dank. Ich bin Tortenneuling aber Ihre Seite hilft mir immer wieder und jede neue Torte wird besser als die vorherige.

Der Tipp mit dem Gras ist wie wir Österreicher sagen watscheneinfach aber draufgekommen wär ich da nie von alleine. Danke

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...