Donnerstag, 12. Dezember 2013

Cinnamon Rolls - Zimtrollen

Hmmmm, was gibt es Leckeres als frisches Hefegebäck?
Und Zucker und Zimt in Kombination mit lockerem Hefeteig - da geht eigentlich nix drüber...
Gerne backe ich diesen Zimtzopf, aber vor einiger Zeit habe ich auf USA-kulinarisch ein Rezept für Zimtrollen gefunden und sofort ausprobiert...
Gestern hat mein Schatz noch gemeint: Die kannst du mal wieder machen - also eine unbedingte Nachbackempfehlung! Und durch die Zimt-und Zuckerfüllung auch absolut weihnachtstauglich ;-)


cinnamon rolls zimtrollen zimtschnecken
cinnamon rolls zimtrollen zimtschnecken
cinnamon rolls zimtrollen zimtschnecken
Anders als im Originalrezept habe ich 4 statt 2 TL Zimt genommen und 50 g der Walnüsse gegen gehackte Mandeln ausgetauscht...


Cinnamon-Rolls - Zimtschnecken

50 g Butter, weich
300 ml lauwarme Milch
1 Ei
1 EL Zucker
1/2 TL Salz
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver zum Kochen
500 g Mehl
1 Paket Trockenhefe oder 1/2 Würfel Frischhefe

75 g ganz weiche Butter
150 g brauner Zucker
4 TL Zimt
50 g gehackte Walnüsse
50 g gehackte Mandeln

50 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
15 g flüssige Butter
100 g Puderzucker

Aus den Zutaten des oberen Blocks einen Hefeteig zubereiten und ungefähr 1 Stunde gehen lassen (ich mache das immer in meinem Brotbackautomat). Das Volumen des Teigs sollte sich deutlich vergrößert haben, bevor ihr den Teig weiterverarbeitet...
Anschließend den Teig zu einem Rechteck ausrollen (ca. 30 x 50 cm) und mit der weichen Butter bestreichen. Das klappt wunderbar mit einem Silikon-Backpinsel. Den braunen Zucker mit dem Zimt mischen und die Teigplatte gleichmäßig damit bestreuen. Zum Schluß die Nüsse und Mandeln verteilen und die Platte von der langen Seite her aufrollen.
3-4 cm breite Scheiben abschneiden und diese locker in eine gefettete 30 cm Springform setzen wie oben auf dem ersten Bild gezeigt.
Die Zimtschnecken nun nochmal an einem warmem Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sie deutlich größer geworden sind.
Anschließend bei 190° O-/Unterhitze (Ofen vorheizen!) ca. 20 min. backen. Die Zutaten für den Guß mit einem Rührgerät verrühren und den nun dickflüssigen Guß über die Cinnamon Rolls streichen.


cinnamon rolls zimtrollen zimtschnecken
...und dann noch warm die erste Zimtrolle genießen ;-)





12 Törtchen:

Daniela hat gesagt…

mhhhhh ... das klingt wirklich lecker ... kommt auf meine Nachback-Liste!! DANKE für deinen tollen Blog!!! vlg und noch eine schöne Vorweihnachtszeit :)

kristina hat gesagt…

Das ist ja ein Zufall- ich habe das ähnliche Rezept auch vor kurzem gepostet... :)
Jedoch hast du mehr Zimt benutzt und genau das werde ich beim nächsten Mal auch machen ;)
Aber deine Zutaten sind etwas anders, werde ich auf jeden Fall auch mal in der Variante ausprobieren :)

susi gacic hat gesagt…

hallo! ich finde es super was du alles machst genial ich dagegen bin noch eine anfängerin das diese schnecken schauen zum anbeissen aus werde es ausprobieren nur anscheinend bin ich zu doof also diede zutaten gibst du alles für den teig?
50 g Butter, weich
300 ml lauwarme Milch
1 Ei
1 EL Zucker
1/2 TL Salz
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver zum Kochen
500 g Mehl
1 Paket Trockenhefe oder 1/2 Würfel Frischhefe ?oder und dan für die füllung nüsse butter zucker und zimt? und zum bestreichen frischkäse zucker und butter ? und den pudding in den teig??? tut mir leid peinlich so zu fragen hab ich das richtig verstanden vielen dank im voraus für deine antwort mfg susi !!!!!!

Monika hat gesagt…

Der erste Block geht bis zum Absatz, im 2. Block kommen die Zutaten für die Füllung und der letzte Absatz nennt die Zutaten für das Frosting...
Das Päckchen Vanille-Puddingpulver (das ist doch nur Stärke mit Vanillearoma...) wird nicht gekocht, sondern so wie das Mehl einfach zu den anderen Zutaten zum Teig gegeben, Susi.
:-)

Sabine Braun hat gesagt…

hallo monika,
ich hab die zimtschnecken heute früh gebacken und.....sie sind schon alle. ein herrlicher genuss, wir haben das mittagessen ausfallen lassen und lieber mit einer tasse kaffee die ganzen zimtschnecken verputzt ;-)
danke für dieses herrliche rezept.
liebe grüße von bine aus stolpen

Carmen Ramge hat gesagt…

Ich liebe Gebäck aus Hefeteig. Werde ich gleich dieses Wochenende backen.
Liebe Grüße Carmen

Kagefan hat gesagt…

Hi hi... Die männer !
Genau diese hat meine Lieber Eheman auch sehr lieb. Ich habe sie auch als muffins versucht und als so sind sie auch sehr läkker !
Gute weinacht Tina ;-)

Anita21 hat gesagt…

Hallo Monika,

ich habe kurz vor dem ersten Advent auch ein ganz tolles Rezept für Zimtschnecken gefunden. Seitdem habe ich die Schnecken schon drei mal gemacht, die schmecken einfach himmlisch und das schöne ist, dass sie ruckzuck gemacht sind.

LG Anita

Willkommen auf meiner Kreativseite. hat gesagt…

Die habe ich gestern mal gebacken, nachdem ich das Rezept schon ewig abgespeichert hatte. Kann ich nur empfehlen! Man kann gar nicht mehr aufhören zu essen!

LG
Renate

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
das Rezept ist super,habe es etwas abgewandelt und bei Zimt und Zucker noch etwas Backkakao hinzugefügt.Außerdem finde ich,dass weniger Zucker bei dieser Mischung das Innenleben der fertigen Zimtschneckchen wohl weniger klebrig werden lässt...also als Tipp für alle die keinen lahmen Kiefer beim naschen bekommen wollen:100g Zucker reichen dicke!

Süße Grüße aus Hamburg und vielen Dank für deinen super Blog!

majanaproject hat gesagt…

Hab heute dieses Rezept ausprobiert. Der Hefeteig ist wirklich super geworden und kommt jetzt zu meiner Standardrezeptliste. Ich stelle immer die Schüssel mit dem Hefeteig in die Spüle mit lauwarmen Wasser (Schüssel mit teller beschwert) und lasse immer wieder während der Geh-Zeit warmes Wasser dazulaufen, um die Temperatur zu halten. So geht der Teig auch schön auf. Darf aber nicht zu heiß werden, da sich der Teig sonst verflüssigt ^^ Der Teig war aber so üppig, dass eine normale Springform gar nicht ausgereicht hat. Hab dann von Tchibo eine eckige Blechform genommen.

Liebe Grüße Majana

Manuela Rösch hat gesagt…

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Habe die cinnamon roles heute das erste Mal gebacken und sie sind richtig lecker! Hatte keine gehackten Mandeln und habe stattdessen Haselnusskrokant genommen. Hat sehr gut gepasst, dann den Zucker aber leicht reduzieren!
Liebe Grüße,
Manu

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...