Donnerstag, 28. November 2013

Plätzchen backen X: Zimtsterne


Zimtsterne gehören zu den Klassikern auf dem Plätzchenteller :-)
Gebacken hatte ich die schon seit Ewigkeiten nicht mehr - irgendwie gab es immer andere Rezepte, die unbedingt ausprobiert werden wollten...
Vor kurzem habe ich aber bei einer Freundin Zimtsterne gegessen und da stand fest: Dieses Jahr gibt es die auch bei uns!




Zimtsterne
Menge reicht für ca. 2 Backbleche

250 gr. gemahlene Mandeln (ich hatte geschälte)
150 gr. Puderzucker
1 TL Zimt, gehäuft
1 Eiweiss
1 EL Amaretto (oder eine andere Flüssigkeit...)

1 Eiweiss
65 gr. Puderzucker

Backofen auf 150 ° O-/U-Hitze vorheizen.
Alle Zutaten aus dem oberen Block mit einem Knethaken verkneten und anschließend mit den Händen glatt kneten.
Den Teig in 2-3 Portionen ca. 5-6 mm dick ausrollen, Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
Das zweite Eiweiss mit dem Puderzucker dickschaumig aufschlagen und die Sterne mit der Masse bepinseln.
Die Zimtsterne bei  150° ca. 12-15 min. auf der untersten Schiene backen.



Weil es mittlerweile schon so viele Plätzchenrezepte auf dem Blog gibt, hier ein Überblick - dann braucht ihr nicht so lange suchen :-)

Plätzchen backen I - Vanillekipferl
Plätzchen backen II - Elisenlebkuchen
Plätzchen backen III - Cashew-Karamell-Riegel
Plätzchen backen IV - Mohnmakronen
Plätzchen backen V - Königsberger Küsschen
Plätzchen backen VI - Berliner Brot
Plätzchen backen VII - Marzipan-Amarenabussis
Plätzchen backen VIII - Erdnuss-Honig-Sterne
Plätzchen backen IX - Geleeringe

Welche Plätzchen sind denn dieses Jahr eure Favoriten? Und was muss bei euch immmer auf den Plätzchenteller?

15 Törtchen:

Steph hat gesagt…

Hallo Monika, die sehen wirklich lecker aus. Ich ess sie auch immer am liebsten von fremden Plätzchenteller, allerdings hab ich sie noch nicht selbst gebacken. Weil alle immer davor warnen das der Teil nicht schön zum ausstechen ist. Hast Du ein Geheimnis? Nimmst Du einen speziellen Ausstecher?
Dein Blog ist immer wieder eine Freude!
Grüße
Steph

Petra K. hat gesagt…

oooooh sehen die leeecker aus ♥
LG Petra

Hilde hat gesagt…

Hej, super ! Das Rezept kommt wie gerufen. Gerade heute habe ich überlegt, welche Plätzchen ich am Wochenende mit meinem Enkelkind backen sollte. Jetzt weiß ich schon mal eine Sorte, die es auch bei uns schon lange nicht mehr selbstgemacht gab. 1. gelingsicher (wie wohl alle deine Rezepte ;-) ); 2. lecker und 3. brauche ich das Rezept nicht mehr zu suchen :D . Danke, liebe Monika

familie fisch hat gesagt…

Hast du den sternen noch ein unterteil verpasst? Auf dem foto sehen sie zusammengesetzt aus. Welche Marmelade nimmt man da? Zimtsterne stehen schon seit jahren auf der to do liste ... Vielleicht wirds ja dieses jahr was :)
Lg, karin

Kathrin hat gesagt…

Hallo Monika, übernächstes Wochenende ist bei uns Plätzchen-Backtag... früher geht immer nicht, weil sie sich sonst bis Weihnachten immer verflüchtigen. :-) Aber Zimtsterne hab ich noch nie selbstgemacht, kommt sofort auf den Plan. Unsere absoluten Favoriten sind Vanillekipferl, die müssen sein! Ansonsten halten wir es da einfach... ganz schlichte Ausstechplätzchen, dekoriert mit Eigelb und buntem Zucker (uraltes Rezept aus einem Oetker-Backbuch aus den 50ern). Und dieses Jahr versuche ich mich mal an deinem Lebkuchenrezept. :-)

LG und einen schönen ersten Advent!
Kati

Monika hat gesagt…

Nein, die sind nur ausgestochen und bepinselt - genau wie oben geschrieben, Karin...
Nix zusammengesetzt :-)

Bea hat gesagt…

Oh, sind die schön. Ich hab noch nie Zimtsterne selber gebacken, obwohl ich es schon seit Jahren vorhab. Ich glaub, heuer sind sie fällig. Bei uns müssen immer Spitzbuben, Nougatstangen und Kartoffellebkuchen auf dem Plätzchenteller. Alles andere wird variiert.
Vielen Dank für das schöne Rezept
Liebe Grüße
Beate

serendepity7 hat gesagt…

Hallo Monika,

sehen schön festlich aus deine Zimtsterne. Da kommt man ja gleich in Weihnachtsstimmung :)
Bei mir startet am Sonntag (erster Advent) die erste große Backaktion. Zusammen in einer Freundin backe ich Vanillekipferl, Schwarz-Weiß-Gebäck (das muss einfach sein), Toffee-Häufchen (Plätzchen mit geschmolzenen Toffifees drauf - yamyam) und Erdnuss-Marshmallow-Taler.
Ich werde aber demnächst noch die klassischen Butterplätzen zum ausstechen machen und ich möchte dieses ja diese niedlichen Lebkuchen-Häuschen für den Tassenrad aus deinem Blog machen. Letztes Jahr hab ich das wegen Bacherlorarbeits-Stress nicht geschafft. Werde eine ganzen Haufen davon machen und verschenken. Auch deine Gelee-Ringe würd ich gerne mal ausprobieren - yamyamyam...

Liebe Grüße
Laura

Woolly Bits hat gesagt…

ich stelle fest, dass ich ueber die jahre immer "fauler" werde und weniger ausstecherkekse mache (aber zimtsterne schon, zimthaufen sind einfach nix:). die amerikanische variante der loeffelkekse geht so schoen schnell! favoriten hier sind peanut butter cookies und pecan/white chocolate/cranberries - oder aber "better than sex" cookies (ja, ich weiss, diese namen....:). aber alte rezepte wie hausfreunde oder zitronenherzen mache ich auch jedes jahr, oder daenische gewuerzplaetzchen. wir haben allerdings "weihnachtsmaeuse" im haus, wenn ich zu frueh anfange, verschwindet ein grossteil der kekse magisch:)
viele gruesse von der gruenen insel
Bettina

It´s my Life hat gesagt…

Hallo Monikam
lieben Dank für das Rezept. Ich hab schon fauf ein neues Plätzchenrezept gewartet.
Ach wenn ich nur an die Mohnmakronen denke, die backe ich inzwischen jedes Jahr.
Zimtsterne hab ich ehrlich gesagt visher nur einmal probiert und musste mich dabei so sehr ärgern, das ich mir geschworen habe....nie mehr.
Aber jetzt nach deinem Rezept werde ich mich nochmal daran wagen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Irene

beate reinke-potthast hat gesagt…

hallo Monika,
danke für das leckere Rezept...war mein erster Versuch Zimtplätzchen zu backen :-) leider hatte ich auch das Problem das meine etwas hart geworden sind...werden die in der Blechdose noch etwas weicher ??? oder muss ich sie evtl doch noch etwas früher aus dem ofen nehmen ?
liebe grüße
beate

Monika hat gesagt…

...oder etwas niedriger backen, Beate...
Jeder Ofen backt anders und deiner ist vielleicht heißer als meiner? Und wenn du etwas dünner ausgerollt hast, sind die Zimtsterne auch eher fertig. Meine Sterne sind fest, aber noch schön weich :-)
Ich denke nicht, dass die noch weich werden - wenn, dann nur zusammen mit einigen Apfelschnitzen...

Ulli Schmitt hat gesagt…

Hallo Monika, danke für das Rezept. Hab bisher noch nie Zimtsterne gebacken, hab mich, nach negativen Erfahrungen und Warnungen meiner Freundin nie drangetraut. Aber da ich ja weiß, dass deine Rezepte genial und mir bisher immer gelungen sind, werde ich in diesem Jahr einen Versuch starten. Dia Amarena Bussis werde ich auch probieren, denn mir geht es genau wie dir, wenig Aufwand mit Superergebnis ist immer gut.
Deshalb habe ich heute meine zarten Schokoplätzchen, die aus einem Teig mit Speisestärke hergestellt werden gebacken.
Ich wünsche dir und deinem Schatz einen schönen ersten Advent
Liebe Grüße Ulli

Conny hat gesagt…

Zimtsterne sind auch ein Lieblingsrezept von mir.
Ich mache sie seit 3 Jahren nach dem Orangen Zimtsterne Rezept der Living at Home.
Vorher wurden sie oft zu hart.
Traditionell werden Vanillekipferl gemacht, meine Lieblinge sind Schmelznüsse und neu sind seit diesem Jahr Schokoplätzchen mit Marshmallows und Schokolade überzogen. Daran scheiden sich die Geister. Entweder man liebt sie oder man mag sie gar nicht.
Ebenso die Cookise mit Cranberrys und Haferflocken nach orginal amerikanischem Rezept. Mir sind sie zu süß, ein amerikanischer Kollege meines Freundes meinte, erstmals in Deutschland ordentliche Kekse zu bekommen.
Mein Freund und mein Schwiegersohn mögen Linzer Sterne, meine Tochter Helenenstreifen.
Dies Jahr habe ich mit einer Kollegin gebacken, deren Kinder haben die Vanilleplätzchen und die Sahneblüten schon fast aufgegessen.
Und so findet jede Sorte ihre Liebhaber.
Ich liebe Weihnachtsbäckerei. Seit 30 Jahren backe ich jedes Jahr mit meiner Tochter. Das ist unsere gemeinsame Tradition. Dieses Jahr ist sie auf Hochzeitsreise und wir setzen zum 1. Mal aus.

Lena Annika hat gesagt…

Hallo Monika,
danke für dieses tolle Rezept. Bin eigentlich gar nicht so der Zimtfan, aber nachdem ich diese Plätzchen hier nachgebacken habe, muss ich sagen, dass sie zu meinen absoluten Lieblingen aufgestiegen sind.
Habe bei der Glasur nur etwas weniger Puderzucker genommen, da mir das sonst immer zu süß wird.
http://lenabackt.blogspot.de/2013/12/zimtsterne.html

Habe nur statt normaler Sternförmchen meine Schneeflockenausstecher genommen :)

Schönen 2. Advent!

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...