Dienstag, 8. Oktober 2013

Pistazien-Kirsch-Gugls - nussig und fruchtig



Rezepte für kleine Gugls probiere ich immer gerne aus - diese Backerei läßt sich auch prima mal zwischendurch einschieben. Und weggegessen sind die kleinen Gugls sowieso ganz schnell ;-)
Vor einiger Zeit habe ich auf dem Blog Ofenkieker von Claudia ein Rezept gefunden, dass mich sofort angesprochen hat und ausprobiert werden wollte...


gugl mini pistazie kirsch silikonform
gugl mini pistazie kirsch silikonform











Und tatsächlich schmeckten die kleinen Dinger so, wie ich mir das vorgestellt hatte: Nussig mit leichtem Biss und fruchtig durch die getrockneten Kirschen - LECKER!
Gebacken habe ich die Gugls wieder in meiner 18er Gugl-Form, die ich mir zusammen mit dem Backbuch Feine SchokoGugl im Januar gekauft habe.


gugl mini pistazie kirsch silikonform
Bis auf kleine Änderungen habe ich mich an das Originalrezept vom Ofenkieker-Blog gehalten, das Überziehen mit Glasur habe ich weggelassen - die Gugls schmecken auch nur mit Puderzucker bestäubt gut genug ;-)




Pistazien-Kirsch-Gugls
ca. 15 Stück

30 gr. Butter
30 gr. Zucker
1 Ei
20 gr. Quark
1 TL Kirschwasser, Likör, Saft, Milch...
40 gr. Mehl
15 gr. Pistazien, fein gemahlen
20 gr. fein gehackte, getrocknete Kirschen

Die Guglförmchen mit zerlassener Butter auspinseln und den Backofen auf 180° O-/U-Hitze vorheizen.

Die Butter mit dem Zucker richtig lange schaumig schlagen. Durch diesen Arbeitsschritt bekommt der Teig später die nötige Triebkraft, um auch ohne Backpulver in die Höhe zu gehen ;-)
Anschließend das Ei gründlich einarbeiten und dann den Quark und die Flüssigkeit unter die Fettmischung rühren. Zum Schluß das Mehl, die Pistazien und die Kirschen schnell  unterarbeiten.
Den Teig in einen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke vom Beutel abschneiden und den Teig in die Förmchen füllen.
Bei 180° O-/U-Hitze ca. 14 min. backen, danach 1-2 Minuten abkühlen lassen und aus den Förmchen stürzen.

gugl mini pistazie kirsch silikonform
Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.
Mir schmecken diese Gugls am besten, wenn sie einige Stunden durchgezogen sind...

PS: Schaut doch mal oben in der Rubrik Rezepte nach, dort findet ihr noch mehr Gugl-Rezepte...


10 Törtchen:

serendepity7 hat gesagt…

Uui Monika, die sehen aber mal wieder lecker aus :)

Getrocknete Kirschen habe ich allerdings noch nirgendwo gesehen. Hast du die im Supermarkt bekommen?

Liebe Grüße
Laura

Monika hat gesagt…

Ja, bei Netto gabs mal getrocknete Kirschen und auch bei Kaufland - dort gehören die immer ins Sortiment, Laura :-)

Rebecca hat gesagt…

Ich liebe mini Gugls, schnell gemacht und ideal zum mitnehmen :) Und einfach super lecker :D Danke für das Rezept! LG

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,könnte man auch daraus Muffins machen? Müsste ich das Rezept verdoppeln?Ich habe ein Blech für 12 Muffins.
Liebe Grüße
Ewa

Monika hat gesagt…

Hm, ich glaube, das Rezept müsstest du verdreifachen, Ewa - und ca.1,5 -2 TL Backpulver unter das Mehl mischen...
Berichte doch bitte, wenn du gebacken hast :-)

Anita21 hat gesagt…

Die kleinen Gugls, die sind immer wieder gut. Ich habe letzte Woche einen süßen kartoffelkuchen gebacken, der war der absolute Hit, saftig, lecker und fluffig. Da habe ich mit gedacht, aus dem Teig auch mal Gugls und Cake Pops zu machen.

Danke für Dein Rezept, Pistazien werden ja doch öfter mal verwendet, sollte ich mir auch mal zulegen.

LG Anita

handmadeingrevel hat gesagt…

Die sehen lekka aus... Ich glaube ich muss am WE auch mal wieder backen.
lg,
Katrin

Ofenkieker hat gesagt…

Liebe Monika!
Ich fühle mich sehr geehrt, dass dir mein Rezept geschmeckt hat :) Die kleinen Gugls sehen aber auch köstlich aus, ich kriege direkt Lust, sie mal wieder zu backen.

Vielen liebe Grüße,
Claudia

Sandra hat gesagt…

Hi Monika,
das sieht echt super aus! Denkst du, dass der Teig auch als Grundlage für eine Motivtorte geeignet ist?
Liebe Grüße
Sandra

Monika Matzat hat gesagt…

Wenn du x 5 nimmst, muss noch ein Päckchen Backpulver als Triebmittel dazu, Sandra :-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...