Mittwoch, 26. Juni 2013

Silikon-Moulds - so schön vielfältig für das Dekorieren von Motivtorten


Vor einiger Zeit habe ich mir mal diese flexiblen Silikon Moulds von Wilton zugelegt - bisher hat sich aber noch keine Gelegenheit ergeben, damit eine Torte zu gestalten.
In meinen Tortenkursen habe ich die Moulds aber schon vorgestellt und die Teilnehmer waren von den Ergebnissen, die man damit erzielen kann, begeistert.
Voraussetzung für gute Ergebnisse ist aber schon eine geeignete Zuckermasse und etwas Knowhow im Umgang mit den Moulds.


Außer diesen drei Dekoren mit Perlenrand, Rosen und Schnörkeln; Farnen, Schnörkeln und Schmetterlingen; Herzen, Vögeln und Bordüren - gibt es noch andere Moulds von Wilton mit Ranken und Blüten; Cupcakes und Kerzen; verschiedenen Edelsteinen; Knöpfen und Bordüren; Muscheln und Seesternen;...

Ich konnte mich ganz schwer entscheiden, vielleicht kaufe ich mir ja auch noch andere - die Muster sind sooo unterschiedlich - stöbert einfach mal in den hier verlinkten Tortenshops...


Die besten Ergebnisse erziele ich mit festem Modellierfondant (50% Blütenpaste, 50 % Rollfondant) oder einer relativ festen Blütenpaste, die ich ungefähr 3 mm dünn in der Größe des gewünschten Motivs ausrolle. Ich fette oder pudere meine Moulds nicht aus - wenn die Zuckermasse nicht feucht und klebrig ist, klappts auch so :-)

Mit den Fingern drückt man dann rundherum die Masse in die Mould und achtet darauf, dass besonders am Rand so kräftig gedrückt wird, dass die Zuckermasse dort sehr, sehr dünn wird. So entsteht dann eine Reißkante, über die man die überschüssige Zuckerpaste vorsichtig wegziehen kann.


Anschließend drückt man mit dem Finger - oder dem Flower/Leaf Shaper Tool von PME - die franseligen Ränder fest nach innen auf die Rückseite des Motivs. Wenn der Rand sauber ist, gehe ich immer nochmal kräftig über die Musterung im Inneren, damit sich die Erhebungen und Vertiefungen schön abdrücken.


Durch etwas Hin- und Herbiegen der Silikonform löst sich dann das Zuckerteil und kann ganz einfach mit den Fingern entnommen werden.


Bei Motiven, die IM Dekor noch Erhebungen, die später Ausschnitte werden sollen, haben, muss man zusätzlich zum Rand auch auf diese Erhebungen drücken und die Zuckermasse von dort zur Mitte hin wegdrücken.


Bei ganz filigranen Dekoren geht man eigentlich genau so vor wie oben gezeigt: Dünne Platte ausrollen, kräftig mit den Fingern in die Mould drücken, zum Rand wegziehen, alle franseligen Ränder nach innen drücken. Lediglich beim Lösen aus der Mould ist es bei solchen Motiven einfacher, wenn man die Mould umdreht und das Motiv vorsichtig nach unten fallen läßt - das kann man natürlich bei allen anderen Motiven auch machen ;-)


Ruck-zuck entstehen auf diese Art und Weise ganz verschiedene Dekore und Bordüren für das Dekorieren von Motivtorten - wichtig finde ich aber immer, dass man schön dünn ausrollt, dann werden die Elemente auch nicht so dick und klotzig...


16 Törtchen:

Anonym hat gesagt…

Hi Monika:)

ich bin auch ganz begeistert von den Moulds. Ich habe die Bordüren schon mal um Cakepops gebunden und Cupcakes mit Blümchen dekoriert. Es hat super viel Spaß gemacht. Selbst meine kleinen Kinder haben mitgemacht und es hat gut funktioniert. Ab und an dürfen sie auch Knete und Ton reinstopfen:)

(Ich bin so froh deinen Blog durchstudieren zu können, ich hatte eine OP und darf nicht aufstehen, da wechsel ich mich mit Anweisungen an meinen Mann, wegen der Kinder:), einem Buch und deinem Blog ab:) um mir die Zeit zu vertreiben) Ich kann es jetzt schon kaum erwarten wieder auf die Beine zu kommen, dann werde ich wieder viel experimentieren:)

LG
Paloma:)

AS KreativWelt hat gesagt…

Hallo Monika,
vielen Dank für den Tipp. Ich habe auch so ein Mould, habe damit aber noch nix gescheites hinbekommen. Also auf ein Neues.... ;-)

LG Antje

Conny Waßmer hat gesagt…

Hallo Monika,
vielen Dank für diese tollen Tips. Ich habe auch 2 solche Moulds und habs bisher noch nicht so ganz hinbekommen, da ich immer recht viel Masse hineingedrückt habe und dann mit dem Palettenmesser wieder weggenommen. Dabei löste sich aber dann meist das Dekor.
Nun werde ichs mal auf deine Weise probieren.
lg Conny

Anonym hat gesagt…

huhu.

Ich habe mir die For mit den Meeresmotiven letzte Woche gekauft und habe mich die ganze zeit gefragt wie das Funktioniert.
Dein Eintrag hier kam 5 Stunden zu spät ich habs mir auf You Tube angeschaut.(leider in Englisch)
Aber deine Beschreibung ist echt klasse. Ich bin generell sehr begeistert was du ins Netz stellst und habe schon viel gelernt.
Aber ich bin echt begeistert von den Moulds.
Und werde mir garantiert noch mehr davon holen.

lg Dani.

familie fisch hat gesagt…

danke für die tips, ich hätts falsch gemacht und viel masse reingedrückt ;-)

es ist wie immer ein vergnügen, deinen blog zu lesen!

lg, karin

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika!
Alle bis dato geposteten Kommentare treffen auch bei mir zu. ICh habs auch total falsch gemacht und war entäuscht über diese Form (und sie war ja ned billig grins). Aber jetzt bin ich guter Dinge das hinzubekommen.Danke dir von gaaanzem Herzen!!! Ganz liebe Grüße
Monika Bajer

Donya hat gesagt…

Hallo Monika,
ich liebäugle bereits seit letztem Sommer mit den Moulds von Wilton. Ich hatte es mir auf meine Liste der Dinge aufgeschrieben, die ich bei einem hoffentlich baldigen Trip nach London mitbringen will. Dank deiner Beschreibung bin ich jetzt aber so neugierig auf die Moulds, dass ich sie mir wahrscheinlich demnächst zulegen werde... ;-)
Deine Beschreibung macht schon wieder so richtig Lust aufs Ausprobieren :-)
Liebe Grüße
Donya

Aria Thordia hat gesagt…

Das war eine super Hilfe!
Vielen lieben Dank dafür.

Anonym hat gesagt…

Danke Monika, habe seid der letzten Tortenmesse mehrere davon und bei jeder Torte mein bestes versucht und es schlißlich aufgegeben =(

Jetzt weiß ich aber wie es funktioniert und probiere es gleich mal aus...Danke für den Tipp

LG Julia

Sarah hat gesagt…

Hallo Monika, nächste Woche bin ich in London. Hast du denn eine Empfehlung, wo man gut Torten-Utensilien kaufen kann, z.B. solche Moulds?
Vielen Dank
LG
Sarah

Monika hat gesagt…

Nein, tut mir leid - ich bestelle immer im Internet, Sarah.

Dunja Nuri hat gesagt…

Hallo Monika,

ich hab mir auch zahlreiche davon gekauft. Irgendwie hat man nicht genug Verwandte wie Ideen. Ich hab noch einiges, das auf mich wartet, genutzt zu werden.

Irgendwie hat mich die Schreibwut ergriffen :)
Musste ja auch einiges nachholen! :)
Danke für Deine Ideen, Deinen Blog und Deine oberleckeren Rezepte, die immer gelingen! Deine Rezepte backe ich nie vor, weil ich weiß, dass sie klappen :) Ist das nicht toll? Also ich bin mega glücklich, dass ich Dich hab :)

Liebe Grüsse aus dem Saarland,
Dunja

Anonym hat gesagt…

3 Minuten im Kühlschrank und Fondant geht aus ganz schnell

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für deine Beschreibung! Werde das mal ohne Zeitdruck ausprobieren. Wie funktioniert das mit zwei oder mehrfarbigen Motive? Wird das Motiv nachher angemalt oder verwendet man dafür farbigen Fondant!

Anonym hat gesagt…

Hallo ich würde gerne zum ersten mal die moulds ausprobieren. Woran erkennt man denn dass die Blütenpaste relativ fest ist weiter würde mich interessieren wie man es hinbekommt dass der Hintergrund farbig und das Motiv selbst weiß ist.

Ich würde mich sehr freuen wenn du mir helfen kannst da die Torte schon bald gemacht wereden muss.

Vielen dank
LG Christina

Monika Matzat hat gesagt…

Die Masse sollte sich ungefähr so anfühlen wie Knete, Christina.
Für zweifarbige Muster erst die gewünschte Fläche mit einer Farbe ausfüllen und die zweite Farbe dann darüber legen und den Rest ausfüllen.
Viel Erfolg bei deiner Torte!
:-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...