Dienstag, 21. Mai 2013

Rhabarber-Ananas-Torte mit Pistazien - frühlingshaft frisch


Als ich im Februar die Sweet Dreams gekauft habe, stand fest: Die Rhabarber-Ananas-Torte von Bernd Siefert werde ich auf jeden Fall nachmachen!
Ich fand die moderne, dezente Randgestaltung wunderbar und das Rezept las sich so frisch und fruchtig: Genau mein Geschmack :-)
Mit der Schokoladenpraliné-Torte mit Aprikose von Bernd Siefert hatte ich ja schon gute Erfahrungen gemacht - diese war bestimmt genauso lecker...


Rhabarber torte sweet dreams Bernd Siefert
In der Sweet Dreams ist nur ein Bild wie diese Außenansicht - gut sieht die Torte ja aus...


Rhabarber torte sweet dreams Bernd Siefert
...aber mich interessieren Anschnittfotos meistens fast noch mehr: Ich will doch sehen, wie eine Torte von innen aussieht!


Rhabarber torte sweet dreams
 Rhabarber torte sweet dreams
















Auf jeden Fall hält die Optik der Torte genau das, was sie verspricht - richtig fruchtig lecker und frühlingsleicht schmeckt sie. Da muss man sich noch ein zweites Stückchen gönnen ;-)


Rhabarber torte sweet dreams
Die Torte passte genial zum wunderschönen Frühlingswetter am Pfingstsonntag - ein perfekter Tag war das mit einem schönen Spaziergang und einem leckeren Kaffeetrinken :-)

Das Originalrezept von Bernd Siefert ist für eine 26er Springform - meine Torte wurde allerdings kleiner: Ich habe einen Biskuit von 2 Eiern in einem 20er Tortenring gebacken, nur 2/3 der Rhabarber-Erdbeer-Mousse gemacht und nur die Hälfte der Rhabarber-Ananas-Sahne...
Außerdem habe ich Pistazien anstelle von Haselnüssen im Teig verbacken und das Estragon auch gegen Pistazien ausgetauscht.
Ich bin übrigens von Bernd Sieferts Rezepten so begeistert, dass ich mir sein Buch kuchen, tartes & cupcakes gekauft habe - dann muss ich nicht immer auf die Sweet Dreams warten ;-)


Rhabarber-Ananas-Torte mit Streifenrand - etwas abgewandelt...
16 Stücke - 26er Springform

 Biskuit:
3 Eier
 1 Prise Salz
125 gr. Zucker
1 Msp. getrocknete Orangenschale
100 gr. Mehl
50 gr. fein gemahlene Pistazien
(ich habe "Grüne Pistazien" von Seeberger selbst gemahlen)
1 1/2 TL Backpulver
4 EL Rapsöl

Rhabarber-Erdbeer-Mousse:
6 Blatt Gelatine
300 gr. Rhabarberstückchen
30 gr. Zucker
30 gr. Erdbeer-Fruchtaufstrich (Marmelade...)
2 Eiweiß
100 gr. Zucker
250 ml Sahne

70 gr. grob gemahlene Pistazien

Rhabarber-Ananas-Sahne:
12 Blatt Gelatine
600 ml Ananas-Direktsaft
30 ml Orangensaft
150 gr. Zucker
Mark einer Vanilleschote
1/4 TL Zimt
200 gr. gekochter, pürierter Rhabarber
400 ml Sahne

Rhabarber-Streifenbelag:
6-7 Rhabarberstangen
100 ml Wasser
100 gr. Zucker
2 EL Quittengelee oder anderes klares Gelee

Die Eier zusammen mit der Prise Salz richtig schön schaumig schlagen, dann nach und nach den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis eine weißliche, schaumige Masse entstanden ist. Wer hier zu früh mit Rühren aufhört, erhält keinen schönen Biskuit...
Mehl, Orangenschale, Pistazien und Backpulver mischen und alles vorsichtig mit Hilfe eines großen Löffels unter den Eischaum heben. Zum Schluß flott das Öl einarbeiten. In einem auf 180° O-/U-Hitze vorgeheizten Backofen ca. 20 min. backen. Nach dem Abkühlen einmal waagerecht durchschneiden.

Die Gelatine einweichen. Den Rhabarber mit dem Zucker weich kochen, den Topf vom Herd ziehen und die Masse mit einem Pürierstab glatt mixen. Anschließend die ausgedrückte Gelatine in der Masse auflösen und zum Schluß den Erdbeer-Fruchtaufstrich untermischen (evtl. nochmal kurz durchmixen). Masse abkühlen lassen. Währenddessen die Eiweisse mit dem Zucker steif schlagen und unter das abgekühlte Fruchtmousse ziehen. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.
Die untere Hälfte des Biskuitbodens wieder in die Springform legen, die Rhabarber-Erdbeer-Mousse darauf verteilen und für ca. 2 Stunden einfrieren.

Die Gelatine einweichen. Die Säfte mit dem Zucker und den Gewürzen aufkochen, wenn der Zucker aufgelöst ist, alles durch ein Teesieb gießen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Den pürierten Rhabarber einrühren und die Masse im Kühlschrank abkühlen lassen, bis sie geliert (das kann bis zu 2 Std. dauern... - zwischendurch immer mal durchrühren). Die Sahne steif schlagen und unter das gelierte Fruchtgelee heben.

Die untere Hälfte der Torte aus dem Gefrierschrank holen und die grob gemahlenen Pistazien auf dem Rhabarber-Erdbeer-Mousse verteilen (Im Originalrezept empfiehlt Bernd Siefert Estragon - och nööö...).
Eine Häfte der Rhabarber-Ananas-Sahne darauf verteilen, die zweite Hälfte des Biskuitbodens auflegen und den Rest der Rhabarber-Ananas-Sahne aufstreichen. Ich hatte die Torte nun über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.


blanchierter Rhabarber torte sweet dreams 
Am nächsten Tag die Torte aus der Springform lösen und auf eine Tortenplatte umsetzen.
Und jetzt kam der aufwändigere Part: Mit einem Sparschäler (Spargelschäler) habe ich dann von ungefähr 6-7 Rhabarberstangen ganz viele Streifen abgezogen und diese dann einzeln nach und nach in Läuterzucker (Wasser und Zucker aufkochen) knapp 1 Minute blanchiert. Zwischendurch habe ich etwas Wasser nachgegossen, weil einiges vom Wasser im Läuterzucker durch das Aufkochen verdunstete. Zum Abtropfen kamen die Streifen auf Küchenpapier und dann habe ich angefangen, die Torte von unten nach oben zu "bekleben". Die Abdeckung oben auf der Torte kam zum Schluß, den runden Rand habe ich mit Hilfe einer Schere hinbekommen...
Anschließend vorsichtig mit Küchenkrepp die gesamte Torte abtupfen und dann mit verflüssigtem Quittengelee bepinseln.

Auch bei dieser Torte wieder die dringende Empfehlung: Lest euch das Rezept gründlich durch, bevor ihr anfangt - die Torte macht viel Arbeit, aber das Ergebnis entschädigt: Versprochen!!!

Gutes Gelingen und

42 Törtchen:

Antje F. hat gesagt…

Hallo,die Torte schaut so klasse aus,deswegen wird sie sobald es wieder wärmer wird nach gebacken,freue mich schon drauf.

Vielen dank fürs rein stellen.

Liebe grüße Antje

Anny Helling hat gesagt…

Oh wow die sieht aber toll aus! ^^

Rebecca hat gesagt…

Wow! Genau diese Torte steht bei mir morgen auch auf dem Program :D Haha, danke fürs zeigen wie sie von innen aussieht :)

Vera Kraus hat gesagt…

Diese Torte habe ich zum Ostern gebacken-war super lecker, aber beim schneiden hatte ich ein problemchen- die Kanten hatte ich nicht so sauber gekrigt wie bei dir Monika
Liebe Grüße Vera

Anonym hat gesagt…

Die ist ja echt super und sieht wieder mal genial aus. WOW.
Liebe Grüße

Ulrike

Monika hat gesagt…

@Vera
Schneiden ging mit einem richtig scharfen Messer gut, hätte ich auch erst nicht gedacht...
Mein Mann hat unser großes Messer nochmal richtig schön geschärft und dann klappte das!
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Diese Torte sieht so lecker aus.Deine Anleitungen sind so "ideotensicher" erklärt , daß muß ich am Wochenende ausprobieren.
Danke!
Renate Kietz

Anonym hat gesagt…

Ein echter Hinkucker. Leider hatten wir nicht das schöne Wetter, aber ich schätze, auch bei Regenwetter hätte sie geschmeckt :-)
Ich hoffe ich schaffe sie noch, so lange es noch frischen Rhabarber gibt. Ansonsten könnte man den Rand ja auch anders gestalten.Da fällt mir sicher was ein, oder dir Monika ? :-)Estragon im Kuchen hatte ich aber auch noch nicht. Kann ich mir so garnicht vorstellen.
Vielen Dank für das Rezept Monika.
LG Petra

Monika hat gesagt…

Dekorbiskuit macht sich bestimmt auch gut, Petra...
Natürlich nicht in Braun/Orange wie bei der Schokoladenpraliné Torte ;-)

Anonym hat gesagt…

Nö, da müssen frische Farben her, haste Recht :-)

LG Petra

lunasphilosophy hat gesagt…

ich bin ja fanatische sweet dreams-leserin, nachdem du letzten sommer mit dieser torte ohne eingestirchenen rand werbung dafür gemacht hast. bernd's torten sind wirklich mega-beeindruckend, aber den aufwand scheue ich doch. freue mich aber jedesmal bei bloggern wie dir zu sehen, dass es mit etwas mühe und zeit auch nachzubacken ist.

liebe grüße von der luna

Heike hat gesagt…

Ich habe mich für den einfacheren Rhabarberkuchen auch aus diesem Heft entschieden, war auch superlecker. Ich hatte Befürchtungen, dass man die Rhabarberfasern nicht wirklich gut schneiden könnte.
Kompliment für das tolle Ergebnis!
Viele Grüße
Heike

Baking, Loving, Living hat gesagt…

wooow die sieht toll aus und muss sicherlich aus supper geschmeckt haben... leider bekommen wir in der CH das Heft nicht :(
Valeria

Monika hat gesagt…

Das Rezept steht doch oben im Artikel, Valeria...
Vielleicht hilft dir dieser Artikel weiter: http://tortentante.blogspot.de/2013/03/Firefox-Browser-Download.html
:-)

Tamani hat gesagt…

Hallo Monika!

Ich bin total begeistert vom optischen Eindruck. Meinst du die Rhabarbarstreifen könnte man einfrieren um sie als Dekomaterial auch noch im Sommer benutzen zu können? Ich brauch vorallem im Sommer immer Kuchen und Torten nur da gibts ja bekannterweise leider keinen Rhabarbar mehr. =(

Liebe Grüße

Tamani

Monika hat gesagt…

Mach doch einfach einen Test, Tamani...
Jetzt gibt es doch genug Rhabarber und du kannst die Streifen doch nach 2 Tagen aus dem Gefrierschrank holen ;-)

Nici hat gesagt…

Was für ein toller Blog!
Verfolge dich gleich mal! Da bekomm ich ja richtig Lust auf backen! :)

Anonym hat gesagt…

Hallo, ich kann leider kein Rezepte finden....

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
auch wieder ein tolles Rezept mit einem umwerfenden Ergebnis.
Allerdings auch hier wieder unter Verwendung von Gelatine. Kann man dafür eigentlich auch ohne Probleme "vegetarische" Ersatzstoffe finden und verwenden? Vielleicht hast Du schon mal einen Hinweis dazu gegeben, habe ich aber noch nirgens gefunden.
Leider sind die schönsten Torten ausschließlich immer nur mit Gelatine hergestellt, das muss doch anders gehen ?!!!
Liebe Grüße Conny

Monika hat gesagt…

Hallo Conny,
ich habe mit Gelatine keine Probleme, Agar Agar & Co. ist nicht meine Baustelle. Probiere doch einfach selbst rum und berichte dann hier...
:-)

Anonym hat gesagt…

Hi Moni,

ich fahre dieses WE zu meinen Eltern (sie wohnen ca. 5 Autostunden von mir weg) und jedesmal backe ich eine Torte für sie.

Dieses Mal wollte ich diese leckere Torte versuchen und habe alles eingekauft AUßER Rhabarber :( In keinem Laden gibts den. Die Verkäuferinen sagen, dass es Lieferengpässe gibt, weil es einfach noch viel zu kalt ist.

Kann man Rhabarber mit etwa anderem austauschen? Könntest du mir etwas vorschlagen?

Liebe Grüße
Lena Z.

Monika hat gesagt…

Hm, das ist eine Rhabarber-Torte... - aber natürlich kannst z.B. gegen Erdbeeren austauschen, Lena.
Nur mit dem Rand wirst du Probleme haben, da empfiehlt sich aber vielleicht ein Dekorbiskuitrand wie bei der ganz oben im Artikel verlinkten Schokoladen-Praliné-Torte :-)

Anonym hat gesagt…

Hi Moni, ich bins wieder :) Sag mal, kann ich die Torte mit Fondant überziehen? Als Füllung würde ich Erdbeeren nehmen (danke übrigens für die Alternative). Oder ist der Fondant zu schwer für diese Torte?

Lena Z.

Monika hat gesagt…

Jede Torte kann mit Fondant überzogen werden, Lena...
Die Füllung muss nur fondanttauglich verpackt werden - dafür gibt es unter den Tutorials eine Anleitung :-)

Anonym hat gesagt…

"fondanttauglich" ist http://tortentante.blogspot.de/2009/08/anleitung-eine-sahnetorte.html das hier? Das hätt ich mir fast gedacht.

Du bist die Beste! :)

Mein Tortenboden ist übrigens schön fluffig :)

Lena Z.

Monika hat gesagt…

Ja, das ist die Anleitung...
Ich dachte, du hättest dir schon die Artikel rechts oben durchgelesen, die ich gerade für Anfänger geschrieben habe ;-)

Anonym hat gesagt…

Hi Moni,

ich glaube, dass es nichts gibt, was ich von dir nicht gelesen hätte :) Aber trotzdem habe ich tausende Fragen ;)

Die Torte ist übrigens super angekommen, besonders die Kombination Pistazien/Erdbeeren fanden alle total lecker:) Habe aber noch erwähnt, dass da eigentlich noch Rhabarber reinkommt... Sobald er wieder in Läden verkauft wird, wird die Torte nochmal gebacken :)

Lena Z.

Tati Cupcake hat gesagt…

Oh mein Gott, deine sieht noch viel besser aus als die in der Sweet Dreams! Ein Traum!!!

GLG, Tati

Isabell Rubenberger hat gesagt…

Guten Morgen.
Kann man dieses Prachtstück auch einfrieren?
Wenn ja, was muss man beim Auftauen berücksichtigen?
Brächte sie an einem Wochenende und hab aber nur Montag bis Mittwoch Zeit sie zu machen.
Liebe Grüße
Isabell

Isabell Rubenberger hat gesagt…

Hallo,
ich weiß nicht ob es vom Handy aus geklappt hat zu kommentieren daher versuche ich es vom Laptop aus nochmal.
Ich würde gerne wissen, ob sich dieses Prachtstück auch einfrieren lässt.
Ich bräuchte sie demnächst an einem Wochenende, habe aber nur Montag bis Mittwoch Zeit sie zu machen.
Falls man sie einfrieren kann, was müsste ich beim Auftauen beachten?
Wäre schade, wenn ganz zum Schluss doch noch etwas schief geht.
LG
Isabell

Monika hat gesagt…

Ich würde gerne wissen, ob sich dieses Prachtstück auch einfrieren lässt.
Warum nicht? Ich habe die Torte bisher allerdings erst ein Mal gemacht und wir mussten nichts einfrieren, Isabell...
Falls man sie einfrieren kann, was müsste ich beim Auftauen beachten?
Wie bei gekauften Sahnetorten auch würde ich die Torte im Kühlschrank auftauen lassen.
:-)

Isabell Rubenberger hat gesagt…

Vielen Dank!!!
Nun ich denke nicht, dass am Ende etwas übrig bleibt aber ich muss sie ja etwas im Voraus machen und möchte sie dann nicht tagelang im Kühlschrank stehen lassen, bis sie zum Einsatz kommt.
LG
Isabell

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
Ich habe heute deine Torte bis auf die Verzierung gemacht ( die kommt erst morgen früh dran). Meine erste Schicht ist aber nicht rosa geworden? Liegt es an meinem hellen Rhabarber oder hätte ich rote Gelatine nehmen müssen?
Vielen Dank vorab. MfG Dagmar

Monika hat gesagt…

Meine Rhabarber-Schicht ist doch auch nicht durchgängig rosa geworden, Dagmar...
Außen ist unser Rhabarber rosa-rot, innen gelb-grün - auf dem Bild mit den Rhabarberstreifen sieht man das auch ganz gut.
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
mit der Verzierung hat es am Sonntag super geklappt.
Ich habe die Torte aber nur oben mit Rhabarberstreifen verziert ( hatte nicht genug Rhabarber). Sah trotzdem toll aus und hat allen Gästen super geschmeckt.
Vielen Dank für das tolle Rezept.
MfG Dagmar

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

da habe ich mir heute die neue sweet dreams geholt, und da gibt es die Rahbarber Ananas Torte jetzt in Klein als Törtchen und mit nur einer Füllung. Aber anstatt dem odrt genannten Ananas Püree werde ich wie bei deiner Torte Rahbarberpüree nehmen. Ich habe noch welchen eingefroren, und wenn der Frühling nicht zu uns kommt, dann wenigstens ein Frühlingskuchen. Musste gleich an deine Torte denken, als ich das Foto gesehen habe. Hatte sie letzten Sommer ausprobiert und sie war ein Gedicht. Meine Freundin hatte das Originalrezept mit Estragon gebacken. Fand Deine Variante aber besser.

Viele Grüße
Tina

Anonym hat gesagt…

Hallo Tortentante :)

muss die Torte unbedingt ins Gefrierfach? Bzw. wieso muss die Torte ins Gefrierfach?
Ich habe nämlich nur ein kleines.... :(

Lieben Gruß
Astrid

Monika Matzat hat gesagt…

Dann wird die Creme schneller fest, Astrid...
Wenn nur Kühlschrank, dann so lange kühlen, bis die Creme fest ist...
:-)

Verena hat gesagt…

Die Torte sieht wirklich lecker aus - kann ich diese auch mit Fondant überziehen?

Monika Matzat hat gesagt…

Lies bitte meinen Kommentar vom 27. Juni 2013 um 15:37, Verena :-)

Anonym hat gesagt…

Danke für die Antwort Monika :)
Eine Frage habe ich noch.
Muss unbedingt das Eiweiß in die Rhabarber-Erdbeer-Mousse?
lieben Gruß -astrid

Monika Matzat hat gesagt…

Das Eiweiss sorgt dafür, dass die Masse schön locker ist. Lass es einfach weg, wenn du kein gutes Gefühl hast...
:-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...