Sonntag, 7. April 2013

Mohn-Pflaumen-Gugl - unwiderstehlich für Mohnliebhaber

Wie viele andere Blogger auch bin ich im Gugl-Fieber - es macht so viel Spaß, immer wieder neue Rezepte auszuprobieren - der perfekte Anlass dafür ist für mich meistens ein Rosenkurs. Dafür backe ich immer zwei süße und eine herzhafte Sorte und brauche dann nicht alle Gugls alleine zu essen ;-)

Mohn mit Pflaume - an was erinnert euch das?
Genau: Germknödel!!!
Und so ähnlich schmecken diese kleinen Gugls auch - wer Mohn in Kombination mit Pflaume mag, wird diese kleinen Happen lieben!


Mini Gugl Mohn Pflaume Guglhupf
Locker, leicht und nicht zu süß mit leichtem Biss sind die Mohn-Pflaume-Gugls...


Mini Gugl Mohn Pflaume Guglhupf
Mini Gugl Mohn Pflaume Guglhupf

Besonders lecker sind diese Gugls, wenn sie etwas Zeit zum Durchziehen hatten - prima eignen die sich also fürs Backen am Vortag...


Mohn-Pflaume-Gugl

40 gr. Butter
25 gr. Vanillezucker, möglichst selbstgemacht
20 gr. Puderzucker
1 Ei, Gr. L
2 TL Quark
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
35 gr. Mehl
25 gr. Mohn
6 Softpflaumen, in Würfelchen geschnitten

Den Backofen auf 180° O-/U-Hitze vorheizen, die Guglförmchen ausfetten.
Die Butter mit den Zuckern richtig lange aufschlagen, bis die Masse weiss-schaumig ist. Anschließend das Ei dazu geben und auch gründlich verrühren. Danach den Quark und die Zitronenschale dazugeben und anschließend das Mehl und den Mohn unterrühren.
Zum Schluß die Pflaumenwürfelchen untermischen.
Den Teig mit Hilfe eines Gefrierbeutels, an dem eine Ecke abgeschnitten wurde, in die Förmchen füllen. Die Förmchen nur zu 3/4 füllen, dann reicht der Teig für genau 18 Gugls.
15 min. bei 180° O-/U-Hitze backen.


Silikon Form Gugl Mohn Pflaume Guglhupf
Gebacken habe ich die kleinen Gugls wieder in meiner Silikonform für 18 kleine Mini-Gugls.
Und hier auf dem Foto seht ihr auch mal, wie ich die Form saubermache: Einfach die einzelnen Gugl-Förmchen nach außen drücken und dann mit der Spülbürste sauberschrubben - jemand hatte mal unter einem der anderen Gugl-Rezepte danach gefragt...

17 Törtchen:

Rebecca hat gesagt…

Ich bin auch total im Gugl-Fieber und freue mich immer wieder über neue Rezepte :D Und ich musste grad lachen, weil ich meine From auch immer so sauber mache und sie dann so lustig aussehen finde :)

Anonym hat gesagt…

Danke Monika für deine tolle Rezepte. ich bin ein starker Fän von Mohnkuchen.Die backe ich bistimt nach.
L.G.Valentina

Countryzicke hat gesagt…

:D hihii so mach ich es auch die Nüpsis nach außen und dann ordentlich bürsten, sieht schon lustig aus und die Kinder schauen immer ganz ungläubig und fragen was ist das denn. Und wenn sie dann sehen das es die Guglform ist , ist das Gelächter groß.
Dein Rezept muss ich auch mal ausprobieren.
lg.
Countryzicke
(die glaub ich garnicht so weit von dir weg wohnt)

It´s my Life hat gesagt…

WOW das Rezept habe ich mir sofort gespeichert, wird demnächst nachgebacken.
DANKE dafür.....am liebsten würde ich sofort reinbeißen.

Lieben Gruß Irene

Anonym hat gesagt…

Ich liebe die Kombination Mohn und Pflaume. Deshalb werde ich Dein Rezept gleich mal probieren. Habe allerdings nur eine große Guglform. Käme ich mit der Menge hin, wenn ich das Rezept mal 5 nehme?? Vielleicht hat das ja schon mal jemand ausprobiert!

Grüße
Nicole

Jennifer Spieß hat gesagt…

Hab ich auch schon gebacken - einfach nur lecker!! :)

Monika hat gesagt…

@Nicole
Bei einer so großen Teigmenge muss auf jeden Fall ein Päckchen Backpulver in den Teig, sonst geht der nicht auf...
Berichte doch mal, wenn du einen grossen Gugl gebacken hast :-)

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für´s Rezept. Das hört sich superlecker an. Werde ich gleich ausprobieren.
Deine Kokosgugl habe ich auch gleich nachgebacken und es nicht bereut!!! Klasse fand ich übrigens den Trick zum Überziehen mit Kouvertüre, hat einwandtfrei geklappt..
Ganz liebe Grüße,
Manou
P.S. Kannst du auch mal ein Rezept für herzhafte Gugl einstellen? Bitte!

Monika hat gesagt…

Hallo Manou,
ein Rezept für herzhafte Gugl gibt es doch schon... - schau mal in der Rezepte-Rubrik nach, da gibt es eine Extra-Abteilung für Mini-Gugl :-)

andrella hat gesagt…

Liebe Monika,
Jetzt muss ich mich ganz doll bei Dir bedanken, Wahnsinn was Du hier alles zeigst und vor allem mit wieviel Mühe du dein Wissen mit uns teilst! Du hast ja gesehen das ich mich getraut habe, ich habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut! Und deine Torten und Blumen sind der Hammer!!! Vielleicht komme ich mal in einem deiner Kurse unter:-)
Ganz liebe andrellagrüsse

Judith hat gesagt…

Liebe Monika,
lang, lang ist's her, da habe ich bei Deinen Bildern einen hübsch verzierten Guglhupf gesehen. Da ich nicht so kreativ bin, wollte ich ihn "abgucken" finde ihn aber nicht. Versteckt er sich noch irgendwo "verschämt" hinter den ganzen professionellen Tortenschönheiten?? ;-)
Liebe Grüße aus dem immer noch kalten Delmenhorst
Judith

Monika hat gesagt…

Ich weiss, welchen Guglhupf du meinst, Judith...
Leider finde ich das Bild nicht mehr - sorry.
:-)

Judith hat gesagt…

Liebe Monika,
nachdem ich Deine Antwort gelesen hatte, ging mir ein "Licht" auf - das Internet vergisst doch nie - oder? Ich habe bei Googl Bilder "Guglhupf" eingegeben und schon in der 4. Reihe strahlte mir unter all den "farblosen" Dein herrlich grüner Guglhupf entgegen. Bin ganz glücklich, jetzt muss ich nur noch sehen, wie ich die grüne Schokoladenglasur hinbekomme. "Wilton Icing Colors" oder "Rainbow Dust" Pulver? Ich hatte schon irgendwann einmal einen Fehlversuch.
Liebe Grüße
Judith

Michaela Katanic hat gesagt…

Liebe Monika,
ich muss mich mal für dieses tolle Rezept bedanken. Meine ersten Mini-Gugls sind nie richtig aufgegangen. Nach deiner Empfehlung habe ich diese und die Schoko-Gugls mit Tonkabohne getestet, und ich muss sagen, die waren ein Gedicht. Beide Sorten kamen in meiner Familie so gut an, das meine Kinder sich um den letzten kleinen Gugl gestritten haben. ;-) Hätte ich noch Quark im Haus, wäre der Nachschub sofort gerollt. Also geht's morgen gleich zum Supermarkt ;-))

Lieben zuckersüßen Gruß

Ela

serendipity7 hat gesagt…

Liebe Monika,
ich würde gerne deine niedlichen Mohn-Gugls nachbacken, allerdings in einer Mohn-Zitrone-Variante. Jetzt hab ich noch nie mit Mohn gebacken und die Infos die ich dazu finde verwirren mich nur :D - vielleicht kannst du mich aufklären. In diesem Rezept schreibst du "25g Mohn", meinst du damit ungemahlenen/ungequetschten Mohn (wird der denn beim Backen weich?), oder dieses Mohnback, oder gequetschten Mohn? Wäre dir sehr dankbar für einen Tipp, auch wenn der Artikel schon etwas älter ist! :)
Liebe Grüße
Laura

Monika Matzat hat gesagt…

Ich kaufe immer Dampfmohn, der ist schon gemahlen, aber ohne den Schmier und Zucker, wie er in den Mohnback-Mischungen ist, Laura :-)

serendipity7 hat gesagt…

Super :) Danke dir Monika!

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...