Donnerstag, 28. März 2013

Keksspielereien zu Ostern - richtig poppig und bunt!


Draußen ist es noch viel zu winterlich - von Frühling keine Spur!
Für meine Osterkekse habe ich mich deswegen für richtig poppig bunte Dekore entschieden - etwas Farbe braucht der Mensch ;-)
Stilistisch wirken diese Kekse ganz anders als die Osterkekse, die ich vor 3 Jahren gemacht habe, die waren nämlich mit Fondant dekoriert.


kekse ostern cookies royal icing osterei bunt
Diese Kekse hier habe ich wieder - wie die Cookies zur Goldenen Hochzeit meiner Eltern - mit Royal Icing verziert. Dort findet ihr auch das Keksrezept...
In kleinen Mengen läßt sich RI prima mit Hilfe eines Royal-Icing-Mix herstellen, wie man ihn z.B. in Tortenshops kaufen kann. In Grossbritannien gibt es sowas sogar in jedem Supermarkt...
Selbst herstellen läßt sich RI natürlich auch ganz einfach aus einem Eiweiß, etwas Zitronensäure, ca. 200 gr. Puderzucker und einigen Tropfen Wasser.


kekse ostern cookies royal icing osterei bunt
 kekse ostern cookies royal icing osterei bunt

Wer diese Kekse nachmachen möchte sollte beachten, dass jede Farbschicht oder jeder Streifen erst etwas antrocknen muss, bevor man mit dem Spritzen weitermachen kann....
Beim gestreiften Ei war ich teilweise etwas zu ungeduldig - die vorherigen Streifen waren noch nicht trocken genug und haben deswegen etwas in die Folgestreifen abgefärbt.
Ich spritze übrigens zuerst den Rand einer Fläche und fülle dann mit dem gleichen RI die Fläche aus. Manchmal liest man im Netz, dass der Rand mit einem festeren RI gespritzt wird und dass dann mit einem flüssigeren RI gefloatet wird. Bei mir klappt das wunderbar mit nur einer Konsistenz.


kekse ostern cookies royal icing osterei bunt
Ich wünsche euch und euren Lieben schöne und erholsame Ostertage mit frühlingshaften Momenten - lasst es euch gutgehen!

PS: Ganz alte Osterkekse von mir könnt ihr euch übrigens dort anschauen - Osterkekse mit Royal Icing
Technisch hat sich doch schon was bei mir verbessert, obwohl ich's nicht so mit RI-Spritzen habe ;-)

12 Törtchen:

Tamani hat gesagt…

Hallo Monika,
die sehen ja wirklich toll aus, allerdings kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man die auch wirklich essen kann (außer man ist etwa 5 Jahre alt). Die müssen doch unglaublich süß sein und dabei quasi steinhart oder?

Viele Grüße

Tamani

Anne hat gesagt…

Liebe Monika,

ich wollte dir nur schnell einen kurzes Lob da lassen. Diese Osterkekse sehen wirklich klasse aus und machen direkt Lust aufs nach backen ;-)
Ich wünsche Dir schöne Ostertage
Liebe Grüße
Anne

Sweet Delight hat gesagt…

Hallo Monika,

jetzt kann der Frühling kommen. Deine Kekse sind so toll geworden.

Liebe Grüße

Olga

Idefix_Lisa hat gesagt…

hallo monika,
toll deine ostereikekse! die findet man sicher flott bei den tollen farben! und man bekommt richtig lust auf den frühling!
grüßli lisa_idefix :)

Sabrina hat gesagt…

Du hast mich gerade noch früh genug erinnert das ich auchnoch Osterkekse backen wollte. Danke!
Deine sehen toll aus!
LG Sabrina

Tanja hat gesagt…

Ich finde die Kekse auch wunderschön frühlingshaft. Wenn er nicht da ist, dann muss man ihn selber holen :-)

Anonym hat gesagt…

also ich finde das Rezept für die kekse nicht!! ?????

Monika hat gesagt…

Ich freue mich, dass euch die bunten Farben der Kekse auch gefallen :-)

@Tamani
Ja, die Kekse werden durch die Glasur natürlich süß - aber steinhart sind die auf keinen Fall, weil die Glasur ja nur dünn ist.

@Anonym
Hast du keinen Namen? Meinen kennst du doch auch!
Das Rezept ist im oben verlinkten Artikel und heißt "Mürbteig-Kekse". Wenn du das nicht siehst, solltest du deinen Browser wechseln - rechts oben ist ein Download-Link für den Firefox.

Beate hat gesagt…

Hallo liebe Monika - das passt nicht hierher, aber du liest ja eh erst mal Kontrolle - Habe mal mit deinen Rezepten rumexperimentiert, nachdem ich letztens bei Dinzler (=Kaffeerösterei mit tollem Cafe am Irschenberg/ Autobahn München-Salzburg)eine Schokotorte gegessen hatte. Vielleicht hast du ja mal Lust auf eine richtig schöne Schoko Schweinerei:

Schoko-Kokos-Boller – frei nach Dinzler Schoko-Creme-Torte

Weißer Boden – in Anlehnung an den Kokoskuchen mit/ ohne Hefe

1 Ei
1 Prise Salz
30 g (Joghurt)butter
50 g Zucker
50 g Kokosraspel
25 g Mehl (550ger)
10 g Mondamin
¼ TL Backpulver
30 m Milch
1 TL Rum
Ei trennen, Eiweiß mit Salz steif schlagen. Butter mit Zucker weißschaumig rühren, Eigelb dazu, dann Milch und Rum.
Trockene Zutaten vermischen, unterrühren. Am Schluss Eiweiß unterheben.
Auf 8 Muffinförmchen verteilen.


Schokoboden – nach dem Schokoladenkuchen mit roter Bete

80 g rote Bete
40 g (Joghurt)butter
65 g brauner Zucker
1 Ei
75 g Mehl
2/3 TL Backpulver
1/8 TL Salz
15 g Kakao
Rote Bete fein raspeln.
Butter mit Zucker lange aufschlagen. Salz und Ei dazu.
Trockene Zutaten vermischen, unterrühren, abwechselnd mit der roten Bete.
Auf 6 Muffinförmchen verteilen.

Beides bei 160 Grad ca 10 bis 15 Min backen (Stäbchenprobe!)

Frischkäse- Schoko- Frosting

55 g Butter
75 g Schokolade (85%-Kakao Anteil)

90 g Frischkäse (Doppelrahm/ Exquisa)
70 g Puderzucker
½ Vanilleschote
Butter und Schokolade zusammen schmelzen.
Etwas abkühlen lassen.

Van.schote auskratzen, mit Frischkäse und Puderzucker im Mixer verrühren. Schokobutter dazu.

Alle Muffins köpfen, dass sie oben gerade sind, die schwarzen quer halbieren, sodass zwei “Böden“ entstehen. Mit dem unteren schwarzen Boden beginnen. Frischkäse daraufstreichen, dann den weißen Boden “über Kopf“ darauf stapeln, mit Frischkäse bestreichen, zuletzt den schwarzen Deckel aufsetzten.
Den Rand mit Frischkäse bestreichen, dann die Oberseite. Kakao darüber stäuben (mit Sieb).
Fertig!! Lecker!!!!!
Nach einem Tag im Kühlschrank noch besser!

Man könnte sicher auch Platten stapeln und dann in Würfel schneiden. Dann sind halt die Ränder ohne Frischkäse :( - dafür kann man die Portionsgröße besser dosieren.

So, ich hoffe dir auf diesem Wege mal etwas für deine ganze Mühe zurückgegeben zu haben.
LG Beate

Monika hat gesagt…

Das liest sich super lecker, Beate :-)

Petra0561 hat gesagt…

Hallo Monika,
die sehen echt superbunt aus. Gefallen mir sehr gut. Und wie schon jemand hier geschrieben hat, sind die seeehr gut zu finden ;-) Ich werde morgen auch noch einen Osterkuchen eindecken.

Dir und allen Lesern hier noch ein wunderschönes Osterfest.

Lieben Gruß
Petra

Gina M. hat gesagt…

Monika,
die Kekse sind ja süß. Die bringen so richtig Farbe ins "ostergrau". Ich habe mir den Frühling mit deiner Ostertorte mit den Hühnern und Küken ins Haus geholt. Sie war ganz gut gelungen, nicht ganz so akkurat wie bei dir, aber ich übe ja noch.
Schöne Ostern
Regina

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...