Sonntag, 27. Januar 2013

Unwiderstehlich: Kokosgugl mit Schoko-Guß

Diese Apfel-Gugls waren ja schon lecker, aber wer einen dieser Kokos-Gugl isst, MUSS noch einen zweiten und einen dritten und einen vierten...
Einfach köstlich, die Kleinen :-)

Momentan bin ich ja mit verschiedenen Rezepten am Rumprobieren und habe für diese Kokosgugls einfach das Rezept des Kokoskuchens auf ein Ei runtergerechnet und die Trockenhefe weggelassen.
Das Ergebnis ist zum Niederknien für diejenigen, die Kokos mögen - alle anderen brauchen jetzt nicht weiterlesen ;-)


Mini Kokos Gugl
Und so richtig lecker schmeckt Kokos in Verbindung mit Vollmilch-Schokolade - deswegen haben die kleinen Schnuckelchen auch eine Haube aus Schoki mit Kokosflocken bekommen...

Mini Kokos Gugl mit Schokolade
Perfekt und wie eine Praline sehen die Gugls aus, wenn man die Silikonförmchen nach dem Backen reinigt und nach dem Trocknen jedes Förmchen etwa zu einem Viertel mit geschmolzener Vollmilch-Schokolade füllt.


Dahinein dann die gebackenen Gugls drücken und die Form ungefähr eine Stunde kühlen. Die Schokolade wird dann hart und die Gugls lassen sich ganz leicht aus den Förmchen drücken.

Gebacken habe ich die Kokosgugls 15 min. bei 180° - dann sind sie außen knusprig und innen noch leicht feucht :-)
Wie oben schon geschrieben, einfach dieses Kokoskuchen-Rezept auf ein Ei herunterrechnen und die Trockenhefe weglassen.

21 Törtchen:

lisbeth`s hat gesagt…

liebe monika,

immer wieder eine freude neue süße dinge hier zu finden!! wenn ich das alles backe und probiere komm ich bald vorbeigerollt ;)
liebe grüße aus dem norden, karin

Steph hat gesagt…

Das mit der Schokolade in der Form ist ja super genial, das wird beim nächsten mal gleich auspobiert. Danke!

Martina hat gesagt…

Dem kann ich mich nur anschliessen. Die komplett schokoüberzogenen schauen durch diese Methode echt top aus!

groschenroman hat gesagt…

Liebe Monika, sehe schon, Du bist im Gugl-Fieber. Ich denke, heute mach ich mich mal an die mit Apfel. Grüße und einen schönen Tag

Li De hat gesagt…

Hallo Monika,

hmmm lecker, ich glaube so langsam aber sicher muss ich mir auch eine Backform zulegen, damit ich auch so was leckeres backen kann;)Ich bin dann mal einkaufen:)

Gruß
Lilli

Annchen hat gesagt…

danke für den Tipp mit der Schoki, so einfach, so genial!

Ich liebäugle immer wieder mit den Gugl-Förmchen und Büchern, bisher hab ich mich noch beherrscht - wahrscheinlich werde ich die Tage schwach *seufz*

LG
Annchen

Christina hat gesagt…

Hallo Monika,

ich wollte deinen Kokoskuchen ausprobieren,war mir aber mit der Hefe nicht so sicher... Hast du sie bei den Gugls einfach weggelassen oder durch irgendwas ersetzt?KWinat du man kann sie auch beim Kuchen weglassen ohne dass er an Fluffigkeit einbüßt?

Viele Grüße
aus Baden-Württemberg

Anita21 hat gesagt…

Mmhh, ich habe weitergelesen :-) Deinen Kokoskuchen habe ich ja schon mal gebacken, der ist bei meiner Familie gut angekommen. War schön saftig und lecker. Die Idee mit der Schoki ist toll, so sehen die Kleinen richtig edel aus.

Aber ich glaube, ich benötige noch eine Form, die Gugls sind ja ratzfatz aufgegessen .

LG Anita

Monika hat gesagt…

Hallo Christina,
wie oben bereits geschrieben habe ich die Hefe einfach weggelassen.
Beim Kuchen weglassen geht wahrscheinlich auch, weil die Hefe ja sowieso keine Zeit zum Gehen hat. Aber das habe ich so ähnlich bereits beim Kuchenrezept geschrieben ;-)

Julek1 hat gesagt…

Suuuuppppeerrr lecker!!!

Lg Julia aus Unterfranken

Anonym hat gesagt…

Wie reinigt ihr die Formen am besten? Bei mir funktioniert das irgendwie nicht!
:) danke für eure Hilfe

Katja aus Köln hat gesagt…

Leevje,
bist du jetzt auch auf die Gugl gekommen! Ich backe die schon seit einiger Zeit wenn ich auf einer Messe wie z.B. der letzten Hochzeitsmesse wo ich ausgestellt habe, nix verkaufen nur Probierhäppchen anbieten darf. Allerdings sind die Rezepte im Buch fast alle "glitschig". Ich probiere auch herum und gucke was am besten schmeckt und sich wieder gut aus dem Förmchen lösen lässt, damit die Dingerchen schön aussehen.
Ich finde die Förmchen einfach so goldig!!
Freu mich schon auf deine nächsten Rezepte!
Ganz süße Grüße

Katja

Roswitha hat gesagt…

Sehen Klasse aus, bin sicher so schmecken sie auch. Danke für das Rezept!

Anonym hat gesagt…

Göttlich!!
Liebe Grüße aus Münster
Renate

Sarale hat gesagt…

Ich bin ein wahrer Kokosfan und daher werde ich dieses Rezept garantiert mal ausprobieren. Höchstens mein Freund kommt mir in die Quere, der mag Kokos nämlich nicht ganz so gern ;)
Auf jeden vielen Dank für das Rezept!

LG,

Tanja

Anonym hat gesagt…

Also die Idee sie in die flüssige Schoko zu tauchen ist der Hammer. Dadurch sehen die Gugls genial aus.
Verkostet wird allerdings erst morgen, sonst sind sie weg bis der Besuch kommt ;-)
Lg, Verena

creativhochvier hat gesagt…

Heute per Stöbern entdeckt ... Danke für den genialen Tipp mit dem Überzug .
Würde dies auch bei der großen Form funktionieren? Im Moment besitze ich noch keine kleine Silikonform für Muffins ...

Liebe Grüßle aus Augsburg
Heidrun

Anonym hat gesagt…

Eine tolle Seite- vielen Dank für die vielen Anregungen und Hilfen!
Die Gugls waren wirklich nicht nur unbeschreiblich köstlich, sondern sahen auch absolut fantastisch aus! DANKE- von allen, die in den Genuss der kleinen Gugls kommen durften!
Und an alle Kokosfans- AUSPROBIEREN!

Annelott

Jelka hat gesagt…

Diese Gugl sind besonders lecker, insbesondere mit dem Gesamtüberzug. Hervorragend ist hier auch die Kombination aus Nuss- Karotten- Gugl (aus dem Buch Der Gugl) mit einem Überzug aus weißer Schokolade (obwohl ich eigentlich kein Fan von weißer Schokolade bin). Da mein Zeitmanagement mal wiede zu Wünschen übrig ließ habe ich die Gugl- Form ca 10 min in die Gefriertruhe gestellt. Die Gugl haben sich samt Schokoüberzug perfekt aus der Form lösen lassen.
Gruß, Jelka

Katrin van Elten hat gesagt…

Liebe Monika,
nachdem ich die Kokosgugl im Rosenkurs probieren durfte, gingen sie mir nicht mehr aus dem Kopf. Zum Glück hatte das Christkind Erbarmen und hat mir die kleinen Förmchen gebracht. Heute hab ich sie gleich gebacken und sie sind wieder ein Genuss!
Danke für das Rezept!
Ich wünsche Dir und Deiner Familie noch schöne Restweihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Liebe Grüße
Katrin

Anonym hat gesagt…

Hmm, lecker. Habe ich heute getestet und das mit der schoko in der Form gemacht. Sind super geworden und sehr lecker.
Lg Silke

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...