Dienstag, 18. Dezember 2012

Tannenbäumchen aus Fondant - weihnachtlich behütet


Vor einigen Tagen habe ich eine Weihnachtspostkarte bekommen, auf der ein zipfelbemützter Weihnachtsbaum Fröhliche Weihnachten wünschte.
Diese Idee gefiel mir so gut, dass ich sie gleich in Fondant umsetzen musste und für euch nebenbei einige Bilder für diese Anleitung gemacht habe - als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk sozusagen...


Komplett essbar sind diese Weihnachtsbäume aus Modellierfondant, innen stabilisiert jeweils ein Spaghetti die Bäumchen...


Für die Tannenbäume aus Zucker braucht ihr Modellierfondant in braun, grün, rot und weiß, einen Spaghetti, Zuckerkleber, Pinsel, Balltool, 3-4 Papptrinkbecher in Kegelform, einen Zahnstocher und einen Styroporblock o.ä.

...und wenn ihr vermeiden wollt, dass eure Finger unter den Fingernägeln so dreckig werden wir mein einer Daumen hier auf den Bildern, solltet ihr zum Färben Einmalhandschuhe anziehen ;-)


Begonnen wird mit dem Fuß des Tannenbaums. Aus einer Kugel wird zuerst ein Tropfen geformt, der dann mit den Fingern an der dicken Seite etwas flach gedrückt wird. Anschließend mit dem Balltool und den Fingern eine unregelmäßige Stammform modellieren.


Den Spaghetti hauchdünn mit Zuckerkleber benetzten und von unten nach oben durch den Weihnachtsbaum-Fuß stecken. Darauf achten, dass unten ein Stückchen übrig bleibt, das man in den Styroporblock bzw. später in den Kuchen stecken kann... 
Den Tannenbaum-Fuß im Styroporblock parken.
Drei Kugeln in verschiedenen Größen aus grünem Modellierfondant formen, die beiden kleineren luftdicht abdecken und aus der größeren Kugel erst einen Kegel formen...


...und diesen dann mit Hilfe des Pinselstiels von innen vorsichtig öffnen und weiten. Den Kegel dann auf die Pappbecher setzen und mit dem Balltool rundherum mit leichtem Druck eine Tannenform ausarbeiten.


Das Tannenbaum-Segment von den Pappbechern lösen - evtl. den Zahnstocher zur Hilfe nehmen, wenn's zu sehr festkleben sollte. 
Anschließend die Spitze des Segments etwas zusammendrücken, evtl. Überschuß entfernen.
Den bereits fertigen, geparkten Tannenbaum-Stamm im oberen Teil dünn mit Zuckerkleber benetzten und das Tannenbaum-Segment darüber befestigen.


Die beiden nächsten Segmente aus den kleineren grünen Kugeln wie das erste Segment arbeiten und auf das jeweils vorherige Teil kleben.


Für das rote Zipfelmützchen auch aus einer Modellierfondant-Kugel einen Kegel formen, diesen vorsichtig von innen öffnen und weiten und anschließend eine schöne Mützenspitze formen.


Aus weissem Modellierfondant eine dünne Rolle formen, diese flach drücken und mit Hilfe einer Spritztülle oder des Zahnstochers strukturieren. Für den Bommel eine kleine Kugel auf den Zahnstocher setzen und auch strukturieren.


Den weissen Besatz und den Bommel mit Zuckerkleber an der Mütze befestigen und diese dem Tannenbaum aufsetzen.

Vielleicht kommt diese Anregung ja noch rechtzeitig für eure Weihnachtstorten :-)

11 Törtchen:

Knuffkuh hat gesagt…

Aaaaaaah das ist ja super süß. Für mich kommt es noch rechtzeitig ;)))) ich werd's auf jeden fall testen.

Ich wünsch dir frohe Weihnachten. <3

Anonym hat gesagt…

Süss!! :) Darf ich dich etwas fragen? Hat aber nichts mit den Bäumchen zu tun :) Ich habe mir deine Weihnachtskuchen angesehen und mir gefällt besondern den mit den Stechpalmen-kreis obendrauf und der roten Schleife. Machst du die Stechpalmenplätter im voraus? und womit klebst du diese dann auf die Torte?

Danke schon mal :)

Liebe Grüsse

Katja

Myriam hat gesagt…

Einfach super - da kann Weihnachten kommen.
Internette Grüße
Myriam

Kochen mit Diana hat gesagt…

wunderschön!

Monika hat gesagt…

@Katja
I.d.R. mache ich solche Fleißarbeiten vorher...
Geklebt wird immer mit Zuckerkleber - lies dir bitte mal den Artikel "Geheimnis Fondant" durch, der rechts oben unter meinem Bildchen verlinkt ist ;-)

Kagefan hat gesagt…

Die sehen aber wie Weihnacht aus :-)Super !!
Gutes weihnacht !!

Anonym hat gesagt…

Du bist echt ein Schatz! Danke für deine Mühe. Ist schon ausgedruckt und kommt in meine Sammelmappe. Ein schönes Fest!
Monika
www.bajer.at/monika

Brigitte hat gesagt…

Hallo Monika,
habe mich lange nicht gemeldet, aber immer fleißig gelesen.
Es ist wieder einmal eine tolle Weihnachtsidee.
Die Zeit wird wie in jedem Jeahr knapp, deshalb schon heute schöne erholsame Feiertage und viel Glück für 2013 und immer weiter so tolle Ideen
DANKE
Deine Brigitte

Conny Waßmer hat gesagt…

Hallo Monika,
mensch die sehen ja super aus. Jetzt bin ich wieder am schwanken welche Torte ich machen will, für den Geburtstag meines Cousins am 1. Weihnachtsfeiertag. :))

Liebe Grüße Conny und erholsame Weihnachten wünsche ich dir.

Zuckerbäckerin hat gesagt…

...du hast einfach immer supertolle Ideen. Du bist so eine tolle kreative Frau.

Ich wünsche dir ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest im Kreise deiner Familie.

Liebe Grüße Irene

Anonym hat gesagt…

Das ist wieder ein tolles Werk von dir ;-)
Jetzt bin ich wieder gespannt auf welcher Torte es hingehört.

Weiterhin noch schöne Feiertage & einen guten Rutsch in das neue Jahr 2013! =)
(laut Chinesen ist die 13 eine Glückszahl)

Möge es für dich und deine Leser ein glückliches, gesundes, erfolgreiches und vorallem kreatives Jahr werden.

Liebe Grüße,
Renate

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...