Mittwoch, 28. November 2012

Plätzchen backen VIII - Erdnuss-Honig-Sterne


Dieses Jahr geht es mit dem Plätzchen-Backen da weiter, wo ich letztes Jahr aufgehört habe :-)
Neben einigen alten Rezepten probiere ich gerne neue Rezepte aus und mit diesen Erdnuss-Honig-Sternen habe ich ein neues "Back-ich-wieder"-Rezept gefunden.
Entschieden hatte ich mich eigentlich nur für das Rezept, weil ein Glas Erdnussbutter mit Stückchen schon lange darauf wartete, verbraucht zu werden... - auf Brot mögen wir Erdnussbutter nämlich nicht! Irgendwie klebt die immer total im Mund ;-)


Aber zusammen mit Honig und Schokolade schmeckt Erdnussbutter super!

Wer Snickers und Mr. Tom mag, wird diese Kekse lieben...
Der Erdnuss-Geschmack ist dezent und nicht zu aufdringlich und die zarte Honignote harmoniert wunderbar damit.


Erdnuss-Honig-Sterne
(Teigmenge reicht für 3-4 Bleche)

125 gr. Butter
50 gr. brauner Zucker
150 gr. klarer Honig
1 Ei Gr. M
125 gr. Erdnussbutter mit Stückchen
350 gr. Mehl
150 - 200 gr. Vollmilchkuvertüre

Den Backofen auf 170° O-/U-Hitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Die Butter mit dem Zucker cremig rühren, dann den Honig, das Ei und die Erdnussbutter dazugeben. Nach und nach das Mehl einrühren. Ca. 1/3 des Teiges abnehmen, mit der Hand auf einer bemehlten Unterlage etwas flach drücken und dann ca. 4 mm dünn ausrollen. Falls der Teig kleben sollte, etwas Mehl während des Ausrollens über den Teig pudern. Sterne in verschiedenen Größen ausstechen und bei 170° O-/U-Hitze ca. 9 min. backen. Die Spitzen sollten leicht hellbraun werden.
Nach dem Abkühlen mit verflüssigter Kuvertüre besprenkeln. Die Kuvertüre über Nacht hart werden lassen und die Kekse dann luftdicht verpacken, so bleiben sie schön knusprig.

Am Wochenende werde ich weiterbacken! Dann stehen Vanillekipferl, Elisenlebkuchen, Mohnmakronen, Lebkuchen und Schokoladenplätzchen auf dem Programm.

Welche All-Time-Klassiker backt ihr denn jedes Jahr wieder?

7 Törtchen:

Anonym hat gesagt…

hallo monika, danke für das rezept, bei mir steht nämlich auch so ein glas rum.. wird heute direkt mal nachgebacken! bisher gab es schon kokosmakronen, printen, heidesand nach altem familien-rezept und zimtsterne.
demnächst folgen dann elisenlebkuchen, rumsterne und sacher-herzen.
ich wünsche dir und deiner familie eine schöne vorweihnachtszeit :)
lg iris

lunasphilosophy hat gesagt…

ZIMTSTERNE!!! Ganz große und dicke, weiche, saftige ZIMTSTERNE! (merkt man, dass ich die wirklich toll finde?)
Sag mal, gehen die Erdnuss-Honig-Kekse beim Backen sehr auf? Ich habe so ein "Stecher"-Set gekauft, mit dem man Botschaften in Kekse drücken kann. Damit man die nach dem Backen aber auch lesen kann, braucht es Rezepte, bei denen die Kekse beim Backen mehr oder weniger ihre Form behalten, sonst backen die reingedrückten Buchstaben zu.
Liebe Grüße von der Luna

Mona hat gesagt…

Bei uns gibts jedes Jahr Spitzbuben, Vanillekipferl, Kokosmakronen, Lebkuchen und ein paar andere "Standardsorten". Ich probier aber auch jedes Jahr immer ein paar neue Rezepte aus. Dieses Jahr hab ich eins entdeckt, dass es mit Sicherheit noch öfters geben wird: Mandel-Knusper-Blättchen.
Ich wünsche dir und deiner Familie eine wunderschöne, entspannte und leckere Adventszeit liebe Monika!
Liebste Grüße,
Mona

Sabine hat gesagt…

Hallo,
danke für das tolle Rezept. Hab es heute gleich ausprobiert und kann nur sagen lecker.
LG Sabine

Judith hat gesagt…

Tolles Rezept. Habes es heute gleich ausprobiert. Lecker, lecker, muss ich sagen!!! Dein Blog ist echt der Knaller. Danke!!!

Monika hat gesagt…

@Luna
Nein, die gehen nicht sehr auf - allerdings sieht man die kleinen Erdnuss-Stückchen etwas nach dem Backen :-)

Sabine hat gesagt…

Habe sie nachgebacken, allerdings mit Erdnussbutter ohne Stückchen und muß sagen, die sind wirklich ein Traum :) Diese Kekse wirds ab jetzt jedes Jahr bei mir geben.

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...