Donnerstag, 16. August 2012

Ausgequetscht wie eine Zitrone...


Wer Zitronenkuchen und frisch, fruchtige Geschmäcker mag, wird Lemon Curd lieben!
Rezepte für diesen marmeladenähnlichen Brotaufstrich, der in England auch zur Teatime als Aufstrich für Scones und als Füllung für Pies benutzt wird, gibt es viele. Ich fülle mit Lemon Curd gerne diesen Zitronenkuchen, das gibt nochmal einen richtigen Frischekick...
Klar, kaufen kann man diese leckere Zitronencreme auch, aber selbstgekocht schmeckt die viel besser!


Lemon Curd im Glas mit ZitronenWichtig für den Geschmack eines Lemon Curds ist die abgeriebene Zitronenschale, deswegen braucht man für die Herstellung zwingend Bio-Zitronen.
Köstlich sind auch Fruchtvariationen: Orangen, Mandarinen - selbst Beeren lassen sich in einen cremigen Aufstrich verwandeln.
Stärke oder irgendwelche anderen Bindemittel gehören übrigens nicht in selbstgemachtes Lemon Curd, die Industrie kann das ja machen - Selbermacher brauchen das nicht!
Seit einiger Zeit mache ich mein Lemon Curd nach einem Rezept, dass ich auf bakersroyal gefunden habe: Damit geht es flotter als mit der Vorgehensweise, nach der ich es früher gekocht habe :-)

Lemon Curd
Zitronenaufstrich

3 Eigelb
120 ml Zitronensaft, frisch gepresst
abger. Schale einer Zitrone
(restliche Zitronenschale einfrieren...)
120 gr. Zucker
5 EL Butter

Die Eier trennen, die Eigelbe in einen kleinen Topf geben und die Eiweiße zur späteren Verwendung aufbewahren ( evtl. für Blütenpaste oder Macarons...).

Den Zitronensaft, den Zitronenabrieb und den Zucker in einem anderen Topf vorsichtig aufkochen lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, dann die Butter zugeben und schmelzen lassen. Die heiße Mischung vorsichtig unter Rühren in den kalten Topf zu den Eigelben schütten und diesen Topf dann auf die Platte ziehen. Ab jetzt muss stetig bei mittlerer Hitze gerührt werden, bis die Masse dicklich und cremig wird. Ich rühre immer mit meinem silikonbeschichteten, flachen Rührbesen, damit komme ich am Besten zurecht. Die Masse darf nun nicht mehr kochen, weil sonst die Eier ausflocken!
Bei mir dauert es immer ungefähr 15 min. - dann ist die Creme fertig...
Das Lemon Curd in Gläser abfüllen (die Menge passte genau in das oben abgebildete Glas) und im Kühlschrank aufbewahren.
Verdoppeln läßt sich das Rezept natürlich auch, aber dann verlängert sich die Zeit, bis die Flüssigkeit eindickt und man verliert die Lust am Rühren...
Haltbar soll das Lemon Curd ungefähr 14 Tage sein (wg. des frischen Eigelbs), wir haben es aber auch schon nach 6 Wochen gegessen und leben immer noch ;-)


Torte gefüllt mit Lemon CurdAls Tortenfüllung kann man Lemon Curd entweder pur verwenden oder so wie ich hier als Buttercreme: ca. 100 gr. Butter ganz lange aufschlagen, bis sie weißschaumig ist, dann zimmerwarmes Lemon Curd nach Geschmack dazu. Ich mische ungefähr 1:1...
Um sicher zu gehen, dass der Fondant von dieser sauren Füllung nicht aufgeweicht wird, streiche ich bei Fondanttorten die Zitronenfüllung nicht ganz bis zum Rand. Von außen kommt dann über die gesamte Torte Ganache - so brauche ich keine Angst zu haben, dass der Fondant weich wird.

62 Törtchen:

Karin hat gesagt…

Hi, Moni, nimmst Du dann einen Bisquit als Boden?
Schmeckt wohl am besten. Welches Rezept nimmst Du?
Lieben Gruß Karin

Maria Müller hat gesagt…

Yummy, das klingt lecker. Da werd ich doch gleich mal in den Kühlschrank schauen, was ich noch so da habe :)
Ganz liebe Grüße aus Heidelberg,
Maria

Monika hat gesagt…

Hallo Karin,
ganz oben im Artikel habe ich doch einen Zitronenkuchen verlinkt - der ist sehr lecker und passt perfekt zu Lemon Curd :-)

Anita21 hat gesagt…

Mhhhh lecker, ich habe am Samstag noch eine Nachspeise mit Lemoncurd gemacht. Köstlich. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren es selber zu kochen.
Danke.

LG Anita

Jasmin hat gesagt…

Hallo Monika ! :)
Würde gern wissen, welche Schokolade du bei der Ganache für diesen Zitronenkuchen verwendet hast !? weiße? :)

Liebe Grüße
Jasmin

lunasphilosophy hat gesagt…

Hmmmm, lecker! Denke auch schon seit längerem daran, endlich mal den Lemon Curd zu machen. Habe auch ein Rezept für Himbeer Curd gefunden, dass mich sehr angelacht hat. Aber dann war immer die Frage: wofür verwenden? Einfach aufs Brot war uns zu banal. Zusammen mit deinem Zitronenkuchen ist es auf jeden Fall einen baldigen Versuch wert.
Liebe Grüße von der Luna
lunasphilosophy.wordpress.com

Monika hat gesagt…

Hallo Jasmin,
hm, die Torte ist doch mit Buttercreme gefüllt: so wie ich hier als Buttercreme: ca. 100 gr. Butter ganz lange aufschlagen, bis sie weißschaumig ist, dann zimmerwarmes Lemon Curd nach Geschmack dazu.
WENN ich die Torte mit Ganache einstreichen würde, um sie fondanttauglich zu machen, würde ich das natürlich mit weisser Ganache machen :-)

Jasmin hat gesagt…

Hey Monika!

Sorry, dass ich nochmal nachfragen muss ;) Also hast du
Auf dem Bild oben, die Torte von außen mit weißer schokoladen-Ganache
"eingeschmiert" ?
Oder mit dem Buttercreme/lemon curd Mix !? Werde es die Tage mal nach backen :)

Liebste Grüße und ein großes Dankeschön im voraus
Jasmin

Karin hat gesagt…

Hallo Monika
sieht lecker aus und in diesen heissen Tagen sicher auch sehr erfrischend.

LG Karin aus Schaffhausen

Karin hat gesagt…

Ich zum 2. jetzt habe ich das Konto auch eröffnet...
Bin vor 4Monaten auf deiner Seite gelandet, nachdem ich in einem Cupcake-Fondant Verziehrungskurs war und mehr Infos suchte, blieb ich doch sage und schreibe 5 Std am Stück vor dem Compi hängen. Deine Tipps und Tricks sind sehr informativ und ich theoretisch ein Profi. wenn meine Sehnenscheiden Entzündung verteilt ist, lege ich los :-)
Danke und en schöne Sunntig
Karin aus Schaffhausen Schweiz

Monika hat gesagt…

Hallo Jasmin,
IN und UM die Torte oben auf dem Bild ist nur BC-Lemon Curd - KEINE Ganache!
:-)

Sarah hat gesagt…

Jetzt möchte ich auch mal etwas schreiben. Ich bin durch Zufall auf deine Seite gelangt, vor etwas mehr als zwei Monaten und....süchtig ;) Ich habe jetzt schon ein paar Torten gebacken ( es wurde immer ein Anlass gesucht ) und heute hab ich für einen morgigen Geburtstag eine süße Kindertorte verziert und bin wirklich zufrieden. Der Fondant hat, nachdem ich endlich das richtige Glyzerin hatte, wunderbar funktioniert und lässt sich besser verarbeiten, als der gekaufte, was ich mal als Vergleich bestellt hatte. Jetzt hab ich gerade das Lemon Curd gemacht und brenne darauf es auch in einer Torte zu verarbeiten. :)

Liebe Monika, vielen Dank für diese tolle Seite, die Mühe und Arbeit wissen bestimmt alle Besucher hier zu schätzen!
vlG Sarah

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!

Lese deine Seite auch immer wieder gerne!
Ich mache auch sehr gerne Zitronenkuchen mit Lemon Curd Füllung - ist einfach super frisch! Ich mische allerdings die Lemon Curd immer mit Mascarpone und fülle die Torte damit! Ist noch ein bisschen frischer und lockerer als als Buttercreme. Einfach LECKER!^^
Liebe Grüße und weiter so

Desirée

Monika hat gesagt…

Ja, mit Mascarpone ist Lemon Curd auch lecker, aber leider nicht so haltbar wie mit Butter...
Zum Sofortessen ist die Mascarpone-Füllung aber super :-)

creativhochvier hat gesagt…

Liebe Monika,
Danke für Deinen Post - es ist wieder ganz koestlich zu lesen und anregend auszuprobieren.
Frage : Liesse sich der - oder sagt man das - Lemon -Curd auch mit Orangen herstellen? Als Irland -Fan liebe ich Orangen -Jam und mehr ...

GLG von Heidrun

Monika hat gesagt…

Hallo Heidrun,
ja, mit Orangen geht bestimmt - steht auch so oben im Text:
Köstlich sind auch Fruchtvariationen: Orangen, Mandarinen - selbst Beeren lassen sich in einen cremigen Aufstrich verwandeln.
;-)

creativhochvier hat gesagt…

Oh Dankeschön, liebe Monika,
das habe ich glatt nicht gesehen - jetzt aber!

Sonnige Grüße
von Heidrun

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika

Vielen Dank für dieses tolle Rezept... ich habe gestern (immer einzeln) die 3 fache menge gemacht... und mit einem meine Bürokollegen überrascht... Mal schauen was die dazu meinen...:)
nun muss ich aber noch was fragen... von der Konsistenz her... meiner ist wie Honig also relativ fest... sollte das so sein?

LG Valeria

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika

hmm ich weiss nicht ev. hat es meinen ersten Post nicht gespeichert...
Ich habe den Lemoncurf gemacht aber bei der Konsistenz war ich mir unsicher... sie war sehr fest... Honigartig... wie ist deine?

lg vALERIA

Monika hat gesagt…

Hallo vALERIA,
deine Kommentare sind komisch: Per Mail bekomme ich sie und kann den Inhalt lesen, hier unter dem Artikel erscheinen sie aber nicht. Ich dachte schon, du hättest den ersten wieder gelöscht...
Die Konsistenz meines Lemon Curds ist auch so wie fester Honig, ich finde das aber gut, weil dann die Creme nicht so weicht wird, wenn man den LC z.B. mit Mascarpone, Butter oder Sahne vermischt.
Wenn dir das zu fest ist, nimm beim nächsten Mal einfach mehr Zitronensaft :-)

Valeria hat gesagt…

Hallo Monika vielen Dank
Mein Kommentar ist wieder nicht ersichtlich...Komisch
Muss ich vielleicht beim Profil schreiben als etwas anderes als Anonym wählen?
ah supper das ist toll vielen Dank :) bin gerade all deine Post's am durchschauen und schon seit 13.00 Uhr am PC... einfach toll :)

lg Valeria

Monika hat gesagt…

Andere schreiben auch mit Anonym und unterschreiben mit ihrem Namen so wie Desirée am 21. August.
Keine Ahnung, warum deine Kommentare nicht angezeigt werden, Valeria...

Anonym hat gesagt…

Hallo, ich habe dein Rezept probiert nur leider wird es nicht dickflüssig oder cremig. Ich habe mich peinlchst ans rezept gehalten.Woran kann es liegen habe den Topf nach zwanzig min dauer rühren vom herd genommen und eine viertel std. weiter gerührt aber nix. irgendwas kann da doch nicht stimmen.
Hast du eine idee?
Nadine

Monika hat gesagt…

Wahrscheinlich war die Platte nicht heiß genug, Nadine.
Schau mal, was Valeria am 31. August geschrieben hat... - das Rezept funktioniert also nicht nur bei mir :-)

Nici hat gesagt…

Hallo Monika,

ich würde gerne am WE deinen Zitronenkuchen mit der Lemon Curd Buttercreme machen.
Wie hoch wird der Kuchen in einer 26er Springform ?
Brauch ich 1,5 oder doppelte Menge für eine hohe Torte ?

Vielen Dank schomal !

Viele Grüsse
Nici

Monika hat gesagt…

Hallo Nici,
ich würde erstmal die 1-fache Menge backen, messen, wie hoch der Kuchen wird und dann evtl. nochmal 1- oder 1,5-fache Menge nachbacken.
:-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika ,seid paar Monaten verfolge ich gespannt deine Seite , habe schon paar Rezepte nachgemacht dank deine mühe und sehr genauer Erklärungsweise ist alles sehr einfach, manchmal wundern mich so manche Kommentare,es steht doch alles was man braucht immer in deinem Text ,man musst nur genau lesen, hit war dein rote bete Schokoladen Kuchen und Himbeertorte , freue mich immer auf deine neue Rezepte und Bilder bin immer komplett begeistert , liebe grüße als Allgäu Regina

Monika hat gesagt…

Hallo Regina,
ja, ich wundere und ärgere mich manchmal auch...
Schön, dass nicht nur mir das auffällt!
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo,
Ich habe gerade den Kuchen in einer 26 er Springform gebacken. er wird nur ca. 3 cm hoch. Das heißt für mich kleinere Form oder doppelte Menge.
Gruß Anette

P. S. Bis jetzt haben alle deine Rezepte super toll geklappt. dickes Lob an die tollen Beschreibungen. mach weiter so!!!

Erst mal was essen, dann sehen wir weiter hat gesagt…

Liebe Monika,
ich habe dein Rezept ausprobiert und einen Post in meinem Blog darüber verfasst: http://erstmalwasessen.blogspot.de/2012/10/sauer-macht-lustig.html
Alles hat super geklappt, vielen Dank für das tolle Rezept!
Liebe Grüße
Maria

Nici hat gesagt…

Hallo Monika,

ich habe letzten Monat ja den Zitronenkuchen mit der Lemon-Curd-Mascarpone-Creme gefüllt und es kam super gut an !
Vielen Dank für das tolle Rezept !

In 2 Wochen fülle ich wieder einen Rührkuchen damit !
Grüsse
Nici

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
wollte mal fagen wie lange sich so ein Zitonenkuchen mit Lemon Curd Buttercremefüllung hält? Ich möchte eine Motivtorte machen die sehr aufwändig zu verzieren ist und wäre froh nicht alles so knapp machen zu müssen. Meinst du do backen und füllen fr. einstreichen mit Ganache und Fondant drauf und sa verzieren und so verschenken ist zu lange??? Wäre dir dankbar für eine Einschätzung. Ach wie stabil ist der Zitronenkuchen denn? Kann ich den so 8 cm hoch schichten und dann noch Fondant drauf machen?
Vielen Dank schon mal
Lg Yvonne

Monika hat gesagt…

Ja, dein Zeitplan ist o.k., Yvonne.
8 cm ist auch gut, kein Problem!
:-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,
ich bin ganz aufgeregt. Die Erstkommunion von meinem Sohn steht ins Haus.Hierzu möchte ich gerne den Zitronenkuchen mit der Lemoncurd-BC-Füllung machen. Dazu hätte ich zwei Fragen. Meinst Du ich könnte den Yvonne-Zeitplan noch etwas länger ziehen? Wenn der LC Euch nach 6 Wochen nicht umgebracht hat und doch nur Butter dazu kommt? Und zum zweiten. Wenn Du die Füllung nicht bis zum Rand machst wegen der fondattauglchkeit, ist der dann außen nicht viel flacher?
Vielen Dank für Deine Supereinsätze. Icch habe schon so viel von hier gelesen und ausprobiert und hinterher bei allen immer super geglänzt und viel Freude verschenkt.
Liebe Grüße Moki

Monika hat gesagt…

Nein, noch länger würde ich nicht machen.
Lücken mit Ganache auffüllen :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!

Ein sauleckeres Rezept, kann ich nicht ander sagen! Habe deinen Zitonenkuchen und die Variante mit der Lemon Curd Buttercreme gemacht....göttlich :D
Ich habe noch nie eine Buttercreme gemacht die mir selber auch geschmeckt hat, war nie so mein Ding. Aber das ändert jetzt alles. Ich liebe deine Seite. Ich konnte jede Menge von dir lernen. Danke !!!

Liebe Grüße
Katharina

Anonym hat gesagt…

Hallo nocheinmal ;)

Ist die Lemon-Curd-Buttercreme nicht fondanttauglich?

Liebe Grüße
Katharina

Monika hat gesagt…

Nein, das habe ich aber auch oben im Artikel geschrieben...
:-)

Anonym hat gesagt…

hallo monika!

habe gestern deinen lemon curd ausprobiert und bin schlichtweg begeistert!
allerdings habe ich ihn zum schluss noch ca. 5 min. mit dem mixer aufgeschlagen. weiss auch nicht warum, ich hatte da so eine eingebung ;)
jedenfalls wurde der lemon curd dadurch total fluffig, hab gleich vier (!) toastbrote damit verzehren müssen :)
demnächst werde ich das ganze mit orangensaft versuchen!

liebe grüsse!
claudia

ps: musste diesmal leider anonym schreiben, ich hab noch keinen eigenen laptop und kenn das kennwort von meine sohn nicht :(

Anonym hat gesagt…

hallo monika!
nachdem meine nachbarin mir gestern nachmittag frische eier von glücklichen hühnern :) gebracht hat, bin ich gleich ans werk gegangen und habe orangecurd gemacht.
ich habe allerdings nur die hälfte des zuckers genommen, da der orangensaft sehr süss war, dafür aber ein eigelb mehr.
zum schluss habe ich das ganze wieder mit dem mixer aufgeschlagen und das ergebnis ist einfach köstlich!

liebe grüsse!
claudia

Anonym hat gesagt…

hallo monika.

habe jetzt auch schon öfter auf deiner seite das ein oder andere ausprobiert und es hat bisher immer alles wunderbar funktioniert.

Lemon curd ist mir auf meiner rezeptesuche schon öfter über den weg gelaufen, aber bisher habe ich sie immer ignoriert.

jetzt habe ich gestern einfach mal dein Rezept ausgetestet. funktioniert hat es zwar, aber als creme würde ich es bei mir nicht bezeichnen. man kann sie zwar noch leicht und gut verstreichen, aber sie ist doch fester als ich dachte. dazu muss ich sagen ich habe noch nie Lemon curd gegessen und weiss daher nicht wie fest sie sein soll.

also pur aufs Brot ist das nichts für mich, aber ich gebe der Lemon curd noch eine Chance auf meinen torten. villeicht springt da dann ja der funke über =)

und vielen dank für die vielen tollen Rezepte mit den tollen Erklärungen und Bildern.

Gruß Willi

Daniela hat gesagt…

hi monika,

erstmal vielen dank für deine klasse hp und die ganzen rezepte und anregungen.

hätte zu lc-rezept noch eine frage.
wenn ich das rezept statt mit zitronen mit orangen mache, nehme ich dann orangensaft oder auch zitronensaft?

lg

Daniela hat gesagt…

ups.. meine frage hat sich schon erledigt. sehe grade in dem letzten beitrag, dass für den orangen curd auch orangensaft genommen wwird.

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika- ich hab den Curd ausprobiert und werde ihn mit Butter aufschlagen als Füllung.
Ganz in "Kochlaune" hab ich das dann auch mit Himbeeren ausprobiert.Die hab ich immer eingefroren.
Dazu habe ich 180 g Himbeeren i n der Mikrowelle aufgetaut, passiert und mit 150g Zucker sowie 2 Zweigen frischer Minze aufgelöst.Dann 100 g Butter rein und das ganze mit 2 Eigelben Gr.L eingedickt- wie bei Dir beschrieben.( Ich habs dann durch ein Sieb in ein Glas gestrichen...)
Schmeckte nach dem Kochen prima, mal sehen wie das als Füllung mit Butter aufgeschlagen ist.
Liebe Tortengrüße von Susanne

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
auch von mir vorab erst mal ein großes Lob! Du hast hier etwas unglaubliches auf die Beine gestellt! Seit Tagen treibe ich mich auf deiner Seite herum und hab mir schon alles mögliche bestellt. Auch ein Rosenkurs soll noch kommen, den werd ich mir zum Geburtstag wünschen ;-)
Allerdings muss ich vorab schon eine Hochzeitstorte backen. Ich habe mich jetzt dafür entschieden eine 3-stöckige mit rührteig & ganachefüllung, deinem zitronenkuchen mit Lemon curd, und oben einen rührteig mit Vanille-Buttercremefüllung zu machen. Die Torten wollte ich Mittwochs alle fertig machen und mit ganache überziehen, donnerstags wollte ich die dann einkleiden und dekorieren. Freitags ist die hochzeit.un zu meiner frage: die Füllungen müssen ja alle kalt stehen, fondant und blütenpaste vertragen den Kühlschrank nicht so gut, habe ich gelesen. Mein Keller ist auch nicht sooo kalt, reicht das trotzdem aus oder gibt es eine Möglichkeit die Torten fertig im Kühlschrank bis zur Hochzeit zu Lagern? Lg Lena

Anonym hat gesagt…

Achso die frage steht hier, weil es mir hauptsächlich um den Lemon curd geht, der ja im Kühlschrank aufbewahrt werden muss. Lg Lena

Monika hat gesagt…

Auf meinem Blog steht nirgendwo, dass Fondant und BP nicht in den Kühlschrank sollen, Lena...
Lies bitte mal den Artikel "Geheimnis Fondant", den ich rechts oben unter meinem Bildchen verlinkt habe, ja?
Bei diesen Temperaturen stelle ich ALLE Torten in den Kühlschrank :-)
Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für die schnelle Antwort... So weit bin ich noch nicht vorgedrungen... Hatte das in Foren gelesen. Ich hoffe es klappt :-)
Wünsche dir einen schönen Sommer :-) lg Lena

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

wenn ich das Lemon Curd (übrigens erst nach Deinem Rezept ist es hervorragend gelungen) nun für die Wickeltorte mit Sahne vermischen möchte, wie viel Sahne brauche ich?
Also, zum einem nehme ich ein Rezept des Eierlikörkuchens, das des Lemon Curds na ja, und Marmelade. Aber wie viel Sahne ????

Vielen Lieben Dank,

Barbara

Monika hat gesagt…

Ich würde 2 Becher Sahne schlagen und LC nach Geschmack unterziehen, Barbara :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
da muss man aber ganz schön weit scrollen um einen Kommentar schreiben zu können :-).
Ich habe heute zum 1. Mal Dein Lemon Curd gemacht und bin absolut begeistert vom Geschmack und von der einfachen Herstellung. Okay, ich habe mir einen Wolf gerührt, aber ich habe nebenbei im Internet gelesen, da ging die Zeit schnell rum ;-).

Das Lemon Curd habe ich mit Frischkäse und einem Becher Schlagsahne aufgeschlagen und damit Deinen Eierlikörkuchen gefüllt (Gott ist der lecker!!!), den ich nach Deiner Hubbelfrei Methode gemacht habe und den ich auch mit Deiner Methode Fondanttauglich gemacht habe.

Es hat alles viel Zeit in Anspruch genommen, aber es hat auch wahnsinnig viel Spaß gemacht. Soeben habe ich dann den Kuchen (der aussieht wie gemalt!!) nach Deiner Anleitung mit Ganache eingestrichen und werde ihn dann morgen eindecken und dekorieren. Es wird eine Torte zur Geburt ;-)

Auch an dieser Stelle möchte ich mich noch mal herzlich bedanken für die Arbeit und die Mühe die Du Dir machst. Man findet auf so ziemlich jede Frage hier eine Antwort, Du und Dein Blog: Ihr seit klasse!! Weiter so :-)

Ich bin ein echter Fan von Dir, Du glaubst gar nicht wie oft hier Dein Name fällt ;-). Sogar meine Kinder "kennen" Dich schon ;-).

Liebe Grüße
Nicole (Nicki Jott)

PS: Ich weiß natürlich, dass das alles nicht "Deins" ist, aber DU hast Dir die Mühe gemacht es so wunderbar zu beschreiben, dass man wirklich perfekt klar kommt - wenn man sich die Zeit nimmt auch wirklich alles zu lesen ;-). Ich bewundere Deine Geduld in den Kommentaren teilweise... ;-) :-(.

Liebe Grüße

Monika hat gesagt…

Ja, teilweise bin ich geduldig, Nicole ;-)
Ich freue mich sehr über deinen Kommentar,
liebe Grüße,
Monika

Nicki Jott hat gesagt…

Hallo Monika,
dass freut mich ebenfalls sehr. Ich wollte noch mal kurz Rückmeldung geben, dass der Eierlikörkuchen mit der Lemon Curd Creme super gut angekommen ist! Der war wirklich sehr lecker und so schön fluffig!
Das nächste mal muss ich nur nach dem Abkühlen einen Tortenring drummachen, weil er etwas in schieflage geraten ist. Das konnte ich aber supergut zurecht schneiden :-)

Ich wünsche Dir einen schönen Nikolaustag und hoffe, dass Dein Stiefel auch gut gefüllt war :-)

Liebe Grüße
Nicole

PS: Ich finde Dich schon sehr geduldig und muss schmunzeln, wenn Deine Geduld dann doch mal etwas nachlässt ;-)

Jana Franke hat gesagt…

Hallo Monika,

spricht was dagegen, wenn ich den Zitronenkuchen mit der Lemon Curd-Buttercreme fülle und von außen mit der amerikanischen Buttercreme einschmiere? Viel süßer als ne Ganache aus weißer Schoki ist die doch eigentlich auch nicht, oder?
Danke =)

Liebe Grüße,
Jana

Monika hat gesagt…

Was soll dagegen sprechen, Jana?
Alles Geschmacksache :-)
Einfach ausprobieren und bitte berichten.
Süße Grüße,
Monika

Carmen Knapp hat gesagt…

Liebe Monika,
ich habe nun schon 2 Torten mit "deinem" Lemoncurd gefüllt - einmal mit Ricotta und einmal mit Buttercreme gemischt. Es war jedesmal ein Hit!
Danke fürs Teilen deiner Rezepte und Erfahrungen!
LG aus Graz,
Carmen

Isabel hat gesagt…

Hallo habe dein Lemon Curd gekocht und es ist noch etwas flüssig finde ich. Meine Frage nun zu der Angabe von Butter 5 El wieviel gramm sind das ungefähr bei dir ?
Schmecken tuts lecker . Ich möchte eine Buttercreme daraus machen deshalb bin ich unsicher. Grüße Isabel

Monika hat gesagt…

Ca. 4-5 gr wiegt ein EL Butter, Isabel...
Aber wahrscheinlich hast du das Lemoncurd nicht genug erhitzt, lies zur Festigkeit bitte die Kommentare vom 11. Mai 2013 12:32, 13. September 2012 21:06, 13. September 2012 11:57, 31. August 2012 10:14
:-)

Nicole hat gesagt…

Hallo Monika,
wenn ich den LC mit Mascarpone mische, wieviel Mascarpone nehme ich da?1:1 wie bei der Buttercreme?
VG Nicole

Monika Matzat hat gesagt…

Fang mit 1/3 an und mische nach Geschmack, darauf achten, dass es nicht zu flüssig wird, Nicole :-)

Nicole hat gesagt…

Vielen Dank Monika. Noch eine Frage: Kommt in die Füllung denn noch etwas anderes rein außer Mascarpone? Habe einige gesehen die auch Sahne und Quark dazugeben und vor allem Gelatine? Läuft der Mascarpone sonst? Es ist ja noch Ganache drum. Lieben Dank Nicole

Monika Matzat hat gesagt…

Ich habe eine Lemoncurd-BC gemacht, Nicole...
Wenn du mit etwas anderem mischen möchtest, halte ich am besten an die Rezepte, die du gefunden hast. Bei etwas anderem als Butter muss natürlich immer ein Standmittel zugegeben werden...
:-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...