Donnerstag, 15. März 2012

Alles Banane oder was...?

Bananen werden vom langen Rumliegen in der Obstschale ja nicht besser und weil ich sowieso meine neuen Silikonförmchen, die ich mir letzte Woche bei Tchibo gekauft habe, einweihen wollte, gab es am letzten Wochenende... - ja, genau! - Bananenmuffins :-)
Erst dachte ich: "Hm, du hast doch schon ein Kuchenrezept mit Banane auf dem Blog...." - aber dann entschied ich mich doch FÜR das neue Rezept, weil das schon anders ist als das bereits veröffentlichte.
Und - was soll ich sagen: Die Entscheidung war richtig!


Die Bananenmuffins - oder Cupcakes - sind sowas von lecker und fluffig und schmecken lauwarm fast so wie gebackene Bananen vom Chinesen. Aber auch ausgekühlt oder sogar am nächsten Tag sind die kleinen Teilchen noch köstlich - man kann gar nicht aufhören mit Essen ;-)


Die Silikonförmchen sind übrigens klasse: Die fertigen, etwas ausgekühlten Muffins lassen sich wunderbar und ohne Rückstände daraus lösen. Mit Papierförmchen hat man ja manchmal so ein Gekrümmel, weil viel am Papier hängen bleibt...

Übrigens finde ich es reichlich merkwürdig, dass Tchibo den 12 Silikonförmchen Rezepte beifügt, die eine Teigmenge für 16 Muffins ergeben... - ob es dafür eine logische Erklärung gibt?


Der Clou bei den Bananenmuffins sind die oben aufliegenden dicken Bananenstücke,...



....die beim Abbeißen fast wie eine Füllung schmecken. Lecker sind auch die kleinen Stückchen der weissen Schokolade, die gehackt im Teig stecken.
Gebacken habe ich nur die Hälfte des Originalrezepts, die Menge ergab 9 Muffins, wobei ich jedes Förmchen nur zu 2/3 mit Teig gefüllt hatte. Ich denke, wenn man voller füllt, passt die Menge in 6 Förmchen - aber ich bin mir nicht sicher, ob dann vielleicht Teig überläuft.
Außerdem habe ich natürlich wieder die Zuckermenge reduziert (wie bei allen USA-Rezepten) und etwas Mehl gegen Stärke ausgetauscht.


Bananenmuffins - Bananencupcakes - mit weisser Schokolade
ergibt 6 bzw. 9 Muffins

60 gr. Butter
2 Bananen
1 Ei Gr. L (oder 2 Eigelb...)
1 EL Vanilla

100 gr. Mehl
25 gr. Speisestärke
50 gr. Zucker
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1 Prise Salz
50 gr. weisse Schokolade/Kuvertüre, gehackt

Den Backofen auf 180° O/U-Hitze vorheizen.
Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
1 1/2 Bananen zu Mus zerkleinern (am Besten mit einem Zauberstab oder Blender, funktioniert aber auch mit einer Gabel), eine Bananenhälfte beiseite legen - nicht zerkleinern!
Die trockenen Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.
Die geschmolzene Butter, das Ei, das Vanilla und das Bananenmus mit einem Mixer gründlich verrühren und anschließend die trockenen Zutaten locker und flott mit einem Löffel unterrühren.
Den Teig in die Förmchen füllen (Silikon oder Papier), die zurückbehaltene halbe Banane in so viele Stücke schneiden wie Förmchen gefüllt wurden und mittig in den Teig drücken.
Bei 180° ca. 25 min. backen.

PS: Ein anderes schönes Muffinsrezept mit weisser Schokolade findet ihr übrigens dort:
Muffins mit Himbeeren und weisser Schokolade

26 Törtchen:

Teilzeitmutti hat gesagt…

Das Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Meine Schwester meinte letztens zu mir:"Mach nicht immer so schöne Muffins/Cupcakes, da traut man sich gar nicht sie zu essen!"
Also bin ich auf der Suche nach Rezepten die lecker sind und meine Gäste trotzdem essen. Den recht hatte sie, die schönsten bleiben immer bis zum Schluß übrig...
Liebe Grüße
Svenja
P.S. ich möchte jetzt aber auf keinen Fall damit sagen, das diese "häßlich" aussehen. Sie dürfen halt nur nicht so üppig verziert werden.

Gurgi hat gesagt…

Hallo Monika,
die Förmchen habe ich mir auch gekauft
(1xrund und 1xblumen) und sie auch
schon eingeweiht. Sie sind wirklich
sehr gut von der Qualität!
LG
Sabine

Mona hat gesagt…

Du hast geschrieben, du hast die Zuckermenge reduziert, sie aber nicht im Rezept angegeben :( so kann man sie ja gar nicht nachbacken

Anita21 hat gesagt…

Hallo Monika,

bei Tchibo habe ich auch zugeschlagen :-) Allerdings nicht die Förmchen, sondern die Silikonformen für die Lollis. Nächste Woche Samstag hat mein Stiefsohn Geburtstag, da mache ich dann Pop Cakes.
Banane ist nicht so mein Ding, aber weisse Schokoladenstückchen mache ich total gerne in Muffinsteige, die schmecken ja soooo lecker. Ich habe letztens Dein Eierlikörkuchenrezept mit Erdbeermilch anstatt Likör gemacht, in den Teig einen Schuß Erdbeersirup und einen Schuß Kokossirup, darunter dann weiße Schoki. Haben karibisch lecker geschmeckt und meine Kolleginnen haben alle weggefuttert.

LG Anita

Monika hat gesagt…

Danke für den Hinweis, Mona!
Zucker hatte ich im Rezept vergessen - habe ich sofort ergänzt :-)

cybil hat gesagt…

mmm Bananemmuffins sind lecker!

Melea hat gesagt…

Ich hab mir die Förmchen auch gekauft :) und auch schon getestet, bin auch total zufrieden damit!
Dein Rezept hört sich super an! Ich liebe Bananenkuchen/muffins aber bei mir wird der Teig immer so schwer ich werde das hier auf jedenfall ausprobieren, hört sich so lecker an.
Liebe Grüße

Carola hat gesagt…

Liebe Monika,

ich denke die Rezepte von Tschibo sind wahrscheinlich für "normale" Muffinbleche konzipiert und Tschibo hat sie einfach übernommen... Die Silikonförmchen sind wesentlich kleiner als amerikanische Muffins/Cupcakes.

Die Idee mit der Bananenscheibe obendrauf finde ich klasse!

Kompliment noch für den "Frühjahrsputz" auf dem Blog, es ist super übersichtlich geworden! Vielen Dank für deine vielen Anleitungen und Rezepte!!!

Grüßle,
Carola

Anonym hat gesagt…

Muffins mit Banane und Schokostückchen habe ich vor kurzem auch gebacken, war super lecker.
Das Rezept probier ich auf jedenfalls auch mal!
Liebe Grüße, Corina

maggamallow hat gesagt…

Das Rezept hört sich total lecker an. Besonders mit dem weißen Schokostückchen. Allerdings muss ich zugeben, dass ich die Banane auf dem Muffin nicht so schön finde und sie beim ausprobieren des Rezepts mal versuchen werde zu verstecken und mit weißer Schoki zu überziehen ;) Liebe Grüße, Magga

Karin hat gesagt…

Oh Gott, ich hab jetzt schon einen Bärenhunger auf die Muffins :) Die sehen ja fantastisch aus! Ich würd die weiße eher durch dunkle Schokolade ersetzen, aber das ist ja Geschmackssache. Die Banenenscheibe oben drauf lässt die Muffins ja auch noch super toll aussehen.

Inken hat gesagt…

Hallo Monika...

...und alle, die sich diese Förmchen von Tchibo gekauft haben:

Legt ihr die Silikonförmchen mit in die Spülmaschine?

Habe mir diese Förmchen auch gekauft. Auf der Verpackung ist ein Spülmaschinen-Zeichen, aber so recht traue ich mich nicht...

Das Rezept werde ich demnächst auch mal ausprobieren, die Muffins sehen sooo lecker aus...

Danke für eine Antwort, Liebe Grüße
Inken

Monika hat gesagt…

Hallo Inken,
solche Förmchen spüle ich immer von Hand, das reicht, finde ich...
Da bleibt so gut wie nichts kleben und die sind ruck-zuck sauber :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, ich hatte noch zwei sehr reife Bananen rumliegen denen Du so zu neuen Ehren verholfen hast. Die Muffins waren wirklich sehr lecker. Die Teigmenge hat bei mir für 7 Mulden im Muffinblech gereicht. Auch am nächsten Tag noch super saftig und bananig. Danke für das tolle Rezept, super Resteverwertung. Schöne Grüße, Sarah

Prof.Dr. Lady Funklover hat gesagt…

Hallo liebe Monika,
ich habe diese köstlichen Muffins mit meinen Kindern nachgebacken und habe 9 Stück backen können. Ich habe Bilder von unsern Werken auf meinem Blog gepostet und wollte fragen, ob ich Dein Rezept dort auch angeben kann? Die Muffins habe ich "Bananen-Muffins à la Monika" genannt :-)
Viele liebe grüße von Katrin und Familie

Monika hat gesagt…

Ich freue mich sehr, dass die Muffins auch bei euch so gut angekommen sind! Gerne kannst du das Rezept weitergeben, beschreibe einfach die Zubereitung mit eigenen Worten :-)

Simone hat gesagt…

Hi Monika,

ich hab letzte Woche mal kurzerhand dein Rezept ausprobiert und muss sagen: " Sehr lecker " :-).
Sind auch bei den Kindern total gut angekommen.
Werde sie diese Woche noch einmal mit der Thermomix-Wundermaschine ;-) nachbacken (zum Vergleich = wenn man so ein Ding zum Testen schon einmal zuhause hat.....).
Schick euch liebe Grüße

Simone

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
die Muffins sind super - super schnell gemacht und super lecker !
Danke!
Liebe Grüsse Bianca

anyu hat gesagt…

Hallo Monica,

muß doch mal dafür danken, daß du uns an deinen Rezepten teilhaben läßt. Habe heute die Bananenmuffins gebacken...lecker!

lg Gerdi

Schnecke hat gesagt…

Hallo Monika,

vielen Dank für diesen super strukturierten Blog - ich will mir lieber nicht ausmalen, wieviel Zeit Du hier investiertst!
Vor ca. 2 Jahren hat ein Freund diese Seite entdeckt und seitdem versuchen wir, das ein oder andere umzusetzen und haben schon Unmengen an Geld in diverses Zubehör gesteckt ;)

Jetzt hab ich auch mal eine Frage:
Am Montag werde ich 30 und möchte aus diesem Rezept eine Motivtorte machen. Da ich auch noch eine "echte" Schwarzwälder-Kirsch-Torte backen muss (weil meine Familie da so drauf (be)steht), soll ein einfacher Kuchen her - und da hab ich mich für dieses Rezept entschieden.
Meinst Du für eine 28er Form reicht die vierfache Menge? Und wie lange bleibt der Kuchen dann wohl saftig? Kann ich ihn schon am Samstag backen oder doch lieber erst am Sonntag?

Weiter so! Dein Blog gefällt mir am besten!

LG Schnecke

Monika hat gesagt…

Hallo Schnecke,
vierfache Menge würde ich auf keinen Fall auf einmal backen, das wird zuviel Teig - der backt dann vielleicht nicht richtig durch in der Mitte...
Rechne doch auf 300 gr. Mehl hoch...
Älter als 1 Tag sind die Muffins bei uns nie geworden, schmecken aber bestimmt noch nach 2-3 Tagen :-)

Karin hat gesagt…

Ich liebe deinen Blog! Man findet hier so tolle Anregungen, was man als nächstes Backen kann. Das ist echt super :-)
Habe die Muffins nach gebacken und sie gehören zu den Favoriten meiner Tochter.

Anonym hat gesagt…

Hi Monika,
gibt es die weisse Schokolade nicht auch 'fertig'? Normale Schokolade gibt es doch zum Backen auch in Form von Schokotröpfchen. Oder hälst Du davon eh nichts? Wie groß sollten die Stücke denn sein (man merkt, ich bin Anfänger)?
Danke
Daniel

Monika hat gesagt…

Hallo Daniel,
ich hacke immer selbst.
Ich hab für dich mal mit gehackte Kuvertüre gegoogelt:
http://3.bp.blogspot.com/-t7B_5eZaldw/Tt44Wv-I8DI/AAAAAAAAArs/2WUEPUqLbI0/s1600/IMG_3427.JPG
:-)

Anonym hat gesagt…

Hatte die hier gefunden (http://www.amazon.de/Callebaut-Callets-Wei%C3%9F-200-g/dp/B005QW23M0/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1391007929&sr=8-2&keywords=weisse+schokolade+callebaut ). Wusste aber nicht, was ich davon halten sollte. Danke aber für die schnelle Antwort

Monika hat gesagt…

Kannst du kaufen, die sind aber unverhältnismäßig teurer als Kuvertüre...

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...