Freitag, 9. Dezember 2011

Schwesterherz


Als erwachsener Mensch hat man ja schon alles (na ja, fast alles) und deswegen finde ich es immer schwierig, für meine Family Geschenke zu kaufen.
Meistens kaufe ich mir Dinge, die ich schön finde und unbedingt haben muss, selbst auch schon im Laufe des Jahres und warte nicht bis zu meinem Geburtstag oder bis Weihnachten...


Aber für meine Schwester wollte ich neben der gekauften Kleinigkeit doch noch etwas Persönlicheres als Geschenk haben und da ich den Lebkuchenteig beim letzten Ausprobieren ja schon sooo klasse fand, habe ich den einfach nochmal angesetzt und ein grosses und ein kleines Herz (für meine Nichte) gebacken.

Diesen Lebkuchenteig müsst ihr euch unbedingt merken: Sehr, sehr lecker und nach den kleinen Überarbeitungen, die ich auch im Rezept vermerkt habe, kinderleicht und gelingsicher nachzumachen! Individuelle Geschenke sind damit ruck-zuck gemacht :-)


Da das Schreiben mit Royal Icing ja nicht zu meinen Stärken gehört, habe ich damit nur die dicke, rote Umrandung gespritzt und für die Verzierung meine Funky Cutter von FMM und die Schneeflocken-Ausstecher von PME benutzt.
Schön zum adventlichen Geburtstagsdatum passt auch der kleine Adventsstern (Klick zur Anleitung), fand ich ...


Für meine Nichte habe ich auch ein Herz gemacht: Mit ihrem Spitznamen ;-)
Übrigens habe ich schon wieder Lebkuchenteig angesetzt - diesmal sogar die doppelte Menge, damit ich noch viele schöne Herzen jetzt vor Weihnachten verschenken kann!

16 Törtchen:

Martina aus München hat gesagt…

Hallo Monika,
deine Lebkuchenherzen sehen klasse aus, tolle Idee.
Den Lebkuchenteig habe ich auch schon in Vorbereitung und am Wochenende wird fleißig gebacken.
Beste Grüße
Martina

Dharma hat gesagt…

Una preciosa tarta, como todo lo que Vd. hace

Anonym hat gesagt…

"Schlumpsi" ist ja so ein süßer Name!
Und die herzen sehn aus wie von der Kerb :-)
Liebe Grüße,
Isabel

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich hab mal ne Frage, wird Royal Icing so hart dass ich damit ne Zahl schreiben kann und sie dann aufrecht auf den Kuchen stellen kann?
Übrigens sehr tolle Torten !!!
:)

Lg Michaela

Monika hat gesagt…

Hallo Michaela,
ja, RI wird richtig hart, WENN man es lange genug aushärten läßt.
Am Besten die Vorlage in eine Prospekthülle stecken und darauf dann spritzen, mindestens 2 Tage aushärten lassen und dann die Folie vorsichtig abziehen.
Gutes Gelingen!

Caro hat gesagt…

Wow, das sieht aus wie eins von der Kirmes ((:
Ich würde das auch gerne mal versuchen, weiß jedoch nicht so wirklich welchen Aufsetzer ich für den Rand nehmen muss, bzw. wie ich den Rand überhaupt machen soll, dass der so schön aussieht wie bei dir. Könntest du mir erklären wie du das gemacht hast? (:

Monika hat gesagt…

Ich habe mit einer Sternchentülle aus meinem Spritzkasten gespritzt.
Schau mal, dort habe ich den Kasten mal gezeigt:
http://tortentante.blogspot.com/2011/02/filigrane-schmetterlinge-mal-anders.html

Für das grosse Herz habe ich die Umrandung doppelt gespritzt, beim kleinen nur einfach.
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
auch ich habe die Lebkuchen von lone_bohne gebacken und auch bei mir waren die Lebkuchen hart. Hatte allerdings gedacht, da habe ich einen Fehler gemacht (... soo viele tolle Wertungen).
Wie hast Du denn die Buchstaben auf den Lebuchen befestigt? Auf die noch heissen Backstücke aufgelegt oder vielleicht mit RI aufgeklebt?
Viele Grüße,
Renate

Monika hat gesagt…

Ja, die Buchstaben habe ich mit RI angeklebt... - teilweise sieht man das ja auch etwas!
Back diese Lebkuchen hier nicht zu lange, max. 15 min. und besprüh sie sofort nach dem Backen mit kaltem Wasser :-)

Caro hat gesagt…

Achso dankeschön (:
bekommt man diese Sternchentülle auch in einem Geschäft oder muss man die im Internet bestellen ? (:

Monika hat gesagt…

Sternchentüllen gibt es auch im Geschäft, meistens sind die dann aus Plastik... - aber auch damit sollte es klappen :-)

anita21 hat gesagt…

Hallo Monika,

das ist eine sehr schöne Idee mit den Herzen. Ich bereite auch jedes Jahr immer eine Kleinigkeit vor, die selbst gemacht ist. Da die ganze Familie Heiligabend immer bei mir ist, liegt auf jedem Teller immer eine nette Kleinigkeit. Dieses Jahr gibt es selbst gemachten Kaffeelikör in Minifläschchen und zwischendurch habe ich jetzt schon an liebe Freunde Backmischungen im Glas verschenkt.
LG Anita

Caro hat gesagt…

Okaay, dankeschön ((:

Nicki Jott hat gesagt…

Die sehen echt richtig toll aus! Das werde ich demnächst auch mal probieren. Danke für die Idee und das Rezept :-)

Liebe Grüße
Nicki Jott

Ana hat gesagt…

Tolle Idee, gerade auch jetzt für Weihnachten! Werde ich mal ausprobieren, meine Kiddies lieben Lebkuchenherzen! Ganz tolle Torten hast Du schon gemacht, solltest Du wissen, wer so etwas in der Nähe von Hannover macht, wäre ich für einen Tipp sehr dankbar.

LG
Ana

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
Eine tolle Idee...Deine Lebkuchenherzen sehen fantastisch, sehr cool! Danke für die Idee und das Rezept... LG, Nathalie


Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...