Sonntag, 4. September 2011

Das geht bestimmt noch besser...

Vor einiger Zeit habe ich auf youtube ein Video von Ron-Ben Israel entdeckt, in dem er Blütenpaste mit Hilfe einer Nudelmaschine und einer Spitze prägt. Wer mag, kann sich das Video ja auf youtube anschauen, der betreffende Abschnitt kommt ungefähr bei 3:30...
Zuckermasse so zu prägen wollte ich auch mal ausprobieren, mit dem Ergebnis bin ich allerdings noch nicht ganz zufrieden. Wahrscheinlich klappt die Methode viel besser mit einer elektrischen statt mit einer manuellen Pastamaschine!


Ich habe Blütenpaste mit der Pastamaschine bis zur Stufe 4 ausgerollt...



...und dann auf der gleichen Stufe die Blütenpaste zusammen mit der Spitze durchgenudelt ;-)


Durch die dicke Spitze in der Mitte wurde das Stück Blütenpaste etwas krumpelig. Vielleicht präge ich ja beim nächsten Mal auf einer schwächeren Stufe...


Nachdem ich mit einer Nagelschere die Spitze ausgeschnitten hatte, waren die Beulen aber weg. Mit dem Schneidrädchen klappte das Ausschneiden übrigens nicht so gut...

Richtig schön ist das Spitzenstück noch nicht geworden, wahrscheinlich muss ich eine etwas andere Zuckermasse für so eine Technik benutzen. Das Problem beim Durchnudeln mit der Nudelmaschine ist allerdings: bei zu weicher Masse klebts, bei zu fester Masse wirds spröde...
Beim nächsten Mal werde ich mal diese Blütenpaste testen - die ist etwas flexibler, weil dort Gelatine beinhaltet ist.
Hat jemand von euch vielleicht schon mal versucht, auf diese Art und Weise Blütenpaste zu prägen?


16 Törtchen:

Donya hat gesagt…

Hallo Monika,

ich freu mich ja so, nach der Sommerpause wieder von dir zu lesen ;-)

Das Video von Ron Ben Israel kenne ich.

Ich finde, dein Ergebnis steht dem von Ron Ben Israel in keinster Weise nach! Respekt!

Da ich keine Nudelmaschine habe, die Technik aber unbedingt mal testen wollte, habe ich mein Marmor-Nudelholz (Teigrolle) benutzt. Statt mit Spitze habe ich zunächst eine waschbare geprägte Tapete auf den Tisch gelegt mit Klammern am Tisch fixiert und dann die Blütenpaste darüber ausgerollt. Ich fand das Ergebnis richtig schön. Beim Anheben der ausgerollten Blütenpaste ist sie mir allerdings gerissen :-(
Dann hab ich dasselbe Verfahren mit Spitze versucht. Das Problem ohne Nudelmaschine: Die Spitze rutscht andauernd weg... Der Nudelmaschinen-Aufsatz für die Kenwood steht an 4. Stelle meiner Kenwood Zubehör-Wunschliste...

Liebe Grüße,
Donya

Christin hat gesagt…

Was für eine tolle Idee und ich finde dein Ergebnis ist absolut klasse geworden.
Ich habe leider keine Nudelmaschine und habe letztens mal versucht Modelliermasse mit dem Nudelholz und einer Borde zu prägen...leider nicht annähernd erfolgreich ;).
Da muß ich wohl noch etwas perfektionieren :)
Lieben Gruss

Corina hat gesagt…

Hallo,

das ist ja mal wieder eine geniale Idee! Danke dass du sie mit uns teilst! Werde ich bei Gelgenheit auch ausprobieren denn meine Nudelmaschine verstaubt sonst noch ganz...

LG Corina

Tortentante234 hat gesagt…

Juhu Monika,
mal wider ne klasse Sache :-)
LG
Jeanette

Monika hat gesagt…

@Donya
Mit Strukturrollen oder mit Strukturmatten habe ich ja schon öfter geprägt, aber mit der Nudelmaschinen-Methode kann man längere Stücke fabrizieren :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

an sowas habe ich letztes auch gedacht. ich finde das es auf dem Foto schon ganz toll aussieht. Auf meiner Wunschliste steht auch seid längerem eine Nudelmaschine.

Lieben Gruß
Snjezana

valentina hat gesagt…

Danke Monika für den hinweis auf diese seite auf Youtube, die ist doch zimlich interesant. Mit die Nudelmaschine habe ich noch nicht Fondat ausgerolt,übrigens ich arbeite immer noch mit die Gelatine masse,allerdings ist es schon länger her wo ich meine letzte Torte dekoriert habe.

Anonym hat gesagt…

Hallo Leidgenossen ;-)

um Euch meine Fehler zu ersparen oute ich mich hier .....

Mein 1. Versuch des Fondants klappte nicht (Gelantinemischung ließ sich nicht mit dem gesiebten Puderzucker vermischen) da ich den Sirup und die restlichen Zutaten zu schnell unter die flüssige Gelantine gemischt habe .... also g a n z l a n g s a m zufügen, wie bei Mayo ;-)

2. Wenn man preiswerte flüssige Lebensmittelfarbe benutzt, weil man nicht auf die Post des Farbgels warten kann und den Fondant mit Grafschaftersirup angerührt hat sollte man bei der Farbwahl darauf achten, dass der gelbliche Farbton die Farben ändert ... in meinem Fall aus lila wurde grün-grau ... echt lecker!!! Mal sehen was ich daraus mache ...

Aber wenn man darauf achtet ist das Rezept SUPER!!!

Also viel Spaß beim Kneten und nicht entmutigen lassen!!

P.S. Womit siebt Ihr den Puderzucker?? Ich habe gerade 2Kg durch ein Sieb gerührt ... und habe lahme Arme - bin für einen Tipp dankbar, da ich noch 5Kg vor mir haben :-))

Steffi

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

es sollte besser klappen, wenn du die Blütenpaste direkt an den Rand der Nudelmaschine anlegst und nicht mittig und evtl. auch noch mit dem Finger die andere Seite der Blütenpaste etwas abstützt. Wahlweise die ganze Breite der Maschine ausnutzt.

LG Dira

Monika hat gesagt…

Hallo Dira,
während des Durchdrehens habe ich abgestützt, aber leider fehlte mir für das Fotografieren die 3. Hand... - deswegen sieht man auf dem Foto nur eine Hand ;-)
Danke für den Tipp mit dem seitlicheren Anlegen, werde ich ausprobieren!

nazli hat gesagt…

Hallo Monika, ich stöbere mal wieder auf d über tollen Seite!!! Mitten in der nacht:))was soll. Ich machen, einmal angefangen kann ich leider nicht aufhören, so toll ist deine Seite. Danke das du alles mit uns teilst. Ich würde dich gerne um rat fragen, ich habe mir auch eine nudelmaschiene gekauft, aber wenn ich meine Paste durch jage sieht das einfach nur grausam aus :( ganz ausgebeult usw usw hast du vielleicht einen tip? Danke schonmal LG nazli

Monika hat gesagt…

Hallo Nazli,
wahrscheinlich ist deine Blütenpaste zu weich...
Versuch mal die, die ich oben im Text verlinkt habe, evtl. etwas mehr CMC zugeben, wenn die auch zu weich ist :-)

Kuchenuli hat gesagt…

Hallo Monika,
gerade heute hab ich meine Nudelmaschine wieder ausgepackt musste feststellen, dass Fondant ausrollen mit der Maschine total super funktioniert.

Ich hatte es vor ein paar Jahren schon mal mit Marzipan versucht und das mit den Nudeln hat auch nicht funktioniert, deswegen war sie schon ganz eingestaubt gewesen. Aber neulich hab ich das ausrollen mit der Nudelmaschine auch bei der Serie über Planet cake gesehen.

Mit der Spitze hab ich das noch nicht versucht, da muss ich meiner Mutter erst noch ein Stück Spitze abschwatzen.

Aber mit dem Spaghettiteil der Nudelmaschine hab ich heute die Haare von meiner Braut gemacht, so musste ich sie nur noch ein bisschen rund rollen, aber nicht mehr alles mit der Hand rollen.

Vielen Dank, dass du deine Erfahrung mit uns teilst.
LG Uli

Anonym hat gesagt…

Also die Nudelmaschine zum ausrollen zu benutzen ist schon ein super Tipp, das werde ich auch mal versuchen!

Danke für den tollen Blog, hab zwar erst eine Motivtorte gemacht, komm mir aber mit dem hier erlernten Wissen schon wie ein Profi vor (zumindest in der Theorie, praktisch muss ich noch gut üben ;-) ).

Gestern habe ich zum 1.Mal den Gelatinefondant gemacht, und es kam mir richtig gut gelungen vor, später wird er nochmal geknetet und dann Versuch ich mich auch an der Blütenpaste, wollte eigentlich die ohne Gelatine machen, aber wenn das bei dem Trick hier nicht so gut funktioniert guck ich mir doch nochmal das andere Rezept an und überlegs mir vielleicht noch.

Ich wünsch dir (und uns Lesern) das dir der Spaß am bloggen ewig erhalten bleibt, und natürlich auch Gesundheit.
Nochmal ein großes Dankeschön und ein riesen, bewunderndes Lob.

Isabeau

jule hat gesagt…

Hallo Tortentanten,
Torten später entdecke auch ich diesen Blog.
Toll!
Liebe Monika, herzlichen Dank für Deine Mühe!
Da habe ich einiges zum Ausprobieren vor mir.
Bisher habe ich zum Einkleiden meiner Torten Fondant nach verschiedenen Rezepten selbst gemacht und für Figuren halb Fondant(allein zu weich) mit halb Marzipan gemischt.Dadurch erhält man Objekte, die sicher nicht so beeindruckend filigran sind, aber gut schmecken.
Damit kann man auch

jule hat gesagt…

Weiterhin alten Tortenfeen gutes Gelingen,
Wünscht Jule

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...