Donnerstag, 30. Juni 2011

Muffins mit weisser Schokolade und Himbeeren - fruchtig, fluffig, flott gemacht!

Weisse Schokolade und Himbeeren sind ja als Tortenfüllung sehr lecker, aber auch gebacken in Muffins ist diese Zusammenstellung köstlich!
Allerdings sollte man beim Backen mit weisser Schokolade aufpassen, dass das Gebäck nicht zu süß wird.
Hier im Rezept passt das Verhältnis von Zucker/weisser Schokolade und säuerlichen Himbeeren nach meinem Geschmack perfekt und auch mein Schatz äußerte sich lobend, aber da Geschmäcker ja verschieden sind, interessiert mich, ob ihr mehr oder weniger Zucker bevorzugt oder ob unser Geschmack der breiten Masse entspricht ;-)


Muffins mit Himbeeren und weisser Schokolade

Muffins mit weisser Schokolade und Himbeeren

100 gr. weisse Kuvertüre (50 gr. für den Teig, 50 gr. als Topping)
75 gr. Zucker
150 gr. Mehl
1,5 TL Backpulver
18 Himbeeren, gefroren
1 Ei
60 ml Rapsöl
100 gr. Naturjoghurt

Die Kuvertüre hacken und in 2 Hälften teilen. In einem Muffinsblech 6 Vertiefungen mit Papierförmchen auslegen.

In einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, dem Zucker und der Hälfte der Kuvertüre vermischen. Das Öl abmessen, das Ei und den Joghurt dazu geben und alles gut mischen, anschließend diese Mischung zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben und mit einem Löffel unterrühren.
Pro Förmchen 1 EL Teig einfüllen. Die Himbeeren erst jetzt aus dem Gefrierfach nehmen und eine gefrorene Himbeere in die Mitte eines jeden Muffins drücken, eine weitere gefrorene Himbeere zerkrümelt dazu geben.
Den restlichen Teig auf die 6 Förmchen verteilen und pro Förmchen nochmal eine Himbeere zerkrümelt auf den Teig geben.
Bei ca. 180° O-/U-Hitze ca. 30 min. backen, Stäbchenprobe!
Die Muffins mit Hilfe eines Schaschlikstäbchens aus den Vertiefungen heben, auf ein Backrost setzen und sofort die restliche gehackte weisse Kuvertüre darüberstreuen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker überstäuben.


Die gefrorenen Himbeeren werden nicht in den Teig gerührt, sondern während des Füllens der Förmchen einzeln reingedrückt. So bleibt der Teig schön weiss und verfärbt sich nicht rosa. Außerdem haben gefrorene Himbeeren den Vorteil, dass man sie ganz einfach zerbröseln kann...

Übrigens:
Seit einiger Zeit bin ich auch auf Facebook zu finden... - dort einfach mal nach Tortentante suchen!

27 Törtchen:

Katharina hat gesagt…

Liebe Monika,

das klingt mal wieder suuuuper lecker - schade, dass der Artikel jetzt erst kommt, habe erst gestern 24 Muffins für ein Sportfest am Wochenende gebacken... aber dein Rezept wird ganz sicher ganz bald von mir ausprobiert! Die Erfolgsmeldung kommt dann :) Übrigens cool, dass du jetzt das "weiterlesen" eingeführt hat - dann haben viel mehr deiner tollen Artikel Platz auf einer Seite.

Liebe Grüße
Katharina

Eya hat gesagt…

Mihmmm...echt lecker...mus ich schnell probieren...das ergebnis kommt danach ! Und darf ich fragen Monika wie du das zum weiterlesen ... eingestellt hast?

LG

Zehra

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
hast du hier eine 6-er-Form Riesenmuffins verwendet oder nur eine halbe 12-Form "normal" großer Muffins?

Grüße,
Angela

Monika hat gesagt…

@Katharina
Ja, das "Weiterlesen" wollte ich schon länger einrichten, jetzt hab' ichs endlich angepackt :-)

@Zehra
Ist ganz schön kompliziert und zu aufwändig, hier zu erklären.
Schau einfach in diesen Link aus dem Blogger-Forum, damit habe ich es geschafft:
http://www.google.com/support/forum/p/blogger/thread?tid=31f4edeb3d7e13bd&hl=de

@Angela
In einer 12er-Form habe ich nur 6 ausgelegt, die Teigmenge ist ja auch ziemlich klein...

happymama hat gesagt…

mmmmmmmmmm, das sieht echt lecker aus! Kompliment für Deinen Blog. Super Tipps und leckere Rezepte! Herzlichen Dank und liebe Grüsse aus der Schweiz! Lori

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ich hab die Muffins gestern gebacken und die waren total lecker, auch den Gästen haben sie geschmeckt.
Vielen Dank für das tolle Rezept :-)
viele Grüße
Lisa

Monika hat gesagt…

Danke für das Feedback, Lisa!

Leonore hat gesagt…

Hallo Monika
Vielen Dank für den tollen Blog lese mich quer durch alle Artikel und bekomm das Backfieber. hab mit dem doppelten Rezept 18 Foermchen gefüllt und statt Himbeeren Blaubeeren genommen. Dann gabs gestern noch 24 Schokomuffins 24 Käsekuchenmuffins nach Mama und 19 rosa und 19 gelbe Margeriten Kekse
Lg mach weiter so! Leonore

Troxxens hat gesagt…

Boah, wow, super, LEEEEEEEECKER!!!

Liebe Monika,
seitdem ich dieses Rezept gelesen habe, lief mir permanent das Wasser im Mund zusammen. Heute konnte ich (nach nur 3 Tagen) nicht mehr widerstehen und habe das Rezept nachgebacken.
HIMMLISCH!!! Wirklich super, herzlichen Dank für diesen Hochgenuß!!!

Meine "Hinweise":
*Ich habe 7 Förmchen voll bekommen.
*Beim nächsten Mal werde ich die Himbeeren in einem Mörser zerstoßen und einfach Teelöffelweise verteilen.
*Die Kuvertüre und der Puderzucker obendrauf muss für mich (!) nicht sein.
*Die Kuvertüre habe ich mit einem kleinen Mixer in kurzen Stößen gemahlen.

Liebe Grüße
Sabrina

Monika hat gesagt…

Freut mich, dass das Rezept so gut bei euch ankommt, Leonore und Sabrina!

Troxxens hat gesagt…

Ich habe gemessen, dass 60ml Öl 52g sind (bzw doppelte Menge: 120ml = 105g).
Den Kommentar setze ich darunter, damit ich direkt immer die g-Angabe dabei habe.
:-)

Monika hat gesagt…

Gute Idee :-)

Veronika hat gesagt…

Ich habe heute deine Muffins gebacken und sie sind wirklich himmlisch. Die werde ich ganz sicher öfters backen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept! :)

Monika hat gesagt…

Danke für die Rückmeldung, Veronika :-)

Vera hat gesagt…

Hallo
Da wir heute evt noch Gäste bekommen, habe ich ein feines Rezept gesucht - und dieses gefunden! ;-)
Die Muffins sind gerade im Ofen und riechen seehr lecker.. Nur die Zubereitung fand ich etwas mühsam, da der Teig doch sehr fest und klebrig war.. Habe mit der doppelten Menge 14 Förmchen gefüllt (hätte auch für mehr gereicht, habe sie recht voll gemacht)..
Und nun freue ich mich darauf sie zu probieren.
Lg

Vera hat gesagt…

Ok Nachtrag:
Die Muffins sind meega lecker und luftig..
Allerdings lösen sie sich sehr schlecht aus den Papierförmchen.. Aber egal, hauptsache sie schmecken!
Werde sie auf jedenfall wieder machen..
Ich habe überigens normale weisse Schokolade genommen und den Joghurt durch Quark/Milch ersetzt.. (Vielleicht liegts ja daran)

Monika hat gesagt…

Hallo Vera,
bei meinen Muffins löste sich das Papierförmchen einwandfrei (siehe 2. Foto...)
Die Papierqualität bei Förmchen ist unterschiedlich - vielleicht mal den Hersteller wechseln :-)

Vera hat gesagt…

Hallo Monika
Ja das könnte natürlich auch sein. Habe ganz simple aus der Migros..
Aber weisst du was? Die Muffins sind so lecker, dass mich das gar nicht gross stört.. :-)

Marlene hat gesagt…

Das Rezept hört sich echt lecker an, kann man das auch für eine/n Torte/ Kuchen verwenden? :)
Grüße Marlene

Monika hat gesagt…

Ich habs bisher nur als Muffins gebacken - teste doch einfach und berichte bitte, Marlene :-)

karin1210 hat gesagt…

Spitze. Ich habs gestern nachgebacken und bin extremst zufrieden! Richtig gelungen. Danke für das Rezept. Foto folgt in meinem Blog :)

Nicole E. hat gesagt…

Hallo Monika,

ich habe vorgestern diese Muffins ausprobiert und ich finde sie himmlisch !
Von den Schoko-Muffins mit der Kokosfüllung hab ich auch die halbe Menge gemacht, auch sehr genial und pfiffig !

Vielen Dank für die tollen Rezepte !

Ich bin jetzt auch unter die Blogger gegangen und habe deine Rezepte mit Bild und Quelle/Verlinkung zu dir eingestellt.
Ich hoffe das ist OK für dich.

Süße Grüße, Nicole

Monika hat gesagt…

Ja klar ist das o.k., Nicole!
Viel Freude mit deinem Blog :-)

Loretta hat gesagt…

super Rezept. So toll das ich am nächsten Tag nochmal ein Blech Muffins gebacken habe und die waren fast genauso schnell verputzt wie die erste Ladung :-)

Monika hat gesagt…

vielen vielen dank für dieses grandiose rezept. meine küche hat mich zum glück nicht im stich gelassen und es waren alle zutaten im haus :)
meine Muffinförmchen waren etwas klein, und demnach etwas voll und es ist alles übergelaufen, was aber dem geschmack nicht schadet.
morgen gibts die nochmal, es haben sich soooo viele leute zum kosten angemeldet, das ist mir schon fast unheimlich. aber die sind auch super lecker !

Sandy hat gesagt…

Hallo Monika, ich bin ganz begeistert von deiner Seite und habe auch schon einige
Rezepte ausprobiert. Jetzt habe ich deine Aprikosen-Marzipan Schichttorte gebacken mit Ganache und Fondant überzogen. Hat alles super geklappt. Ich habe die Böden am Montag gemacht und gefüllt und Dienstag mit Ganache und dekoriert.
Jetzt war die Torte allerdings für Donnerstag Mittag gedacht. Jetzt hat sich der Termin allerdings auf Freitag verschoben an dem sie gegessen werden soll. Kann man die Torte dann noch ohne bedenken essen oder soll ich lieber nochmal backen. Die Torte ist die ganze Zeit im Kühlschrank. Vielen Dank wenn du mir kurz Antwortest, ich bin gerade Ratlos?? (Ich weiß es gab schon einige fragen zur Haltbarkeit, die Zeiträume waren allerdings nicht so lange). Liebe sonnige Grüße Sandy

Monika Matzat hat gesagt…

Kein Problem, die Torte erst am Freitag zu essen - da sind ja keine Milchprodukte als Füllung drin, Sandy.
Das nächste Mal bitte beim entsprechenden Rezept fragen, dann stehen die Antworten auch gleich passend - kommt ja keiner drauf, dass es hier unter den Muffins auch um die Aprikosen-Schichttorte geht ;-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...