Donnerstag, 9. Juni 2011

Erdbeer-Schokoladen-Torte - eine leckere Kombination

Ganz anders als die locker-leichten Sahneträume mit Erdbeeren, die ich euch bereits in verschiedenen Artikeln vorgestellt habe, ist diese Erdbeer-Schokoladen-Torte: richtig gehaltvoll und intensiv!
Mehr als ein Stück davon muss nicht sein - aber dieses eine ist total lecker :-)





Erdbeer-Schokoladen-Torte

4 Eier
95 gr. Zucker
80 gr. Öl
85 gr. Mehl
2 TL Kakao
1 TL Backpulver
100 gr. geschmolzene Vollmilchschokolade (evtl. Osterhase...)

200 ml Sahne
150 gr. Zartbitterkuvertüre

200 ml Sahne
100 gr. Frischkäse (Philadelphia o.ä.)
150 gr. Naturjoghurt 3,5%
2 Sahnesteif
Vanillezucker
Zucker

ca. 500 gr. Erdbeeren

Am Vortag die Ganache vorbereiten und den Schokoladenboden backen.
Dafür die Eier mit dem Zucker schön weissschaumig schlagen (mit dem Rührgerät dauert das bestimmt 7 min.). Mehl mit Kakao und Backpulver mischen.

Das Öl und die Mehlmischung unter die Eier-Zuckermasse rühren und zum Schluß die abgekühlte, noch flüssige Schokolade unterrühren. In eine 18er Backform füllen und bei 170° ca. 40 min. backen. Da jeder Ofen anders backt, zum Ende der Backzeit beobachten und Stäbchenprobe machen!
Für die Ganache die Schokolade hacken, die Sahne kurz aufkochen und über die Schokolade gießen. Nach einigen Minuten glattrühren und im Keller über Nacht ziehen lassen. Ideal ist eine Temperatur von ca. 14 - 16°. Wenn ihr keinen Keller habt, die Ganache nach dem Abkühlen in den Kühlschrank stellen und mindestens 1 Stunde vor der geplanten Verwendung herausnehmen!

Am nächsten Tag die Erdbeeren waschen und putzen, für die Dekoration oben drauf 6 - 7 große Früchte beiseite legen und den Rest in kleine Stücke schneiden.
Die Ganache kurz mit einem Rührgerät cremig aufschlagen - wird zu lange geschlagen, gerinnt die Masse.
Die Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif, Vanillezucker und Zucker nach Geschmack steif schlagen. Den Frischkäse mit dem Joghurt glatt rühren und das 2. Päckchen Sahnesteif, vermischt mit etwas Vanillezucker, unterrühren. Die Sahne vorsichtig unter die Frischkäsemischung ziehen.
Den Schokoladenboden in 2 dickere und 2 dünnere Böden teilen, eine Tortenpappe auf Tortengröße zurechtschneiden und einen dicken Boden auflegen. 2 - 3 EL der Frischkäsemasse darauf verteilen und dicht an dicht mit Erdbeeren belegen. Einen dünnen Boden auflegen, diesen dünn mit Ganache bestreichen, den 2. dünnen Boden auflegen und wie bereits zuvor mit Frischkäsemasse und Erdbeeren belegen. Zum Schluss den Deckel auflegen und die Torte außen komplett mit Ganache einstreichen.
Beim Füllen mit der Frischkäsemasse darauf achten, dass nicht ganz bis zum Rand gestrichen wird: da streichen wir jetzt beim Überziehen Ganache rein - das ist etwas tricky und fordert Geduld und Fingerfertigkeit. Falls eure Ganache etwas zu fest ist, gaaannnz kurz in der Mikrowelle weicher werden lassen...
Das Glattstreichen von Ganache habe ich übrigens in diesem Artikel gezeigt: Immer am Rand entlang...
Wenn ihr mit der Oberfläche der Torte zufrieden seid, etwas von der übrig gebliebenen Frischkäsemasse in einen Spritzbeutel füllen, kleine Tuffs auf die Torte spritzen und mit blätterig geschnittenen Erdbeeren belegen.
Vor dem Anschneiden 1 - 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und dann genießen.

76 Törtchen:

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Monika
Mmmhhh.... das sieht so lecker aus! Danke für das tolle Rezept.
Herzlichst grüsst Dich Yvonne

Tortentante234 hat gesagt…

Juhu Monika,
zum reinbeissen :-)
Tolle Idee :-)
LG
Jeanette

Werd ich mal mit meinen Johannisbeeren probieren :-)

OrientOxident hat gesagt…

oberlecker - und genau das richtige rezept für einen geburtstag nächste woche...

lg silke

martina hat gesagt…

Boaaaa.......die sieht oberlecker aus....das merk ich mir mal vor......zu einem entprechenden Anlass...genau das richtige.
LG
Martina

eifel-hexe hat gesagt…

Ich glaube die muss sein am Wochenende, die sieht soo lecker aus !

simone hat gesagt…

schaut super lecker aus .... die werde ich gleich dieses WE machen,
danke für das rezept :-)
alles liebe simone

Chantal hat gesagt…

Hallo Monika!
Das sieht ja mal wieder so richtig gut aus und hört
sich total lecker an. Zum Glück hab' ich am Sonntag Besuch, da " müssten" wir die Torte nicht allein aufessen ( nicht, dass meine Familue sich beschweren würde,...)
Denke ich werde allerdings die Erdbeeren durch Himbeeren ersetzen denn auf Himbeeren mit Schokolade steh ich total,...
Danke!
L G
Chantal

AntFriAnn hat gesagt…

Hervorragend dieses Rezept! Das nutze ich dann gleich mal und werds umwandeln mit weißer Schoki im Teig denns Kindlein wünscht sich nen MädchenSchloßTraumRosaBunt... Kuchen und weil ich fieberhaft überlegte was für ne Füllung, was fürn Teig.. Danke dafür!
LG, Antje

Anonym hat gesagt…

Super Rezept. Für eine normale Springform muss ich da das Rezept doppelt nehmen?
Vielen Dank schonmal und Gruß aus Rheinhessen
Petra

Creative-Pink hat gesagt…

Mhhh, die Torte sieht toll aus!

Monika hat gesagt…

Freut mich, dass euch die Torte anlacht :-)

@Petra
Ja, für eine 26er würde ich das Rezept verdoppeln.

@AntFriAnn
Bei weisser Schoki solltest du die Zuckermenge etwas verringern - vielleicht auf 75 gr., sonst wird der Kuchen bestimmt zu süß...

@Jeanette und Chantal
Ja, mit anderen Beeren schmeckt die Füllung bestimmt auch gut.

:-)

Benjamin Struve hat gesagt…

Oha - Oha - das sieht ja wirklich total lecker aus. Wer ißt eigentlich die ganzen Torten auf, die du backen tust?

Anonym hat gesagt…

Wow, die sieht ja toll aus! Schokolade und Erdbeeren ist eine super Kombination.

Ich habe eine Frage zu den mehrstöckigen Torten, kann man die im gestapelten Zustand aufschneiden oder muss man sie dazu auseinanderbauen?

Schöne Pfingsten!
Carola

Melanie hat gesagt…

Boah sieht die lecker aus!!!!!!
Meinst du anstelle des Frischkäses könnte ich auch Quark nehmen?

Lg
Melanie

Conny's Cottage hat gesagt…

Mein Gott sieht die Torte lecker aus.Soooooo lecker....


glg Conny

Monika hat gesagt…

@Benjamin
In 4 Wochen drei Kuchen - findest du das viel?
Ich backe immer nur kleine Mengen, meistens nur das halbe Rezept oder in einer 18er Springform, das schaffen mein Mann und ich am Wochenende :-)

@Carola
Nach dem Anschnitt werden HT's entstapelt und einzeln angeschnitten, dann muss man sich nicht von oben nach unten durchfressen :-)
Man könnte natürlich auch nacheinander aufschneiden, von der Stabilität der Torten her wäre das kein Problem!

@Melanie
Hm, dann würde ich vielleicht etwas mehr Sahnesteif nehmen, weil Quark ja wasserhaltiger ist.
Schau mal in diesen Artikel, da sind zwei Füllungen mit Quark:
http://tortentante.blogspot.com/2010/06/meine-lieblingsrezepte.html

Happy caking allen!

Inken hat gesagt…

Hallo Monika,

eignet sich dieses Schokoladenrezept auch für Motivtorten? Wahrscheinlich schon, oder?

Ich habe bisher deinen Eierlikörkuchen und den anderen Schokokuchen ausprobiert. Das klappte beides sehr gut für meine Motivtorten. Von dem Schokokuchen bin ich besonders begeistert... der ist soo lecker.

Hast du noch ein oder zwei weitere Kuchenrezepte, die du für Motivtorten empfehlen kannst?? (Einfache! Milchmädchen und Oma Buchholtz ist mir etwas zu aufwändig... ;) )

Danke. Schönen Gruß.
Inken

Kathrin hat gesagt…

Hallo Monika,
menno, schon wieder so ein leckeres Rezept - danke dafür! Werd ich gleich mal probieren. Ich liebe Erdbeeren mit Schoki!
Damit ich die Ganache nicht hinterher zwischen die Böden fummeln muss, mach ich immer schon mit dem Spritzbeutel außen einen Kreis auf den Tortenboden, dann kann ich die Füllung bequem in der Mitte verteilen.
LG Kathrin

Benjamin Struve hat gesagt…

@monika "In 4 Wochen drei Kuchen" - Nein, das ist nicht viel, ich dachte eher das du alle 2 Tage einen backst, deshalb meine Frage, wer das eigentlich alles essen tut.

Monika hat gesagt…

@Inken
Ja, dieser Schokoboden hier eignet sich auch super!

Dort gibt es einen schönen Marmorkuchen:
http://tortentante.blogspot.com/2009/10/kleine-marmorkuchen.html

Da einen Zitronenkuchen:
http://tortentante.blogspot.com/2009/05/lecker-locker-zitronig-zitronenorangen.html

Orangen-Buttermilch-Guglhupf:
http://tortentante.blogspot.com/2010/01/backformen-hat-man-nie-genug.html
Happy baking :-)


Liebe Kathrin,
stimmt, dass ist eine gute Methode! Danke für's Erinnern, daran habe ich gar nicht gedacht!

@Benjamin
Alle 2 Tage wäre wirklich etwas viel, das stimmt :-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,

vielen Dank für die schnelle Antwort! Hat super geklappt mit dem aufschneiden! Wir haben sie gestaplet gelassen.

Die Pfingstrosentorte ist ja auch ein Traum, wie funktioniert denn bei der doppelten Torte dann das aufschneiden?

Ich bin ganz begeistert von deinen Kunstwerken und den vielen hilfreichen Anleitungen und Tipps!

Herzliche Grüße,
Carola

Monika hat gesagt…

Hallo Carola,
in der Anleitung zum Stapeln von Torten werde ich auch auf das Entstapeln und Anschneiden eingehen...
:-)

Julija hat gesagt…

Hallo Monika,

ich hoffe du genießt deine Sommerpause.
Ich habe derweilen diese Torte ausprobiert und für gut befunden. Meine Ganache ist nichts geworden (habe falsche Schokolade verwendet) und deshalb habe ich die Torte auch außen mit Creme bestrichen. Sie ist wirklich super super super lecker. Und ohne Ganache fand ich sie nicht sehr mächtig. Meine Nichten haben nach dem guten Mittagessen noch 2 große Stücke verdrückt.
Fazit: Wird wieder gemacht!
Liebe Grüße
Julija

Omen2002 hat gesagt…

Hallo Monika....
Diese Torte ist einfach wieder einmal genial von dir. Schoko und Erdbeeren... eine sehr leckere Kombi find ich. Mach weiter so. Auch wenn ich dieses Rezept erst heute entdeckt hab (konnte ne Zeit lang nicht so oft an PC) es ist immer wieder eine Freude bei dir zu stöbern.
LG Lydia

Dona hat gesagt…

Hallo Monika,
Dieses Rezept ist einfach genial, habe ihn am Samstag
zum 1.Geburtstag meines Sohnes gebacken und sie war der Wahnsinn!!!!
Das nächste wird eine mit Fondant Überzug sein mal schauen ob die auch so prima geling:)
Was ich noch fragen wollte, ich hatte dir eine Email mit meinen Daten geschickt zwecks der Kurse da kam leider noch nichts zurück, vielleicht könntet du da nochmal schauen, ich würde mich sehr freuen:D

LG Dunja

Jenny hat gesagt…

Hallo,
ich habe nach langer Sucherei dieses Rezept entdeckt und auch gebacken. Habe die doppelte Menge genommen und einen Blechkuchen gebacken. Habe daraus dann eine Bowlingtorte gemacht. Super!!!
Habe allerdings die Ganache nicht zwischen die Böden gemacht.
Klasse Rezept, nur zu empfehlen!
LG
Jenny

Johanna hat gesagt…

Hallo Monika,
das Rezept klingt superlecker!
EIne Frage: wenn die Torte mit Ganache eingestrichen wird könnte man sie danach doch mit Fondant überziehen oder? Hast du das mit dieser Torte schon ausprobiert?
Liebe Grüße
Johanna

Monika hat gesagt…

Ja, natürlich kannst du die noch mit Fondant überziehen so wie alle anderen Torten auch :-)
Nein, diese Torte habe ich nur einmal gebacken, weiss aber von einer anderen Tortenbäckerin, dass sie die mit Fondant überzogen hat.
Gutes Gelingen!

Johanna hat gesagt…

Super, dann werd ich das am WE probieren... habe soeben erstmalig Fondant selber hergestellt, nach deinem Rezept und bin bis jetzt total zufrieden! Hoffentlich ändert sich das nicht wenn ich ihn morgen aus dem Kühlschrank hole :)
Auf jeden Fall vielen vielen Dank dass du all deine Erfahrungen und Rezepte hier teilst!
Schöne Grüße Johanna

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!
Ich bin total begeistert von deinem Blog und den vielen tollen Rezepten! Diesen Schokokuchen habe ich gestern ausprobiert und er war auch total lecker, aber leider nicht so schön dunkel wie bei dir, obwohl ich mich genau an das Rezept gehalten habe. Könnte das am Kakao liegen?
Ganz liebe Grüße
Vanessa

Monika hat gesagt…

Bestimmt, Vanessa!
Wenn in Rezepten Kakao steht, ist nicht Nesquick o.ä. gemeint...
Ich nehme immer Krüger- oder Bernsdorp-Kakao :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, wie kann ich das Rezept denn auf eine eckige Form umrechnen?
Liebe Grüße Sam

Monika hat gesagt…

Hallo Sam,
eine rechteckige Form hat mehr Volumen als eine runde, das habe zumindest ich im Mathe-Unterricht gelernt... ;-)
Du wirst also für eine eckige 18er wahrscheinlich auf 5 Eier hochrechnen müssen.
Irgendwo im Netz gibt es auch Umrechen-Tabellen für verschiedene Backform-Grössen - vielleicht mal danach googln :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ich wollte mich speziell für dieses Rezept bedanken, da ich es in letzter Zeit so oft gemacht habe und der Kuchen ist so was von lecker. Hmmmm... Ich liebe es.
Ich backe jedoch den Schoko-Eierlikörkuchen dazu.
Und vielleicht als kleiner Tipp. Habe letztens die Füllung ohne Erdbeeren genommen und die Böden vorher noch mit Lemon Curd bestriechen. Köstlich und richtig frisch (ohne Ganache).

Vielen, vielen Dank und dein Blog ist richtig super. Weiter so.

LG
Adriana

Julia Holland hat gesagt…

Ich würde gerne den Tortenboden für eine Torte machen die hinterher ein Auto werden soll meinst du dass das hält dein Schokokuchen hört sich zwar gut an aber ich mag kein Marzipan im Kuchen haben:)

Julia Holland hat gesagt…

bzw finde kann ich kein Natron vertragen gibts eine alternative? oder kann ich das einfach weg lassen?

Monika hat gesagt…

Julia, von Marzipan und Natron steht hier im Rezept überhaupt nichts...
Alternative zu Natron ist Backpulver, nur mal so als Info ;-)

Julia Holland hat gesagt…

Nein ich meinte das rezept von deinem SCHOKOKUCHEN von dem du sagst das er gut fürs verpacken mit Fondant ist:) Jaaaa klar BACKPULVER:D:D da hätte ich auch selber drauf kommen können:D:D

Monika hat gesagt…

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, was du genau meinst oder wissen willst?
Schau doch oben mal unter der Rubrik Rezepte nach, alle meine Rezepte habe ich dort übersichtlich gesammelt...

Julia Holland hat gesagt…

in deiner Anleitung: Eine Sahnetorte fondanttauglich vorbereiten hast du einen link zu seinem Schokokuchen der ist mit natron und Marzipan:) habe ich leider unter den falschen gepostet:) tut mir leid

Julia Holland hat gesagt…

okay ich sehe gerade wo ich das marzipan her habe weiß ich auch nicht so genau:D wie ich gerade feststellen musste aber ich hab das rezept kopiert und in word eingefügt und da steht marzipan:D vllt stand das da noch drin:)
Ich will ein Kuchen machen der aussieht wie ein Auto und wollte wissen ob du meinst ob dein Schokokuchen das aushält:)

Monika hat gesagt…

Julia, langsam fühle ich mich - gelinde gesagt - etwas missverstanden...

In diesen Schoko-Kuchen-Rezept, das bei der Fondanttauglich-Methode verlinkt ist, ist KEIN Marzipan:
http://tortentante.blogspot.de/2009/04/weisse-gerberas-und-schmetterlinge.html

Der Teig ist relativ fluffig, aber nach einem Tag kannst du den schneiden :-)

Julia Holland hat gesagt…

Ja das habe ich doch schon geschrieben dass das wohl noch in meinem Word dokument stand und das nur ein versehen war mit dem Marzipan:)

Regina hat gesagt…

Jetzt hab' ich die Torte auch endlich mal nachgebacken. Sie war wirklich sehr sehr lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept! :-)

Anonym hat gesagt…

Sowas von Super Lecker...hab den Kuchen zur Einschulung von der Tochter meiner Freundin gemacht und auch das erste mal eine Motivtorte gemacht! Hat zwar gefühlte 100 Stunden gedauert :D letztendlich ist das Resultat aber umso besser geworden! Dickes Lob an dich und deine SUPER Seite! Glg Jasmin

Laura hat gesagt…

Könnte ich über die Ganache auch noch einfach Fondant drüber machen oder wäre das zu schwer für die Torte? lg

Laura hat gesagt…

ups.. Meine Frage wurde schon beantwortet. :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika wirklich tolles Rezept. Richtig toller Blog !!
Will das Rezept nächste Woche mal backen, doch es ist gerade Winter , kann ich auch gefrohrene Erdbeeren benutzen, wird das dann nicht zu matschig ? Danke für deine Antwort .
Jelena

Monika hat gesagt…

Keine gefrorenen Erdbeeren, das wird zu matschig, Jelena!
:-)

Anonym hat gesagt…

Danke Monika :-)
Das hab ich mir schon gedacht, muss ich schauen wo ich frische Erdbeeren bekomme. LG
JELENA

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika

Dieses Rezept sieht ja toll aus, kann man den Kuchen am Schluss mit Fondant überziehen? Oder funktioniert das bei dieser Torte nicht?

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Xenia

Monika hat gesagt…

Hallo Xenia,
lies bitte die Kommentare, auf diese Frage habe ich schon geantwortet...
:-)

Viviane Körner hat gesagt…

Hallo Monika!
Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Ich habe diese Torte am Wochenende für meine Mutter zum Geburtstag gebacken und sie ist so lecker, dass meine Schwester in ihrer Hochzeitstorte eine Etage mit dieser Torte haben möchte (aber dann mit Fondant wegen der Deko ;-))! :-)
Lieben Gruß
Viviane

Viviane Körner hat gesagt…

Hallo Monika!
Danke für dieses tolle Rezept! Ich habe die Torte am Wochenende für meine Mutter zum Geburtstag gebacken und sie schmeckt so toll, dass meine Schwester in ihrer Hochzeitstorte (ich werde sie selber backen) eine Etage mit dieser Torte haben möchte (dann aber mit Fondant wegen der Deko ;-)) :-)
Lieben Gruß
Viviane

Yvonne hat gesagt…

Liebe Monika,
das Rezept hört sich sehr lecker an. Ich werde die Torte am We auch machen. Allerdings habe ich etwas Bedenken, dass die dunkle Ganache durch die weiße Fondantdecke durchschimmert. Daher werde ich eine helle Ganache und weiße Schoki im Boden verwenden. Wie lange hält sich denn die Torte? Kann ich die Torte nach Deiner Anleitung inklusive Fondantdecke schon am Tag vor dem Verzehr fertig gestalten und anschließend im Kühlschrank lassen bis zum Verzehr am nächsten Tag oder geht das mit dem Fondant nicht?
Ich möchte gerne eine Form mit den Maßen ca 40*30*Höhe cm verwenden. Mit welchem Faktor müsste ich die Angaben der Zutaten multiplizieren damit es passt?
Liebe Grüße
Yvonne

Monika hat gesagt…

Hallo Yvonne,
1. Gekühlt ist das kein Problem.
2. Im Internet gibt es Backformen-Umrechner, da kannst du deine Formgrößen eingeben.
:-)

Anonym hat gesagt…

hallooo,
ich lese deinen blog jetzt schon seit einiger zeit und bin wirklich begeistert von deinen werken und ideen :)
habe mich für den ersten versuch die erdbeer-schoki torte ausgesucht aber anstadt der dunklen versuche ichs mit weißer schokolade..
nun habe ich schon den boden gebacken und er schaut supi aus ;)
aber ein missgeschick ist mir dan doch passiert..ich habe leider erst jetzt gesehen das für das einstreichen für die weiße ganache 600g schokolade gebraucht werden und nicht nur 400g :S habe aber schon die sahne verdoppelt da ich ein etwas größere springform genommen habe..
nun meine frage: kann ich morgen gleich in der füh noch die restliche schokolade einrührer? ( da jetzt nichts mehr offen hat :S)

danke schon im vorraus für die antwort

Lg gabi

Monika hat gesagt…

Einfach versuchen, Gabi...
Die weisse Schoki vorsichtig schmelzen, die "alte" Ganache leicht erwärmen und beides mischen.
Gemacht habe ich das aber noch nicht.
:-)

Anonym hat gesagt…

hello..
danke für die antwort..
habe es aber ohne zumischen von neuer schoki probiert und hat auch funktioniert :)
habe zuerst grob eine dünne schicht drauf getan und sie für einige stunden in den kühlschrank gestellt und dann wo es fest geworden ist habe ich den rest (der auch mit im kühlschrank war) oben drauf getan und das ergebniss ist supi :)
nicht perfekt aber ich glaub wenn ich morgen den fondant drauf tuhe wirds hinhauen :))))
werde morgen ein bild hochladen vom ergeniss ;)

Lg gabi

Anna Z hat gesagt…

Hey Monika,
ich muss wirklich sagen, die Torte hat mich schon seit langem "angemacht"! :D
Jetzt werde ich sie endlich mal nachbacken, und zwar für meine Mutter zum Muttertag! :)
Ich hoffe sie freut sich!

Liebe Grüße und immer weiter so, du bist mein Vorbild! :)

Anna

Björn Schönichen-Jäckel hat gesagt…

Vorsehung oder was? Ich habe gerade frische Erdbeeren geholt und mein Mann liebt Erdbeeren und Schokoladenkuchen, und in dieser Kombination ist das einfach der Wahnsinn.

Diese Torte ist der Hammer, ich denke ich werde sie diese Woche mal ausprobieren um sie vielleicht nächste Woche für den Geburtstag meines Cousins zu machen.

Danke für dieses wunderbare Rezept und all die Anderen. Bitte entzücke uns weiterhin mit deinen tollen Ideen.

Liebe Grüße aus Leipzig

Björn Schönichen-Jäckel

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,

tollen Blog hast du! Für Welche Größe ist dieses Rezept?

ganz liebe Grüße

Monika hat gesagt…

Hallo Anonym!
Im Rezept steht "In eine 18er Backform füllen"...
:-)

Kathi hat gesagt…

Hallo, ich möchte das Rezept auf eine 26er-Form umschreiben und hab jetzt einfach alles verdoppelt, wie Sie es vorher schon mal geraten haben - muss ich dann auch vier Sahnesteif anstatt von zwei nehmen? Ich habe nämlich nur zwei zur Hand..
Übrigens tolle Rezepte und Fotos! :) liebe Grüße, Kathi

Monika hat gesagt…

Ja, natürlich...
Sahnesteif ist immer für eine bestimmte Menge Sahne :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe dein Rezept im Sommer schon oft gemacht und es ist echt lecker!! Hast du vielleicht eine Alternative zu den Erdbeeren, damit ich diese Torte auch im Winter machen kann? LG

usmz2008 hat gesagt…

Hallo

Ich bin total begeistert von deiner Tortenkunst. DICKES KOMPLiMENT ! In deinem Rezept steht ( zweiter Absatz) 200ml Sahne u. 150g Zartbittterkuvertüre . Soll das für die Ganache sein? Da es in der Anleitung nicht mehr auftaucht und ansonsten wird die Zartbitterganache doch mit 400g Schokolade und 200 ml Sahne gemacht und nicht mit Kuvertüre . Bin etwas verwundert. LG Ulli

usmz2008 hat gesagt…

Sorry mein Name ist Ulrike...

Monika hat gesagt…

Schokolade oder Kuvertüre - gemeint ist das Gleiche, Ulrike...
Und so taucht es im Rezept auf:
"Für die Ganache die Schokolade hacken, die Sahne kurz aufkochen und über die Schokolade gießen. Nach einigen Minuten glattrühren und im Keller über Nacht ziehen lassen. "
Ich mache Ganache übrigens immer mit Kuvertüre aus der Backabteilung - das ist oft hochwertigere "Schokolade" als aus dem Süßigkeitenregal und zudem noch günstiger ;-)

blument0pf hat gesagt…

Da Erdbeeren gerade etwas schwierig zu bekommen sind...was empfiehlst du denn gerade an Obst ? Orangen haben zu viel Wasser oder ?

blument0pf hat gesagt…

Ich möchte die Torte gerne diese Woche für einen Geburtstag machen, welches Obst kann ich denn jetzt noch nehmen - Orangen haben bestimmt zu viel Saft oder ?

blument0pf hat gesagt…

Übrigens schreibt hier Anna :-)

Monika hat gesagt…

Orangenfilets sind doch super - Schoki und Orange schmeckt sehr gut, Anna :-)

silvia hat gesagt…

Liebe Monika,

vielen lieben Dank für Dein wunderbares Rezept. Ich habs weihnachtlich adaptiert und mit Fondant eingedeckt - so wurde sie kurzum zur Weihnachtstorte. Die Tortenböden sind wunderbar weich und saftig, Creme & Ganache ein Traum!
Nun hab ich am letzten Wochenende gleich noch mal zu Deinem Rezept gegriffen (diesmal genau so wie Du es beschreibst) und mit Bananen und Vanillecreme gefüllt. Ebenso traumhaft köstlich! Ich werde noch oft auf dieses Rezept zurückgreifen. DANKE!

Liebe Grüße aus Österreich schickt Dir
silvia

P.S.: Wenn Du meine Weihnachtstorte sehen magst, Bilder dazu gibts auf meinem Blog (hab natürlich auf Dein Rezept verlinkt!).

Kathrin Körn hat gesagt…

Liebe Monika,
ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen. Ich habe schon ein bisschen Erfahrung mit Fondanttorten und möchte nun mal eine doppelt hohe Torte ausprobieren (also 2 Mal backen und stapeln, aber gleich groß). Ich frage mich: Ist Ihr Rezept für die Erdbeer-Schokoladen-Torte dafür geeignet (natürlich hochgerechnet) oder wird das zu schwer? Und wenn ich eine Kapa-Platte unter die obere Torte mache, muss ich das Ganze ja vor dem Essen entstapeln. Dann mache ich aber doch den Fondat kaputt...Irgendwie verstehe ich das trotz Ihrer wunderbaren Anleitung (diese: http://tortentante.blogspot.de/2011/06/hoch-hinaus-stapeln-einer-mehrstockigen.html) nicht so ganz. Es wäre toll, wenn Sie mir weiterhelfen könnten. Viele Grüße und Danke, Kathrin

Monika hat gesagt…

Wenn die Cremeschichten nicht zu dick sind, sollte das kein Problem sein.
Hohe, schmale Torten mache ich aber lieber mit Kuchen, die keine "Matsch-Füllung" haben...
Bzgl. Fondant-Kaputt-Machen bitte die Kommentare unter dem Artikel "Stapeln" lesen, dort wurde schonmal danach gefragt - und von mir auch beantwortet...
:-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...