Dienstag, 24. Mai 2011

Schnell gemacht: Erdbeer-Joghurt-Torte



Diese kleine, frisch-sahnige Erdbeertorte ist ganz spontan und aus Resten entstanden :-)
Von einem 500 gr. Schälchen Erdbeeren war noch die Hälfte nach dem Frühstück übrig, ein 150 gr. Becherchen Joghurt war auch noch da und Eier und laktosefreie Sahne sind sowieso immer im Kühlschrank.


Da ich vom Törtchen keine Reste wollte, hab' ich den Biskuitboden in meiner 18er Springform gebacken. Die Größe der Torte war gerade passend für meinen Mann und mich zum Teetrinken, nachdem wir das Mittagessen weggelassen hatten :-)


Den Erdbeersaft, der nach dem Einzuckern und Abtropfen lassen entstanden ist, hatte ich mit etwas Sofortgelatine gebunden, so bekam auch die obere Sahneschicht eine leichte Erdbeernote.

Locker, leicht und erdbeerig - die perfekte Samstag-Nachmittag-Torte nach Hausputz und Gartenarbeit...


Erdbeer-Joghurt-Torte

1 Ei
65 gr. Zucker
30 ml Öl
40 ml Mineralwasser
60 gr. Mehl
1 knappen TL Backpulver

250 - 300 gr. Erdbeeren, in kleine Stücke geschnitten und eingezuckert
200 ml Sahne
150 gr. Natur-Joghurt 1,5%
4 TL Sofortgelatine
2 TL Vanillezucker
Puderzucker nach Geschmack

Das Ei mit dem Zucker solange aufschlagen, bis eine relativ feste, weissschaumige Masse entstanden ist. Öl und Mineralwasser unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und von Hand unter die Eimasse ziehen. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (18 cm) füllen und ca. 20 min. bei 175° O-/U-Hitze backen. Bitte die Bräunung beobachten und evtl. kurz vor Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen... - jeder Ofen backt anders!

Den Boden nach dem Erkalten 1 x teilen, die Erdbeeren abtropfen lassen.
Die Sahne mit der Sofortgelatine und dem Vanillezucker steifschlagen und den Joghurt unterziehen. Nach Geschmack mit Puderzucker süßen.
Den unteren Boden dünn mit der Sahne-Joghurt-Masse einstreichen, die Erdbeeren darauf verteilen und die restliche Sahnemasse (abzgl. 2 EL für die oberste Schicht) aufstreichen. Mit dem 2. Boden abdecken, den Sahnerest aufstreichen und die Abtropfflüssigkeit der Erdbeeren (gebunden mit etwas Sofortgelatine) darauf träufeln. Im Kühlschrank ungefähr eine Stunde durchziehen lassen und genießen...

14 Törtchen:

Dinkelhexe hat gesagt…

Ein fruchtig, frisches Törtchen. die 18-er Springform ist bei uns sehr oft im Einsatz. Die ist genau passend für einen 2-Personen-Haushalt.
Herzliche Grüße, Renate

Ilo hat gesagt…

Danke für das tolle Rezept!
Schmeckt bestimmt auch mit anderen Früchte super!

Liebe Grüße ILo

Renate hat gesagt…

Hallo Monika,
und ich habe die ganze Zeit nach einem Erdbeerrezept gesucht, was mir gefällt - nun habe ich eins.
Vielen Dank und liebe Grüße aus Münster
Renate

Monika hat gesagt…

Die schnellen Rezepte sind mir die Liebsten - schnell gemacht und schnell gegessen :-)

Faby hat gesagt…

Oh mein Gott jetzt bekommen ich hunger :)

Sieht super aus werde es sicher demnächst mal nachmachen :)

Renate hat gesagt…

Hallo Monika,
ich hab's geahnt - die muss lecker schmecken.
Heute morgen schnell gemacht (ich hatte allerdings ein ganzes Pfund Erdbeeren ;:)) und heute nachmittag gegessen; sehr sehr lecker - nicht zu süss - genau richtig.
Die gibt es nicht zum letzten Mal (vielleicht auch mal mit Himbeeren, Blaubeeren und und und)
Liebe Grüße aus Münster
Renate

Monika hat gesagt…

Freut mich, Renate :-)

Chantal hat gesagt…

Hallo Monika!
Hört sich mal wieder total lecker an
Vieken Dank und liebe Grüsse
Chantal

Benjamin Struve hat gesagt…

Sieht irgendwie matschig aus, aber auch lecker. Am Aussehen kann man jedenfalls erkennen, das sie selbstgemacht ist und nicht der industriellen Fertigung entspringt - und echte Erdbeeren und nicht dieser rotgefärbte Schimmelpilzersatz mit Geschmacksverstärker aus dem Discounter.

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
nach ich wieder mal frustriert ein Kratertortenboden fabriziert habe, bin ich im Internet auf deine Seite gestossen und werde natürlich voll Elan dein Rezept probieren, allerdings hätte ich noch eine Frage und zwar, du schreibst 100 g Mehl, 100 g Speisestärke und dann nochmal extra 25 g Speisestärke für helle Tortenböden d.h. ja dann wohl ich kann gleich 125 g Speisestärke nehmen? Und könnte ich evtl. was ich bei Rouladen mache, auch ein Päckchen Vanillepuddingpulver nehmen und diese Grammzahl dann von der Speisestärke abziehen?
Grüßla von der Geli

Monika hat gesagt…

Hm, ich glaube, dein Kommentar ist unter dem falschen Rezept, Geli...
Für dunklen Biskuitboden 25 gr. Kakao, für hellen 25 gr. Speisestärke - das meinst du vielleicht?
Puddingpulver ist Speisestärke mit Farbe und Aroma... - ja, kannst du abziehen.
:-)

Anonym hat gesagt…

HALLO Monika,

ich habe da mal eine Frage dein Rezept hört isch echt lecker an. Ich bin noch auf der Suche nach einer frischen füllung für eine Hochzeitstorte. Leider mag das Brautpaar keine Creme und es soll schön fruchtig schmecken. Wie verhält sich dein Rezept, wenn ich ein Fondantüberzug mache und einen Tag stehen lasse???

lg Anny

Monika hat gesagt…

Hallo Anny,
such dir bitte in der Tutorial-Rubrik oben quer die Anleitung "Sahnetorte fondanttauglich machen" - dann kannst du JEDE Füllung unter Fondant packen :-)

Anny Hanni hat gesagt…

Hallo Monika,

ja danke habe ich gestern auch noch gefunden nach dem ich das schon veröffentlicht hatte. Sorry das ich nicht erst geschaut und dann geschrieben habe.

Lg aus Berlin

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...