Samstag, 5. Februar 2011

Mein Zaubermaschinchen, die Cricut personal - Teil 2

Einige grundlegende Infos zum Arbeiten mit der Cricut habe ich ja schon in meinem ersten Artikel geschrieben: Mein Zaubermaschinen, die Cricut personal - Teil 1


SchneidemaschineGrundsätzlich müssen bei den Cricuts (personal oder expression) die Transporträdchen aus Gummi, die normalerweise in den Rillen auf der Metallstange sitzen, zur Seite geschoben oder ganz entfernt werden, wenn man mit den Maschinen Fondant oder Blütenpaste schneiden möchte. Bei meinen ersten Versuchen hatte ich die Gummiringe nur zur Seite geschoben, weil ich an der neuen Maschine nicht gleich rumfrickeln wollte. Aber die Ringe haben sich dann von selbst nach und nach wieder in die Mitte der Stange bewegt und die zu schneidende Blütenpaste beschädigt. Weil ich die Maschine ja sowieso aus den USA hatte und im Garantiefall zur Reparatur nicht dorthin zurückschicken würde, habe ich die Ringe dann doch einfach mit einem Skalpell durchgeschnitten und abgemacht...
Schablonenfolie und Tonpapier habe ich danach aber auch prima ohne diese Transporträdchen schneiden können, es reichen die beiden breiteren Gummirädchen rechts und links!


 Cricut Andruck RädchenCricut Messerhalterung
















Mit den Drehschaltern auf der linken Seite der Maschine stellt man die Geschwindigkeit und den Anpressdruck (Pressure) ein. Meine Maschine steht immer auf slow und Pressure 4, das Messer im Housing habe ich auch auf 4 gestellt. Grundsätzlich sind schon einige Versuche nötig, um die richtigen Einstellungen für unterschiedliche Materialien rauszukriegen: es gibt eigentlich keine 100% Gelinggarantie...
Ich habe festgestellt, dass es beim Schneiden von Blütenpaste z.B. darauf ankommt, ob die Luft sehr trocken ist wie z.B. im Winter oder ob eine hohe Luftfeuchtigkeit wie im Sommer vorhanden ist - die Schneiderfolge können dadurch ganz unterschiedlich ausfallen!


Ich arbeite oft mit Blütenpaste nach diesem Rezept. Aber auch mit Modellierfondant (50/50 diese Blütenpaste und Fondant) habe ich schon gute Ergebnisse erzielt (z.B. bei der Matroschka-Torte). Es kommt immer auf die ja schon erwähnten Bedingungen an und Versuche mit verschiedenen Zusammensetzungen und Rezepten bringen ganz unterschiedliche Ergebnisse. Wichtig ist aber bei allen Zuckermassen, dass ganz dünn ausgerollt wird! Dann hat man hinterher auch nicht eine so dicke Zuckerschicht auf den Torten...
Zu Beginn meiner Cricut-Schneiderei habe ich immer von Hand mit einem Ausrollstab ausgerollt, dann habe ich bei Cakecentral und auch bei Bettina Schliephake-Burchardt auf dem Blog gelesen, dass man sich das Ausrollen durch eine Nudelmaschine erleichtern kann. Zu einem supergünstigen Preis (EUR 7,50 + 4,00 VK) hab' ich dann eine gebrauchte Nudelmaschine auf markt.de gekauft und rolle seitdem damit aus. Auf meiner Maschine rolle ich nach und nach bis zur Einstellung 4...


...dann lege ich die Blütenpaste auf die ganz leicht mit Palmin soft eingefettete Schneidunterlage und rolle mit dem Rollstab weiter aus.


Die über die Markierungen ragende Blütenpaste schneide ich dann mit einem Schneidrädchen weg.


Die Stärke der ausgerollten Blütenpaste sollte weniger als 1 mm sein - also wirklich dünn! Hier auf dem Bild war sie noch etwas zu dick, damit hatte ich beim Schneiden Probleme...

Wenn zu dick ausgerollt wird, trocknet die Masse nur oberflächlich an, während sie unten auf der Matte noch feucht und klebrig bleibt und sich beim Schneiden deswegen verzieht wie auf diesem Bild. Das Schneidbild wurde nach und nach immer schlechter und die inneren Ausschnitte hat die Maschine gar nicht mehr geschafft.
Bei kleinen zu schneidenden Teilen hat man die Möglichkeit, die mit Blütenpaste bezogene Schneidmatte ca. 15 min einzufrieren und dann sofort zu schneiden. Wenn die Muster oder Schriftzüge allerdings zu lang und groß wie im nebenstehenden Beispiel sind, klappt die Einfrier-Methode nicht so gut. Dann dauert der Schneidvorgang nämlich zu lange und durch das Auftauen wird die Paste wieder weich und klebrig und außerdem kondensiert die Luftfeuchtigkeit an der kalten Masse.

Bei großen Schneidvorhaben beziehe ich die Schneidmatten schon ein bis zwei Tage vorher und stecke sie in große Zipp-off-Beutel. Durch das Liegen verfestigt sich die Masse insgesamt und kann dann nach einer kurzen, offenen Liegezeit vor dem Schneiden sauber geschnitten werden. Testet einfach mal mit verschiedenen Trockenzeiten und -möglichkeiten, meine Tipps sind nur Anregungen!


Schöne Effekte erzielt man auch, wenn man die mit der Pastamaschine ausgerollte Blütenpaste mit Strukturrollen auf der Unterlage festrollt oder mit Silikonstempeln strukturiert. Dann bekommen die geschnittenen Teile unterschiedliche Strukturen wie bei dieser Matroschka-Torte.


Fertige SVG's (das ist ein Dateiformat...) oder Schriften (Fonts) lassen sich mit Hilfe des Programms Sure Cuts A Lot (SCAL) schneiden. Meine Internetadresse habe ich z.B. aus einzelnen Buchstaben zusammengesetzt, diese mittels Weld zusammengefasst und dann zusammenhängend geschnitten.
Nachdem die auf einem der oberen Bilder ausgerollte BP ja zu dick war, habe ich neu ausgerollt (diesmal noch dünner) und dann klappte es auch mit dem Schneiden des Schriftzugs :-)


Craftedge softwareMit SCAL kann man wie schon geschrieben SVG's schneiden und aus allen Fonts, die auf dem eigenen PC gespeichert sind, Schriftzüge zusammenstellen und schneiden. Außerdem sind im Programm selbst eigene Designs und Swirls gespeichert. Zum Arbeiten mit SCAL gibt es im Internet viele Tutorials und auch Videos, die sich über Google leicht finden lassen, deswegen werde ich darauf hier nicht näher eingehen.
Kaufen kann man die Software bei Craftedge.com - entweder per Download oder wie ich als CD.

EDIT 6.10.2011:
Mittlerweile funktioniert die Cricut nicht mehr mit den aktuellen Versionen von SCAL, die jetzt verkauft werden. Der Hersteller der Cricut hat softwaremäßig Einstellungen vorgenommen, damit SCAL nicht mehr funktioniert :-(
Nur mit alten Versionen der Software, so wie ich sie habe, klappts noch.... - solange man nicht updatet!
Eine gute Alternative zur Cricut soll die Silhouette sein, das ist auch eine Schneidemaschine (kenne ich aber nicht...).


Edit 12.12.2011
Weil ich immer wieder Anfragen bekomme, ob ich das Programm kopiere: NEIN, ich verkaufe keine Kopien von SCAL!

Und weil der Artikel jetzt schon wieder viel zu lang geworden ist, gibt's die restlichen Info's, die mir so einfallen, demnächst in einem extra Artikel: Mein Zaubermaschinchen - Teil 3
Ich hoffe, ihr könnt einige meiner Tipps umsetzen und gestaltet die nächste Torte zum Geburtstag oder die nächste Hochzeitstorte vielleicht auch mit solchen Zuckerdekorationen!

36 Törtchen:

Ann Kathrin hat gesagt…

Hallo Monika!

Vielen, vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Das hört sich klasse an - und sieht natürlich klasse aus! Besonders schön fand ich die Schnörkel auf der Tulpentorte! Ich denke, die waren auch damit ausgeschnitten ...

Tolles Maschinchen!

christina&gismo hat gesagt…

1000 dank für die tolle und ausführliche beschreibung!endlich habe ich verstanden wie genau das funktioniert und traue mich so ein teil anzuschaffen!
mach wieter so!ich schau so gerne hier rein!
lg aus heidelberg

Sivie hat gesagt…

Und auch wenn ich gar keine Torten bastel finde ich solche Infos einfach interessant. also Danke!

anyu hat gesagt…

Hallo Monika,

sehr informativ geschrieben für alle die mit so einer Cricut liebäugeln.Und so ganz nebenbei hast du auch für mich die Frage beantwortet..könnte man mit einer Nudelmaschine...man könnte :-)

lg anyu

Chantal hat gesagt…

Hallo Monika, mein Kompliment für deinen blog und vor Allem für deine Torten! Sie sind wunderschön und haben mich jetzt endgültig mit dem Tortenvirus angesteckt! Vorher habe ich meine Torten immer mit Marzipanfiguren verziert, was aber - mit zunehment ausgefalleneren Wünschen meiner Mädchen immer schwieriger wurde! Ich hatte schon angefangen mit Fondant rumzuexperimentieren als ich auf Deine Siten stiess- das war der Durchbruch! Vielen Dank für Deine Tips. Freue mich schon darauf das alles auszuprobieren - wird aber wohl noch eine Weile dauern bis ich mir so eine tolle Maschine anschaffe,...
Liebe Grüsse Chantal

Monika hat gesagt…

@Ann Kathrin
Ja, bei der Tulpentorte waren die Schnörkel mit der Cricut geschnitten, deswegen hatte ich die Torte auch verlinkt.

@All
Schön, dass ihr durch meine Artikel zu Neuem angeregt werdet :-)

Heidi G. hat gesagt…

Hallo Monika, vielen Dank für den zweiten Beitrag „Cricut“. Ich habe eine Cricut Cake und eine Nudelmaschine. Habe allerdings bisher damit nur Happy Birthday ausgeschnitten. Man benötigt schon ein bisschen Zeit um sich mit ihr anzufreunden. Ich habe auch schon einige Versuche hinter mir. Für mich war dein Tipp mit den „Schneidunterlagen und Zipp-off-Beutel“ im 1. Bericht und im 2. Bericht der Tipp „2 Tage vorher die Schneidunterlagen vorbereiten“ super.
Lieb Grüße Heidi

NaNaWe(ar) hat gesagt…

huhu

vielen dank fr deinen Beitrag.,..der erste hat mich ja schon so angesteckt, dass ich eine cake bestellt hat ( wegen der großen schneidefläche) und jetzt warte ich seeehnsüchtig aucf das schätzchen um Deine Tipps auszuprobieren....

vielen lieben dank für deine artikel, die immer so weiterhelfen

glg wenke

Alex hat gesagt…

Hallo Monika, super Sache!!!!! Da hast du dir total viel Arbeit gemacht!! Hätte noch eine Frage an dich und zwar schneidest du das Papier und die BP mit dem blauen messer?? Oder wechselst du?? Und das 2. bei mir verrutscht das Papier immer auf der Matte beim schneiden, gestern hab ihc mir jetzt die grüne Matte bestellt mit beschichtung. Müsste ja dann nicht mehr rutschen. Wie machst du das??
Danke schon mal.Lg alex

fernweh hat gesagt…

Verrückt, was man alles machen kann. Dein Blog und Deine Arbeiten sind total klasse!
LG Catalina

Monika hat gesagt…

@Alex
In meinem nächsten Artikel werde ich etwas zum Schneiden von Papier, Schablonenfolie und Pappe und die benötigten Unterlagen schreiben...

Renate molz hat gesagt…

Hallo Monika,
vielen lieben Dank für deine informativen Artikel über die Cricut. Ich habe dazu aber noch eine Frage:
Sind bei der Cricut personal andere Messer nötig um Fondant zu schneiden? Die Personal ist ja deutlich günstiger als die Cricut Cake.
Ist darüber hinaus noch anderes Zubehör für das Schneiden von Fondant nötig.
Vielen Dank für deine Antwort
Liebe Grüße aus Münster
Renate

Monika hat gesagt…

Renate, in meinem ersten Artikel über die Cricut (der Link ist direkt oben in diesem Artikel) habe ich doch schon einiges dazu geschrieben...
Viel Erfolg beim Schneiden :-)

Sabine hat gesagt…

Hallo, Monika,

die hast deine Cricut ja aus den USA. Wie hast du das mit dem Strom gemacht; ein Spannungsumwandler kostet ja richtig Geld, wenn man den dazu kauft.
Ganz gespannt,
Sabine (die total davon fasziniert ist, dass du Lebensmittel in das Ding schiebst;-) )

Monika hat gesagt…

Ich brauche keinen Spannungsumwandler, die Maschine funktioniert bei mir auch so :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo,
bin absolut begeistert von Deinen Ideen mit der Cricut. Aber was ist denn dieses "Weld" mit dem Du die Buchstaben zusammen setzt ? Bin absoluter Neuling....sorry, wäre aber lieb, wenn Du mir da nähere Infos gibst. Ganz liebe Grüße aus Coburg
Angela

Monika hat gesagt…

Hallo Angela,
im Artikel habe ich zur Software schon das geschrieben:
Zum Arbeiten mit SCAL gibt es im Internet viele Tutorials und auch Videos, die sich über Google leicht finden lassen, deswegen werde ich darauf hier nicht näher eingehen.
Für mich ist es schon zeitaufwändig genug, zu meinem Thema Torten hier zu schreiben und zu erklären... - bitte hab Verständnis, dass ich das nicht auch noch zur Software machen kann.
Süße Grüße!

Anne hat gesagt…

Liebe Monika,

seit einiger Zeit liebäugel ich auch mit einer cutting machine. Leider funktioniert das neue SCAL Programm nicht mehr mit der Cricut. So ist man immer auf die Cartridges angwiesen und kann keine eigenen Kreationen ausschneiden. Hast Du vielleicht eine Idee mit welcher cutting machine man Fondant nocn schneiden kann.

Viele Grüße
Anne

Monika hat gesagt…

Soviel ich weiss, gibt es noch die Silhouette (...oder so). Google doch mal danach mit dem Zusatzbegriff Cake. Ich glaube, damit schneidet jemand auch für Torten :-)

Anne hat gesagt…

Hallo Monika,

habe mir dann eine Silhouette zugelegt. Leider noch keine Zeit gehabt sie auszuprobieren. Montag ist nun der 70. von meiner Mutter und ich wollte ein Blumengruß auf die Torte legen. Ich habe also noch viel zu tuen. Hoffentlich gelingt es mir.

SeifenRuehrer hat gesagt…

Hey Monika,
das Programm sure cuts a lot, das für die Cricut geeignet ist, gibt es ja nicht mehr. Weißt Du zufällig ob es eine Alternative gibt, oder wo man die alte Version noch kaufen kann?
Bekomme nämlich auch eine Cricut Personal, das wäre schon hilfreicht, wenn man nicht die ganzen Cartdridges kaufen müsste, sondern seine eigenen Sachen kreiren könnte.
lg.
Sylvie

Monika hat gesagt…

Hm, ich habe meine Maschine ja schon über 3 Jahre und bin im Thema "Software" etc. nicht mehr drin...
Aber damals habe ich gelesen, dass es wohl noch eine Software gibt: Make the cut oder so...
Aber sicher bin ich mir nicht, tut mir leid!
Viel Glück!

SeifenRuehrer hat gesagt…

Oh mensch so ein Pech aber auch. Hab grad mal nachgeschaut. Sind für alle elektronischen Cuttermaschinen außer für Cricut. Die sind nicht mehr kompatibel. So was doofes jetzt hab ich mich echt schon gefreut.
Zu Guter Letzt noch eine Frage. Ich hab ja erst im Januar Geburtstag. Aber mich juckt es so in Fingern. Kann ich die Blüten denn auch schon jetzt machen? Oder ist das zu früh? Wenn ja wie und wo kann ich die Lagern?
Ich finde es toll was du für ne Engelsgeduld hast. Und so nett immer die ganzen Angworten beantwortest.
lg. Sylvie

Monika hat gesagt…

Wie alle anderen Zuckerblumen oder Zuckeraufleger auch halten sich Dekorationen, die mit der Cricut geschnitten sind, nach dem Trocknen ewig. Trockene und staubgeschützte Lagerung vorausgesetzt... - habe ich bereits xxx-Mal mit meiner Engelsgeduld geschrieben ;-)
Wenn die Deko weich bleiben soll, in einen Frischhaltebeutel packen und einfrieren.

Anke hat gesagt…

Hallo Monika,

ich bin so begeistert von deinen wunderbaren Tortenverzierungen, dass ich inzwischen auch mit dem Gedanke spiele, mir eine Cricut zuzulegen :)

Du schreibst, die Cricut Cake sei so teuer, habe aber gerade gesehen, dass sie bei Amazon in den USA nur 79,95 Dollar kostet! Ob da irgendwo ein Haken ist?? Das wäre ja sensationell günstig, oder?

Ich poste hier mal den Link, hoffe, das ist in Ordnung:
http://www.amazon.com/Cricut-Personal-Electronic-Cutter-Kitchen/dp/B003EO9RTE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1325921454&sr=8-1

Da steht jedenfalls „comes with Cake Basics cartridge“, und das ist ja wichtig, wenn ich das richtig verstanden habe? Ich hätte nämlich jemanden, der sie mir aus den USA mitbringen könnte…

Viele Grüße
Anke

Monika hat gesagt…

Hallo Anke,
als die Cricut Cake neu rauskam und ich über sie schrieb, war die Maschine noch sehr teuer.
Aber wie bei vielen anderen Produkten auch sinkt der Preis dann allmählich. Das Teure sind nach wie vor die Cartrigdes... - mit einer kann man nicht viel machen ;-)
Süße Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, vielen lieben Dank für Deine Mühe die Du Dir immer hier auf Deinem Blog machst!! Würdest Du Deine Cricut heute noch für den Kauf empfehlen oder lieber eine andere? Ich liebäugel ja schon eine Weile mit so einem Maschinchen, weiß aber nicht welche! Es gibt so viele verschiedene Cricuts und ich kann den Unterschied in den Maschinen ehrlich gesagt gar nicht erkennen...
LG Fato (von FB) :-)

Monika hat gesagt…

Hallo Fato,
ich bin mit meiner Cricut immer noch sehr zufrieden!
Aber angesichts der Schwierigkeiten mit der Software, die ja jetzt wohl so nicht mehr funktioniert, würde ich mich mal mit der Silhouette beschäftigen... :-)

Eric hat gesagt…

Hallo und guten Abend!
Ich habe heute meine Cricut Mini aus den USA bekommen.NEU!! vom Händler.
Ich habe das Teil bei ebay.com gefunden und für
unglaubliche 50,90$ & 52,99$ Versnd
ersteigert Summe in €ca 80,00€ incl Versand .mit dabei ist die Catrice cake basics.
das Netzteil ist von 110-220V geeignet man braucht nur ein anderes 220V Stromkabel wie zB. an Radios oder Rasierapparaten.
Die Gebrauchsanleitungen sind in vielen Sprachen , natürlich auch auf Deutsch dabei.
Der Versand hat knapp eine Woche gedauert.
Die Maschine läuft einwandfrei, ich habe schonmal Käse geschnitten. Morgen mache ich die Blütenpaste 2 und starte am Wochenende meine Versuchsreihe.
Ich hoffe ich konnte Euch mit meinem Beitrag einwenig weiterhelfen. Und bedanke mich ( kann man wirklich nicht oftgenug) bei Monika für diesn Grandiosen Blog.
Lg Eric

ZuckerEngel hat gesagt…

Hallo Eric,
danke für deine Info. Ich beobachte auch schon einige Tage die Cricut Cake Mini... Kannst Du mir vielleicht sagen, von wie klein bis wie groß die Maschine schneidet? Diese Angabe konnte ich nicht finden. Und meinst Du, ob man mit der Mini auch Papier bzw. Karten schneiden kann??
LG
ZuckerEngel

Monika hat gesagt…

Hallo Eric,
danke für die Info :-)
Das mit dem Stromkabel habe ich ja auch schon in meinem Kommentar vom 24. Januar 2011, 20:35, unter meinem ersten Cricut-Artikel geschrieben. Aber gut, dass du das hier nochmal in Erinnerung rufst!

@ZuckerEngel
Also Minibuchstaben oder anderen Futzelteile kann man mit der Cricut nicht schneiden, die werden mit Ausstechern schöner. Aber ab ca. 1,5 cm Grösse wird alles prima - wenn's nicht zuuu filigran ist. Die max. Grösse von Motiven ergibt sich aus der Höhe der Schneidmatte: 15 cm
Und ja, genau wie mit den anderen Cricuts wird man mit der Cake auch Papier bzw. Karton schneiden können. Du brauchst dann allerdings eine klebfähige Unterlage...
:-)

Eric hat gesagt…

Hallo Zuckerengel!!
Ich bin komplett im Cricutfieber!!!!!
Ich habe Schmetterlinge von ca 1 cm und 7cm aus Goudakäse und Blütenfondantden ich mit der Nudelmaschine bis auf Stärke 4 ausgerollt habe ausgeschnitten. geht noch größer.
und auch Papier klappt prima.Nach Tip von Monika
Dafür habe ich mir ein Tischsett aus Kunststoff bei Tedi für 1€ gekauft und zurechtgeschnitten und mit uhu Sprühkleber 3 in 1, aus dem Baumarkt ( ca 14,00€) eingesprüht und ca 30 min trocknen lassen.Das Papier haftet un läßt sich ablösen. Die Sets sind aus fast dem gleichen Material wie die originalsets.
Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.
LG. Eric

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!
Vielen lieben Dank für deine tollen Tips und Inspirationen.
Kannst du mir denn auch sagen, ob ich denn für die Cake andere Messer brauche, wenn ich Papier schneiden will?
Liebe Grüße
Kathi

Monika hat gesagt…

Hallo Kathi,
bitte lies die beiden Kommentare über deinem...!
:-)

Anonym hat gesagt…

wie schwer ist die cricut maschine

Anonym hat gesagt…

Woooo finde ich diese Maschine

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...