Sonntag, 13. Februar 2011

Funky hearts für den Tortenkurs


Zeitmäßig passte das Thema "Valentinstag" ja ganz gut zum Tortenkurs, den ich gestern gegeben habe. Nach der etwas farblosen Torte, die ich letztes Jahr zum Valentinstag gemacht hatte, musste es dieses Jahr etwas Buntes und Modernes sein.


Torte zum ValentinstagEin kleines Bildchen, dass ich über Google mit den Begriffen funky und hearts gefunden habe, diente mir als Anregung... - vielleicht findet ihr es ja auch, wenn ihr auf die Suche geht!


bunte ZuckerherzenGestaltet habe ich die Herzen mit Hilfe einer Paisley-Strukturmatte - so eine ähnliche Matte habe ich ja bereits für die Funky Flowers-Torte benutzt, mit unterschiedlichen Kreisausstechern und mit meiner Kräuterrolle.



funky heartsKugelrand um Motivtorte












Solche Dekorationen machen mir immer richtig Spaß! Jedes Herz sollte anders aussehen und ich habe mit den verschiedenen Farben, Strukturen und Randmustern rumgespielt. Hergestellt habe ich die Herzen schon 3 Wochen vorher und luftdicht verpackt auf einer Schneidunterlage eingefroren.

Auch die bunten Kügelchen sind schon einige Tage vorher entstanden, ich hatte noch 9 Stück übrig nach dem Dekorieren der Torte, obwohl ich beim Anfertigen nicht gezählt habe :-)


Zackenschere und ZackenrädchenDie Ränder der Trägerherzen habe ich mit unterschiedlichen Schnittkanten versehen und dafür 2 Schneidrädchen benutzt, außerdem kam meine alte Wellenschnitt-Schere zum Einsatz.


Friesentorte unter FondantüberzugNicht ganz zufrieden war ich mit dem Fondant, den ich dieses Mal mit Marzipan gemischt hatte und der deswegen sehr grobporig aussieht, wie auf einigen Bilder oben gut zu erkennen ist. Ursprünglich hatte ich nämlich geplant, eine Lübecker Nusstorte zu machen und dafür wollte ich einen Marzipanüberzug haben, weil der für so eine Nusstorte Pflicht ist. Stattdessen ist es jetzt aber eine abgewandelte Friesentorte (erinnert ihr euch noch an meinen Friesentorten-Test?) geworden und die schwarze Marzipan-Fondantmischung habe ich trotzdem benutzt. Ungefähres Mischverhältnis 3 Teile Fondant und 1 Teil Marzipanrohmasse: geschmacklich gut, aber optisch eigentlich nicht akzeptabel für mich! Die Kombination Pflaumenmus und Sahne in Verbindung mit dem lockeren Boden ist übrigens ein Traum! Für den nächsten Geburtstag werde ich als Geburtstagsgeschenk so eine Torte backen, gerade mit der Marzipandecke war die Torte geschmacklich sehr lecker!


Motivtorten aus TortenkursWie immer sind im gestrigen Kurs wieder total unterschiedliche Teilnehmer-Torten entstanden, die jede für sich etwas ganz Besonderes ist. Ich bin immer wieder erstaunt, welche Ideen und Designs sich durch ein kreatives Miteinander im Kurs ergeben!

20 Törtchen:

Renate molz hat gesagt…

Hallo Monika,
immer, wenn ich die Bilder deiner Tortenkurse sehe, erinnere ich mich gern an meinen ersten Tortenkurs bei dir; wie stolz war ich auf mein Werk.
Liebe Grüße aus Münster
Renate

Melanie hat gesagt…

Hallo,
Wie kann ich mich zu einem deiner Kurse anmelden?
Ich mache schon länger Motivtorten, aber meine sehen längst nicht so aus wie die Erstwerke deiner Gruppen. Ich sollte doch mal einen Kurs machen...

Liebe Grüße
Melanie

Elborgi hat gesagt…

die sehen ja alle so lecker aus!
LG
Elma

PS- meine Pfirsichtorte war ncith perfekt- aber lecker!

Sivie hat gesagt…

Die Torte sieht toll aus und an die Fondant-Schicht hätte ich natürlich nicht solche Ansprüche wie du... Zum Geburtstag gibt es bei uns immer Friesentorte von Schwiegermutter. Die will ich natürlich nicht nachmachen, weil wird sowieso nicht wie das Original. Deshalb würde mich dein Rezept dafür sehr interessieren.

chrisoxera hat gesagt…

hallo moni
1) dolles lob, deine torte sehen immer zum anbeissen aus,
2) deien seite müsste evrboten werden, weil soviele ihre diät nicht einhalten können, läuft einem doch das wasser im munde zusammen, wenn man deine werke erblickt ;)
3) frage: auch wenn ich noch so viel an farbe in den fondant giesse, es werden keine kräftigen farben, wieviel flaschen müssen da rein, deine torte strahlen immer vor farbkraft, welche farben empfiehlst du?
4) mach weiter so

deine begeisterte leserin aus südeuropa
conny

Johanna hat gesagt…

hallo, Monika,
ich habe auch eine Frage, aber da sie sich nicht auf diesen Post bezieht, möchte ich zumindest vorher noch auf einen Kommentar antworten, damit ich hier nicht völlig fehl bin...

Am besten sind, meiner Meinung nach Pastenfarben, chrisoxera!

Und jetzt meine Frage:
Wenn ich eine Mousse au Chocolat-torte mit Fondant überziehe, ist das sicher sehr instabil. Meinst du, das sie gewickelt besser und stabiler wäre?

Liebe Grüße,
Johanna

Sambd hat gesagt…

Hammer Torte hast du da gezaubert.
Aber die Ergebnisse vom Tortenkurs können sich auch echt sehen lassen ;-)

lg die sanni

Monika hat gesagt…

Freut mich, dass euch diese nicht so romantische Valentinstorte gefällt und auch die Teilnehmertorten Anklang finden :-)

@Melanie
Schau mal in diesen Artikel, da stehen alle Infos drin:
http://tortentante.blogspot.com/2011/01/wissenswertes-zu-meinen-tortenkursen.html

@Sivie
Ich werde das Rezept demnächst posten, vorsprochen!

@Conny
Wie Johanna schon schreibt: Fondant färbe ich immer mit Pastenfarben...
Schau mal in diesen Artikel:
http://tortentante.blogspot.com/2009/11/hier-wirds-bunt.html

@Johanna
Ich würde so eine Torte nach dieser Methode zusammensetzen:
http://tortentante.blogspot.com/2009/08/anleitung-eine-sahnetorte.html

Anonym hat gesagt…

Sie sind auf Cakewrecks lobend erwähnt mit Ihrer Torte "I lo e you more than cake"

Herzlichen Glückwunsch - die Torte ist Klasse!

Liebe Grüsse

Andee

Skihase hat gesagt…

Tolle Torte...

hab mal eine Frage zu den Herz-Rändern.
Wenn du die Ränder mit dieser Schere schneidest....machst du das direkt... oder läßt du den Fondant etwas antrocknen?

Freue mich schon jetzt auf weiter interessante Artikel.

LG ELKE

Monika hat gesagt…

@Andee
Hab ich auch schon bemerkt, Andee!
Finde ich total klasse :-)))

@Elke
Die Herzen sind alle aus Modellierfondant gemacht: den kann man ganz dünn ausrollen und dann eigentlich sofort schneiden...
Kommt auf die Festigkeit deines Fondants an, eine kurze Antrockenzeit kann manchmal vielleicht angebracht sein - einfach ausprobieren!

cybil hat gesagt…

cool so eine schwarze Torte!!!

Chantal hat gesagt…

Hallo Monika ,
freue mich schon auf das Rezept. Habe letzte Woche Dein Schokokuchenrezept mit Kaffee ausprobiert und das Urteil war ein einstimmiges (von 16 Leuten) sehr lecker.
Ich hatte den Kuchen mit einer Nougat-Ganache überzogen. Meines Erachtens nach passt die perfekt zum Kuchen. Als Dank für deine tollen Tricks das Rezept:


565Gr Nuss-Nougat
150Gr Kuvertüre
375Gr Crème fraîche

Schokolade und Nougat grob zerkleinern (Würfel von 2-3 cm reicht), crème fraîche aufkochen lassen, Topf vom Herd ziehen und Schoko/Nougatwürfel in die Crème geben. Unter Rühren schmelzen lassen.
Diese Ganache lässt sich sehr gut verarbeiten. Ich trage immer mehrere (sehr dünne!)
Schichten auf und lagere die Torte dazwischen immer für 5-10 Minuten im Kühlschrank. Die Masse wird sofort fest, kleine Hubbel,... lassen sich aber noch gut "wegspachteln".So wird der Untergrund perfekt!
Eventuelle Reste geniessen wir als Brotaufstrich,...

liebe Grüsse
Chantal

Monika hat gesagt…

Freut mich sehr, dass euch der Schokokuchen so gut geschmeckt hat :-)

Gabi Mewi hat gesagt…

Liebe Monika!
Seitdem ich auf Deinen Blog gestossen bin, bin ich eine eifrige Leserin.
Und als ich bei Dir den Macaron-Post fand,war ich so begeistert, daß ich selber welche machen musste.
Danke für die Inspiration - falls es Dich interessiert (ein Foto):

http://stempelhex.blogspot.com/2011/02/himbeer-macarons.html

LG, Gabi

Monika hat gesagt…

Freut mich sehr, dass du durch meinen Artikel Lust auf Macarons bekommen hast! Schön sind deine geworden :-)

anita21 hat gesagt…

Hallo Monika,

Deine Funky-Heart-Valentinstorte ist der Oberknaller.
Die Farbgestaltung ist ein Hit. Fröhlich, frisch und ganz toll anzuschauen.

LG Anita

Monika hat gesagt…

Danke schön Anita :-)

Johanna hat gesagt…

Hallo Monika,

auch ich möchte Dir ein riesiges Lob für Deine tollen Torten aussprechen. Die sehen alle sooo schön aus. Deine Funky-Hearts-Torte hat es mir besonders angetan. Könntest Du vielleicht das Herstellen der unterschiedlichen Herzen mit den schönen Rändern näher beschreiben? Vielleicht hast Du ja auch ein paar Bildchen dazu gemacht.

Ich arbeite jetzt auch nur noch mit Gelatinefondant, kein Vergleich zu MMF. Danke für das Rezept.

Viele Grüße

Johanna

Monika hat gesagt…

Hallo Johanna,
eine Anleitung für das Ausschneiden mit einer Zackenschere...? Das schaffst du doch auch ohne Bildchen, da bin ich mir sicher!
Wichtig ist, dass du die Blütenpaste ganz dünn ausrollst und dann einige Minuten oberflächlich antrocknen läßt, dann klappt das Ausschneiden prima.
Für das Streifenmuster gibt esschon eine Anleitung:
http://tortentante.blogspot.com/2009/12/weihnachtliche-torte-verruckt-funky.html

Und das Strukturieren von Fondant klappt mit kleinen Stempeln oder Strukturrollen oder -matten.

:-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...