Freitag, 25. Februar 2011

Friesentorte reloaded....


Für meinen letzten Tortenkurs hatte ich eine abgewandelte Friesentorte mit Fondant überzogen und das Rezept werde ich bestimmt noch einmal backen.
Wie ich bereits geschrieben habe: "Die Kombination Pflaumenmus und Sahne in Verbindung mit dem lockeren Boden ist übrigens ein Traum!"


 Motivtorte FriesentorteKennengelernt hatte ich die Kombination Pflaumenmus/Sahne ja während meines Urlaubs auf der Halbinsel Eiderstedt in Nordfriesland im Sommer 2009 und mich während meines Friesentorten-Tests intensiv mit dem Thema beschäftigt ;-)


Als Teig für meine Friesentorte reloaded hatte ich aber eine Abwandlung des Eierlikörkuchens anstelle von 2 Blätterteigböden gebacken, weil sich Eierlikörkuchen wunderbar in dünne Scheiben schneiden läßt und auch nach einigen Tagen noch saftig und lecker ist...


Friesentorte reloaded

4 Eier
1 Pck. Vanillezucker
200 gr. Puderzucker
80 ml Öl
100 ml Orangenlimonade
200 gr. Mehl
1,5 TL Backpulver (besser weniger als mehr...)

1 Glas bzw. Becher Pflaumenmus (Zentis Pflümli o.ä.)
400 ml Sahne
200 gr. Schmand oder saure Sahne
2 Blätter Gelatine
3 Sahnesteif
Puderzucker nach Geschmack


--> Die Eier mit dem Puderzucker so lange schaumig rühren, bis eine weissschaumige Masse entstanden ist. Dann das Öl und den Orangensprudel unterrühren und zum Schluß das mit Backpulver vermischte Mehl unterziehen. (Durch die Zugabe von Orangensprudel wird der Boden noch lockerer als mit Eierlikör...).
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form (26 cm) füllen und bei 165° ca. 60 min. backen. Die Backzeit kann von Ofen zu Ofen variieren, außerdem verlängert sie sich, wenn ihr mit der Isoliermethode backt. Also Stäbchenprobe nicht vergessen!

Die Sahne mit Puderzucker und Sahnesteif steifschlagen, die Gelatine nach Anweisung auflösen und unter den Schmand ziehen, Sahne und Schmandmasse mit Gefühl verrühren.

Vom gebackenen Boden hatte ich rundherum einen Streifen abgeschnitten und die Torte dann mit Hilfe der Methode Sahnetorte fondanttauglich machen zusammengesetzt.
Je nach Wunsch kann man aus dem verbliebenen Öl-Biskuit-Boden nun drei oder vier dünne Böden schneiden, jeden mit Pflaumenmus und Sahnefüllung bestreichen und die Torte nach dem Zusammensetzen einige Stunden gut durchkühlen, falls sie mit Fondant überzogen werden soll.
Wer die Torte als reine Sahnetorte herstellen möchte, kann für die Außenverzierung einen zusätzlichen Becher Sahne steif schlagen und die Torte damit ausdekorieren.
Gutes Gelingen!

52 Törtchen:

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Sollte ich mich irgendwann mal an das Machwerk einer Torte ranwagen, dann wird es die der Friesen sein. Ich lieb die!

DAMLA hat gesagt…

Ellerinize sağlık. Çok iştah açıcı görünüyor.

Ann Kathrin hat gesagt…

Mhh, dass hört sich sehr, sehr lecker an! Ich mag Friesentorte auch unheimlich gern! Werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren!

Danke fürs Rezept.

Anonym hat gesagt…

Jajajajaja, DANKE :) Die wird sofort...naja, fast sofort ausprobiert *lecker* ;)

Lieben Gruß
Stephanie

Il Frullino hat gesagt…

Ganz klasse,
dass Du das Rezept eingestellt hast. Ich habe im www schon nach einem Rezept gesucht, aber keines hat mir so recht zugesagt.
Aber am schlimmsten finde ich, dass ich die noch niiieee gegessen habe *heul*. Nun, im Sommer urlauben wir auf Spiekeroog, da hoffe ich doch darauf...

Monika hat gesagt…

Oh, Spiekeroog - mein Neid ist dir schon jetzt sicher!
Ich habe schon 3 Mal Urlaub dort gemacht und liebe die Insel :-)

Gabi Mewi hat gesagt…

Liebe Monika!
Sieht superlecker aus.
Und ich möchte mich bei Dir für Deine super Erklärungen und Rezepte,... bedanken.Dank Dir habe ich letzte Woche(ohne jeglichen Vorkenntnisse) meine erste Motivtorte selbstgemacht - und zwar komplett : Zuckersirup für den Fondant,Fondant,Füllung,...
Und sie war der totale Renner beim Geburtstag meiner Tochter.
Also weiter so - Deine Mühe lohnt sich :-)).
Falls Du mal schauen magst :

http://stempelhex.blogspot.com/2011/02/meine-erste-motivtorte.html

Ganz liebe Grüße, Gabi

Crissi hat gesagt…

Hallöchen,
danke, das hört sich ja sehr lecker an!!!
LG Crissi

Julija hat gesagt…

Hallo Monika,

da mir heute der erste Kuchen nicht so sehr gelungen ist, entschied ich mich schnell noch deine Friesentorte zu machen.
Um 14.30 Uhr angefangen und um 18.30 Uhr zu einem Treffen mitgenommen. Die Torte ist echt schnell zu machen (okay, nächstes Mal kann der Boden auch länger abkühlen ;-)), sie schmeckt super leicht und die Kombination Sahne/Pflaumenmus ist cool.
Ich werde sie noch einmal backen. Vielen Dank für das Rezept!

melontha hat gesagt…

Wenn ich schon Dein kleines Vorschaubild bei mir sehe, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Das ist ja wider mal ein ganz originelles Rezept. Vielen Dank.

Herzliche Grüsse Melontha

Monika hat gesagt…

Ja. dieses Rezept ist echt empfehlenswert: einfach und schnell nachzumachen und trotzdem total lecker
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
jetzt hab ich eine Frage. Ich möchte am Wochenende diese Friesentorte machen und dann mit Fondant überziehen, ich finde aber Ganache oder Buttercreme passt da nicht so dazu. Also meine Frage kann ich die Torte auch mit Pflaumenmus einstreichen oder verträgt sich das mit dem Fondant nicht? Bin noch nicht so geübt in diesen Sachen und wäre dir deshalb sehr dankbar wenn du mir weiterhelfen könntest.
Danke
LG Uschi :-)

Monika hat gesagt…

Du machst die Torte ja nach der "Fondanttauglich-Methode", nehme ich an?
Das Außen-Einstreichen-mit-Ganache wird nur gemacht, damit der Fondant schön glatt aufliegt :-)
Ich hatte weisse Ganache als Fondantauflage gemacht und das passte super... - warum denkst du, dass das nicht passt?
Mit Pflaumenmus würde ich auf keinen Fall einstreichen, da ist zu viel Säure drin.
Ansonsten nur eine ganz dünne Schicht amerikanische Buttercreme (Fettcreme) als Klebeschicht, Rezept in diesem Artikel:
http://tortentante.blogspot.com/2009/03/anleitung-muffins-mit-fondant.html

Gutes Gelingen und schreib mal, wie alles geklappt hat :-)

Laura hat gesagt…

Hallo Monika,
ich möchte morgen die Friesentorte backen und mit Fondant überziehen. Meinst du Ganache oder Buttercreme passt besser darunter? und wenn Ganache, Zartbitter, Vollmilch oder Weisse Schokolade?
Lg aus München

Monika hat gesagt…

Hallo Laura,
genau einen Kommentar über deinem habe ich doch schon geschrieben, dass ich die Torte mit weisser Ganache eingestrichen hatte und dass das gut war...

Laura hat gesagt…

ok vielen Dank :-)

Laura hat gesagt…

Hallo Monika, habe deine Torte am Wochenende gebacken und muss sagen: ein Traum !!! vielen Dank für dein tolles Rezept, es hat auch alles super geklappt (hab deine Isoliertechnik verwendet). Und das Beste, endlich eine Fondanttorte die nicht nur schön aussieht sondern auch schmeckt!! Mein Mann der Geburtstag hatte und sein Bruder waren schwer begeistert.
Alles Gute, Laura

Skihase hat gesagt…

Hallo Monika....

nachdem so viele von dem Rezept geschwärmt haben, und ich jetzt endlich einen Anlass hatte, konnte ich dieses SUPERREZEPT ausprobieren.
OBERHAMMERLECKER !!! ALLE waren total begeistert.
DANKE für dieses tolle Rezept.

LG ELKE

Monika hat gesagt…

@Elke und Laura
Wunderbar, dass euch die Torte auch so gut schmeckt :-)

Tinchen hat gesagt…

Hallo Monika,

superlecker das Rezept.
Aus ermangelung an Fondant hab ich es etwas kreativ mit Marzipan verkleidet (wobei ich aber jetzt die Vorzüge von Fondant zu schätzen weiß;) )
Das Marzipan hat prima zum Geschmack der Friesentorte gepasst und dieser Öl-Bisquit....ein Traum!
Supermegalecker:)
Danke das du das Rezept hier rein gestellt hast.
Nun warte ich nur drauf das ich Lebensmittelfarben kriege und Glucosesirup und dann werde ich mich mal an eine echt Motivtorte wagen :)

Vielen Dank für deine guten Erklärungen:)

Liebe Grüße
Tinchen

Inge hat gesagt…

Das war in der letzten Zeit mit Abstand die leckerste Torte die ich gegessen habe! Danke für's Rezept

Skihase hat gesagt…

Hallo Monika....

nachdem die Torte soooo gut angekommen war, hatte ich Sie diesmal für ein Fest mit frischer, selbstgemacher Kirschmarmelade gemacht. Der war so schnell verkauft...konnte gar nicht selber probieren.Er wurde aber sehr gelobt.

LG ELKE

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika.
ich nehmen an, es sind 3 Päckchen Sahnesteif in der Creme und nicht Löfel? Bin mir nicht ganz sicher..

LG Jeen

Monika hat gesagt…

Ja, für 600 ml Sahne bzw. Schmand braucht man 3 Päckchen Sahnesteif :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
vor kurzem bin ich auf Deinen Blog gestossen und muss sagen:" Einfach toll!!!!!" Ich backe für mein Leben gern und lese hier die tollsten Dinge, die mir das backen so erleichtern. Danke!! Auch die Kommentare lese ich gerne. Ich freu mich, dass ich Euch gefunden habe!
Liebe Grüße,
Petra

lisbeth`s hat gesagt…

als alter friese muss ich da jetzt ja mal ran und die friesentorte für meinen lieben ehemann backen ;)

Celeste hat gesagt…

Hallo Monika,

ich möchte diese Torte zum Geburtstag meines Bruders backen. Pflaumenmus-Sahne stelle ich mir sehr lecker in der Kombination vor.
Eine Frage zum Rezept:
Orangenlimonade meint "mit Kohlensäure"? Also Fanta oder so etwas?

Danke für das interessante Rezept. Ich poste hier, wie die Torte geworden ist.

Grüße
Celeste

Monika hat gesagt…

Hallo Celeste,
im Rezept ist die Limonade doch noch erläutert:
Dann das Öl und den Orangensprudel unterrühren und zum Schluß das mit Backpulver vermischte Mehl unterziehen. (Durch die Zugabe von Orangensprudel wird der Boden noch lockerer als mit Eierlikör...).
Gutes Gelingen,
Monika

Trixi hat gesagt…

Hallo Monika,
deine Seite ist einfach sooo toll. Mein Patenkind wünscht sich zum Geburtstag demnächst eine ganz besondere Torte (mit Lauras Stern Motiv :) ), und bevor ich die verhaue will ich nun erstmal noch etwas üben und meinem Mann ein mit Fondant überzogene Friesentorte reloaded backen. Vielleicht wäre es klüger mit etwas noch einfacherem zu beginnen, aber die sieht einfach soo lecker aus :)
Nun meine Frage:
Die Torte will er am Mittwoch mit zur Arbeit nehmen. Wann sollte ich mit den backen beginnen, bzw wie lange hält sich die Torte ohne matschig zu werden oder durchzuweichen?
Könnte ich bereits morgen den Kuchen backen und die Ganache vorbereiten, am Folgetag (Mo.) dann den Kuchen fondanttauglich schichten, tags darauf (Di.) in Fondant einschlagen und verzieren? Wäre er dann am Mittwoch noch genießbar?
Ach, ich kann es einfach nicht abwarten anzufangen.

Voller Vorfreude,

Trixi

PS: Ich liiiiiiebe deine Seite. Allein vom angucken gerät man ins träumen! Weiter so!

Monika hat gesagt…

Dein Zeitplan ist o.k. - wenn die Sahne in der Torte ist, muss die Torte aber in den Kühlschrank, Trixi :-)

Trixi hat gesagt…

Na klar! In den Kühlschrank kommt sie dann auf jeden Fall. Auch wenn sie dann schon mit Fondant eingeschlagen und verziert ist schadet es ihr nicht, hab ich bei dir gelesen.

Ich hoffe es geht alles gut und freue mich schon total auf das Backvergnügen, welches heute abend beginnt.

Achja, schneide ich den Kuchen besser morgen nachdem er komplett ausgekühlt ist, oder direkt heute abend nach kurzer auskühlzeit?

Vielen Dank nochmal an dich!

Monika hat gesagt…

Morgen schneiden...
:-)

Trixi hat gesagt…

Oh je... ich werd wohl nochmal backen müssen... Der Kuchen ist irgendwie überhaupt nicht hochgekommen... Bin mir zwar sicher mich genau an die Rezeptvorgaben gehalten zu haben, aber vielleicht war mein erster Versuch mit der Isoliermethode nicht ganz gelungen...
Aus dem Kuchen den ich jetzt habe wird es wohl schon schwer werden überhaupt zwei Teile zu schneiden, an drei will ich gar nicht denken...
Männel meckert, dass ich nicht noch einen backen soll... lohnt nicht für seine Arbeitskollegen... aber mal ehrlich, das geht einem ja an die Bäcker-Ehre ;)

Ganz viele Liebe Grüße :)

Trixi

Anonym hat gesagt…

Das ist ja fast identisch zum Fantakuchen, den ich immer als Blechkuchen mache.Da kann man sogar alles auf einmal in die Schüssel geben und rühren. Allerdings sind bei meinem Rezept die mengen für Öl und Limo identisch. Macht das einen großen Unterschied? Vielleicht muss ich mal das große "Vergleichsbacken" machen?

Liebe Grüße

Ulrike

Monika hat gesagt…

Ich mache den Eierlikörkuchen immer mit weniger Öl - dieser hier ist eine Abwandlung :-)

Heike Young hat gesagt…

Also ich hab die gestern zum ersten Mal gemacht und heute meinem Besuch serviert und die war ja sooooooooooo gut!!!!!! Vielen Dank für das Rezept!

ingrid stephan hat gesagt…

Hallo Monika ,
wenn ich die Friesentorte mit Marzipan überziehen möchte, muß da auch ne Ganache drunter machen .

Monika dein Block macht ja süchtig, es vergeht kein Tag wo ich ein bis zwei Stunden hier bin

LG Ingrid

Monika hat gesagt…

Soviel ich weiss, schmilzt auch Marzipan, wenn man es direkt auf Sahne legt, Ingrid...
:-)

ingrid stephan hat gesagt…

Hallo Monika ,
ich habe zu meinem Geburtstag deine Friesentorte mit denm Eierlikörteig gemacht und sie war so klasse das ich ganz viel Lob eingeheimst habe .Ich habe sie mit Marzipan überzogen aber habe unter das Marzipan eine Ganache gemacht
Danke für das tolle Rezept.
Ich muß dich sehr loben das du hier sehr viele Kniffe verraten tust , was ja nicht üblich ist .
Ich muß dir aber auch sagen deine Bloog macht richtig süchtig

Birgit Arturi hat gesagt…

Hallo...ich bin neu hier!
ich schau mir deinen blog schon lànger immer wieder durch. respekt...aller hòchsten respekt. aber das wirst du selber schon wissen!
nun, ich hab da ne frage...ich wùrd gern mal diese friesentorte versuchen...nur versteh ich da was nicht. du hast vom rand nen streifen abgeschnitten...?! hast du die rund gebacken oder viereckig? denn ich versteh das was du da schreibst nicht!!!

Vom gebackenen Boden hatte ich rundherum einen Streifen abgeschnitten und die Torte dann mit Hilfe der Methode Sahnetorte fondanttauglich machen zusammengesetzt.
Je nach Wunsch kann man aus dem verbliebenen Öl-Biskuit-Boden nun drei oder vier dünne Böden schneiden, jeden mit Pflaumenmus und Sahnefüllung bestreichen und die Torte nach dem Zusammensetzen einige Stunden gut durchkühlen, falls sie mit Fondant überzogen werden soll.

es wàre nett wenn du trotz deines vollen zeitplanes mir das nochmal erklàren kònntest! diese ganzen fragereien mùssen ganz schòn nerven...aber ich schwòre, das ich es nach dem 20sten male immer noch nich verstanden habe. dabei wùrde ich die so gern nachbacken...

Liebe Grùsse aus Kalabrien
Birgit

Monika hat gesagt…

Klick doch einfach mal auf den Link "Sahnetorte fondanttauglich machen" - die Worte sind in rosa und wenn man die Maus drauf klickt, kommt man zum entsprechenden Artikel.
Das ist aber eigentlich überall im Netz so: Begriffe, die farbig im Text sind und bei denen beim Drüberfahren mit der Maus eine Hand zeigt, führen zu anderen Artikel, Birgit...

Valeria hat gesagt…

Irgendwas ist schiefgelaufen, bei mir kam der - wie Trixi es auch schon geschrieben hatte - nicht hoch. Warum nur? Hast du eine Idee Monika? Ich kann mit Mühe und Not grad mal 2 Böden daraus machen. Davor hatte ich die Isoliermethode zum 1. Mal bei Deinem Mohnrührkuchen ausprobiert und da klappte es einwandfrei.

Monika Matzat hat gesagt…

Die Eier vielleicht nicht lange genug gerührt oder zum Schluss, als alles zusammen war, zu lange gerührt, Valeria...
:-)

Valeria hat gesagt…

Liebe Monika, vielen Dank für Deinen Tipp. Es lag tatsächlich an den Eiern. Ich hatte sie nicht lange genug geschlagen. Ich habe die Torte zu Ostern ein weiteres Mal gemacht und die kam super an! Ich finde sie auch saulecker und das obwohl ich Pflaumenmus nicht besonders gern mag, aber in Verbindung mit Sahne und Schmand ist es einfach nur lecker. Vielen Dank für das Rezept und schöne Grüße...

Nadine hat gesagt…

Hi,
ich bin gerade dabei deine Torte nachzubacken und habe mich gefragt wann wohl der Vanillezucker dazu kommen soll. Ich habe ihn jetzt zum Teig dazugegeben. :)

Monika Matzat hat gesagt…

Ja, der VZ kommt zum Teig - deswegen steht er auch oben im "Kuchen"-Abschnitt.
Alles gut gemacht, Nadine :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
diese wundervolle Torte gibt es jetzt im vierten Jahr wieder als kleine Mini-Törtchen zu Weihnachten - und jedesmal sind alle ganz begeistert! Ich danke dir für dieses tolle Rezept, das inzwischen Teil unserer Weihnachts-Traditionen ist. Alles Liebe und wundervolle Feiertage wünsche ich dir und deinem Mann.
Herzliche Grüße,
Jule

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,
habe die Torte meiner Tochter zum Geburtstag mit Fondant-Überzug und Eulen-Deko gemacht - die Torte ist super gelungen und kam ganz prima an! Vielen Dank für das Rezept!
Alles Liebe,
K.

Ursula P. hat gesagt…

Hallo Monika,

und jetzt habe ich doch schnell nochmals nachgesehen, ob ich das Rezept tatsächlich schon ausgedruckt habe.
Es muss wohl eine ältere Version gewesen sein, da stehen noch 2 TL Backpulver drin - habe ich gleich geändert.

Und statt Eierlikör den Orangensprudel, ja, das gefällt mir gut.

LG Ursula P.

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!
Gestern habe ich zum ersten Mal die Torte gebacken, ich hab alles nach Rezept gemacht und dennoch ist sie während dem Auskühlen in der Mitte zusammen gesackt. Was hab ich falsch gemacht? Danke dir für die Antwort!
Liebe Grüße
Daniela

Monika Matzat hat gesagt…

Vielleicht war der Teig nicht ganz durchgebacken oder du hast zu lange gerührt, als das Mehl und das Öl zur Zuckermischungen kamen...
Starte einfach einen neuen Versuch - wie oben den Kommentaren zu entnehmen ist, gelingt die Torte :-)

Julia hat gesagt…

Hallo Monika,

welch geniales Rezept. Der Teig wird nun wohl mein Standardrezept für die meisten Torten werden ( da bei uns immer kleine Kinder mit essen bin ich sehr eigen und mag keinen Alkohol im Teig, also fällt das Eierlikörkuchen Rezept leider raus bei mir)
Aber dieser Teig ist super lecker und fluffig und die Füllung der Hammer.

Werde ihn nächste Woche gleich wieder backen für eine Geburtstagsfeier. Da aber das Geburtstagskind Pflaumen in jeder Variante nicht mag, werde ich es mit selbst gemachter Sauerkirsch- Marmelade machen.

Vielen lieben Dank , dass du auf deinem tollen Blog deine Erfahrungen und Geheimnisse für gutes Gelingen mit uns teilst!

LG

Julia

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...