Donnerstag, 2. Dezember 2010

Weihnachtsbaumkugeln zum Anbeißen


Heute zeige ich euch mal Bilder, die schon 3 Jahre alt sind, weil mir dieses Jahr der Anlass fehlt, um sowas nochmal zu backen ;-)




Für jede Weihnachtskugel hatte ich einen Muffin und eine Halbkugel gebacken, nach dem Abkühlen dann die Oberseite des Muffins und die Unterseite der Halbkugel flach geschnitten und beides mit Ganache zusammengeklebt.
Dann wird die Halbkugel noch etwas mit Ganache eingestrichen, mit Rollfondant überzogen und mit Glitzerpuder und Royal Icing dekoriert. Hierbei kann man wunderbar der Phantasie freien Lauf lassen...
Wenn ich mir allerdings mit meinem heutigen Tortenblick die Royal Icing-Spritzereien anschaue, bin ich damit gar nicht zufrieden: da stehen viel zu viele Spitzen hoch! Das RI war etwas zu fest zum Spritzen...
Heute weiss ich, dass man einfach mit einem ganz leicht feuchten Pinsel über diese Spitzen stipsen ;-) kann, so werden die Enden von Schnörkeln oder Pünktchen schön rund.
Die Aufhänger für die Kugeln hatte ich 2 - 3 Tage vorher schon aus Blütenpaste gemacht: einen kleinen Kreis ausstechen, ein Loch in die Mitte piksen und dann den Kreis über einem Backaromafläschchen formen und trocknen lassen.
Für die Öse aus Blütenpaste ganz dünne Röllchen machen (falls vorhanden, mit einem Clay Extruder!), eine Öse formen und trocknen lassen. Nach dem Trocknen das Aufhänger-Käppchen und die Öse mit Royal Icing zusammenkleben und mit Goldpuder (mit etwas Wodka verflüssigen) anmalen, dann mit Royal Icing auf dem mit Fondant überzogenen Muffin befestigen.
Eine Anleitung für das Überziehen von Muffins findet ihr DORT, allerdings habe ich bei den Weihnachtskugeln ja keine amerikanische Buttercreme, sondern Ganache als Kleber benutzt...
Für die kleinen Halbkugeln gibt's von Wilton eine Backform, die war mir aber für den einmaligen Einsatz zu teuer...
Ich hatte einfach aus 4-fach gelegter Alufolie um eine 8 cm-Kugel (Bastelbedarf) herum Halbkugel-Formen gebastelt und diese dann immer auf Lücke in meine 12-er Muffinsform gesetzt, dazwischen die Muffinsförmchen und alles mit Teig gefüllt. Auf diese Weise kann man 6 Unter- und 6 Oberteile gleichzeitig backen. Besonders pfiffig ist es, wenn man für die Halbkugeln und das Unterteil unterschiedliche Teige wählt, ich hatte damals aber alles aus dem gleichen Schokoladenteig gebacken.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken für den Kaffeetisch am 2. Advent!

25 Törtchen:

Mela hat gesagt…

Wie genial ist das denn? Schade dass Backen bei mir im Moment mit Babyzwillingen nicht drin ist :-(

Monika hat gesagt…

Es kommen auch wieder entspanntere Zeiten, Mela :-)

Flatmon hat gesagt…

Respekt, die sehen ja sooooo klasse aus, da würd ich mich garnicht getrauen reinzubeißen.

Monika hat gesagt…

Vielen Dank, Flatmon und Lora :-)

Schnuppschnuess hat gesagt…

Ich bin jetzt sprachlos. So.

Monika hat gesagt…

Na, das heißt ja was bei dir, Jutta :-)))
Ich nehme das jetzt mal als das allergrößte Kompliment!

Anonym hat gesagt…

ganz einfach TOLLL!!!!!!
lg Liane

fitundgluecklich hat gesagt…

wie genial ist das denn?? glaub ich muss noch länger auf deinem blog schmökern, echt tolle ideen!!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ich bin gerade vollkommen fasziniert von diesen grandiosen Weihnachtsbaumkugeln... ich denke, ich werde so etwas als Nachtisch für Heiligabend versuchen zu zaubern. Meinst du, man kann (mit zwei gebackenen Halbkugeln) auch eine "echte" Kugel herstellen? Ich würde die dann gerne noch füllen... ich werde mal einen Testlauf machen, bin schon sehr gespannt. Vielen Dank für die tolle Idee!

Gruß,
Mareike

Monika hat gesagt…

Hallo Mareike,
na klar könntest du auch zwei Halbkugeln zusammenkleben :-)
Viel Spaß beim Ausprobieren!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

bitte halte mich jetzt nur für total blöde, aber wie bitteschön backt man denn eine Halbkugel?????

Finde die super und würde die gern ausprobieren :-)

LG
Verena

Monika hat gesagt…

Hallo Verena,
das habe ich doch oben beschrieben:
Ich hatte einfach aus 4-fach gelegter Alufolie....
- genau so habe ich es gemacht :-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,

du hast recht, ich habe neulich auf deiner Seite gelesen, gelesen und gelesen und dabei wohl vor lauter Buchstaben keine Sätze mehr gesehen :-)
Als ich nachgeschaut habe ob du mir schon geantwortet hast, hab ich es dann auf einmal selber stehen sehen...
tut mir leid.
Aber dann hätte ich trotzdem noch eine Frage, wie hast du es denn am Besten gemacht, dass man das Fondant wirklich so schön gleichmäßig über die Kugeln bekommt und es keine Falten oder so entstehen?? Und wie hast du die "Naht" verdeckt??
Vielen Dank

Lg
Verena

Monika hat gesagt…

Diese Kugeln werden genauso eingedeckt wie Torten: Fondant drüberlegen und glätten.
Eine Anleitung habe ich doch bereits im Text verlinkt...

Lernen kannst du das Eindecken auch in einem meiner Kurse ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

also nun zweifle ich an mir selber, ich hab den Text hoch und runter gelesen aber ich finde keinen Link zum Eindecken der Kugeln, nur für die Muffins - und die Kugeln sind viel schwerer, da ich mir nicht ganz vorstellen kann, wenn die rund sind, dass keine Falten entstehen und weiß auch nicht wie du dann die Enden gemacht hast.

Hab die Kugeln gestern probiert und hab die Halbkugeln überzogen und dann erst zusammen geklebt. Ergibt natürlich eine häßliche Naht :-(
Ja, so ein Kurs wär schon schön, aber die sind ja meistens ausgebucht bzw. ich glaub du wohnst weiter weg...

LG und vielen Dank für deine Hilfe

Verena

Alex hat gesagt…

Hallo Monika,

die Kugeln sehen wunderschön aus. Ich glaube das merke ich mir für dieses Jahr und verschenke Weihnachtskugeln :)
Ich hoffe nur ich bekomm sie toll hin, wie du!

Viele Grüße
Alexandra

Anonym hat gesagt…

ICh bin ein sehr grosser Fan von deiner Seite..WOW.. RESPEKT!!! Ich habe ein bisschen mit Fondant gearbeitet und kleine DEKOS GEMACHT ABER ICH WERDE MICH BALD AN EINEN kUCHEN WAGEN.... super seite... echt TOLL
Sercan

Julia hat gesagt…

Hallo Monika,

Die sehen wirklich toll aus. Aber ich schliess mich Verena an, ich sehe im Text auch keinen Link zu einer Anleitung...schade!

Schöne Adventszeit noch Dir und allen Lesern,

Julia

Anonym hat gesagt…

super genial! und in Miniform auch toll für Pops. Man kann wenn man mit den Kugeln nicht zurecht kommt auch eine Mohrenkopf Form nehmen. Einfach super geniale Idee und perfekt umgesetzt. Ich liebe diesen BLOCK!!!!!!!!! bitte niemals damit aufhören! da würde mir groß was fehlen. DANKEEEEEE
lg. Tina

Monika hat gesagt…

Hallo Julia,
ein Link zum Überziehen von Muffins ist oben im Text, mehr habe ich nicht geschrieben...
Gerne kannst du in einem meiner Kurse kommen, da lernst du das Eindecken von Torten - das hilft dir dann auch bei solchen Formen wie den Kugeln oben :-)

Julia hat gesagt…

Liebe Monika,
Das Eindecken wird nicht das Problem sein, aber Halbkugeln backen? Danke fuer alle Tips!

LG, Julia

Monika hat gesagt…

Also dazu steht doch was im Text, Julia...
Für die kleinen Halbkugeln gibt's von Wilton eine Backform, die war mir aber für den einmaligen Einsatz zu teuer...
Ich hatte einfach aus 4-fach gelegter Alufolie um eine 8 cm-Kugel (Bastelbedarf) herum Halbkugel-Formen gebastelt und diese dann immer auf Lücke in meine 12-er Muffinsform gesetzt, dazwischen die Muffinsförmchen und alles mit Teig gefüllt. Auf diese Weise kann man 6 Unter- und 6 Oberteile gleichzeitig backen.

LG,
Monika

Julia hat gesagt…

Danke, Monika! Bei mir wurde nur der erste Teil des Textes angezeigt, hat irgendwie zu frueh aufgehört... Ich hoffe, ich hab mal Zeit zum Ausprobieren.

Monika hat gesagt…

Du solltest deinen Browser auf den neuesten Stand bringen oder gleich zu Firefox wechseln...
Mit deinem kannst du nämlich fast alle Artikel hier auf dem Blog nicht komplett lesen!

Pfefferminzias Zuckerstube hat gesagt…

Die sehen total klasse aus :)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...