Sonntag, 1. August 2010

Kirschkuchen mit Mandeln

Schon seit einigen Monaten habe ich ein Rezept in meinem Ordner, dass ich mal auf einem Kaffeeklatsch bekommen und noch nicht nachgebacken habe.

KirschkuchenIm Original gab es diesen Kuchen mit Mandarinen, da ich die aber beim Backen nicht im Haus hatte, bin ich einfach auf Sauerkirschen, bestreut mit braunem Zucker, ausgewichen - gar nicht so verkehrt, wie sich hinterher beim Probieren herausstellte. Nach dem Backen ist der Kuchen wegen des brauen Zuckers mit einer leckeren Karamellkruste überzogen.

Kirschkuchen mit Mandeln

4 Eier
200 gr. Zucker
350 gr. Mehl
300 gr. Schmand
3/4 Päck. Backpulver
1 Gläser Sauerkirschen
100 gr. Rohrohrzucker
100 gr. gehobelte Mandeln
125 gr. Butter, zerlassen

Die Eier mit dem Zucker richtig schön weißschaumig schlagen, dann abwechselnd das Mehl mit dem Backpulver und den Schmand unterrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und die Kirschen auf dem Teig verteilen. Die Mandelblättchen und den Zucker darüber verteilen und ca. 25 - 30 min. im auf 180° vorgeheizten Ofen backen. Die zerlassene Butter auf den noch heißen Kuchen pinseln.

KirschkuchenMit Mandarinen wäre der Kuchen nach meinem Geschmack zu süß, aber mit Sauerkirschen passte die Zuckermenge perfekt. Und weil ich die Bilder von Barbara immer so schön finde, habe ich das Kuchenstück auch mal auf unserer Gänseblümchenwiese fotografiert... - da spart man sich das Dekorieren :-)

20 Törtchen:

seifentier hat gesagt…

das sieht richtig lecker aus!

Grüßle von Ines

Barbara hat gesagt…

Ein Spielwiesenfoto, schön!!! :-)

Den Kuchen merk' ich mir für die Winterzeit, wenn ich wieder Heißhunger auf Kirschen aus Gläsern habe.

Barbara hat gesagt…

Pssst: Du hast eben aufgedeckt, was die Vorteile solcher Wiesenfotos sind... Irgendwie ist dieses weibliche Deko-Gen nämlich an mir vorbei gegangen... Nicht weitersagen. ;-)

Andreas hat gesagt…

Ich bin eher für die Kirschversion... sieht doch verlockend aus. Mandarinen aus der Dose finde ich eher schwierig... da bin ich kindlich geprägt :-)

Anonym hat gesagt…

Wurde heute gleich nachgebacken und für seeeeeeeehr lecker befunden :) Vielen Dank für ein (mal wieder) super Rezept.
Wir haben auch die Kirschvariante gewählt und ich denke ebenfalls, dass es mit mit Mandarinen zu süß geworden wäre.

Stephanie

Beauty hat gesagt…

MOnika, das sieht soooooo lecker aus!!!!!!!! (bei dir sieht immer alles zum anbeissen aus*g*) Wird unbedingt mal nachgemacht! DANKE!!!!

Eya hat gesagt…

Mihmmm...Monika, sieht echt lecker aus....

Zehra

Isabella hat gesagt…

Hallo!!
Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen ;)


Ich möchte am We eine Hochzeitstorte backen (Schokokuchen) bekomme aber nirgends Fondant her.. und es selber zu machen traue ich mir irgendwie nicht zu. (den hier
http://www.brigitte.de/liebe-sex/hochzeit/hochzeitstorte-521892/4.html )
Kann ich stattdessen einfach 2x Marzipan drüber legen?! Oder was könnte wie könnte ich's sonst machen?
Danke schon mal!!

Isabella hat gesagt…

Kann man den Biskuitteig
http://tortentante.blogspot.com/2009/07/biskuit-eier-trennen-oder-ungetrennt.html
auch für eine 3-stöckige Hochzeitstorte nehmen?
Schaue mich gerade um, wirklich sehr schöne Torten!!!

grenadine hat gesagt…

@Isabella:

Mach ruhig Monikas Gelantine-Fondant. Der klappt ganz bestimmt.
Mache ich auch immer.

lg,
Katrin

Monika hat gesagt…

@Isabella
Wie Katrin schon geschrieben hat, würde ich diesen Fondant selbermachen:
http://tortentante.blogspot.com/2009/02/rezept-fur-rollfondant-sugarpaste.html
Grundsätzlich kannst Du natürlich Biskuit nehmen, aber wie Du in meinen verschiedenen Artikeln bestimmt schon gelesen hast, nehme ich mittlerweile lieber etwas festere Rührkuchen.
Viel Erfolg :-)

Anja hat gesagt…

Hi Monika,

ich habe den Kuchen gestern nachgebacken und fand ihn super lecker. Ich hatte nur 1 Glas Kirschen zu hause, beim nächsten Mal würde ich etwas mehr nehmen. Bei mir kann gar nicht genug Obst auf dem Kuchen sein. Die Kombination Mandeln / Rohrzucker ist einfach toll und knusprig.

Danke für dieses Rezept und mach bitte weiter so. Dein Blog ist klasse und ich lese immer wieder gern darin.

Liebe Grüße aus Berlin. Anja

Monika hat gesagt…

Ja, mit der Kirschenmenge hast Du recht, Anja! Mehr schadet nicht :-)
Freut mich, dass der Kuchen gut angekommen ist!

Teichtorte hat gesagt…

Hallo Monika,
das sieht super aus,bin sehr begeistert von dem Blog und so ein bisschen neidisch, weil du so tolle Torten fertigen kannst
LG Susanne

Monika hat gesagt…

Susanne, Du brauchst doch nicht neidisch sein, fang doch einfach auch mit Tortendeko an! Du wirst sehen, auch Anfänger machen schnell Fortschritte und können wunderschöne Torten zaubern!

Anonym hat gesagt…

Hallo, ich werd mir den Kuchen merken...
Meine Mama hat bald Geburtstag. Da weiß ich schon was ich ihr backen kann... Sieht echt gut aus!

Anonym hat gesagt…

Säs, nja also deä gung is echt subbä. i hob des ohgschait un honn glaich noochgerbaggn. der wor su leggä des glabt mer ka rindvieh! öbber gut, i meld mi nummol, nä?
adeee

Anonym hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus!
Geht das auch mit frischen, entsteinten Kirschen?
Und wann schmeckt er am besten: Frisch gebacken oder ist er am nächsten Tag auch noch lecker?

Monika hat gesagt…

Am nächsten Tag ist die Kruste nicht mehr knusprig...
Ich habe den Kuchen nur so gebacken wie hier beschrieben, einfach ausprobieren und bitte berichten, Anonym :-)

Ich hat gesagt…

Also: Ich habs probiert mit frischen entsteinten Kirschen. War extrem lecker! Kann ich nur weiterempfehlen. Außerdem hattest du recht: Der Kuchen ist am Backtag am besten.
Ich denke wenn die Kirschenzeit vorbei ist versuch ichs nochmal mit frischen Birnen...irgendwie denk ich könnte das lecker sein...
Als nächstes probier ich allerdings deine Johannisbeer-Vanillesahne-Schnitten...
Toller Blog! Danke!
Liebe Grüße! Doris

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...