Sonntag, 4. Juli 2010

Vorsicht Baustelle - Motivtorte für Selbermacher

Diese Torte war für Freunde, die seit einiger Zeit ihr Haus umbauen und fast alles selber machen. Außerdem hatte der Bauherr vor einigen Tagen Geburtstag und auch dafür sollte die Torte als Geschenk dienen.


Baustellen Torte, Motivtorte construction site cakeDamit die Torte bei dem heißen Wetter der letzten Tage nicht sofort verdirbt und sich einige Tage hält, hatte ich diesen Schokoladenkuchen, einmal gefüllt mit Aprikosenmarmelade, mit Fondant überzogen. Als ich 5 Tage nach dem Backen ein Stück davon gegessen habe, schmeckte der Kuchen noch sehr lecker: richtig schön durchgezogen und saftig :-)
Um die schlichte Hauswand etwas aufzulockern, hatte ich mit alkoholverdünnter Pastenfarbe Gras und Ranken aufgemalt - das ging schön flott und kam dem Original ziemlich nahe! Der Bauherr war begeistert von diesem nachträglichen Geburtstagsgeschenk :-)

15 Törtchen:

cybil hat gesagt…

klasse!!!

♥ Die Frittenfacharbeiterin ♥ hat gesagt…

Cool!

Anna.L. hat gesagt…

die ist ja der Hammer, wirklich sehr schöne Torte.

LG Anna

Eya hat gesagt…

Echt klasse liebe Monika...ich wollte dir etwas fragen...ich hatte das fondant rezepz probiert und war sehr zu frieden. Nur hab ich das leztens wieder gemacht,wollte dunkel lila haben. Wo ich die farbe eingegeben habe ist das fondant auseinander gefallen.Bzw.zerstreut.. Ich konnte keine glatte schicht rollen..woran kann das sein? Kann es sein das die farb menge zu viel war ??? was hab ich falsch gemacht...

LG
Zehra

Monika hat gesagt…

Ja, es kann sein, dass zu viel Farbe drin war... Das hatte ich ja schon im Kurs angedeutet, das intensive Farben Probleme machen können...
Versuch mal, etwas weichgeknetete Blütenpaste unterzukneten!

Anonym hat gesagt…

wirklich schöne torte. die blumen an der mauer gefallen mir besonders gut.

liebe grüße, steffi (cheekie)

Manon hat gesagt…

Hallo Liebe Monika und weitere Leser, ich benötige bitte einmal Euren Rat.
Meine Schwiegereltern leben in England und haben Anfang August Ihre Goldene Hochzeit. Ich habe mir die Idee in den Kopf gesetzt Ihnen zur Überraschung eine Torte mitzubringen. Nun fliegen wir mit Germanwings vom Flughafen Köln/Bonn und ich kann natürlich nirgens irgendwas zur Mitnahme von Torten finden..logisch...und auf Aussagen von Personal möchte ich mich nicht 100% verlassen (das Callcenter gibt sowiso nur Standartantworten)Hier als meine Bitte, hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Transport von einer Torte (flach 30x30, Schokoladenkuchen-Fondant eventuell Marzipan, wenig Icing)im Flugzeug nach England gemacht? Wenn ja, bitte gebt mir Eure Tipps! Ganz lieben Dank!!

Monika hat gesagt…

Hallo Manon,
wichtig ist natürlich, dass die Torte sehr gut eingepackt wird: im Paket darf nichts hin- und herrutschen. Um die Torte mache ich immer einen doppelten Rand mit Backpapier und decke damit auch lose ab, von außen stopfe ich dann mit Zeitungspapier oder Noppenfolie aus und teste dann mal, ob die Torte nicht rutscht. Dann wird von oben noch ausgestopft und das Paket verschlossen. Außerdem würde ich mir Tragegurte um den Tortenkarton machen, damit man den nicht AUF der Hand tragen muss, sondern ganz normal hängend. Von anderen Tortenbäckerinnen weiß ich, dass sie schon öfter Torten im Flieger transportiert haben - wichtig ist aber, ob in das betreffende Land ÜBERHAUPT Lebensmittel eingeführt werden dürfen...
Vielleicht hilft Dir das schon etwas... :-)

Jule hat gesagt…

Liebe Monika,
ich verfolge seit einiger Zeit Deinen Blog und bin immer wieder begeistert, wie toll Deine Torten sind.
Ich selbst bin leider noch Anfängerin und habe noch mit dem ein oder anderen Problem zu kämpfen.

Ich möchte gerne die oben abgebildete Torte nachbauen und hätte da einige Fragen an Dich:

Die Fliesen sehen so akkurat aus, hast Du die mit einem Ausstecher erzeugt oder kannst Du tatsächlich so gerade schneiden?
Dann noch eine Frage: Wie bekommt man einen Modellierfondant so hin, daß die modellierten Figuren nicht wieder in sich zusammensacken? Ich habe einmal Pinguine modelliert, die hatten nach zwei Tagen einen ziemlich dicken Körper untenrum, weil alles nach unten gesackt ist...

Und dann würde mich interessieren, ob es einen Trick gibt, wie man die Buchstaben leichter aus dem Cutter herausbekommt. In der Anleitung steht was von herausschleudern. Bei mir schleudert da nix... :o(
Die Buchstaben (aus BP) bleiben einfach nur in der Form pappen... Muss ich die erst antrocknen lassen? Brechen die dann nicht?

Lieben Dank für Deine Rückmeldung!

Monika hat gesagt…

Hallo Jule,
- ich schneide mit Hilfe eines Pizzaschneiders an einem Lineal entlang (siehe auch unter Werkzeuge...)
- Modellierfondant: Lies dir bitte mal den Artikel: Geheimnis Fondant durch, der rechts oben verlinkt ist.
- Buchstaben: Schau bitte unter Tutorials (auch ganz oben quer die Leiste wie Werkzeuge) nach, da gibt es etwas drüber...
Gutes Gelingen :-)

Jule hat gesagt…

Liebe Monika,

kannst Du mir noch einen Tipp geben, wie ich den "Fliesenkleber" hinbekomme?
Ist das dunkler eingefärbte BP mit mehr Flüssigkeit?
Schwimmt dann die Deko nicht weg?
Und der Buchstabensatz, ist das der von JEM?
Ich habe bisher nur das Funky Alphabet von FMM, aber das finde ich hierfür zu kitschig...
LG und vielen Dank schon einmal im Voraus für Deine Hilfe!
Jule

Jule hat gesagt…

Hallo Monika,
Ich schon wieder.. Sorry..
Was meinst Du mit "Schokoladenkuchen einmal gefüllt"?
Hast Du den einmal quer halbiert und eine Zwischenschicht Aprikosenmarmelade eingefügt? Bräuche ich dann noch Ganache unter den Fondant?

Lieben Dank!
Jule

Monika hat gesagt…

Hallo Jule,
Tortenmachen ist ein kreatives Hobby, bei man man auch mal etwas ausprobieren sollte, ohne genaue Anweisungen von anderen zu bekommen...
- so habe ich das übrigens auch selbst gelernt...
Fliesenkleber: Royal Icing
Buchstaben: Ja
Schokoladenkuchen: Ja, ja
Viel Erfolg,
Monika

Jule hat gesagt…

Hallo Monika,
Vielen Dank für Deine Antwort und entschuldige, dass ich Dich so gelöchert habe.
Ich dachte, dafür wäre die Kommentarfunktion da.
Werde mich ab jetzt zurückhalten.

Viele Grüße
Jule

Monika hat gesagt…

Ja klar ist die Kommentarfunktion dazu da, um Fragen zu stellen... - aber ich erwarte eigentlich auch, dass eigene Denkarbeit geleistet wird und dass ausprobiert wird!
Dass ich immer Ganache unter Fondant mache, steht z.b. schon an ganz vielen Stellen hier auf dem Blog.
Hast du dir schon die Artikel Wie anfangen und Geheimnis Fondant durchgelesen, die rechts oben unter meinem Bildchen verlinkt sind?
:-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...