Freitag, 16. Juli 2010

Kühle Farben und kühle Creme


Am letzten Wochenende waren wir bei meiner ältesten (oder längsten ?) Freundin zum Grillen eingeladen - trotz Sommerhitze ein willkommener Anlass für mich, mal wieder eine Motivtorte zu machen. Ich hatte ihr in der Vergangenheit schon öfter per Post eine Torte zum Geburtstag geschickt, jetzt bekam sie mal eine persönlich geschenkt. Die Torten zum Geburtstag sind ohne Zuckerblüten gewesen, da diese beim Postversand zerbrechen.


Die Hortensien hatte ich während meines Urlaubs zusammen mit Pfingstrosen gemacht und die weiße Rose ist in meinem letzten Rosenkurs entstanden. Wieder mal also eine Deko aus der Restekiste ;-)
Da ich in der Zeitung gelesen hatte, dass es bis abends noch sehr heiß sein sollte, bekam die Torte eine leicht, fruchtige Füllung: Holunderblütencreme und mit Erdbeeren.

Normalerweise fotografiere ich Torten ja draußen bei Tageslicht, aber momentan ist es ja so heiß, dass ich die Sahnetorte zum Fotografieren nicht dieser Hitze aussetzen wollte. Das Bild ist deswegen auch ganz anders und nicht so schön wie meine anderen Tortenbilder...

9 Törtchen:

Nellichen hat gesagt…

Yummiiii, Holunderblütencreme! Liebe Monika, damit hast du ja mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen! Ich bin neugierig, wie du den wunderbaren Geschmack der Holunderblüte in eine Creme gepackt hast :) Hast du dafür etwa den neulich gekochten Gelee verwendet??
LG
Nelli

Anonym hat gesagt…

Hallo,

die Torte, sowie die Blumen sind wunderschön. Das glitzernde Band find ich auch sehr schön.

LG

Natalia

♥ Die Frittenfacharbeiterin ♥ hat gesagt…

Im wahrsten Sinne des Wortes, cool!

Kuschel hat gesagt…

Die Torte sieht echt wunderschön aus. Und die Blüten passen farblich auch sehr gut.

ZICKIZICK hat gesagt…

Eisblau - genau die richtige Farbe und Deine Blüten sind wieder der Hit ...

LG zicki

Jabelchen hat gesagt…

Wunderschön!

Monika hat gesagt…

Sorry Nellichen, dass ich erst jetzt antworte...
Die Holunderblütencreme habe ich so gemacht:
6 Blatt Gelatine einweichen, 500 gr. Quark mit 250 ml Holunderblütensirup verrühren, 400 ml Sahne steif schlagen, die aufgelöste Gelatine unter die Quarkmasse rühren und die Sahne unterheben, Torte füllen und über Nacht kalt stellen.

:-)

Anonym hat gesagt…

Hi liebe Monika!

Ich habe eine Frage zum dem Fondantüberzug auf der Tortenplatte: Kleidest Du die ganze Platte damit ein und setzt die fertige Torte dann darauf? Ich hätte die Befürchtung, dass die Torte beim Übersetzen zu Schaden kommt :-/

Ich habe heute übrigens eeeendlich mal die Zeit gefunden, Dein Fondant- und BP-Rezept zu testen und ich bin sowas von begeistert!

LG, Patricia

Monika hat gesagt…

Bei dieser Torte habe ich beides zusammen überzogen, normalerweise überziehe ich aber zuerst das Board und lasse es einige Tage trocknen. Die Torte kommt dann auf das harte Board und wird dort mit Fondant eingeschlagen :-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...