Dienstag, 29. Juni 2010

Rosengelee und Holunderblütengelee - Sommer im Glas


Zum Kuchenbacken und Rumspielen mit Fondant habe ich momentan so gar keine Lust und Zeit, denn ich bin im Marmeladen- und Geleefieber :-)


Letzte Woche habe ich ganz normale Erdbeermarmelade gekocht und außerdem jede Menge Leckereien mit Holunderblüten gemacht: Holunderblütenlikör, Holunderblütensirup und Holunderblütengelees. Im letzten Jahr hatte ich bei Chefkoch so viel über Holunderblüten gelesen - leider zu spät, um selbst noch was auszuprobieren. Dieses Jahr habe ich aber drei Mal auf dem Nachhauseweg mit dem Rad Holunderblüten gepflückt und dann verarbeitet. Die Ergebnisse sind sehr lecker und ganz anders im Geschmack als das, was ich bisher kannte.
Etwas ganz besonderes ist aber Rosengelee :-)
Den ersten Versuch habe ich mit 850 ml Weißwein und 1:1 Gelierzucker gestartet - das war mir aber zu süß und der Rosengeschmack kam wegen des hohen Alkoholgehaltes nicht so richtig durch. Im zweiten Anlauf habe ich dann die Rosenblüten in einem Liter Wein 24 Stunden ziehen lassen, danach alles abgeseiht und mit einem halben Liter Traubenschorle aufgefüllt. Damit das Gelee nicht so süß wird, habe ich dann 2 Päckchen 2:1 Gelierzucker zugegeben. Das Ergebnis ist sehr rosig und leicht weinig - richtig lecker!
Da jetzt meine Marmeladengläser aufgebraucht sind, war's das für's Erste mit dem Gelee- oder Marmeladekochen...

3 Törtchen:

salina hat gesagt…

Oh, hier gibt es ja wieder exklusive Sachen zu bestaunen.
Klingt sehr lecker, was Du da gekocht hast. Wieviele Rosenblütenblätter hast Du dafür denn gesammelt, wenn ich fragen darf?
LG

Monika hat gesagt…

Ich habe von ungefähr 20 Rosenblüten meiner Honorine de Brabant die Blütenblätter abgezupft :-)
Wichtig ist, dass die Rose wirklich gut und stark duftet :-)

salina hat gesagt…

Duftende Rosen? Hm, muß ich mal suchen gehen.
Danke Dir Monika, für Deine Antwort.
LG

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...