Freitag, 26. März 2010

Osterkekse - schön bunt!


Bei CakeCentral und bei Flickr habe ich sehr schöne, mit Fondant dekorierte Kekse gesehen - genau mein Ding!
Man braucht nämlich nicht extra Royal Icing in verschiedenen Farben vorzubereiten wie für diese Osterkekse, sondern man kann einfach Fondantreste verwenden und der Phantasie freien Lauf lassen...


Gebacken habe ich die Kekse wieder nach dem Rezept, das ich bei den Valentinskeksen veröffentlicht habe, besonders die Schoko-Variante ist sooo lecker!

Klasse ist bei dieser Deko-Technik, dass man den Fondantaufleger komplett vorbereiten kann, dann wird er luftdicht eingepackt und eingefroren. Und wenn die Kekse dann aus dem Ofen kommen, werden die gefrorenen Aufleger sofort auf die heißen Kekse gelegt und verbinden sich ohne Zuckerkleber durch den leicht anschmelzenden Zucker.

Auf dem Bild seht ihr die Ausstecher, die ich für die Kekse und den Fondant benutzt habe, mit dem Apfelausstecher habe ich die Kreise für die Hasenaugen gemacht und mit dem Acrylblock wie bei diesen Muffins den Fondant auf den Schleifen-Eiern strukturiert. Und die gleichmäßige Zick-Zack-Trennung bei den Küken-Eiern ist mit der Zackenleiste gemacht.
Wem das alles zu viel Arbeit und Gefummel ist, der schreibt einfach bis Montag, 29. März, 19.00 Uhr einen netten Kommentar hier unter den Artikel und kann die Osterkekse gewinnen!
Dieser Artikel ist aus dem Jahr 2010 und die Kekse sind schon längst verschmaust ;-)


Edit: Meine aktuellen Osterkekse 2013 könnt ihr euch übrigens dort anschauen Osterkekse mit Royal Icing

55 Törtchen:

bini hat gesagt…

Na dann fang ich mal an!

Ganz ehrlich wäre es mir keine zu große friemelei aber ich glaube ich würde keinen finden der sie isst!
Sind die nicht unglaublich süß?

Aber ich finde sie auf jeden Fall wunderschön!!!Wie all deine sachen!!!
GLG.Bini

babymotte hat gesagt…

meine Güte sind die schööön....die soll man essen können???Die sehen ja aus wie gemalt....MEIN KOMPLIMENT :O)
Liebe Grüße Heike

liebes Land hat gesagt…

Wow, anschauen würde ich die Kekse ja gern einmal. Bin fasziniert von Deinen Fondant und lese sonst still mit.
Viele Grüße aus dem lieben Land

Farbenspielerin hat gesagt…

sehen die Kekse lecker aus, ich möchte am liebsten gleich abbeisen.
Du machst wunder schöne Dinge. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
LG
Ingrid

Anonym hat gesagt…

Ich kann ja gar nicht mehr wegschauen sooo schön sind die!!!
Darf ich noch fragen wo man diese Acrylblöcke mit den schönen Mustern bekommt?

Bini hat gesagt…

Oh ja das würde ich auch gern wissen!!!

Zur später Stunde noch GLG.Bini

Heidi, die II. hat gesagt…

Himmel - ist das (ganz wörtlich) eine süüüüße Deko...
Wenn Du Tante bist, stehst Du zu diesem Anlass sicherlich bei den Kids hoch im Kurs... da kann der Osterhase glatt einpacken!
LG Heidi

Anna hat gesagt…

was für eine tolle Idee!! Ich bin mal wieder hin und weg von deiner Kreativität!
Einfach gorgeous!

Magicflake hat gesagt…

Das ist ja wahnsinn! Wirklich unglaublich, was du zauberst! Die Osterkekse sehen fantastisch aus! Da mach ich doch auch gleich mal mit!

Vielen Dank für die Verlosung! Ich werd sie gleich mal verlinken.

Viele liebe Grüße!
Nicole

kleine_Rebecca hat gesagt…

Hallo Monika,

ich bin erst diese Woche auf Deinen Blog gestoßen und bin total begeistert von Deinen Kreationen. Ich backe ja auch für mein Leben gerne, bin aber eine absolute Dekorationsniete. ;-)

Sandra R. hat gesagt…

Hallo Monika!

Deine Kekse sehen wunderschön und superlecker aus :) Wie lange sitzt du durchschnittlich an so einer Dekoration für Kekse?


Liebe Grüße,
Sandra

Silvia hat gesagt…

Uiiii die sind ja niedlich,viel zu Schade um dranrum zu knabbern...sag mal schmecken die denn nicht recht süß (wobei das tun sie bei anderer Deko auch-also Frage streichen). Woher hast du diesen Block zum Strukturieren, ich find das echt schön so wie ich die meisten Sachen von dir einfach toll finde. Ich probier hier immer noch an meinen Blumen rum, bin aber noch nicht so wirklich zufrieden, hab ja aber bis zur Kommunion noch knapp 10 Tage Zeit...lach.
Lg und dir eine schöne Osterzeit Silvia

Lotte hat gesagt…

Die sind dir gut gelungen. Ich persönlich nehme ja lieber Icing als Fondant. Ist zwar etwas aufwändiger, aber schmeckt mir besser...

Flüge hat gesagt…

Wow! So tolle Kekse! Die sehen so super aus, dass es viel zu schade ist sie zu essen ;)

surfi hat gesagt…

Ich finde die supertoll.Das stimmt einen richtig auf Ostern ein.Würde auch gern wissen wo man solch einen Acrylblock kriegt.
mal schaun ob ich dazu komme sowas noch nach zu backen.Bin erst mal mit einer Rosentorte beschäftigt :o))
Liebe Grüsse
surfi

Gudrun hat gesagt…

Wunderhübsch diese Osterkekse!!!
Eigentlich viel zu schade zum Aufessen , aber dafür sind sie ja gemacht worden.
Ich bin gestern auf diesen Blog gestossen und mache mich nun mal schlau bezüglich einer Hochzeitstorte die ich im Juli backen soll.
So viele schöne Anleitungen, Tipps und Rezepte habe ich bisher gesehen, da wird bestimmt etwas dabei sein .
Tolle Seite - mein Kompliment!!!!

Christin A. hat gesagt…

Mensch Monika...jetzt waren wir gerade einkaufen und ich hab schon alles für kleine Ostertörtchen gekauft und dann kommst du mit den tollen Keksen an...das wäre viel weniger Arbeit und sieht wahrscheinlich sogar noch besser aus :D. Absolut klasse...

Schnulli hat gesagt…

Die sind ja wieder klasse. Eigentlich viel zu Schade, zum Essen *lach
Ich freu mich jeden Tag mehr, auf´s Seminar *hüpf
Ab Montag sind Ferien, ich muß zwar arbeiten...aber vielleicht finde ich Zeit, mit den Jungs, ein paar Osterplätzchen zu packen

Leeve Jrööß
Schnulli

Monika hat gesagt…

@Alle
Die Acrylblocks gibt es in Stempelshops... - einfach mal mit Clear Stamps googln. Ich hab meine übrigens von Weltbild.

@bini
Ja klar, die sind süß durch den Fondantaufleger - genau so süß wie Kekse mit Royal Icing...
Eigentlich werden solche Kekse aber nicht zum "schnell wegessen" gemacht, sondern als "Einzelstücke" zum Verschenken oder als Giveaways z.B. bei Hochzeiten, als Platzkärtchen bei Geburtstagen etc...

@Anonym
Wenn Du an der Verlosung teilnehmen möchtest, solltest Du Deinen Namen nennen, sonst bekomme ich im Gewinnfall nach der Auslosung von x-verschiedenen Leuten Post mit der Bitte, die Kekse zuzuschicken ;-)

@Sandra R
Ich glaube, ich hab da schon 1,5 Stunden dran rumgefummelt...

:-)

BinaBina hat gesagt…

oooh sie sind ja super niedlich geworden ;) Da ist man schon richtig in Osterstimmung :)

Schöne Idee

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
Die kekse sehen wirklich lecker aus
Frohe Ostern

Himbeeri hat gesagt…

Hallo Monika,

die sind dir gut gelungen. Und ich finde es eine gute Idee für ein kleines Mitbringsel an Ostern.

Ein kleine Frage hätte ich aber noch. Könnte man die Aufleger auch einfach eingepackt aufbewahren, ohne sie einzufrien? Oder verbinden sie sich dann besser?

Lg
Himbeeri

Monika hat gesagt…

@Anonym
Auch Du solltest wenigstens Deinen Vornamen angeben... - s.o. :-)

@Himbeeri
Ich könnte mir vorstellen, dass die Aufleger dann zu hart und trocken werden und sich nicht mehr so schön an die Kekse anschmiegen... - probiers doch einfach aus!

andrea (funnyfanny) hat gesagt…

boah, ich kann zwar recht gut kochen aber beim backen bin ich ein echter looooooooza!! fantastisch sehen die aus!!
wenn die anderen dann bitte ein stückchen zusammenrücken würden...
*dazwischendrängel*
ich mach dann auch mit!;O)
frohe ostern!!

Anna.L. hat gesagt…

Hallo Monika,
erstmal ein großes Danke an deine tolle Tipps und Bilder.
Die Kekse sind genial, als mein kleiner Sohn (2 Jahre) die gesehen hat wahr das einzige was er gesagt hatt ( Mama: lecker, lecker).
Und er ist totall von der BP begeistert, den sie wird als erste von der Torte abgefumelt oder sie schaft es erst garnicht drauf :))

LG Anna.L.

Anonym hat gesagt…

haach du bist die beste...
ich bin durch zufall auf deine seite gekommen und totaf fasziniert...
ich werde(wohl auch weil ich dein fan geworden bin) demnächst meine erste fondanttorte machen.:)
aber sooo tolle sachen wie du werde ich vieleicht mal in 10 jahren können!
wie kommst du nur immer auf diese ausgefallenen ideen??auf soetwas würde ich nie kommen...
alles was du machst siet einfach traumhaft aus...

liebe grüße jessy

Renate hat gesagt…

Guten Morgen Monika,
... es ist Sommerzeit - wo bleibt er nur?
Schöne Torte okay - wird gegessen, schöne Kekse wie die deinen - vergiss ist - keiner will sie essen - sie sind ja viel zu schön. Ich habe in der letzten Zeit einige Experimente mit Cup Caces gemacht - und sie stehen auf Büroschreibtischen, Esstischen etc..
Schade um den leckeren Kuchen.
Aber sollte ich die Kekse gewinnen - kann ich sie ja selbst ungegessen auf meinen Esstisch stellen ;:)
Liebe Grüße aus Münster
Renate

himbeeri hat gesagt…

Danke für deine Antwort.

Ich versuche einfach mal beide Varianten und dann weiss ich es für spätere Gelegenheiten. Und mach für diese Gelegenheit gleich noch ein paar "harte" Teile für österliche Muffins. Mmmmh.

LG
Himbeeri

Aprilli hat gesagt…

Hallo Monika,
die Kekse sind echt zucki! ;-)
Habe mich letztens noch gefragt, ob das auch mit Fondant funktionieren würde, da es mit der flüssigen Variante ja immer etwas aufwändiger ist (erst den Rand, dann den Rest).
Toll, werde ich bestimmt mal ausprobieren!!
Danke,
Dani

Sanni87 hat gesagt…

wow die würden meinem Neffen sicher total gut gefallen :-) aber sind die nicht sehr sehr süß mit dem Fondant?

Alex A. hat gesagt…

Liebe Monika,
diese Kekse sehen wirklich toll aus. Würde diese gerne mal "in echt" bewundern. Würde wohl niemandem einen abgeben... ;-)

Bin zufällig auf deinen Blog gestossen und konnte mich nicht eher vom PC trennen, bis ich alles durchgelesen habe. Werde mich im Sommer an eine Kindergeburtstagstorte mit Fondant wagen. Werde bestimmt dazu noch tausend Fragen an dich stellen.

Mach bitte weiter so mit den vielen tollen Infos und Tips.

Frohe Ostern an alle!!

LG
Alex aus RS

susi hat gesagt…

du verschenkst diese Kekse? Das ist aber lieb! Gerade dachte ich, dass ich das auch gerne probieren würde, aber sicher nicht hinbekommen werde, weil ich noch nie mit Fondant gearbeitet habe... Vielleicht habe ich ja Glück und bekomme die Kekse frei Haus! ;-)

Mone hat gesagt…

Total niedlich! Ich wollte an Ostern auch was hasiges machen, da kommt deine Idee genau richtig! :)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe an diesem Wochenende auch Osterkekse gebacken. Sie sind auch ganz ansehnlich geworden. Deine jedoch sind absolut zauberhaft!!
Ich bewundere Dich für Deine Geduld! Liebe Grüße
Sabine

Caroline hat gesagt…

Sind das schöne Kekse... - viel zu schade zum Essen! Wenn ich gewinne, bekommen die einen Ehrenplatz in der Plätzchenschale. Toller Blog...
Liebe Grüße,
Caroline

Anonym hat gesagt…

Hallo Moni,
ich könnt dich KNUTSCHEN - habe vorgestern den Teig von deinen Valentinskeksen vorbereitet (Schoko-Variante schmeckt definitiv suuuuper lecker, hab am teig genascht hihi)- will die doch für den 30. meines Freundes backen. Und nun der Tipp mit der gefrorenen Deko! Klasse! So kann ich alles vorbereiten und hab am Ende gar keinen Stress!
Vielen lieben Dank für deine tollen Tipps!
LilXeena

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

die Kekse sind ja super süß! Du überrascht einen ja wirklich immer wieder aufs Neue. Genial! Für mich ist Dein Blog meine Abendlektüre vor dem schlafen gehen. Es macht einfach unheimlich viel Spaß Deine Tips und Tricks zu erlernen.

LG Anita

anita21 hat gesagt…

Hm, ich wollte garnicht anonym erscheinen, habe ich wohl etwas falsch gemacht :-)

Sanni hat gesagt…

Huhu! Habe heute meine Ausgaben von Magie des Zuckers erhalten. Da bist ja du drin ;-)

Monika hat gesagt…

@Anita
Im Bett ist aber ein Laptop unbequem - ich ziehe da ein Buch vor ;-)))

@Sanni
Ja, in der ersten Ausgabe von MdZ habe ich mitgemacht...

:-)

Anonym hat gesagt…

Der Artikel ist zwar schon etwas älter, aber ich finde die Kekse soooo süß, dass ich sie für diese Ostern sicher auch einmal ausprobiere! Ich denke sie kommen bei meinen Kindern sehr gut an, denn die beiden lieben Fondant! :)
Liebe Grüße
Stephanie

Monika hat gesagt…

Deswegen verlinke ich jetzt auch öfter ältere Artikel: die sind für viele immer noch interessant :-)

anita21 hat gesagt…

Also, wenn ich mir die leckeren Osterkekse mal wieder so anschaue, glaube ich schon zu wissen, was ich diese Mal zu Ostern machen werde :-)

Die Kekse fand ich schon letztes Jahr so toll.

LG Anita

Claudia hat gesagt…

Hallo,

ich werde zur Osterzeit auch die Dekotechnik mit dem Fondant ausprobieren.
Bisher habe ich Kekse immer nur mit Royal Icing verziert. Allerdings habe ich auch nicht so viele Fondantreste und werde wohl extra für die Kekse Fondant herstellen müssen.
Ich finde es allerdings immer etwas deprimierend, wenn keiner die Kekse essen möchte - manchen sind sie zum Essen viel zu schade und manchen sind die Kekse einfach zu süß und dann..... landen die schönen Kekse nach 2-3 Wochen im Müll. Geht das Anderen hier auch so?!

Liebe Grüße,
Claudia

Monika hat gesagt…

Solche Kekse mache ich eigentlich auch nur zur Show - diese hier im Artikel habe ich ja verlost ;-)
Uns sind dekorierte Kekse auch zu süß - egal, ob mit RI oder mit Fondant!
:-)

Dagmar hat gesagt…

Liebe Monika,

habe meiner Freundin von deinem tollen Blog erzählt. Sie ist so begeistert, dass sie beschlossen hat, Kekse für ihre Hochzeit als Give aways zu gestalten. Und so haben wir schon heute einen "Backtag" in 2 Monaten ausgemacht. Dort entstehen dann die Hochzeitskekse. Zuvor werden wir an Osterkeksen üben ;-) Wir werden das Schoko-Rezept ausprobieren... Ich bin gespannt, wie uns die Kekse gelingen. Aber du hast mir ja schon mal geschreiben, dass das Zauberwort im Umgang mit Fondant "üben" ist ;-)
Vielen Dank für diese kreative Back- und Dekoidee,
Dagmar (& Eva)

Anonym hat gesagt…

Dann versuche ich mein Glück doch auch noch schnell für diese tollen Kekse. Habe mit zwar die Förmchen gekauft und werde mich dran versuchen, aber so toll wie du bekomme ich die bestimmt nicht hin.
Schöne Ostern!
Liebe Grüße aus der Eifel
Denise W.

Kurze hat gesagt…

Halli Hallo

jetz muss ich da mal eine blöde Frage stellen: Nimmt man dazu Rollfondant oder Modellierfondant? und wenn man die vorbereitet, so 3 - 4 Tage im Voraus, wird dann der Fondant knochenhart, oder kann man ihn noch beisen?

ganz liebe Grüße
Christin

http://kurzes-koestlichkeiten.blogspot.de/

Monika hat gesagt…

Hallo Christin,
ich habe Fondant genommen wie oben geschrieben.
Ja, die Kekse kann man noch gut beissen - die Fondantschicht ist doch nur sehr dünn - wie Zuckerguss.
;-)

Anonym hat gesagt…

Oh die sind einfach nur suuuuuuuuuuuuppppppppppppppeeeeeeeeerrrrrrr!!!

Ich will das auch können - in meinem Kopf weiß ich genau wie was aussehen soll, aber meine Hände können es nicht in die Tat umsetzen :-(.

Aber Gott sei Dank gibt es sehr talentierte Monikas die mit uns hier alles teilen :-)

Liebe Grüße
Ramona

Franca hat gesagt…

Ich finde beide Varianten klasse!!! Und so liebvoll mit Details verziert...hach
Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein wundervolles Osterfest

LG Franca

Ulli Schmitt hat gesagt…

Hallo Monika,
habe gerade beim Rumstöbern diese tollen Osterkekse entdeckt. Ich bin, wie immer von deiner Kunst beeindruckt. Ich habe heute meinen ersten Versuch "Kekse mit Fondant eindecken und verzieren" gestartet. Rote Herzen, mit weißer Umrandung (dank Clay Extruder und dank dir :-) und weißen aus Blütenpaste ausgestochenen Buchstaben. Die Herzen werden morgen als Platzkarten für unsere Gäste eingesetzt.
Eigentlich war es aber schon mal die erste Probe für die Hochzeit meiner Tochter. Da dieser Versuch nicht ganz in die Hose ging, sondern man mit dem Ergebnis ganz zufrieden sein kann (manches ist noch verbesserungswürdig, aber die Hochzeit ist auch erst im August 2014 ! ich kann also noch üben) werde ich etwa 70 solcher Herzen machen dürfen.
Nun meine Frage: Wie lange im Voraus kann ich die Kekse samt Verzierung fertigstellen und dann aufbewahren?Komme ich mit 4 Wochen hin? Oder kann ich noch früher anfangen????
Du glaubst gar nicht wie froh ich bin, dass es D I C H hier gibt! :-))))
Liebe Grüße aus dem Saarland
von Ulli

Monika hat gesagt…

Hm, wenn die Kekse gegessen werden sollen, würde ich mit einer Haltbarkeit von ca. 4 Wochen rechnen - wie bei Weihnachtskeksen halt, Ulli :-)

Ulli Schmitt hat gesagt…

Danke liebe Monika! :-) Eigentlich logisch. Ja, ich geb`s zu: bevor man eine Frage stellt, sollte man den Kopf einschalten. Ich gelobe Besserung :-)))
Liebe Grüße aus dem Saarland

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika,
ich bin so daaaaaaaankbar, das ich deine tolle Seite gefunden habe. So viele Tipps und Beiträge. Gerade als Anfänger, die zum ersten mal mit Fondant arbeitet, bist du Gold wert. Alles was ich weiß habe ich durch deine Seite kennen gelernt und somit schon ein paar erfolgreiche Torten gemacht, die meine Familienmitglieder begeistern!
Genau das habe ich dir zu verdanken. Du hast immer so tolle Ideen, die man gut nachmachen kann und für alle Probleme/Fragen findet man hier was.
Menschen mit leckeren Sachen glücklich zu machen, macht mir Spaß und das ist auch das schönste Kompliment wenn es den anderen schmeckt.
Mach weiter so!
Und diese tollen Kekse hätte ich lieben gerne ;o)))))))) die sehen einfach schön und lecker aus!

Irina

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...