Donnerstag, 4. März 2010

Innenansichten....

Einige haben ja danach gefragt, wie meine Geburtstagstorte denn wohl von innen aussieht. Vorhin habe ich die Reste mal aus dem Kühlschrank geholt und Bilder gemacht. Die Torten sehen auch nach einer Nacht im Kühlschrank noch sehr gut aus und der Fondant ist schön trocken.
Grundsätzlich hier nochmal eine kurze Anmerkung zum Thema Fondant und Kühlschrank: wichtig ist die Unterlage für den Fondant!
Puddingbuttercreme oder frisch geschlagene Sahnecremes eignen sich nicht, weil sich dann der Fondant von innen auflösen würde. Bereits nach einigen Stunden bilden sich dann Zuckerlachen rund um die Torte...
Gut geeignet ist Ganache oder amerikanische Buttercreme, damit ist man auf der sicheren Seite!

Die untere Etage meiner Geburtstagstorte besteht aus einer Schwarzwälder-Kirschtorte, die ich nach dieser Methode zusammengesetzt hatte.


Und so sieht der Vanillebisquit mit Himbeergelee und weisser Ganache von innen aus...
Bei der Füllung habe ich darauf geachtet, dass das rote Himbeergelee nicht ganz bis zum Rand der Torte reicht - das hätte sonst wahrscheinlich nach außen gefärbt.... Beim Einstreichen der Torte habe ich die Lücken dann einfach mit weisser Ganache zugespachtelt ;-)

40 Törtchen:

süße-hex hat gesagt…

mhhhhhhhh die ist ja von innen noch schöner wie von außen aus, sieht sehr lecker aus. liebe Grüße karin

Angi hat gesagt…

mhhhh da bekommt man ja wirklich gleich hunger auf kuchen!! v.a. da ich schwarzwälder liebe ;-)
Hihi, die Erfahrung mit den Zuckerlachen dank falscher Cremes hab ich leider auch schon mal gemacht. Nunja, man lernt daraus!
Habe bei meiner letzten Torte (die erste mehrstöckige, wenn auch trotzdem klein) übrigens die ganache ohne das kaltstellen über Nacht gemacht - einfach die noch flüssige Creme für kurze Zeit ins Gefrierfach stellen, danach aufschlagen. Hat super geklappt! Danke für das Ganacherezept auf jeden Fall, auch wenn es sehr einfach ist :)

Sockentante Gaby hat gesagt…

Ehrlich, solche Bilder sollten verboten werden!! Mir läuft gerade so das Wasser im Mund zusammen, ich könnte spontan ne Bäckerei stürmen und gerade merk ich nur vom gucken nehm ich zu! Oh sieht das toll aus!!!
LG Gaby

Stephanie hat gesagt…

Mir läuft grade das Wasser im Mund zusammen. Deine Torten sehen nicht nur von Außen aus wie Kunstwerke, von innen könnte ich grad mal eine große Kuchengabel davon naschen. Ich bin total begeistert !!
liebe hungrige Grüße von
Steffi

Anonym hat gesagt…

Hmmmm- da ich mit der Fondantmasse drauf eher nur das bewundernde Augentier bin, so muss ich jetzt einfach sagen: das grenzt schon an Folter - man kann einfach nichts aus dem Bildschirm ziehen... :-(((
Ächtz, seuftz, stöhn.... (und sabber)

Heidi, die II.

Pieps hat gesagt…

Da nag' ich mich mal direkt durch den Bildschirm! Bis gleich :>

Monika hat gesagt…

Herzlich willkommen an alle, die sich gerade durchnagen ;-)))

Christin A. hat gesagt…

ooohhh...sieht das lecker aus...früher hab ich immer Schwarzwälder zum Geburtstag bekommen...selbstgemacht von meinem Dad...bei den tollen Bildern bekomm ich jetzt richtig Hunger!!
Und die weiße Ganache hast du erstmal trocknen lassen und dann das Gelee eingestichen????

miriam hat gesagt…

schade, dass keiner in meinem bekanntenkreis dieses jahr heiratet um diese super leckere torte zu essen...

Nadja hat gesagt…

Bei so einer Torte komm ich richtig in Hochzeitslaune, schon dafür lohnt sich das Heiraten... Superschön, ich bin begeistert!

Tanja`s Allerlei hat gesagt…

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute nachträglich zum Geburtstag :o)

Monika hat gesagt…

Solche Torten kann man auch ohne Hochzeit essen ;-)

@Christin
Ganache ist doch schon ziemlich fest, wenn sie auf die Böden gestrichen wird, da braucht nichts trocknen. Bei mir ist Ganache von der Konsistenz her so, dass sie sich gerade noch streichen läßt...

Anonym hat gesagt…

Hallo, habe auch endlich den Weg hierher gefunden, Mensch wenn ich gewußt hätte was für super tolle Torten hier sind, einfach wunderschön. Hätte nie gedacht, das sowas möglich ist.
Ich bin so begeistert ich will auch grad loslegen. Habe auch schon alles studiert, dank deiner riesigen Anleitungen und Tips, einfach nur klasse. Werde heute deine Schokotorte mit Himbeersahnefüllung backen und für morgen ist dann der fondant geplant.
Habe allerdings noch eine kleine Frage, wenn das o.k ist, ich besitze noch keinen fondantsmoother, fang ja grad erst mit fondant an, gibt es einen Trick auch ohne Smoother den Fondant schön glatt zu bekommen??

Ich bin so begeistert von dieser Seite, ich kann gar nicht genug bekommen, vielen vielen Dank dafür.
Liebe Grüße,
Sandra

Monika hat gesagt…

Hallo Sandra,
grundsätzlich ist der Fondant schon schön glatt, wenn der Untergrund eben ist. Man kann ihn auch vorsichtig mit den Händen glattstreichen... - es wird mit Smoother nur noch glatter :-)
Gutes Gelingen!

annamaus20 hat gesagt…

Hallo Moni hast du das Himbeergele selber gemacht oder fertig gekauft.?
Danke für die Antwort

michaela hat gesagt…

Hallo Monika,
Bin gerade durch Zufall auf Deinen Blog gestossen und bin begeistert!!! So viele tolle Anregungen und Rezepte.
LG Michaela
PS: Alles Gute zum Geburtstag!

Monika hat gesagt…

@annamaus
Den Gelee hatte ich selbstgemacht...

Iris hat gesagt…

Wahnsinn Monika, aber ist ja nichts neues ;-)
Aber du kochst den Gelee davor auf und streichst ihn dann so auf Ganache?
Grüsse Iris

Monika hat gesagt…

Ich erwärme Gelee immer etwas, sonst ist es doch zu fest... - oder ist das bei Deinem Gelee anders? Du kannst natürlich auch Scheiben schneiden ;-)

Sandra R. hat gesagt…

Hallo Monika :)

Könnt man anstatt Ganache oder Buttercreme auch Marmelade auf die Böden streichen, damit das Fondant hält?

Liebe Grüße,
Sandra R.

Monika hat gesagt…

Grundsätzlich kann man das natürlich machen... - ich arbeite aber nur mit Ganache und deswegen sind meine Torten auch so glatt!
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
deine Vanillebisquit mit Himbeergelee und weisser Ganache Torte sieht einfach nur himmlisch aus ,aber eine Frage hätte ich und zwar wie machst du den Vanille Biskuit.Habe schon viel von deiner web-site ausprobiert und muss dich wirklich loben.
Mit ganz lieben grüßen
Anni

Monika hat gesagt…

Ich hatte den Eierlikörkuchen gebacken http://tortentante.blogspot.com/2009/09/eielikorkuchen-eine-gute-grundlage-fur.html
...aber anstelle des Eierlikörs hatte ich Vanillesoße aus dem Tetra-Pack genommen. Der Kuchen wurde schön vanillig :-)

Anonym hat gesagt…

dankeschön dann werde ich mich morgen mal an die sache machen !!:-)

Anonym hat gesagt…

Hi,wie machst du das Himbeer gelee ?
von der Himbeer-Vanillebiskuit Torte?
Gruß Lena

Monika hat gesagt…

Ich hatte mir ein Rezept vom CK gesucht und dann vor dem Draufstreichen etwas erwärmt...

raffaella hat gesagt…

mmhhhhh also ich könnte auch glatt reinbeissen. Wäre toll wenn du eine rezepte seite für die kucken machen würdest, wo man alle rezepte auf einen Blick hat. Die Schwarzwäldertorte nimmt mich wunder. und dann hast du noch irgendwo einen nusskuchen glaub mit ganache gefüllt wenn ich mich nicht täusche. ich sitze fast jeden abend wenn die kids im bett sind auf deiner seite und lerne von dir. ein riesen kompliment aus der schweiz.

raffaella hat gesagt…

ah interessant wäre auch wie gross die springform ist die du für die rezepte nimmst. Vielen herzlichen Dank

Monika hat gesagt…

Auf der linken Seite im Index einfach auf Rezepte klicken, dann kommen alle von mir veröffentlichten Leckereien :-)
Ich backe meistens mit einem Backring, den ich immer unterschiedlich einstelle - eine genaue Angabe kann ich deswegen leider nicht machen! Manchmal habe ich aber was in den einzelnen Rezepten geschrieben...

Raffaella hat gesagt…

hallo monika. Die rezepte auf der linken seite hatte ich gesehen. Mich würde das rezept für die Schwarzwälder Kirsch torte und den Nusskuchen interessieren. Liebe Grüsse. Bin grad an einem Zitronenkuchen mit Limoncello Backen und fülle Ihn dann mit Lemoncurd.

Monika hat gesagt…

Ich mache Torten oft ohne Rezept, so z.B. auch die Schwarzwälder... - einfach einen Schokoboden, 1 Glas Kirschen andicken und 400 ml Sahne schlagen, dann alles stapeln - sorry, aber genauer hab's ich's nicht.
Und der Nusskuchen war glaube ich (?) von Chefkoch.de - einfach mal unter Rezepte mit Nusskuchen suchen und den mit den besten Bewertungen aussuchen :-)

Raffaella hat gesagt…

Vielen dank. Noch eine Frage wenn du zweistöckige machst und die untere mit Sahne gefüllt ist, wie setzt du die Torten zusammen damit das Gewicht der oberen die untere nicht zusammendrückt ? Ich habe bis jetzt nie Torten mit Sahne gemacht und habe immer nur ein Karton zwischen die beiden Torten gelegt. Ist immer gut gegangen . Aber mit Sahne ist die untere wahrscheinlich nicht mehr so stabil oder?

Monika hat gesagt…

Lies Dich mal durch diesen Artikel :-)
http://tortentante.blogspot.com/2009/05/hochzeitstorte-ganz-romantisch.html

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ein dickes Kompliment! Deine Torten sind super Klasse sowohl von innen als auch von aussen.

Ich moechte die Tage fuer meine Tochter eine Torte backen und wuerde gerne dein Rezept verwenden (Vanille-Bisquit mit weisser Ganache und Gelee)

Leider sind mir noch 1,2 Dinge nicht ganz klar :(

Was fuer eine Vanillesouce verwendest du (die haben ja leider verschiedene Konsistenzen)

Und wie machst du deine weisse Ganache (habe mal ein Rezept von Chefkoch getestet welches leider total in die Hose gegangen ist...)

Liebe Gruesse

Sabrina

Monika hat gesagt…

Vanillesauce? Meinst du die aus dem Tetra-Pack? Da hatte ich irgendeine gekauft, die Marke weiss ich nicht mehr...

Rezepte für Ganache sind in diesem Artikel, der Link ist auch oben im Artikel ;-)
http://tortentante.blogspot.com/2009/03/anleitung-ganache-aus-aufgekochter.html

Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

dann ist wohl testen angesagt :)

Oehm wie ich den Link uebersehen konnte ist mir schleiherhaft *huestel*

Aber Danke fuer die Info :)

Liebe Gruesse

Sabrina

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
Deine Torten sehen wie immer einfach klasse aus :)

Ich hätte mal zwei Fragen zu dem Himbeer-Biskuit-Kuchen (so eine Torte reizt mich schon lange)

Ist es wichtig dass man die Ganache zuerst auf die Böden streicht oder geht das aus andersherum? Bzw. was hat das für Vorteile?

Und dann würde mich noch interessieren, ob Du die Böden alle immer einzeln trocknen lässt, nachdem das Gelee draufgekommen ist oder kann man sie direkt aufeinanderstapeln??

Viele Dank im Voraus :)

Liebe Grüße Katja

Monika hat gesagt…

Ich stapele immer ohne Hintergedanken... - kann dir also auch keine Vorteile der einen oder anderen Stapelweise nennen.
Und weil ich kostenlos sooo viele Rezepte und Tipps gebe, möchte ich das Rezept und die Zubereitung dieser Torte für mich behalten - probier doch einfach selbst etwas herum...

Anonym hat gesagt…

Vielleicht eine blöde Frage:

Entstapelt man die Torten beim Anschneiden, oder schneidet man die Torten an, wenn sie noch gestapelt sind?

LG Nina :)

Monika hat gesagt…

Hallo Nina,
das Anschneiden ist komfortabler, wenn die Torten entstapelt wurden - muss man aber nicht :-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...