Sonntag, 7. März 2010

Blütenpaste zum Selbermachen - 2. Rezept


Wie schon in diesem Artikel, in dem ich euch meine Tulpen aus Blütenpaste vorgestellt habe, versprochen, stelle ich euch heute die deutsche Übersetzung des Blütenpaste-Rezepts von Nicholas Lodge vor.
Anders als in dem von mir bis jetzt benutzten Rezept ist hier keine Gelatine enthalten und die Herstellung ist deswegen einfacher - man muss halt nicht darauf achten, dass der Puderzucker warm genug ist, damit die Gelatinemischung sich gut vermischen kann...

Die ersten Blüten, die ich mit der NL-Blütenpaste hergestellt habe, sind die Tulpen für meine Geburtstagstorte und ich bin von der Verarbeitbarkeit sehr angetan: die Paste wird nach gründlichem Durchkneten schön weich und geschmeidig, ohne klebrig zu sein.Außerdem trocknet sie nicht zu schnell, so daß man genug Zeit hat, die Blüten zu bearbeiten und die Ränder schön auszudünnen. Ich denke, das wird ab jetzt meine bevorzugte Blütenpaste :-)

Blütenpaste
nach Nicholas Lodge

1 Eiweiss Gr. L - ca. 40 gr.
225 gr. Puderzucker, gesiebt
4 gestr. TL CMC *
1 TL Palmin soft

Das Eiweiss in der Rührschüssel einer Küchenmaschine auf höchster Stufe ca. 10 Sek. anschlagen. Vom Puderzucker 2 gehäufte EL abnehmen und zur Seite stellen. Die Küchenmaschine auf niedriger Geschwindigkeit laufen lassen und den restlichen Puderzucker einrieseln lassen. Jetzt die Geschwindigkeit erhöhen und die Maschine ungefähr 2 Min. laufen lassen, bis die Masse seidig glänzend aussieht und eine Konsistenz hat, bei der "weiche Spitzen" zu erkennen sind. D.h., die Masse wird fest, ist aber noch nicht so steif, dass die Spitzen aufrecht stehen bleiben - die Spitzen, die beim Herausziehen der Rührwerkzeugs entstehen, sollten sich von selbst zu Seite neigen.

Während der 2-Min.-Laufzeit der Maschine das CMC in ein kleines Gefäß abmessen. Die Geschwindigkeit der Maschine wieder drosseln und das CMC bei langsamem Lauf in Abstand von jeweils 5 Sekunden nach und nach in die Puderzucker-Eiweiss-Masse einrieseln lassen. Dann die Maschine für einige Sekunden auf höchster Geschwindigkeit laufen lassen, die Masse wird nun fester. Den zu Beginn abgenommenen Puderzucker auf die Arbeitsfläche sieben, die Blütenpaste aus der Schüssel kratzen, mit Palmin soft die Hände leicht einfetten und den Puderzucker unter die Masse kneten.
Die fertige Paste in einem Gefrierbeutel luftdicht verschließen und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Vor der Verarbeitung die Paste auf Zimmertemperatur kommen lassen, die gewünschte Menge entnehmen, mit leicht eingefetteten Händen geschmeidig kneten und nach Wunsch einfärben.
Wenn die BP luftdicht abgeschlossen im Kühlschrank gelagert wird, hält sie sich 6 Monate, wenn sie eingefroren wird, einige Jahre. Wichtig ist aber, dass die BP vor dem Einfrieren 24 Stunden im Kühlschrank ruht.
* CMC ist ein Verdickungsmittel und  kann in Tortenzubehör-Shops bestellt werden oder man kauft einfach das KUKIDENT Haft-Pulver super extra stark in der Apotheke oder bei Amazon.
Als einziger Bestandteil enthält Kukident CMC (Carboxymethylcellulose), dass in der EU als Lebensmittelzusatzstoff unter der Nummer E 466 zugelassen ist.

Mittlerweile wurden auch bei diesem Rezept alle Fragen, die entstehen könnten, gestellt und von mir beantwortet, deshalb sperre ich auch hier die Kommentarfunktion.
Wenn nach dem Lesen des Rezepts noch etwas unklar ist, lest bitte die Kommentare, ja?Süße Grüße,
Monika

237 Törtchen:

«Älteste   ‹Ältere   1 – 200 von 237   Neuere›   Neueste»
Puscheline hat gesagt…

hey liebe monika ich liebe diese blumen sie sind einfach nur wundervoll und so naturgetreu!!!
ich hab ne kleine frage ist es hier auch besser wenn ich den diamant puderzucker benutze ??
lg

Monika hat gesagt…

Ich kaufe nur noch Puderzucker von Diamant, auf Experimente habe ich keine Lust ;-)

Elfen-Traumtorten hat gesagt…

Hei Monika
ist dieses Rezept auch für den Handmixer geeignet? Gibt es eigentlich Blütenpasten-Rezepte für den Handmixer?
Weil ich leider keine Küchenmaschine
habe.

LG Birthe

Monika hat gesagt…

Ich hab's mit meiner Kenwood gemacht. Probier doch aus, wie weit Du mit dem Mixer kommst und knete den Rest von Hand ein...
Schöne Woche,
Monika

Roki hat gesagt…

Dieser Blog ist eine Sucht. Hab schon alles gelesen und kann mich dem Zauber nicht entiehen bzw. dem Versuch.
Klasse. Danke für diesen Blog und den Erklärungen, die auch ich als "überhaupt- nicht- Bäcker"
verstehe.

Das Roki-Frauchen

delicious hat gesagt…

Hi Monika,
also ich schreibe dir nun das erste mal etwas auf deine Seite (seit einem Jahr schau ich hier wöchentlich heimlich rein ;), und bin immer wieder begeistert ).
Ich hätte da mal ne Frage: Seit etwa einer Woche bin ich stolze Besitzerin einer Kenwood Majaor :),
welchen Haken benutzt du für dieses Rezept?
Oh sorry noch eine Frage: Ich bestelle immer den Fondant bei kopyform. Diesen färbe ich dann ein, aber wenn zu viel Farbe (farbpasten) dazu kommt, ist der Fondant immer so zäh und gar nicht mehr elastisch. Kannst du mir einen Tip geben?
Tausend Liebe Grüße von einem treuen Fan!

Monika hat gesagt…

@Roki und delicious
Ich freue mich sehr, dass ihr gerne hier auf dem Blog lest! Danke für die netten Worte!
Den Fondant von Kopyform kenne ich nicht, aber ich weiss, dass die Qualität von gekauftem Fondant sehr unterschiedlich ist. Grundsätzlich muss Fondant vor dem Färben immer homogen geknetet werden... - da ist das Einzige, was mir als Fehlerquelle einfällt. Empfehlen kann ist Dir den Fondant von Callebaut, den gibt es bei torten-kram.de

Zuckersüße Grüße,
Monika

Betina hat gesagt…

Hallo Monika,
ich muss Dir jetzt auch einmal etwas posten! Und da mach ich das am besten bei Deinem letzten Blog.

Ich kenn Dich vom CK & TT und so bin ich auch auf Deine Seite gestossen.

Ich finde Deine Torten natuerlich wahnsinnig toll, es ist schon richtige Torten-Kunst, die Du hier durch immer neue Ideen und Versuche, zur Perfektion bringst.

Ich moechte mich hier auch einmal, stellvertretend wohl, fuer alle Leser, sehr herzlich bedanken, dass Du Deine Erfarhungen so offen mit uns teilst. Uns damit zu besseren Motivtortenbaeckern machst und uns dadurch (man muss es einfach sagen) auch viele Fehlversuche ersparst...

Danke Dir und ich wuensche Dir weiterhin so viel Erfolg.

Liebe Gruesse
Betina

Monika hat gesagt…

Liebe Betina,
ich freue mich sehr über Deinen Kommentar, weil ich ja sehe, wie viele hier immer wieder mitlesen, aber nie - oder nur sehr selten - Kommentare schreiben. Gerade die Kommentare und Anmerkungen machen mir aber Freude und ermutigen mich, weiter zu machen. Deswegen auch Dir ein ganz herzliches Dankeschön für Deine lieben Worte :-)

@delicious
Ich habe vergessen, etwas zu meinem Rührer zu schreiben: für die BP benutze ich den K-Rührer.

die Braut hat gesagt…

Hallo Monika, hallo Elfen-Traumtorten.

Ich habe mich vor ein paar Tagen selbst auf die Suche nach einem Blütenpastenrezept gemacht, das ich mit dem Handmixer bewältigen kann, da ich keine Küchenmaschine besitze. Witzigerweise ist es fast exakt dieses Rezept, nur dass ich statt 4 TL nur 3 TL CMC benutzt habe.

Um dieses Rezept mit dem Handmixer herzustellen, geht man an sich genauso vor, wie Monika es beschrieben hat. Einziger Unterschied: Man fügt zunächst nur etwa die Hälfte bis maximal 3/4 des Puderzuckers hinzu, sodass beim Rühren eine dickliche Creme entsteht. Dann wird diese Masse drei Minuten lang aufgeschlagen, bis die Spitzen langsam umfallen, wenn man den Mixer anhebt. Anschließend wird das CMC hinzugefügt und nochmal etwa 10 Sekunden gemixt. Der restliche Puderzucker wird dann durch Kneten auf der Arbeitsfläche hinzugefügt. Man muss soviel Puderzucker nehmen, bis die Paste weich ist aber nicht mehr klebt.

Ich hatte meine ersten Blütenversuche mit Fondant gemacht und diese Möchtegernrosen sind natürlich nichts geworden, weil das Material viel zu dick und rissig war. Mit der Blütenpaste habe ich schon ganz ansehnliche Blüten hinbekommen. Man kann die Paste toll dünn ausrollen und prima verarbeiten. Damit sie nicht zu schnell trocknet, habe ich während der Arbeit an einer Blüte immer das Stückchen ausgerollte Blütenpaste mit Frischhaltefolie abgedeckt, damit das nicht zu trocken wird, denn die Paste trocknet schon relativ schnell und bekommt dann beim Formen kleine Risse.

Ich habe übrigens den Puderzucker von Sweet Family benutzt, damit klappt es meiner Meinung nach auch. Allerdings habe ich keinen Vergleich zu Diamant, weil der bei meinem Supermarkt nicht im Sortiment ist.

Liebe Grüße,
Nina

miriam hat gesagt…

wie schaffst du die torten immer so perfekt? das ist echt gigantisch.

Monika hat gesagt…

@ Nina
Sweet Family gab es bis vor einigen Monaten bei PLUS und damit war mein Fondant o.k., aber danach haben die wohl die Marke gewechselt und seitdem kaufe ich keinen PZ mehr bei PLUS.
Beim Übersetzen und Umrechnen vom Rezept bin ich irgendwann auf 4 TL CMC gekommen und mit der Paste, die so entsteht, sehr zufrieden - also bleibe ich dabei :-)

@Miriam
Ich hab schon viel geübt... - meine ersten Torten haben auch nicht so ausgesehen :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe gerade gelesen, dass du dich sehr über Kommentare zu deinem Blog freust. Ich habe selten geantwortet, weil ich dich nicht "zumüllen" (mit Worten) wollte.
Dir noch zum Geburtstag von Fisch zu Fisch meine herzlichsten Glückwünsche nachträglich. Ich habe heute vorm Dienst die "neue" Blütenpaste ausprobiert. Morgen werden wir sehen - aber wenn du sie für gut befunden hast!
Übrigens -in Sachen Torten bist du meine "Bibel".
Ganz ganz liebe Grüße aus Münster
Renate

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika..
auch ich lese schon seit Monaten immer wieder deinen Blog und bin sowas von begeistert...das ich eine Torte von dir als Dummy nachgemacht habe und sie jetzt in unserem Cafe im Schaufenster steht..naja a bisserl anders vielleicht aber ich fand die klasse..übrigens...die Blütenpaste 2 die du geschrieben hast verwende ich schon seitdem ich in TT bin und die funktioniert super!
Lg surfi

Monika hat gesagt…

@Renate
Danke für die nachträglichen Geburtstagswünsche und den netten Kommentar!

@surfi
Dieses Blütenpastenrezept ist wohl eines der am meisten selbst hergestellten in der Tortenszene...
:-)

devi hat gesagt…

hallo Monika. ich kenne deinen blog erst seit ca. 1 monat, und habe mich in deinen blog verbliebt. meine schwester und ich sind süchtig danach. zufällig haben wir am gleichen tag deinenblog entdeckt,ohne dass wir voneinander davon wussten.und haben uns dann gleichzeitig über msn den namen des blogs verraten von dem wir fasziniert und total aufgeregt waren. tortentanteeeee!!!! du bist nicht nur eine bäckerin sondern auch eine künstlerin. ich bin so froh dass ich dich gefunden habe. und kann abends nicht einschlafen wenn an dem tag mir dein blog noch nicht angeschaut habe:))) werde dir bald wieder schreiben. devi

Himbeeri hat gesagt…

Hallo Monika,

habe gerade das Rezept entdeckt und werde es gleich ausprobieren.

Möchte mich den Vorschreiberinnen anschliessen und mich ganz herzlich für deine tolle Seite bedanken.

LG
Himbeeri

devi d.perk@hotmail.com hat gesagt…

Hallo Monika,
ich beschäftige mich seit ungefähr einem Jahr mit dekorativen torten. habe bis jetzt 4 torten gemacht .ich habe die erfahrung gemacht,dass immer wenn ich rote speisefarbe verwende trocknet der fondant leicht und wird brüchig.ob pulver oder flüssig farbe.bei rot ist immer das gleiche. weisst du vielleicht den grund? und ich würde noch gerne wissen wieso bei deinem rollfondant salz und zitronensäure drin ist. wie beeinflusst das den fondant? gibt es da einen unterschied zu einem rollfondant ohne diese 2 zutaten( die ich üblichereise verwende) ich werde auf jeden fall die bücher kaufen die du auf deinem blog empfehlst und komme eines tages auf jeden fall zu deinem kurs. davon träume ich. nicht nur um das modellieren der rosen zu lernen um auch dich persönlich kennen zu lernen und ein autogram will ich natürlich auch :))

tschüss liebe monika.
bis bald. liebe grüsse von devi

hippe hat gesagt…

Hallo Monika,

danke für das Rezept. Möchte es natürlich auch mal probieren und hätte zu den Zutaten eine Frage:
Kann ich anstatt des frischen Eiweisses auch Pulver nehmen? Wenn ja, wieviel muss ich denn da nehmen.
Da ich noch Eiweißpulver da habe, möchte ich es zuerst verbrauchen :-)

Auch ich bin ein Fan deiner Seite geworden und schaue regelmäßig jeden Tag hier rein und bewundere deine Werke und bin sehr dankbar über deine Anregungen und Rezepte :-)
Danke dir dafür und mach weiter so!!

Liebe Grüße aus Köln
Elvi

Monika hat gesagt…

@devi
Na, das ist ja eine schöne Geschichte von Dir und Deiner Schwester :-) - klasse!
Salz und Zitronensäure ist nur für den Geschmack, kann man weglassen, wenn man möchte. Gefärbt wird Fondant nur mit Pastenfarbe, wobei ganz intensive Farben schwierig sein können. Für Rot gibt es die Pastenfarbe Extra Red von Sugarflair...

@Himbeeri
Freut mich sehr :-)

@Elvi
Eiweisspulver habe ich noch nicht benutzt, steht auf der Packung nicht drauf, wieviel Wasser man zugeben muss, um auf ein Eiweiss zu kommen? Ansonsten mal googln...

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika,
bin erst vor kurzem auf deine Seite gestoßen und bin total hin und weg! Bis jetzt habe ich immer mit (gekauften) Masse Ticino gearbeitet (meine Begeisterung dafür hält sich in Grenzen).
Aktuell arbeite ich an einer Geburtstagstorte für meine Schwiegermutter. Der Rollfondant hat prima funktioniert (werde in heute verarbeiten). Nur bei der Blütenpaste bin ich gescheitert. Ich habe hier in Österreich leider kein CMC bekommen (Kukident Haftpulver gibt es bei uns nur mit diversen Zusätzen) dafür aber Tragant (im Internet habe ich gelesen, dass das quasi das selbe ist). Kann es sein, dass meine Blütenpaste daran gescheitert ist? Meine Masse wurde nicht mal annähernd fest :-(. Muss ich davon mehr nehmen? Auch der Kleber hält nicht wirklich wie er sollte.
ganz liebe Grüße aus Wien
Claudia

Monika hat gesagt…

Hallo Claudia,
ich habe noch nie mit Traganth gearbeitet und kann deswegen nichts dazu sagen...
Kukident kannst Du aber auch in Tortenshops oder sogar bei Amazon bestellen, der Link ist doch oben im Rezept...
Herzliche Grüße,
Monika

Steffi hat gesagt…

Hi Monika und alle anderen,

ich mache Blütenpaste seit einem Jahr "nur" mit meinem Handmixer. Klappt ganz gut, mein BP-Rezept ist ganz ähnlich wie Deins.
2/3 Puderzucker kann man gut mit dem Mixer unterrühren, den rest einfach unterknetet. Klappt gut, ist in ca. 15 Min erledigt.
Habe vorgestern erst wieder Dein/mein Rezept gemacht ;-) und bastel gerade Sonnenblumen für eine Hochzeitstorte (die ist aber erst im Juli)

Liebe Grüße, Steffi

Claudia hat gesagt…

Hallo Monika,
danke für deine rasche Antwort! Also das Tragant werde ich mir auf keinen Fall wieder kaufen. Meine Cousine fährt nächste Woche zufälligerweise nach Wiesbaden zu einer Freundin und ich werde sie bitten mir das Kukident mit zu nehmen. Das bekommt man beim Schlecker oder??
Zu deinem Fondant: GENIAL!!! Das Überziehen der Torte war echt total leicht und sieht echt toll aus. Danke für deine tollen Rezepte!!
LG aus Wien
Claudia

devi hat gesagt…

hallo monika.
ich danke dir ganz herzlich für deine antwort. hab mich sehr gefreut. liebe monika,ich finde deine rosen echt toll. ich dachte am anfang dass die rosanen rosen auf der weissen hochzeitstorte echt wären:)) ich würde gerne noch wissen was man mit den blumen macht , nachdem man die torte aufgegessen hat? da steckt so viel zeit und mühe drin. werden die weggeschmissen. oder kann man die aufheben für die nächste torte :))) liebe liebe grüsse aus berlin. devi.

Johanna hat gesagt…

Hallo Monika,

das ist ja supertoll, was du da machst. Brauche ich dir ja garnicht zu sagen, denn die vielen Kommentare sprechen für sich. Ich bin für romantische Tortendekorationen und habe mich gleich als Leser angemeldet. Habe erst einen Versuch mit Marshmallow-Fondant hinter mir, was sehr gut geschmeckt hat, aber nicht so leicht zu formen war. Werde deine Tipps auf jeden Fall versuchen und wenn ich die dann in meinem Blog dekoriere, werde ich auf deine Seite verweisen.

Zuckersüße Grüße von Johanna

Monika hat gesagt…

Herzlich willkommen, Johanna!
Ich decke meine Torten i.d.R. mit diesem Fondant ein:
http://tortentante.blogspot.com/2009/02/rezept-fur-rollfondant-sugarpaste.html

Der läßt ich viel besser verarbeiten als MMF - da liegen Welten zwischen...

Ich freue mich schon auf Tortenbilder von Dir :-)

Renate hat gesagt…

Hallo Monika,
habe jetzt die Blütenpaste verarbeitet. Bin sehr sehr zufrieden; danke für deine "Vorkostung".
Liebe Grüße aus der lebenswertesten Stadt Münster
Renate

Monika hat gesagt…

Super, dass Du mit der Paste gut zurecht kommst, Renate!
:-)

betina hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe eben die Bluetenpaste nach Deinem Rezept gemacht. Ich habe es gewagt sie mit meinem normalen Mixer zu machen und es hat gut geklappt. *gsd*

Ich muss Dir sagen, dass ich total begeistert von der Masse war...so fluffig-locker-weich-leicht! Es klingt vielleicht bloed aber diese Konsistenz...der Wahnsinn...wollte gar nicht zu kneten aufhoeren... ;-)

Liebe Gruesse & grossen Dank,
betina

Monika hat gesagt…

Na, das ist ja auch ein schöner Grund, BP selbst zu machen :-)

Lisa hat gesagt…

Hallo Monika

Ich finde deine Seite super klasse!
Deine Torten sind traumhaft schön.
Hoffentlich bekomme ich meine auch
irgendwann mal so hin.

Ich hab das rezept gestern ausprobiert und heute hab ich angefrangen rosen zu formen.
Nur beim trocknen werden die so runzelig und etwas rissig woran kann das liegen?

Monika hat gesagt…

Wahrscheinlich hast Du die BP nicht genug geknetet, bevor Du mit den Blüten angefangen hast... - die muss richtig elastisch und geschmeidig sein!

Tatjana hat gesagt…

Hallo, Monika,
ich möchte mich auch ganz herzlich bedanken für diese Rezepte, endlich hat geklappt!!!und nur mit Handmixer! früher habe ich immer BP gekauft, fand natürlich zu teuer. GF mache ich auch mit deinen Rezepten und auch mit Handmixer(knethaken) SUPER Ergebnisse, ich bin begeistert!!! Meine Torten werden auch schöner und schöner, dank deine Anleitungen und Rezepte
Vielen Vielen Dank dafür!!! Und weiter viel Erfolg!

Monika hat gesagt…

Wunderbar, ich freue mich mit Dir!
:-)))

Kathrin hat gesagt…

Hallo Monika,

ich habe in den letzten Tagen deinen Blog regelrecht verschlungen und kann einfach nur sagen WOW!!! Und das beste ist, dass du deine Erfahrungen auch noch so bereitwillig mit uns allen teils, vielen, vielen Dank dafür.

Ich habe gestern Rollfondant und Blütenpaste gemacht, wobei ich von der Blütenpaste gleich die doppelte Menge gemacht habe. Nun habe ich festgestellt, dass die Blütenpaste richtig fest ist, der Rollfondant ist etwas weicher. Wie sollten die Fondants denn von der Konsistenz her sein? Die werden ja bestimmt noch weicher, wenn ich sie auf Zimmertemperatur bringe...
Danke schon mal im Voraus für Deine Antworten

Monika hat gesagt…

Grundsätzlich fühlt sich Blütenpaste ganz anders an als Fondant, der viel weicher und eben ganz anders ist. Wenn Du Dich genau an das Rezept gehalten hast und die korrekten Zutaten benutzt hast, ist die Konsistenz optimal!

Daniela hat gesagt…

Hallo Monika!

Ich möchte für meine Nichte eine 3-stöckige Tauftorte backen. Ich brauche ein paar Ideen wie die Torte innen schmecken soll. Ich möchte aber keine trockene Füllungen machen sondern 3 verschiedene, vieleicht auch etwas mit Früchten. Was könnte ich für Füllungen machen die aber 2 Tage halten sollen ohne dass sie dann schlecht schmecken?
Danke!

Monika hat gesagt…

Hallo Daniela,
auf der linken Seite sind jede Menge Schlagwörter, u.a. auch Rezepte...
Wenn Du da draufklickst kommen die Rezepte - auch für Füllungen, die ich bereits gemacht habe. Lies Dich einfach mal durch :-)

Mike hat gesagt…

Ich halte mich genauest ans Rezept und nach 24 Stunden im Kühlschrank habe ich dann meist eine feste, aber jedoch nicht so feste
Masse das mann das Ball-Tool nach dem Ausrollen benutzen könnte, jedesmal reissen mir die ausgestochenen Blüten (Auch
schon ein Kraftakt, da die Masse sehr weich ist) ein und Ich bekomme nen innerlichen Schreianfall :D
Bei dieser weichen Konsistenz traue ich mich überhaupt nicht mehr mit Lebensmittelfarben zu arbeiten, da diese
ja noch mehr feuchtigkeit hinzufügen.

Hoffe Sie haben da einen Tip für mich ?

Liebe Grüße

Monika hat gesagt…

Hallo Mike,
ich arbeite genau nach diesem Rezept und die Tulpen sind ja auch damit hergestellt... - keine Ahnung, was bei Dir nicht geklappt hat...
Wichtig ist, dass die Blütenpaste vor dem Ausrollen sehr, sehr gründlich geknetet wird. Außerdem muss man dünn ausrollen! Schau mal in den Beitrag, den ich vor kurzem über die JEM Buchstaben geschrieben habe, da ist ein Bild zu DÜNN...
Ich habe diese Paste für meinem letzten Rosenkurs für die Teilnehmer gemacht und wir sind alle super damit klargekommen.
Herzliche Grüße,
Monika

Mike hat gesagt…

So ich denke ich bin meinem Fehler schon mehr auf die Schliche gekommen, denn dünn und ausrollbar wird meine Masse und Ich kann Sie auch so dünn ausrollen wie in dem "JEM" Artikel gezeigt, allerdings hat mich dein Satz im Artikel: "Wenn die Blütenpaste gut angetrocknet ist" gerade sehr verwirrt.

Wenn man aus dieser weichen elastischen Masse Blütenformen aussticht, muss man Sie dann antrocknen lassen bevor man das Ball-Tool benutzen kann, denn ansonsten ist Sie zu weich und die Kanten reissen?

Mein zweiter möglicher Fehler ist evtl. meine Unterlage, ich habe das PME Mexican Had Foam Pad
von T****n-Kr*m.de bestellt, und es ist für Schaumstoff schon sehr hart???

Vielen Lieben dank für die bisherige Hilfe, und die tollen Artikel!

Monika hat gesagt…

Nein, für Blüten darf die Blütenpaste auf keinen Fall antrocknen und das Foam Pad ist ideal für Zuckerblüten. Wenn Du alleine nicht klar kommst, mach doch einen Zuckerblumenkurs entweder bei mir oder bei einem anderen Anbieter.

Mike hat gesagt…

Würd ich sehr gern leider Wohne ich in München :(
Aber danke für die Idee

Mike hat gesagt…

So, nach dem 12ten Versuch hat es nun endlich geklappt :D

Die Masse wurde richtig fest und ließ sich mit Hilfe der Stärke auch gut mit dem Ball-Tool wellen.

Ich denke das Problem war das mein Teelöffel mit dem ich das CMC abgemessen habe wohl ein sehr kleines Volumen hat, ich habe beim letzten mal einen anderen verwendet, der mehr der Norm eines Teelöffels entsprach und habe eine Idee mehr CMC hinzugefügt also zirka 4,3 TL CMC verwendet.

Vielleicht hilft diese hart erarbeitete Erkenntnis ja Jemandem der die gleichen Probleme hatte wie Ich.


Liebe Grüße und ein großes Danke an Monika für die Hilfestellung!

Monika hat gesagt…

Kaum macht man's richtig, schon funktionierts ;-)

In englischen Rezepten hat ein richtiger Teelöffel 5 ml Volumen... - da kann man sich dran orientieren!

Sanni hat gesagt…

Mike ich wohne leider auch in Bayern... würde so gerne auch mal nen Kurs besuchen. Monika, wie wärs mit ner Tornee ;-)
Ich hab mal ne ganz allgemeine Frage: Warum kann man die BP 6 Monate im Kühlschrank lagern? Ist doch Ei drin! Passiert damit irgendwas, dass keine Salmonellengefahr besteht oder hat das vielleicht was damit zu tun, dass das Eigelb weg ist. Kenn mich damit leider gar nicht aus.

Monika hat gesagt…

Ich auch nicht! Genau so stand's im Originalrezept und das habe ich einfach so übersetzt... - bei mir ist aber noch keine BP alt geworden ;-)
Und das Rezept ergibt wirklich keine große Menge - wenn einen einmal das Blütenfieber gepackt hat, ist die BP ganz schnell verbraucht :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika

Ich möchte mich im Namen aller Bloger ganz herzlich bei dir bedanken, dass du dir so viel mühe gemacht hast all dein wissen und dien erfahrungen auf diesem weg mit uns zu teilen.
Deine torten sind wahre kunstwerke, man sieht, dass du das mit gaanz viel herzblut machst.
Ich und viele andere auch nehme ich an, würden es uns sehr wünschen wenn du vielleicht mal ein Buch mit deinen Tipps Tricks und techniken raus bringst. habe mir das buch von Betty gekauft, war aber irgendwie überhaupt nicht davon begeistert, deins wäre bestimmt viel viel viel besser...

Habe mich bis jetzt noch nicht dan BP oder Rollfondant getraut, da ich aber bald für den 1 Geburtstag meiner Töchter zwei schöne Torten machen werde, werde ich mich bald ans üben begeben, habe aber noch 2 fragen: wir haben zwar sehr gern torten aber es sollte nich zu süss sein, ich nehme an das eine Torte mit fondant eingedeckt sicher sehr süss ist....kann man da z.B bei der zubereitung des Biskuits oder der Füllung etwas zucker weglassen?
und noch die Frage: hast du das Hibiskus-Muster für die Pinke Torte mit BP gemacht oder hast du es aus Rollfondant gemacht??

Danke liebe Monika, ohne dich wären wir verloren...:-) mach bitte weiter so...

Viele Grüsse aus der Schweiz

Anny

Monika hat gesagt…

Hallo Anny,
zu Fondant, süß und Zucker habe ich in diesem Artikel was geschrieben:
http://tortentante.blogspot.com/2009/07/fondantuberzuge-auf-torten-mitessen.html

Das Hibiskusmuster ist aus Blütenpaste geschnitten.
Zum Ausrollen und Antrocknen lassen steht was in diesem Artikel:
http://tortentante.blogspot.com/2010/03/buchstaben-in-optimaler-groe.html

Mein Buch ist doch hier der Blog! Da habt ihr als Leser viel mehr zum Lesen als in einem Buch, weil immer wieder was dazu kommt :-)

Zuckerengel hat gesagt…

Hallo Liebe Monika,

ich weiß zwar, dass Du Dich zur Zeit im Urlaub befindest, dennoch musste ich Dir unbedingt hier schreiben.

VIELEN, VIELEN, DANK FÜR DIESES TOLLE REZEPT FÜR DIE BLÜTENPASTE!!!

Ich habe dieses Rezept gerade eben das 2. Mal gemacht und bin total begeistert!! Bislang hab ich mir immer die Blütenpaste von W**ton (weiß gar nicht, ob ich hier den Namen nennen darf) bestellt. Die ist für nen Anfänger wie mich ziemlich teuer, da ich eigentlich immer noch am "üben" bin. Aber seit ich das Rezept von Dir habe, bin ich im totalen "ausprobier-Wahn"! :D

Ich finde diese Blütenpaste bei weitem besser als die von W**ton. Die klebt überhaupt nicht und lässt sich super verarbeiten.

Nochmals vielen lieben Dank, dass Du hier Deine Ideen und Erfahrung mit uns teilst.

Liebe Grüße

Zuckerengel

Monika hat gesagt…

Freut mich sehr, dass Du mit der BP gut zurecht kommst, Zuckerengel!

Sanja hat gesagt…

Liebe Moni,

endlich habe ich es gestern geschafft auch die BP zu machen (deinen Fondant habe ich schon letztens gemacht...erinnerst du dich? Parallel zu den Käsekuchenmuffins lecker!!!)
Ich will Figuren modellieren...nun stellt sich mir die Frage welche der Pasten ich nehmen soll??? Oder 50/50? Und dann mit dem CMC Kleber?

Monika hat gesagt…

Ja, genau: 50:50 - das habe ich hier schon an mehreren Stellen geschrieben und hat sich für mich am Besten bewährt. Und kleben mache ich NUR mit dem CMC-Kleber, egal ob Modellierung oder Blume!
Gutes Gelingen,
Monika

Raffaella hat gesagt…

Wenn du jetzt in meiner nähe wärst, wäre ich dir um den Hals gefallen !!!! Ich habe dein rezept für BP ausprobiert mit dem Handmixer. und es ist so super geworden habe so freude das ich in der Küche rumgesprungen bin und mich mein mann nur komisch angeschaut hat.
Ich habe die bisher immer gekauf für 25franken (sau teuer) und dann ist sie erst noch klebrig. Mit deinem Rezept bin ich total zufrieden und spare erst noch jede menge Geld. vielen Dank deine Seite ist eine Sucht geworden für mich

Anonym hat gesagt…

hello monika,

ich bin echt begeistert und würde dein rezept für die blütenpaste gerne ausprobieren.
da ich absoluter anfänger bin kenne ich einige zutaten nicht.
was ist palmin soft und woher bekomme ich das?
ich bestelle meine ware bei zehrer.at weißt du zufällig ob ich das hier auch bekomme? ich wohne in österreich und möchte nicht unbedingt bei einer deutschen firma bestellen, da da so hohe versandkosten hinzukommen.
ich danke dir schon im voraus
lisi

Monika hat gesagt…

Palmin soft ist Palmfett... - soviel ich weiss, heißt das in Österreich Ceres?
Und ich denke schon, dass Du CMC bei Zehrer bekommst, aber ich kenne mich in österreichischen Shops leider nicht aus.
Viel Erfolg,
Monika

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,

ich danke dir vielmals für deine Hilfe!!!
Werde sicher öfters auf deine Homepage schauen!

LG
Lisi

Anonym hat gesagt…

Hey!
Tolle und sehr hilfreiche Seite hast Du da, Glückwunsch!
Ich wollte mal wissen wie lang sich diese Blütenpaste hält da ja Eiweiß enthalten ist. Muss ich da keine Angst vor Salmonellen oder so haben?
LG Birgit

Monika hat gesagt…

Hallo Birgit,
zur Haltbarkeit steht oben was im Rezept - habe ich direkt so aus dem englischen Originalrezept übernommen...
Die BP wird weltweit von jeder Menge Zuckerkünstlern verwendet!
:-)

Anonym hat gesagt…

Ich habe mich gestern zum ersten Mal an Blütenpaste gewagt und dafür das Rezept von Nicholas Lodge ausgewählt. Was soll ich sagen? Ich habe tatsächlich Rosen hingekommen! Noch nicht perfekt aber schon ziemlich gut für den ersten Versuch. Ein bisschen fehlt mir noch die Übung im Umgang mit der Blütenpaste aber der Anfang ist geschafft. Wieder Mal ein Hoch auf Deinen Blog, ohne den ich es nicht gewagt hätte.

Monika hat gesagt…

Klasse, freut mich sehr, dass Du mit dem Rezept gut zurecht gekommen bist
:-)

Babsi hat gesagt…

Monika, ich möchte mich auch mal hier melden und mich erst einmal für deine tollen Anleitungen bedanken!
Zur Blütenpaste hab ich eine Frage: Bei uns in Österreich hab ich bisher nur den Staubzucker von Wiener Zucker gefunden, und der hat wohl eine andere Konsistenz als der Puderzucker von Diamant, den du verwendest - auch für den Gelatinefondant nach deinem Rezept brauch ich da immer mehr, inzwischen weiß ich aber in etwa, wie die Konsistenz nach dem Kneten sein soll. Nur bei der Blütenpaste weiß ich das nicht - mit der angegebenen Menge ists immer noch sehr weich und klebrig, da muss ich auch nach dem Rasten noch Staubzucker einkneten. Klebt die Blütenpaste nach dem Kneten noch? Oder zumindest nur wenig?

Monika hat gesagt…

Direkt nach der Herstellung ist die BP noch weich, wenn sie aber eine Nacht ruht, wird sie ganz fest und wird erst durch Kneten weich und elastisch.
Bei nicht idealem PZ einfach etwas mehr zugeben oder einen halben Löffel CMC mehr...
:-)

Babsi hat gesagt…

Danke für Deine Antwort. Ich werd dann das nächste Mal einfach gleich ein bisschen mehr Staubzucker einkneten - so wie beim GF auch. Irgendwann krieg ich die richtige Konsistenz schon raus ;-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,

seit ca. 2 Wochen bin ich die leidenschaftliche Leserin deines Blogs, und habe mich endlich aufgerafft selber die Blütenpaste und Rollfondant nach deinem Rezept herzustellen, da ich die, von dir hergestellten, Babyschuhe toll finde.
Vor einiger Zeit habe ich den Fondant von "W...on" gekauft, jedoch hatte schlechte Erfahrung damit. Es war sehr klebrig, obwohl ich immer wieder Zucker eingeknetet habe, so dass ich es überhaupt nicht ausrollen konnte.
So ähnlich erging es mir mit der Blütenpaste vom gleichen Hersteller. Da konnte ich gerade einfache Figuren formen, jedoch keine Blüten.

Zu deinem Rezept habe ich jedoch zwei Anfängerfragen:
Kann man anstatt der Pulvergelatine die Blattgelatine nehmen?
Wo kann ich den sog. Soft-Palmin finden? In den "üblichen" Geschäften habe ich bis jetzt auf den "normalen" Palmin im Stück gestoßen (oder habe ich nicht richtig gesucht).

Danke im Voraus für die Antworten!

LG
Sneki

Monika hat gesagt…

Für dieses BP Rezept braucht man doch gar keine Gelatine...
Grundsätzlich entspricht 1 Beutel Gelatine (6 gr. - steht auch drauf) 9 Blatt.
Palmin soft steht bei uns im Kühlregal, frag' doch einfach in Deinem Supermarkt mal danach...
Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

liebe monika,
meine erste selbstgemachte blüten paste war meine erste blütenpaste überhaupt... ich modelierfondant draus gemacht allerdings noch mit einem rest gekauftem fondant aus england. der mf war genieal! danke!
vlg isabel

Dietlinde hat gesagt…

Hallo Monika

Ich bin jetzt schon gaaanz lange Heimliche Leserin in deinem Block.
jetzt wollte ich mich mal ganz Herzlich bei dir bedanken. Dein Block ist besser als jedes Buch das ich bis jetzt gekauft habe.
Deine Blütenpaste habe ich jetzt schon zich mal gemacht, mit meinem Handmixer, klappt sehr gut. Lässt sich auch gut verarbeiten, ich kenne keine andere. trozdem quelt mich eine Frage: Kommt das Palmin in die Paste oder ist es nur zum Kneten gedacht. Ich habe es bis jetzt nur zum kneten genommen.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und lass uns an deinem Wissen weiter teilhaben.

LG Linde

Monika hat gesagt…

Das Palmin ist wirklich nur zum Kneten, Linde. IN die Paste kommst kein Fett.
Viel Spaß beim Zuckern :-)

Dietlinde hat gesagt…

Danke Monika

Schöne Feiertage

Linde

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
bin auch wie alle andere von deinen Torten begeistert. Und die Rezepte sind einfach Spitze! Habe schon Eierliqörkuchen auch als Schokoversion und die Mandarinen- und Ananas Füllung ausprobiert und es hat sofort geklappt! Jetzt möchte ich mich an den Fondant und die Blütenpaste rantrauen, habe aber riesen Respekt davor, da einige Problemen mit der Herstellung haben. Die richtige Zutaten habe ich jetzt zusammen.
In den beiden Rezepten müssen bestimmte Zutaten mit einem Teelöffel abgemessen werden. Irgendwo im Blog hast du geschrieben, daß ein Änglischer Teelöffel 5 ml. Volumen hat. Ich habe meinen Teelöffel ausgemessen(andere Größen von Teelöffeln habe ich noch nirgendwo gesehen). Der hat zwischen 2,5 bis höchstens 3ml. Volumen. Mein Eßlöffel hat aber 5 ml. Volumen. Ich kann mir nicht vorstellen daß es so große Teelöffel gibt. Was ist jetzt besser, doch mit einem Teelöffel abmessen, oder pro Teelöffel einfach 5 ml von den bestimmten zutaten abmessen?
Sorry daß ich mich noch nicht angemeldet habe muß erstmal sehen wie das geht.
Liebe Grüße
Irene

Monika hat gesagt…

Das Rezept habe ich übersetzt und bereits auf deutsche TL umgerechnet...
Nimm einfach einen normalen, deutschen TL und meß damit ab, das klappt schon :-)

Renate Molz hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe noch eine Frage zu "deiner" Blütenpaste nach Lodge. Ich darf für eine liebe Kollegin eine Hochzeitstorte machen, mit gefühlten 1000 Schmetterlingen in der Farbe schwarz.
Kann ich die Farbe schon beim Schlagen der Eiweiß-Puderzucker-Masse hinzugeben? Dann sparte ich mir das doch sehr aufwändige Einkneten der Farbe.
Vielen Dank für deine Antwort
Einen schönen Restsonntag von
Renate

cramandi hat gesagt…

Hallo - jetzt habe ich auch mal das BP Rezept ausprobiert und bin gut damit zurecht gekommen. Ich denke auch hier, die Übung machts... Habe eine große Schleife und eine Gerbera 'kreiert'

Monika hat gesagt…

@ Renate
Sorry, dass ich jetzt erst antworte, irgendwie ist mir deine Frage durchgegangen...
Grundsätzlich ist es bestimmt möglich, BP beim Mischen schon einzufärben. Wie sich die CMC Partikelchen allerdings beim Quellen verhalten, weiss ich nicht. Es kann sein, dass du weisse Stippen in der schwarzen/grauen BP hast. Die sollten aber durch gründliches Kneten weggehen!

@cramandi
Freut mich, dass du mit der BP zufrieden bist. Das Allerwichtigste ist das ganz gründliche Durchkneten nach der Ruhezeit bzw. vor dem Verarbeiten. Da darf nichts Grieseliges mehr zu sehen sein...

:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
finde deine Seite auch toll und würde die gerne die Torte zum ersten Geburtstag meines Sohnes "anvertrauen". habe bereits einen Versuch gestartet, mit dem ich aber nur mäßig zufrieden war.Es soll eine (Safari)Torte mit Ganache-Überzug sein, der Rand sollte auf Fondant sein, mit Giraffenmuster, auf der Torte sollen einige Jungletiere sitzen. Habe es mit diesem Fondantrecept probiert:
9 g Gelatine, weiß, gemahlen
5 EL Wasser
1 EL Glycerin
20 g Traubenzucker
20 ml Wasser
750 g Puderzucker
90 g Palmfett

Hat auch alles ganz gut geklappt, konnte den Fondant gut ausrollen und für den Rand nutzen.Habe den Fondant dann mit etwas Kakao (mit Wasser zur Paste gemischt) verknetet und habe einen Bär modeliert, der aber rissig und matt wurde. Keine Ahnung was ich falsch gemacht habe. Wollte jetzt mal deine Blütenpaste ausprobieren, in der Hoffnung, dass das Ergebnis besser ist. Zum färben wollte ich Paste bestellen, da diese wohl besser geeignet ist als Pulver. Meinst du ich werde mit der Blütenpaste gut zurecht kommen, oder sollte ich diese für die Tiere nehmen und füe den Rand den Fondant. Oder doch nur den Fondant, da ich ja eigentlich keine Elemente haben werde die so wirklich hauch dünn ausgerollt werden müssen? LG

Monika hat gesagt…

Hallo LG ;-)
empfehlenswert ist dieses Fondant-Rezept:
http://tortentante.blogspot.com/2009/02/rezept-fur-rollfondant-sugarpaste.html

Beim Rezept sind auch Erklärungen und ganz viele Kommentare, Fragen und Antworten - bitte alles durchlesen!

Modelliert wird mit Modellierfondant (50/50 Fondant und Blütenpaste).
Reine Blütenpaste wird nur für Blüten und dünne Elemente wie Schleifen genommen.

Bitte lies dich mal von vorne bis hinten durch den Blog, gerade für Anfänger ist fast alles sehr hilfreich :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
danke für die schnelle Antwort. Habe mir den Link angeschaut und alles brav gelesen. Ich werde versuchen das Rezept ganz genau einzuhalten. Allerdings werde ich auch mit normalen Knethaken und meinen Händen zurecht kommen müssen. Hat aber bei dem letzten Fondant auch gut geklappt. Zum modelieren werde ich also einen Teil des Fondants mit der Blütenpaste verkneten. Soll das Verkneten nach der Kühlschranklagerung passieren oder vorher? Für den Kuchen wollte ich die Milchmädchentorte nehmen, diese dann in Form einer 1 zusammenlegen, d.h. die Böden würde ich im Blech backen und dann zuschneiden. Weiss nicht ob das so klappt in der Größe, ob das ganze nicht rutscht? Dann mit einer Ganache überziehen, wollte aber eine machen, die wie Schokoguss ist, nur weich, nicht cremeartig, da ich nur die Seiten mit Fondant eindecken will und die obere Fläche soll aus Schokolade sein. Was meinst du, wie hört sich das an? Machbar, oder sollte ich doch lieber die Finger davon lassen. LG (KAMI)

Monika hat gesagt…

Vor dem Weiterverarbeiten von Zuckermassen (Fondant und BP) brauchen diese immer eine Ruhezeit. Danach geht's weiter, egal ob einfärben oder mischen.
Kami, probier einfach vorher an einer Probetorte aus, wie das klappt - so mache ich es auch immer bei neuen Techniken!

Bea hat gesagt…

Hallo Moni,

Ich finde auch diese Paste klasse.. Und dein Rollfondant ist auch einzigartig. Konnte mit beiden Massen sehr gut arbeiten. Werde nie wieder Torten mit MMF einschlagen. Ich finde nur das einfaerben, was viel Kneten verlangt, eine sehr klebrige Angelegenheit. Wie faerbst du die NL Paste oder andere Massen,wenn du sie nicht direkt bei derHerstellung schon eingefaerbt hast?
Lg

Bea hat gesagt…

Vielleicht sollte ich dazu noch sagen dass ich die NL Past und den Rollfondant 50/50 gemischt hatte vor dem einfaerben.. War trotz reichlichem Palmin sehr klebrig, hab das zeug nicht von den haenden gekriegt.. Ich habe Farbpasten von Sugarflair benutzt..

Monika hat gesagt…

Ich färbe auch nur mit Pastenfarben von Sugarflair und bei mir klebt nichts... - vielleicht etwas mehr PZ oder CMC zugeben?
Bei der BP kommt es auch auf die Größe des Eiweisses an, evtl. kleinere Eier nehmen :-)

Bea hat gesagt…

Danke fuer den Tip Moni! Ich knete die Farbe mit meinen Haenden in die Masse.. Und die Masse klebt dann an meinen Haenden so dass ich einen grossen Teil der Menge abwaschen muss.. Benutzt du die kuechenmaschine hierfuer?

Monika hat gesagt…

Farbe wird in fertige Massen IMMER per Hand eingeknetet - anders geht es gar nicht...

Vanessa hat gesagt…

Hallo Monika....na jetzt hab ich mir mal richtig mühe gegeben, und bis ganz runter gescrollt....da schreibt man also die Kommentare...
na dann will ich auch mal....
dein Blog war der 1. den ich mir in meine Tortenliste gespeichert hab und ist immer noch der 1. wenn ich etwas suche oder hilfe brauche, denn ich bin mir sicher...hier finde ich hilfe, und dafür bin ich dir jedesmal, und das ist echt oft, sehr dankbar, ich knutsch dich sozusagen über den Bildschirm ;))))

Ein superdickes Lob für deine tollen Werke, deine super Seite und deine absolute Hilfsbereitschaft...

Liebe Grüße aus Hessen

Vanessa

Monika hat gesagt…

Ganz herzlichen Dank für dein Lob, Vanessa, ich freue mich sehr darüber!

justine hat gesagt…

hallo monika,
habe gester das bp rezept ausprobiert und heute versucht aus zu rollen.
ich habe die paste für einige sec. in die mikrowelle gelegt und dan mit palmin versuch duch zu knetten und dann habe ich die masse aus gerollt.die ist totall fest!!!was habe ich falsch gemacht????ausrollen ging zwar aber ich habe es nicht so hauch dünn hinbekommen wie du deine blütten hast!!!

Monika hat gesagt…

Die Masse muss ganz gründlich geknetet werden, dann läßt sie sich super verarbeiten.
Wenns alleine nicht klappt, komm doch in einen Kurs :-)

justine hat gesagt…

würde ich ja gerne,
wenn du nicht so weit weg wärst!komm doch nach hannover!:)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ich hab heute meine allererste Blüte selbst gemacht, mit Deinem Blütenpastenrezept! Geht echt super!!! Die Paste lässt sich so leicht verarbeiten, das hätte ich nicht gedacht. Danke für die vielen Tipps und Tricks. Ich hätte da noch eine Frage. Wie stellst Du Deine mehrstöckigen Torten aufeinander? Hast Du ein Gestell oder eine Stütze oder so? Das sieht man bei Deinen Torten nämlich nicht. Danke schon mal für Deine Antwort.
Liebe Grüße
Steffi

shia hat gesagt…

Liebe Monika,

ich muss wirklich sagen, durch deinen Blog habe ich so viel gelernt! So richtig an Blumen habe ich mich zwar noch nicht heran getraut (die langweilig ausgestochenen zählen ja nicht), aber dein Blütenpasten-Rezept hat mir schon bei anderen Deko-Elementen sehr geholfen :)!!

Ich hatte ja auf meinem Blog schon eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern von deinem inzwischen schon sehr bekannten Rezept für Gelatine-Fondant gepostet und wollte fragen, ob es für dich auch in Ordnung wäre, wenn ich in diesem Stil dein (bzw. Nicholas Lodges) Blütenpasten-Rezept auf meinem Blog vorstelle - d.h. selbstverständlich mit Erwähnung in der Überschrift und Verlinkung im Artikel.

Würde mich freuen, wenn du damit einverstanden wärst, aber habe auch Verständnis dafür, wenn dir das nicht so lieb wäre :).

Liebe Grüße,
Shia

Monika hat gesagt…

Liebe Shia,
vielen Dank, dass du fragst :-)
Andere Blogs, die in den letzten paar Monaten eröffnet wurden, übernehmen vieles von mir mit kleinen Änderungen - da gab's keine Skrupel...
Das Rezept ist von NL und kann natürlich von dir gepostet werden, bitte formuliere aber die Zubereitung mit eigenen Worten und kopiere nicht meine, ja?
Viel Erfolg und Spaß beim Bloggen :-)
Süße Grüße,
Monika

Monika hat gesagt…

@Steffi
Schau mal in diese Anleitung:
http://tortentante.blogspot.com/2011/06/hoch-hinaus-stapeln-einer-mehrstockigen.html

:-)

Ksenija hat gesagt…

Hallo Monika,
ich verzweifele ein bisschen an dem Blütenpastenrezept. Habe dein Rezept auch auf einer anderen Seite gefunden und ausprobiert.Es wird nur leider gar nicht hart bei mir:o( Was mach ich falsch ich halt mich genau an die Angaben. Habe Puderzucker von Diamant und Kukidenthaftpulver vom Schlecker. Dann hab ich letztens ein anderes Rezept für Blütenpaste ausprobiert, allerdings nicht von dir, und das wurde so hart, dass es trotz rausholen nicht erweichte und total bröckelte. Wenn du mir helfen könntes wär ich sehr dankbar.

P.S. Kannst du vielleicht mal so eine schöne detaillierte Beschreibung zu den mehrstöckigen Torten machen?! Das wär echt toll die sind bei dir nehmlich total atemberaubend!!!;o)

Lieben Gruß
Ksenija

Ksenija hat gesagt…

ups.....hab das mit dem Türmchen bauen entdeckt;o)

shia hat gesagt…

Danke :)!! Ich weiß einfach, dass ich mich auch ärgern würde, wenn jemand Sachen von mir einfach kopieren würde, ohne zu fragen oder noch schlimmer - ohne überhaupt anzugeben, dass sie sie von mir haben! In meinen Augen ist das Plagiat und nicht in Ordnung!

Beim Gelatine-Fondant hatte ich dich ja auch gefragt, sonst hätte ich den Artikel auch so gar nicht gepostet! Danke noch mal dafür!

Ich schicke dir dann den Link, wenn ich den Artikel fertig habe :).

Liebe Grüße,
Shia

shia hat gesagt…

Liebe Monika,

hier ist der Link zum Artikel :)
http://cakeinvasion.thedoctors.de/?p=1683

Nächstes Jahr wollte ich mal an einem deiner Blüten-Kurse teilnehmen, dann klappt es vielleicht bei mir auch endlich mal mit den "echten" Blüten ;).

Liebe Grüße,
Shia

Monika hat gesagt…

Hallo Ksenija,
jede Blütenpaste muss, bevor man damit modelliert, weichgeknetet werden.
Das steht auch in meinem Artikel oben und bestimmt auch schon in den Kommentaren. Warum diese Blütenpaste bei dir nicht hart wird, kann ich nicht beantworten, ich arbeite immer damit...
Lies dir alles genau durch und versuchs doch noch Mal!
:-)

Sandra hat gesagt…

Hallo Monika,
ich muss zu Freitag noch schnell ein paar Blüten zaubern. Von deinen tollen Torten, Blüten und Anleitungen inspiriert :) Leider komme ich heute nicht mehr dazu die Blütenpaste herzustellen. Somit kann sie auch keine 24 h im Kühlschrank stehen bevor ich sie verarbeiten möchte. Kann ich den Vorgang in der Tiefkühltruhe beschleunigen oder muss ich die 24 h im Kühlschrank einhalten?

LG Sandra

Monika hat gesagt…

Einfrieren ist eher kontraproduktiv... - das CMC muss in der frischen Blütenpaste quellen, deswegen die Ruhezeit.
Trotzdem gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika.

Vor kurzem bin ich auf deinen Block gestoßen und richtig begeistert von deinen wunderschönen Torten! ich dachte erst das sind echte Rosen auf der torte, ist bei uns auf Hochzeiten gerade recht modern.

Ich hab mich auch gleich selbst an Fondant und Blütenpaste versucht.

Die Masse ist auf anhieb richtig gut gelungen nur waren beim ausrollen kleine Klümpchen drinnen, wie Kristallzucker, kann es daran liegen das ich den Staubzucker (mangels eines Siebes) nicht gesiebt hab oder muss ich einfach noch mehr kneten? wie lange dauert das kneten den zirka bei dir?

liebe Grüße
Silvia

Monika hat gesagt…

Ja, am Sieben kann es liegen oder daran, dass die BP nicht luftdicht genug eingepackt war.
Ich knete vielleicht 3 - 4 min. - auf die Uhr geschaut habe ich noch nicht :-)
Süße Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Vielen dank für die Antwort!

Die nächste Anschaffung is dann wohl ein Sieb :)

Liebe Grüße
Silvia

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika!

ich hab mir jetzt ein Sieb zugelegt und voller freude gleich neue BP gemacht. Beim sieben sind mit kleine zuckerkristalle aufgefallen, die ich auch leder in der späteren BP wiederfand :(

Weist du einen rat dagegen? ich benutze übrigens Wiener Zucker, da ich aus Österreich bin.

Liebe Grüße
Silvia

Monika hat gesagt…

Meine Erfahrungen mit Puderzucker kannst du in diesem Artikel nachlesen:
http://tortentante.blogspot.com/2009/11/puderzucker-ist-nicht-gleich.html
Süße Grüße,
Monika

Robert hat gesagt…

Liebe Monika,

was für eine tolle Seite! Könntest Du mir sagen wie lange die fertigen Blumen haltbar sind? Und wie lagere ich sie am besten?

Liebe Grüße,
Robert.

Monika hat gesagt…

Hallo Robert,
fertige Blumen sind praktisch ewig haltbar, wenn sie trocken und lichtgeschützt aufbewahrt werden.
Süße Grüße,
Monika

Tortenbeginnerin hat gesagt…

Liebe Monika,
ich bin seit ein paar Wochen Leserin Deines Blogs und wirklich total begeistert! Ich habe schon sehr viel gelernt und probiere Deine Rezepte und Tricks mit großer Freude und Erfolg aus!
Vielen Dank für Deine Großzügigkeit!!! Als Ergänzung zu Deiner Blütenpaste wollte ich anmerken, dass es wirklich sehr auf die Größe des Teelöffels ankommt, mit dem man das CMC abmisst. Ich hatte mit Teelöffeln eines großen schwedischen Einrichtungshauses :-) viel zu wenig CMC genommen...
2 Versuche später habe ich einen Baby-Esslöffel 4,5 mal zum Abmessen genommen und es ist perfekt!
Liebe Grüße
Annika

Monika hat gesagt…

Danke für den Tipp, Annika!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ich hatte leider kein Eiweiß in größe L und habe nun einfach 1,5 Eiweis größe M genommen. Ich denke aber es war zuviel für die gleich Menge Puderzucker. Die Blütenpaste war über Nacht im Kühlschrank ist jetzt allerdings immernoch weich. Was soll ich tun? Kann ich nachträglich noch Puderzucker drunter kneten?

LG
Janina

P.S. Ich habe schon sooo viel durch deinen Blog gelernt. Einfach super. Vielen Dank!

Monika hat gesagt…

Hallo Janina,
ja, 1,5 x M ist mit Sicherheit zuviel Eiweiss...
Wie du schon gedacht hast, würde ich PZ und evtl. auch noch CMC unterkneten und dann nochmal über Nacht ruhen lassen :-)

Laura hat gesagt…

Hallo Monika ich hoffe du kannst mir helfen. Ich habe Deoration mit Blütenpaste hergestellt (dünn ausgerollt) aber sie will einfach nicht trocknen. Was kann ich da machen?
LgLaura

Monika hat gesagt…

Hm, verstehe ich nicht! Wenn ich mit dieser BP arbeite, trocknen die Blumen über Nacht immer richtig hart aus.
Gerade jetzt in der Heizsaison klappt das super. Irgendwas muss mit deiner BP falsch gelaufen sein...

Anonym hat gesagt…

HAllo Monika,
dein Blog ist echt toll, ich hab schon viele deiner Tipps ausprobiert und bin begeistert. Das klappt immer besser.
Doch mit der Blütenpaste hab ich probleme die ist immer so klebrig wenn ich sie durchknete, sie lässt sich zwar rollen bleibt aber dann an der Platte kleben, weil sie dann ganz weich wird, obwohl ich mich an alles gehalten habe. woran kann das liegen??
Danke schonmal
LG STeffi

Monika hat gesagt…

Hallo Steffi,
nimm einfach etwas mehr CMC - vielleicht sind deine TL kleiner als meine ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo!!

Ich wollte dich nur mal loben für deinen tollen blog.... und das rezept für die Blütenpaste ist einfach nur toll!!! Hatte schon mehrere probiert aber deins ist einfach das beste!!!!


vielen vielen dank nochmal...


liebe grüsse aus dem allgäu

vicky

Steffi hat gesagt…

Hallo Monika,

ich habe vor ein paar Wochen meine erste Motivtorte gebacken. Den Fondat habe ich dazu selber hergestellt. Das hat auch alles sehr gut funktioniert nur hatte ich große Probleme mit dem Modellierfondant, der einfach viel zur hart und bröselig war - auch nach leichtem Erwärmen und Unterkneten von Palmin.... Das nächste Mal möchte ich deine Mischung aus Blütenpaste und Fondant ausprobieren. Wann färbst du die Masse? Schon beim Herstellen der Blütenpaste oder erst beim Mischen mit dem Fondant? Und wie viel Masse ergibt dein Rezept für die Blütenpaste?

Vielen Dank für deine Hilfe!

Steffi

Monika hat gesagt…

Lies dir bitte meine Kommentare vom 20. März bzw. 13. April durch, Steffi...
Was wiegt ein Eiweiss... - vielleicht 30 gr.?
Also einfach alles addieren, dann hast du das Gesamtgewicht ;-)

Anonym hat gesagt…

liebe monika
was ein toller block und was fuer grandiose torten...ich hab mir jetzt mal viel durchgelesen und starte anlassslich des geburtstages meines sohnes meinen ersten versuch.ich hoffe es klappt alles...
ganz liebe gruesse und ein tolles neues jahr schonmal

sonja:-)))

Manuela hat gesagt…

hallo monika,
es wurde eigentlich alles schon gesagt... du bist einfach die beste! vielen vielen dank für die tollen rezepte, ideen, tipps, tricks und und und...
ich wünsche dir einen super start ins neue jahr, bleib gesund und teile bitte weiter mit uns dein hobby :)
alles gute und viele grüße
manuela

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika.
Ich habe am Wochenende das 1.mal die Blütenpaste nach dem 2. Rezept probiert. Sie liegt seit dem im Kühlschrank und ist noch immer gummig/leicht klebrig. :-( Kann ich da noch was retten? Mehr Zucker reinkneten? Oder???
Liebe Grüsse
Martina

Natalie hat gesagt…

Hallo Monika =)

Ich bin echt von deinen " Künsten" begeistert !
Ich selbst habe eine Zeit lang auch sehr gerne Gebacken, mir ist aber die lust nach einiger Zeit wieder vergangen, da es mir immer recht leicht viel und ich auch nur sozusagen "Standartgebäck" gebacken habe.
Dank dir und deinen Beiträgen ist meine Begeisterung für das Backen wirder gestiegen.

Nun möchte ich einer Freundin zu Ihrem 18ten Geburtstag, eine Freude machen. Und denke, dass eine schöne selbstgemachte Torte das beste wäre.
Allerdings habe ich noch kaum spezielles werkzeug ( oder besondere Zutaten wie CMC).
Hast du einen Vorschlag welche Torte, für einen Anfänger wie mich, machbar wäre ? Auch von der Dekoration her ? Ich würde ja shcon gerne etwas besonderes machen mit Zuckerpaste vielleicht ?

Herzliche Grüße, Natalie =)

Monika hat gesagt…

Hallo Natalie,
Blumen oder andere Motive kann man auch aus Fondant machen, in meinen Anfängerkursen wird das auch häufig gemacht :-)

Hier mal ein paar Bilder aus einigen Anfängerkursen:
http://2.bp.blogspot.com/-hKAZu04fEYQ/TVbW45r2HDI/AAAAAAAAChU/wRE7E9fN6Uo/s1600/tortenkurs_12_02_torten01.JPG

http://2.bp.blogspot.com/-UmnRhI3a_bA/TmyiBLpLgOI/AAAAAAAADVE/vu1cMJTgpQo/s1600/tortenkurs_10_09.JPG

http://1.bp.blogspot.com/_gk3bu2sqkVo/TSjEogeYgrI/AAAAAAAACVE/ECF0euM1-Dc/s1600/funky_flowers_kurs.JPG

http://4.bp.blogspot.com/_gk3bu2sqkVo/TMMiDs2M8II/AAAAAAAACEw/VtfntI50_u8/s1600/tortenkurs_23_10.JPG

http://3.bp.blogspot.com/_gk3bu2sqkVo/S8C8PLi8VcI/AAAAAAAABk0/UOxgRpwEDAg/s1600/tortenkurs_10_4.JPG

http://4.bp.blogspot.com/_gk3bu2sqkVo/S6e72b5pFFI/AAAAAAAABhM/J3k4Zke_7W0/s1600/tortenkurs_20_3_02gross.JPG

:-)

Monika hat gesagt…

@Martina
Ja, etwas PZ einkneten kann helfen!
Lies dir bitte die Fragen und meine Antworten oben durch... - die BP wird bei mir immer 1A!
:-)

Anna hat gesagt…

Hallo Monika,

Die BP ist einfach spitze, habe eine Rose (für den 50igsten meiner Tante) nach Anleitung vom Buch Motivtorten Basics gemacht, gefällt mir persöhnlich sogar auch :-)ich bin da mit mir selbst immer sehr kritisch, aber ich denke für die erste war das schon ganz gut. Würde sehr gerne auch mal einen Kurs bei dir besuchen, aber das geht leider nicht, da ich zwei kleine Kinder habe 4J und 7Monate alt. Bin aber schon Mitglied deiner Seite geworden ;-), denn ohne deine Tipps würde das gar nicht so klappen. Aber lange Rede, kurzer Sinn...... vielen Dank für das tolle Rezept!!

LG Anna

linda´s backstube hat gesagt…

Hallo Monika,

ich bedanke mich hier gleich mal für 2 super Rezepte! Die Blütenpaste und der Rollfondant sind absolute Spitze! Ich hatte ja schon wirklich ne vage Horrorvorstellung nach den ganzen Kommentaren, aber entweder hatte ich Glück - oder einfach gut abgemessen ;)... Alles wurde 1A!!!
Vielen vielen Dank für das Bereitstellen der Rezepte!!!
Ganz lieben Gruß, Linda

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

Ich habe am Wochende deine Blütenpaste ausprobiert, aber ich glaube, dass die vollkommen schief gegangen ist. Wenn ich sie knete, dann bekommt die Paste die Konsistenz von Kaugummi. Wenn ich die Blüte dann aussteche und mit dem "Ball" bearbeitete, dann kann ich sie leider gar nicht Formen. Ich habe mich ganz strikt an dein Rezept gehalten...

Ein weiteres Problem war mein Fondant. Diesmal musste mein Freund schon kneten, weil der soooo fest geworden ist, dass ich keine Kraft hatte. Und als er dann auf der Torte war, wurde er immer fester...ist am Ende immer wie eine harte Schale =(

Ich hoffe ich nerve nicht zu sehr mit meinen Problemen =)

LG Julia

Monika hat gesagt…

Hallo Julia,
lies dir bitte die anderen Kommentare und meine Antworten darauf durch. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, ich verwende das BP-Rezept selber genau so, wie oben beschrieben...
Das Gleiche gilt für den Fondant: Auch dort wurde bereits alles gesagt: Lies nochmal und mache einen neuen Versuch.

:-)

maria hat gesagt…

hallo monika,

ich bin seit 3 tagen an der torte für meinem sohn dran, der bald geburtstag hat, soll eine winni pooh torte werden mit den figuren pooh bär, tigger, ferkel und iah:)

jetzt habe ich bereits den bären und tigger super hinbekommen und das nur dank deiner hilfe!!!!

die blütenpaste ist ein traum, einfach herzustellen und super zu verarbeiten, obwohl ich sehr gezweifelt habe, da ich nur einen handmixer besitze und der ist auch noch relativ schwach :(,aber es hat zwar lange gedauert, hat sich aber gelohnt.

bei dem rollfondant hatte ich erst schwierigkeiten, da er mir viel zu fest geworden war, aber nach dem durchlesen deines blogs wusste ich, das ich wohl zu wenig wasser genommen hatte, bei dem auflösen der gelantine. und da du auch eine lösung für das problem aufgelistet hattest, wusse ich was ich zu tun hatte.

also lange rede kurzer sinn, habe die beiden 50 zu 50 gemischt und tolle figuren draus machen können!

dafür VIELEN LIEBEN DANK, hätte ich ohne deine seite nie hinbekommen!!!!


glg maria

Monika hat gesagt…

Wunderbar, ich freue mich, dass alles geklappt hat, Maria :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika,
würde gern dein Rezept für BP ausprobieren, ich habe vor einigen Tagen beim CK ein Rezept für BP gelesen, dort stand in der Anleitung das mam die BP 50 zu 50 mit Fondant mischen muss, stimmt das? ich hatte bisher auch lt. den Kommentaren der anderen gedacht, das ich die BP so verwenden kann und nur für Figuren mischen muß?
Lg Andrea

Monika hat gesagt…

Hallo Andrea,
wenn man BP 50 zu 50 mit Fondant mischt, erhält man Modellierfondant zum Modellieren ;-)
Blütenpaste ist für Blüten!
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!
Vielen,lieben Dank für Deine schnell Antwort. Habe mich bereits Dank Deiner Anleitung an eine Ganache getraut, war auch für einen Anfänger wie wie mich kein Problem. Werde nun auch die BP versuchen.

LG Andrea

Ayalicious hat gesagt…

Liebe Monika,
ich wohne im Ausland und würde gerne von dir wissen wieviel wiegt ein Eiweiss eines Eies mit der Größe L ? Hier gibt es keine Gewichtsklassen. Ich möchte nichts falsch machen.
Liebe Grüße aus Marokko
Laura (Ayalicious)

Monika hat gesagt…

Hallo Laura,
ein Eiweiss wiegt ca. 40/41 gr.
Ich habe es oben beim Rezept gleich mal ergänzt!
:-)

Anke hat gesagt…

Hallo Monika,

habe mir gerade alle Kommentare hier durchgelesen, und einige scheinen Probleme mit der Abmessung des CMC zu haben.
Wieviel wiegen denn die 4 TL CMC bei dir? An dem Gewicht kann man sich vielleicht leichter orientieren.
Ich möchte das Rezept demnächst sehr gerne auch einmal ausprobieren und habe Angst, etwas falsch zu machen ;-)

Viele Grüße
Anke

Monika hat gesagt…

Ich habe das CMC noch nie abgewogen und nehme auch nicht immer die gleiche Menge. Nimm einfach einen ganz normalen TL und fülle den mit CMC, voll, aber nicht gehäuft...
:-)

Ayalicious hat gesagt…

Hallo Monika, danke für die schnelle Hilfe !!! Eine Frage hätte ich aber noch :-) meine Blütenpaste ist beim letzten Mal irgendwie so grau geworden, also nicht richtig weiss eben. An was kann das gelegen haben?
Liebe Grüße aus Casablanca

Monika hat gesagt…

Keine Ahnung, da ist doch nix graues drin...
Meine BP ist immer weiß!

Anke hat gesagt…

Hallo Monika,

habe die Blütenpaste heute ausprobiert. Ich habe Puda-Puderzucker von Penny verwendet, weil es hier in der Region (Unterfranken) anscheinend unmöglich ist, Diamant Puderzucker zu bekommen, vielleicht, weil das Südzucker-Werk hier in der Nähe ist, keine Ahnung. Ich hab wirklich überall geschaut, aber man findet nur Südzucker. Die einzige Alternative war jetzt eben der Puderzucker von Penny, und ich glaube, der ist wirklich nicht schlecht. Habe den direkten Vergleich mit dem Puderzucker von Südzucker gemacht, und tatsächlich ist der Südzucker irgendwie „härter“, klumpiger, und der von Puda irgendwie „weicher“ und pudriger. Aber das endgültige Ergebnis muss ich erst abwarten ;-)

Ich habe ein Ei Größe L genommen, mein Eiweiß hat nur 34 g gewogen, aber ich hoffe, es klappt trotzdem.

Für das CMC habe ich einen etwas größeren TL genommen und den jeweils gut voll gemacht. Ich hoffe jetzt, dass es nicht zu viel CMC war. Wie merkt man denn, ob man zuviel genommen hat, wird die Blütenpaste dann rissig?

Bevor man das CMC zugibt, kann man sich noch gar nicht vorstellen, dass daraus mal eine feste Masse werden soll, bis dahin ist es ja einfach ein etwas festerer Zuckerguss ;-) . Meine fertige Blütenpaste war zum Schluss noch leicht klebrig. Bin mal gespannt, wie es morgen nach einem Tag im Kühlschrank aussieht! Morgen möchte ich dann zum ersten Mal Blüten aus Blütenpaste herstellen! Ich werde dann gerne nochmal berichten, wie ich mit der selbstgemachten Blütenpaste zurecht gekommen bin :-)

Liebe Grüße
Anke

Monika hat gesagt…

Wenn Flüssigkeit fehlt oder CMC zuviel ist, wird die Paste zu fest und läßt sich sehr schwer kneten...
:-)

Anke hat gesagt…

So, habe nun also das erste Mal Blüten aus Blütenpaste hergestellt :-) Ich glaube, es war vielleicht wirklich ein bisschen viel CMC, bin mir aber nicht sicher, das war ja das erste Mal, dass ich Blütenpaste gemacht habe ;-) Aber sie ließ sich am Anfang ein bisschen schwer kneten und war leicht rissig. Nachdem ich sie aber noch einen Tag habe ruhen lassen, war es schon viel besser.

Ich denke auch, dass der Puderzucker von Penny eine gute Alternative ist für die Leute, die keinen Diamant Puderzucker bekommen. Wie gesagt, habe zwar keine Vergleichsmöglichkeit, aber ich bin mit meiner Blütenpaste super zurecht gekommen :-)

Ich habe mich an Calla versucht, weil ich erst mal was einfacheres machen wollte ;-) . Und sie sind für's erste Mal nicht schlecht geworden, denke ich.

Vielen Dank Monika, dass du uns hier dieses tolle Rezept zur Verfügung stellst :-D !

Viele Grüße
Anke

Inna hat gesagt…

Hallo liebe Monika,

bin die letzten Tage auf deine Seite gestossen und bin wirklich sehr begeistert von den Tortenbildern, all den ausführlichen Anleitungen und den Antworten auf die Kommentare..

Meine Mama feiert am Samstag ihren 45. Geburtstag und da möchte ich für sie unbedingt eine tolle Torte backen. Ich habe nun die "Aprikosen-Marzipan-Schichttorte" ausgewählt darauf will ich eine Ganache aus weißer Schokolade machen und mit grün eingefärbtem Fontandt überziehen und darauf so eine wundeschöne Pfingstrose plazieren....

Ich weiß ich nehm mir viel vor...aber ich bin immer so, immer am experementieren ;-)

Ich wollt dich noch was fragen: Wo kaufst du das Puderzucker von DIAMANT?? Und wo kann ich auf die schnelle Farbbpuder (oder wie das heißt) besorgen? Und die letzte Frage wo bekomme ich den Glukosesirup??

danke für deine Zeit und Mühe

lieben Gruß
Inna

Monika hat gesagt…

Hallo Inna,
ich kaufe den Puderzucker bei NETTO.
Farbpuder und Glukosesirup bekommst du in Tortenshops - klick dich mal durch die hier auf dem Blog verlinkten: Die sind alle gut und flott :-)

Pia hat gesagt…

Hallo Monika,

bin gestern, auf der Suche nach einer Torte für meine Hochzeit, auf Deine Seite gestoßen und mich muß sagen die liest sich spannender als ein Krimi. GROSSES KOMPLIMENT

Hab mich jetzt entschlossen, meine Torte selber zu machen und gleich angefangen zu üben. (und das als absoluter Neuling!?!)

Fondant und BP hergestellt -und war von der Verarbeitung wie beschrieben- allerdings habe ich PZ von SZ verwendet. Jetzt bin ich mal gespannt auf das modelieren, was ich heute versuchen werden.

Natürlich werde ich weiter berichten......
Bis dahin

LG Pia

Brigitte hat gesagt…

liebe Monika,
endschuldige, wahrcheinlich ist es die 100. Frage, ahbe beim Lesen nicht die richtige Antwort gefunden.Mein Sohn bringt mich mit der Hochzeitsplanung durcheinander. Ich woltte die Torte Samstag ganz früh dekorieren. Nun muß ich es schon Freitag früh machen, dann in den Kühlschrank. Fondant- Kühlschrank kein Problem.
Muß ich aber angst haben, dass die Blüten weich werden oder verlaufen? Habe mir alles so schön vorgestellt und auch schon geübt. Noch einen schönen Sonntag Brigitte

Inna hat gesagt…

Hallo Monika,
wollt über meine kleine Erfolge berichten. Also die Aprikosen-Marzipan-Schichttorte war lecker, aber braucht schon seine Zeit um die zu zubereiten, vorallem wenn man nur einen Handmixer hat und keine Küchenmaschine, aber es lohnt sich auf jeden Fall :-)
Die Zubereitung von Ganache, Fontandt, Blütenpaste und Zuckerkleber hat gut geklappt, denk ich mal :-) Bloß die Pfingstrose hab ich aus Zeitmangel nicht gemacht, ich habe nämlich zu spät realiesiert (gelesen), dass man eigentlich allein für die Zubereitung von der Rose 2 Tage einplanen muss...Naja ich habe dann dafür die "Frangipani Tutorial" http://acupcakeproject.blogspot.de/2009/08/frangipani-tutorial.html von der Internetseite der Nurainie gemacht. 3 Blumen insgesamt, davon ist eine nicht so ganz toll geworden, aber insgesamt war ich für das erste Mal mit der gesamten Torte sehr zufrieden...

Bloß als ich den Fondant ausgerollt habe und dann hochnehmen wollte um ihn auf die Torte zu legen ist er mir an ein paar Stellen ein klein wenig gerissen...
Wie dick rollst du ihn ungefähr aus???

Und bei mir ist jetzt etwas eingefärbter Fondant, sowie Blütenpaste geblieben...wirds noch im Kühlschrank ein wenig halten (wegen der Farbe) ??? Und hab auch noch die Fondantstücke die ich als Rest hatte, von dem auf der Maisstärke ausgerolltem Stück...Kann ich ihn auch nochmalverwenden, obwohl da ein wenig Maisstärke jetzt dran ist??

ganz liebe Grüße
Inna

P.S. Al nächstes kommt mein Geburtstag im April und da will ich gucken, dass ich auch so eine ähnliche Torte mache, bloß dann mit Pfingstrosen....

Monika hat gesagt…

Hallo,
ich rolle 2-3 mm dick aus.
Ja, Fondant, BP und Co. halten sich und können nochmal verwandt werden.
:-)

Monika hat gesagt…

@Brigitte
Ich stelle die Torten immer fertig dekoriert in den Kühlschrank :-)

Brigitte hat gesagt…

Liebe Monika,
danke, dass nimmt mir die Angst.
Viele liebe Grüße Brigitte

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika,
erstmal danke für deinen tollen Blog, der mir schon oft geholfen hat.
Ich habe einer Freundin versprochen ihre Hochzeitstorte herzustellen. Sie hat mir nun vor einer Zeit mitgeteilt das sie oben auf der Torte einen Maibaum (Linde mit weißen Bändern)haben möchte. Hast du vielleicht einen Tipp für mich zur Hand wie ich das bewerkstelligen könnte. So eine Linde ist ja dunkel mit einer weißen Rinde und muss natürlich auch ziemlich stabil sein das ganze.
Vielen Dank Stefanie

Monika hat gesagt…

Hallo Stefanie,
ich würde mir aus Draht ein Grundgerüst für den Baum machen, das mit Alufolie ummanteln und dann mit farblich gewünschten Modellierfondant verkleiden.
Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, ich heiße Viktoria und bin wie auch alle anderen ein großer Fan von dir und deinen Torten! ich lese in deinem Blog seit ca. 1. Jahr und habe schon nach deinen Rezepten Torten dekoriert. Alles klappt super!!!

Doch jetzt habe ich eine Frage:
Die Blüten aus der BP für die Torten, die auf Draht gebunden werden, werden hart.
Nun möchte ich zum Geburtstag meiner Schwester eine Torte machen, die Blumen sollen bei dieser Torte nicht auf Draht gedreht werden sondern direkt auf die Torte geklebt. Die Torte soll ganz mit Blumen bedeckt werden. Wie schneide ich dann die Torte, wenn die Blumen trocken sind?
Früher habe ich MMF benutzt und die Blumen trocknen nicht so schnell sind aber nicht so schön wie mit BP.
Ich hoffe, du verstehst was ich meine....

Ich danke dir im Voraus.
Liebe Grüße.

Monika hat gesagt…

Hallo Viktoria,
tja, du musst dich entscheiden: Entweder filigran, zart und hart oder plumper, dicker und noch etwas weich - so ist das eben...
Beim Schneiden zerbrechen Blümchen aus Blütenpaste, wenn sie direkt auf die Torte geklebt wurden.
:-)

Anonym hat gesagt…

Monika, ich danke dir für die schnelle Antwort!
Ich wünsche dir noch viele schöne Ideen für deine Torten!
Aber vor allem wünsche ich dir Gesundheit!

Liebe Grüße

Viktoria

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
meine blutenpaste ist jetzt zum färben bereit,aber so ganz habe ich das noch nicht verstanden.
Ich benutze kein pulver,sondern ganz normale Lebensmittelfarbe aus dem Supermarkt,da ich die Zeit zum Bestellen bis Ostern nicht mehr habe.
Ich wollte auf meine Ostertorte viele Blumen drauf haben und weiß jetzt nicht wie ich weiter verfahren soll.Muss die Lebensmittelfarbe gleich beim kneten mit rein? und wie kriegt man zum Beispiel nur die Spitzen der Blüte gefärbt?
Dir einen schönen Tag und bis bald
lg Deli

Monika hat gesagt…

Hallo Deli,
lies dir bitte mal den Abschnitt "Färben von Fondant" in diesem Artikel durch:
http://tortentante.blogspot.de/2011/12/fondant-das-geheimnisvolle-material.html

Wann die Farbe reinkommt, steht doch oben im Artikel Vor der Verarbeitung die Paste auf Zimmertemperatur kommen lassen, die gewünschte Menge entnehmen, mit leicht eingefetteten Händen geschmeidig kneten und nach Wunsch einfärben.
Nur die Spitzen farbig macht man entweder mit Puderfarbe oder mit verflüssigter Pastenfarbe...
:-)

Sonja hat gesagt…

Hallo Monika,

meine gerade hergestellte BP liegt zum Ruhen im Kühlschrank. Bin voll begeistert!!!! War ja ein Klacks gegen das Herstellen von MMF. Freu mich schon aufs Rosen machen :-). Versteh ich das richtig, für Blüten wird die BP nicht mit Fondant gemischt?

Lg Sonja

Bianca hat gesagt…

Hallo Monika,

bin neu hier, habe mir schon einige Sachen abgeguckt und bin ganz begeistert von deinen Anleitungen. Klappt alles prima.

Habe da gleich mal eine Frage:
Ich habe keinen Fondant zu hause und kann auch kurzfristig keinen hersstellen oder organisieren. Kann ich die Blütenpaste denn auch mit Marzipan mischen, damit sie weich bleibt? Wollte "schneidbare" Deko machen und die Blütenpaste wird ja doch eher hart?

Kannst du mir da helfen!

Mach weiter so, ich wühle gern auf deiner Seite!
LOB, LOB, LOB!

Bianca

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

Dein Blog ist echt genial! Ich hab da schon so viel lernen können! Vielen Dank :)

Letzte Woche habe ich mich über die Blütenpaste getraut, gestern habe ich sie verarbeitet , aber irgendwas ist schief gegangen. Die Masse ist so zäh, dass ich sie gar nicht richtig auswalken kann, die Blumen "springen" tlw. nach dem Formen mit dem Balltool wieder zurück. Bei den blauen Blumen war die Oberfläche gleich nach dem Ausstechen schon fast trocken und nach dem Bearbeiten konnte man kleine Risse sehen :(

Kann es sein, dass ich zuviel CMC erwischt habe? Ich habe zum Abmessen einen Messlöffel mit genau 5 ml genommen.

Kann man die Blütenpaste vielleicht noch irgendwie retten? Klingt jetzt knausrig, aber in Österreich ist es total schwer Puderzucker zu bekommen. Der Staubzucker hier ist etwas gröber. ... und ich hab nicht mehr sehr viel zuhause ...

Vielen lieben Danke!
Andrea

Monika hat gesagt…

Hallo Andrea,
Blütenpaste muss ganz gründlich mit Palmin geknetet werden, das steht auch so im Rezept. Dann wird die Masse richtig elastisch wie Kaugummi und läßt sich papierdünn ausrollen. Evtl. etwas weniger CMC, aber wahrscheinlich zuwenig geknetet. Knete mit Palmin...
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

danke für Deine Antwort! Dann werde ich mich heute an die neue Paste machen :) und werd dir dann berichten!

Liebe Grüße
Andrea

PS: hab am Wochenende Deine Ostertorte "geklaut" ... die war so süß ... ist urgut angekommen! Danke!

Monika hat gesagt…

@Sonja
Blüten werden aus Blütenpaste gemacht - natürlich ohne Fondant...

@Bianca
Versuchs einfach, habe ich noch nicht gemacht, aber sollte klappen!

Anonym hat gesagt…

... habe jetzt nochmals die Blütenpaste mit weniger CMC gemacht (4 normale TL) ... und sie hat funktioniert!
Vielen Dank für Deine Tipps!
LG
Andrea

Theresa hat gesagt…

Hallo Monika,
seit 2 Wochen durchstöbere ich deinen wahnsinnig genialen Blog. Ich bin 17 und schon verzaubert von Torten, Pralinen und allem drum herum. Eigene Pralinenherstellung und auch schon ein paar Motivtorten habe ich hinter mir, doch nun will ich mich dank dir auch an Zuckerdeko versuchen :). Viele tolle Anregungen, Tipps, Rezepte und Tricks habe ich auf deiner liebvoll gepflegten Seite gefunden, dankeschön dafür!
Heute habe ich mich, trotz Freitag dem 13. an dein Fondant-Rezept getraut;), ich bin gespannt, ob es was geworden ist. Morgen werde ich mich dann an die Blütenpaste machen.
Liebe Grüße aus Niedersachsen
Theresa

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

habe mich heute mal mit den Rezepturen für Rollfondant, Schokifondant und Blütenpaste II beschäftigt und mir die Zutaten heraus geschrieben.
Nun meine Frage, kann man den Rollfondant auch einfrieren wie die beiden anderen? Dann könnte man doch schon lange vorher gut vorarbeiten und hätte immer was da, wenn einem mal nach einer tollen Torte ist. Meine Truhe hat ein ordentliches Fassungsvermögen! :-)

Liebe Grüße

Daniela

Monika hat gesagt…

Ja, kann man, Daniela!
Der hält sich aber auch so ohne Probleme mindestens ein halbes Jahr :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ebenso wie alle Anderen hier, lese ich immer wieder in Deinem Blog und bin begeistert.Bis jetzt habe ich 2 Motivtorten gemacht,mit gekauftem Fondant.Ich werde nun Dein Fondantrezept ausprobieren. Das Glycerin muss noch kommen und nach viel Sucherei habe ich den Grafschafter Sirup im Edeka bekommen. Ich werde das 1.kg Fondant mit Ja Zucker testen müssen, da es hier nirgends Diamant PZ gibt (haarerauf!). Ich möchte meinem Patensohn am Sonntag zur Überraschung eine Komunionstorte machen. Und im Mai soll ich eine Hochzeitstorte machen. Ich hoffe der Fondant gelingt, bin schon ganz hibbelig. Und da ich keine KM habe heißt das Muskelarbeit.
Die Blütenpaste setzte ich dann auch direkt an. Frage: wenn ich die Blüten direkt modelliere und ansetze, werden sie dann auch sehr hart, oder bleiben sie dann etwas geschmeidiger. Ich habe vorher einfach CMC in den gekauften geknetet und die getrockneten Figuren waren hart, die direkt angesetzten blieben aber gut schnittweich und kaubar :).

Danke liebe Grüße
Monique

Monika hat gesagt…

Hallo Monique,
Blütenpastenblumen werden immer hart, auch wenn sie direkt auf den Fondant geklebt werden. Es sei denn, die Torte wird innerhalb von 1-2 Stunden gegessen... - dann könnten sie noch weich sein :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
danke für die schnelle Antwort. Meinst Du ich sollte dann die Blüten für die Hochzeitstorte aus dem Fondant machen? Und die Deko für die Konfirmationstorte dann auch? Ich wollte die nämlich essbar gestalten... oder soll man dann alles abheben? Wie Du siehst..das Problem ist neu für mich. Das Hochzeitspaar darf ja ruhig geschont werden:) Meiner Tochter hatte ich eine Märchentorte mit Einhorn etc. gemacht. Das Einhorn wurde komplett mitgegessen, obwohl es drei Tage vorher gemacht war, allerdings eben mit Fondant plus etwas CMC :) Ich verstehe das so, dass die Sachen dann die knackige Konsistenz haben wie die gekauften Zuckerblümchen??

Danke, schönen Abend noch
Monique

Anonym hat gesagt…

Ciao Monika,
ich lese deinen Blog seit einigen Tagen und moechte mich bei dir fuer deine Tipps und Rezepte bedanken, die ich hier in Italien mit wunderbaren Ergebnissen anwende.
Liebe Gruesse aus Rimini
Ester

Monika hat gesagt…

@ Monique
Mach doch einfach mal einige Blümchen und entscheide dann, ob du Fondant oder BP für die HT nimmst ;-)

Anonym hat gesagt…

aah gestern hab ich blütenpaste u rollfondant gemacht. da ich aber im stress war, hab ich die statt die ruhen zu lassen in den gefriehrschrank gesteckt. als ich die heut verarbeiten wollte u ni gefunden hab, is mir das erst aufgefallen. sowas is mir ja echt noch ni passiert. :/ meinst ich kann die noch verwenden, oder muss ich das jetzt neu machen?
mfg nicole

Monika hat gesagt…

Die BP muss einfach noch etwas ruhen können, bevor du sie verarbeitest, dann sollte das klappen :-)

Anonym hat gesagt…

hallo monika, ich möchte dir einmal von herzen danke sagen, für all deine mühe uns an deinen künsten teilhaben zu lassen. ich bin selbst begeisterte hobbybäckerin und habe bisher sehr viel mit marzipan modelliert, nun habe ich deine blütenpaste ausprobiert und bin fasziniert davon. nur gut das wir dieses jahr noch viele feiern haben....lach.
ich wünsche dir alles gute und weiterhin so viele kreative ideen.
liebe grüße sabine

Anonym hat gesagt…

ich noch mal, es hat tatsächlich geklappt. ;) der fondant war zwar ganz schön klebrig, aber habs trotzdem ganz gut hinbekommen, denk ich. :D
danke für deine vielen tipps und ratschläge. :) echt toll. vielleicht klappts bei mir auch iwann so gut. ;)
mfg nicole

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
der Fondant ist was geworden :) Zwar wesentlich süßer, als der gekaufte und arg vannillig :)(habe es zu gut gemeint mit dem Aroma), aber schön geschmeidig. Zum eindecken habe ich ihn noch nicht ausprobiert, hoffe aber er reißt nicht. Leider läßt sich mit cmc allein untergemischt nichts modellieren, bröselt und wird schaumgummiartig. Dank Deines Blogs habe ich aber nun schon gelesen, dass Du Fondant mit BP mischst für Figuren und BP nur für Blumen nimmst. Also mache ich nun mal die BP :)
Kennst Du mexikanische Modellierpaste? habe im Netzgelesen, die wäre gut für Kleidung.
Danke für den tollen Blog
lg
Monique

Monika hat gesagt…

Hallo Monique,
ja, mexican paste kenne ich, Kleidung mache ich aber auch aus Modellierfondant oder aus reiner Blütenpaste - das funktioniert super!
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
da ich x verschieden große Teelöffel habe (Blog gelesen:)) werde ich wohl den Kinderhustensaftlöffel(5ml) nehmen, da Du ja schreibst dass Deine Löffel etwa 5ml entsprechen. Mittlerweile weiß ich auch warum der Fondant so krumig geworden ist. Ich hatte es etwas mit CMC übertrieben, in der Regel gilt wohl 1TL auf 250 g und nicht 2 auf 100g:)).
Lg
Monique

Dani hat gesagt…

Ein herzliches Grüß Gott aus Österreich! Freue mich dass ich deine tolle Torten Seite gefunden habe.Bin so beeindruckt dass ich auch versuchen möchte, Fondant und Blütenpaste zu machen.Hab schon eingekauft was dafür benötigt wird.Aber trotz gutem Durchlesen der Kommentare möchte ich nichts falsch machen.Bei den angegebenen 4 Teel.CMC meinst du Pulver oder flüssig?Mein CMC ist von Tortissimo und das ist Pulver,das ich erst in Wasser aufkochen muss.Ein Viertel Liter Wasser auf einen Teelöffel CMC.Wäre nett,wenn du mir helfen könntest.Danke im Voraus.Liebe Grüße Daniela.

Monika hat gesagt…

CMC wird mit Wasser vermischt, um einen Kleber herzustellen, der heißt dann aber Zuckerkleber und nicht CMC...
Hier wirds so gemacht, wie's im Artikel steht: 4 TL reines CMC.
Dort gibt es eine Artikel über CMC:
http://tortentante.blogspot.de/2011/04/cmc-und-glycerin-online-kaufen.html
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
die erste Blütenpaste ist schon leer:). Wahnsinn wie toll die sich verarbeiten lässt, vor allem kann man die sooo dünn ausrollen, dass man durchlesen kann! Die Braut aus Modelierpaste ist auch schon fast fertig... Mein altes Fimo_Sculpey_Herz ist begeistert.
Liebe Grüße Monique

Golden Peanut hat gesagt…

Schön, einfach Klasse!

Ich wusste nicht, dass CMC auch in Torten werwendet wird. Ich kante bisher nur Gummi Traganth.

Gruß
Golden Peanut

Ivonne hat gesagt…

Hallo !
Großes Lob an dich, Monika !
Ich habe mich lange mit der Frage beschäftigt, ob von der Blütenpaste die Gefahr einer Salmonellenübertragung ausgeht. Fündig bin ich beim Verbraucherschutz für Ernährung (www.was-wir-essen.de) geworden. Dort stellte jemand eine ähnliche Frage im Expertenforum.
Die Antwort des Diplom-Oecotrophologe / Ernährungsberater VDOE war zusammengefasst:

Zucker bindet Wasser- Salmonellen brauchen jedoch das Wasser um sich vermehren oder wachsen zu können. Wirklich stark gezuckerte Lebensmittel (wie etwa Zuckerguss) seien deshalb im Bezug auf Salmonellen unbedenklich.

So also auch die Blütenpaste.
Beste Grüße,
Ivonne

Monika hat gesagt…

Ganz herzlichen Dank für die Info, Ivonne :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich werd mich heute mal an deine Blütenpaste wagen^^ nach den ganzen Kommentaren hab ich nun doch mal Mut gefasst es auszutesten :D
Was mich allerdings interessieren würde....
Blütenpaste ist ja wesendlich feiner zu verarbeiten als Fondant , wieso nutzt man dann nicht ausschliesslich Blütenpaste???? oder gibt es da noch mehr Unterschiede?
Nebenbei ein RIESEN KOMPLIMENT für deinen Blog ich sauge alle seiten nur so auf vor begeisterung^^ ich vergess vor lauter lesen schon fast das Backen , da will man was austesten und ZACK! schon wieder was neues beim lesen entdeckt und kommt vom PC nicht mehr weg *lach*
Mach weiter so liebe Monika wir sind dir alle sehr sehr DANKBAR ;)

@ Ivonne THX für die Aufklärung sehr interessant hatte ich mich schon öfter gefragt bei einigen Sachen(Rezepten)wie das mit dem EI so ist^^ nun ist eine Sorge weniger und der MUT die Blütenpaste nun zu testen etwas größer :)

Lieben Gruß
SANNY

Monika hat gesagt…

Hallo Sanny,
der Unterschied ergibt sich doch aus den Zutaten...
CMC und Eiweiß lassen die BP ganz schnell hart werden - auf Torten ist das nicht so lecker ;-)

Aileen hat gesagt…

Halloo :)
Ertsmal dickes Kompliment für deinen Blog und deine super Rezepte, es sieht alles sooo schön aus hier :)
Ich habe mich auch schon an ein Rezept gewagt und jetzt würde ich gerne auch mal ein paar Zuckerrosen ausprobieren
mein problem ist nur, wo ich wohne gibt es kein schlecker mehr dementsprechend auch kein Kukident:( in welchen laden könnte ich denn Kukident kaufen oder gibt es eine andern Ersatz für CMC? (haben hier Rossman, DM und Gassman)
Wäre sehr nett wenn du mir weiter Helfen könntest :)

Liebe Grüße Aileen :)

Monika hat gesagt…

Hallo Aileen,
manche haben es schon bei REAL gefunden...
Ich kaufe es jetzt immer dort:
http://tortentante.blogspot.de/2011/04/cmc-und-glycerin-online-kaufen.html
:-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,
du "musst" mich retten!
Ich habe mir für die Taufe meiner Tochter in den Kopf gesetzt, eine Motivtorte mit Schmetterlingen zu machen.
Jetzt habe ich gestern voller Begeisterung einen halben Onlineshop :-) leergekauft und warte nun ganz happy auf mein Päckchen mit Fondant, Patchworkcuttern (die Schmetterlinge, die du glaube ich auch für die grüne Torte mit den Margeriten verwendet hast), Lebensmittelfarben usw..
So und jetzt hab ich mich noch ein Bisschen belesen und festgestellt, dass Fondant (anders als ich in meiner grenzenlosen Naivität dachte...) nicht für diese Patchworkformen geeignet ist. Okay... Treib ich halt CMC auf und bastel die Blütenpaste aus deinem Rezept selbst... Is ja kein Drama...
So weit so gut. Jetzt hab ich einige Tutorials zur Benutzung der Patchworkteile auf YouTube angeguckt und da ist die Rede davon, dass man diese mysteriöse Mexican Paste dafür braucht und das mit Blütenpaste gar nicht gut geht? Hilfe!
Was hast du für die Schmetterlinge verwendet? 50:50 Blütenpaste und Fondant oder doch reine Blütenpaste? Obwohl die ja Blütenpaste und nicht Schmetterlingspaste heißt :-D
Ganz liebe Grüße
Sabine

Monika hat gesagt…

Halla Sabine,
wenn ich Blütenpaste schreibe, meine ich das auch ;-)
Schau mal in diese Anleitung, die ist auch auf
Schmetterlinge etc. übertragbar.
http://tortentante.blogspot.de/2010/03/buchstaben-in-optimaler-groe.html
Gutes Gelingen!
:-)

Anonym hat gesagt…

Danke für deine Antwort!
Habe übrigens grade Kukident Haftpulver bei Müller gekauft :-)
LG
Sabine

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

danke für das tolle Rezept für die Blütenpaste und überhaupt!! Ich lese hier immer sehr fleißig mit und übe und übe ;) weiter so!!!

Liebste Grüße Miriam

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,

danke für das Rezept und für die Tipps - habe gestern Abend den ersten Versuch mit der Blütenpaste gestartet. Jetzt "flattert" ein ganzer Schwarm kunterbunter Schmetterlinge durch meine Küche.

Die Paste lässt sich auch für einen blutigen Anfänger wie mich supergut verarbeiten und die Herstellung war auch mit dem Handmixer kein Problem (hatte Angst vor einem "Motorschaden", aber die war unbegründet)

Oh Mist, jetzt bin ich mit dem Tortenvirus angesteckt... Wer soll das denn alles essen??? :-)

LG
Sabine

Monika hat gesagt…

Tja Sabine, das ist der Nachteil: Alles muss gegessen werden ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

vielen Dank für deine tollen Rezepte und Tipps. Wollte an dieser Stelle nur kurz darauf hinweisen, dass man das Kukident Pulver auch über die Apotheke bestellen kann (bitte den ganzen Namen des Haftpulvers angeben). Kostenpunkt i.d.R. unter 5 :)
Grüße, Mia

Anonym hat gesagt…

Hallo
Habe gestern das erste mal Blütenpaste gemacht habe mich genau an dein Rezept gehalten.
Aber irgendwas muß schief gelaufen sein hab jetzt mal Blüten üben wollen aber dann das...meine Blütenpaste hat lauter stückchen drin...glaube das is das cmc...was kann ichmachen bzw was hab ich falsch gemacht???is die Paste noch zu retten???
Lg Antje
Würde mich freuen wenn du mir einen Rat geben könntest
sissi937@yahoo.de

Monika hat gesagt…

Hallo Antje,
vielleicht war die BP auch nicht luftdicht genug eingepackt?
Einen anderen Rat als oben im Rezept und hier in den Kommentaren kann ich dir leider nicht geben: Genau so mache ich es immer...
Mach einfach einen neuen Versuch!
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe vor, meine Hochzeitstorte selbst zu machen und auch schon fleißig geübt.
Um Zeit zu sparen würde ich die Rosen gerne schon (am liebsten mehrere Wochen) vorher anfertigen.
Nun ist meine Frage, wie lange die Blumendekoration im "fertigen Zustand" denn genießbar ist, falls du es weißt...
An dieser Stelle wollte ich mich noch bedanken für diese vielen Tipps, Inspirationen und Rezepte.
Liebe Grüße
Kim

«Älteste ‹Ältere   1 – 200 von 237   Neuere› Neueste»
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...