Montag, 23. November 2009

So glatt wie ein Babypopo...

Weiter geht's mit meiner Reihe, in der ich euch mein Tortenwerkzeug vorstelle. Heute zeige ich euch meine Glätter (Smoother), mit denen die Tortenoberfläche sooo schön glatt und seidig wird - auch ohne Dekoration sieht eine Torte, die damit geglättet wurde, schon toll aus!


Wichtig ist allerdings, dass schon die Torte, die unter dem Fondant ist, frei von Hubbeln und Dellen ist. Dann kommt Ganache oder Buttercreme auf den Kuchen und darauf kommt dann der Fondant. Wenn der Fondant glatt und faltenfrei ist, geht man zuerst mit dem Smoother in kreisenden Bewegungen über die Oberseite und glättet dann die Seiten der Torte.

Am Besten arbeitet man an den Seiten mit zwei Smoothern, dann kann man besser Druck ausüben - zum Fotografieren brauchte ich allerdings meine zweite Hand ;-)

Man kann den Fondant auch mit den Händen glätten, aber so richtig perfekt wird die Oberfläche nur, wenn man sie mit Smoothern "poliert"...

24 Törtchen:

Beata hat gesagt…

Hallo Monika,

ich mal wieder... Den Glätter habe ich auch da und muss auch sagen: ohne gehts für mich auch nicht mehr! Der ist wirklich super! Danke für die Werkzeug-Reihe, so lerne ich immer wieder was.

Liebe Grüße
Beata

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

deine Seite finde ich so toll!!! Vorallem deine Tipps, ich habe mir jetzt auch eine Glätter bestellt, heute bekommen, aber meiner ist so klein... Wie groß ist denn deiner? Sieht so groß aus auf dem Bild..

Lg Zipfi

Monika hat gesagt…

Hallo Zipfi,
die Smoother sind ca. 16 x 8 cm groß - auf dem Foto sieht meiner so groß aus, weil die Torte so klein ist ;-)
Herzliche Grüße und frohe Weihnachten,
Monika

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Ich habe mir solch einen "Glätter" selbst gemacht, da ich ihn nirgendwo herbekommen habe, und wenn dann zu unschlagbaren Versandtpreisen ( 6€ und mehr...!).

Wen es interessiert, hat man eigentlich alles zu Hause: Ich habe eine große Plastikschachtel (in etwa 15x6 cm)zusammengeklebt, dann einen alten Plastikhenkel mit Heißkleber befestigt. Dann nahm ich ein neues,günstiges Microfasertuch (sehr, sehr fein, eigentlich zum Staubwischen, habe das in heißem Wasser ausgespült, dann war es sauber(er)... war aber ja sowieso neu, aber Hygiene ist mir sehr wichtig. Dann habe ich eine dünne Schicht Volumenvlies ( klappt aber auch sehr gut mit Moosgummi oder sehr dünnem Schaumstoff) auf das Plastik gelegt und das Microfasertuch ,passend zurecht geschnitten, drum herum genäht. Hat super geklappt und meine Torten werden damit super glatt! Nur zum Empfehlen!

Ganz liebe Grüße von
M. Theadora- Nymphania

Anonym hat gesagt…

Achja, das sieht auch top aus, fast wie ein gekaufter "Glätter" ;)

LG Theodora

Monika hat gesagt…

Das ist ja ein super Tipp, Theodora! Vielen Dank :-)
Herzliche Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

:-) Gerne doch! Nur schade finde ich es, dass keine Kommenatre unter diesem Artikel angezeigt werden...?
Sie können diese Anleitungen übrigens gerne weiterreichen, kein Problem.

Ganz liebe Grüße und mit der Hoffnung, manchen weiter geholfen zu haben,

M. Theadora- Nymphania (TheAAAAAAdora, mir ist beim 2. Post ein kleiner Tippfehler unterlaufen...)

Monika hat gesagt…

Hm, Theadora :-), ich sehe 7 Kommentare, mit meinem jetzigen wären es dann 8...
Keine Ahnung, warum Du nichts siehst...
Vielleicht liegt es an Deinen Browsereinstellungen?
Herzliche Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Ich kann die Kommentare zwar sehen, wenn ich auf "Kommentare" klicke, ja, das ist wahr. Aber ich sehe sie nicht DIREKT unten angezeigt, wie bei den anderen Themen... ist das richtig/ extra so?

LG Theadora

Monika hat gesagt…

Wenn ich auf der Hauptseite bin und von Artikel zu Artikel scrolle, kann ich auch nur die jeweilige Anzahl der Kommentare sehen. Lesen, was dort steht, kann ich nur, wenn ich auf den entsprechenden Artikel klicke... - meinst Du das?

Anonym hat gesagt…

Nein... ist ja auch egal :)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

seit kurzem macht mir backen super viel spaß und jetzt wollte ich mal versuchen, eine torte mit fondant zu machen. Ich weiß nicht genau, ob meine Frage unter diesen Artikel gehört, aber ich hoffe das ist nicht schlimm. Also, sollte man immer buttercreme bzw. american frosting unter das fondant machen? und in deinem rezept bei chefkoch.de, steht dass du zuckersirup verwendest. kann man auch ahornsirup verwenden?

Danke schon mal.

Monika hat gesagt…

Hallo Anonym!
Unter Fondant mache ich immer Ganache:
http://tortentante.blogspot.com/2009/03/anleitung-ganache-aus-aufgekochter.html

Ahornsirup ist braun, dass der die Fondantfarbe beeinflußt, ist Dir schon klar?

Lies Dir bitte im CK und hier auch die Kommentare unter dem Rezept durch, dann sind eigentlich alle Fragen beantwortet:
http://tortentante.blogspot.com/2009/02/rezept-fur-rollfondant-sugarpaste.html

Happy caking :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

seit einigen Tagen lese ich mit Begeisterung deinen Blog und sauge alles auf, was ich an Wissen und Tipps finden kann. :-) Ich habe auch 2 Fragen an dich: Ich habe vor, meine erste Torte mit Rollfondant zu machen. Die Oberfläche soll mit einem Strukturpin geprägt werden. Dann kann ich den Fondant aber nicht richtig polieren, sonst ist doch meine Struktur wieder weg, oder? Zweitens: Kannst du mir eine Faustregel sagen, wie weit ich mit 1 kg Fondant komme bzw wieviel ich für eine 3stöckige HT brauche?

Vielen Dank schonmal für deine Antwort und liebe Grüße,
Rebekka

Monika hat gesagt…

Hallo Rebekka,
nein, strukturierten Fondant kann man nicht mehr gründlich glätten, das stimmt ;-)
2 kg brauchst du bestimmt, eine Faustregel für sowas gibt es nicht...
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo. Bin begeistert. Habe meine erste Torte gerade fertig gestellt. Muss man eigentlich den Smoother auch mit Palmin einfetten?
Lg
Minok

petra0561 hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe mal eine Frage zu deinen Smoother. Ich habe mir auch jetzt welche bestellt, die sehen aus wie der oben im Bild links. Aber deiner rechts ist blau, ist dort der Kunststoff blau oder ist dort noch eine Schicht drauf? Hatte bei dem Wort Smoother so die Idee, ob da evtl. noch wie so eine Art "gaaanz feines Schmirgelpapier" drauf wäre, auch weil es bei dir blau ist. Vielleicht um leichte Risse wieder unsichtbar zu machen, so war halt meine Idee. Gestern kamen meine Glätter, aber die sind wirklich total glatt :-)
Ich freue mich jedenfalls schon ganz dolle auf September. Ist ja zum Glück nicht mehr soooo lange *lach*
Schönes kommendes Wochenende. Und hoffentlich etwas sommerlicher bzw. beständiger, gelle.

Lieben Gruß
Petra

Monika hat gesagt…

Hallo Petra,
egal ob blau oder eine andere Farbe: Smoother sind immer ganz glatt :-)

petra0561 hat gesagt…

Hallo Monika,
dann bin ich ja beruhigt :-) So nach und nach trudeln immer mehr "Werkzeuge" hier ein. Ich brauche bald eine große Box, wo ich das alles lagern kann. Muss mal ausmisten, was nix mehr ist. Ich brauche Platz *hahaha*

LG Petra

Anne hat gesagt…

Hallo Monika,

mich würde auch mal interessieren, ob man den Glätter noch einfetten oder mit Stärke bepudern muß. Ich finde dazu nirgends was.

Bei mir funktioniert der Glätter leider überhaupt nicht, da er immer am Fondant festklebt.

Monika hat gesagt…

Nein, da wird nichts gefettet oder gepudert, Anne.
Genau so, wie oben gezeigt, wird mit einem Glätter gearbeitet.
Überziehe mal einen normalen Schokoladenkuchen mit Fondant - keine kalte Sahnetorte... - dann klappt das Glätten auch ohne Kleben.
Wenn "kalte Torten" mit Fondant überzogen werden, schlägt sich die Umgebungsfeuchtigkeit auf dem Fondant nieder und macht ihn klebrig....
:-)

Anne hat gesagt…

Hallo Monika,
zunächst mal danke für deine schnelle Antwort! Es waren bisher immer Schokoladentorten...allerdings hatte ich noch nie Ganache drunter, das versuche ich am Wochenende mal. Es hat bei mir aber auch nicht beim Eindecken des Boardes nicht funktioniert, da bin ich ganz bös kleben geblieben und habe dadurch eine schöne Delle im Fondant. Muß man den Fondant vielleicht erst etwas ruhen lassen nach dem Ausrollen, bevor man die Torte eindeckt und glättet? Ich bleibe sowohl oben auf der Torte als auch an den Seiten immer kleben. Oder muß der Fondant eine bestimmte Mindestdicke haben? Ich habe mich bisher nicht getraut, den Fondant 5 mm dick auszurollen, wie das in den Büchern empfohlen wird, auch da alle Leute, für die ich backe, zwar finden, daß die Kuchen sehr schön sind, aber durch den Fondant viiiiieeel zu süß.

Monika hat gesagt…

Liebe Anne,
bitte hab Verständnis dafür, dass ich hier auf dem Blog keine individuellen Anfängerberatungen mache. All das, wonach du fragst, zeige und erkläre ich in meinen Kursen.
Etwas Geld möchte ich schon mit meinem Wissen verdienen...
Ja, ich weiss: "Du bist so weit weg" - das kommt jetzt bestimmt als Antwort...
Ich hatte schon Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland ;-)

Ansonsten bleibt dir nur: Im Netz lesen, lesen, lesen und ausprobieren, ausprobieren...
:-)

Anne hat gesagt…

Hallo Monika,

natürlich verstehe ich dich. Ein Hauptgrund, bei deinem Kurs nicht mitzumachen ist jedoch, daß ich das allermeiste ja schon kann. Es klappt auch als sehr gut, außer die Sache mit dem Glätter. Ich habe auch schon viel gelesen und gesucht, mir Videos angeschaut usw. Ich sehe einfach nicht, was ich vielleicht anders mache als andere. Deshalb frage ich ja hier, weil ich im Netz noch nicht fündig wurde. ;-)

Liebe Grüße
Anne

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...