Dienstag, 29. September 2009

Gewickelt, nicht gerührt - Torte in Wickeltechnik

Diese Torte zeige ich euch mal ohne Deko, praktisch nackich ;-)
Inspiriert von der köstlich aussehenden Wickeltorte, die Dimitrana vor kurzem auf ihrem Blog vorstellt hat, wollte ich diese Technik auch mal ausprobieren, um sie demnächst als Füllung für eine Torte zu verwenden.



Da ich noch einige Gläser Kiwipüree vom letzten Jahr im Keller habe und die vor der nächsten Ernte weg sollen, habe ich die Torte mit einer Kiwi-Käsesahne gefüllt.


Unsere Kiwi im Garten hängt dieses Jahr nämlich wieder sehr voll und verspricht eine ähnlich reiche Ernte wie im letzten Jahr...
Die Torte war nur 16 cm im Durchmesser und 8 cm hoch und eine so locker, luftige Köstlichkeit, dass ich so bestimmt öfter füllen werden.

Gebacken habe ich den Biskuit nach diesem Rezept, das ich halbiert habe...
Ich habe 3 Eier für den Biskuit schaumig geschlagen, von der Biskuitmasse 3 Eßlöffel abgenommen und in einem kleinen Backring als Boden gebacken, das dauerte nur ungefähr 6 min. bei 230°.
Währenddessen habe ich den restlichen Teig auf dem Backblech verteilt und dann 8 min. gebacken.
Alles in allem also eine recht flotte Angelegenheit!
Nach dem Backen die Biskuitplatte auf ein feuchtes Küchentuch stürzen und das Backpapier abziehen.

Während die Platte auskühlt, kann man schon die Füllung vorbereiten und dann die Torte wickeln.



14 Törtchen:

Dimitrana S. hat gesagt…

Oh, da bin ich jetzt ganz überrascht!

Ich freue mich sehr, dass ich Dich inspiriert habe - das ist wirklich ein grosses Kompliment für mich!

Monika, Deine Wickeltorte sieht ganz löcker und lecker aus :-)

Ich habe nicht gedacht, dass man zuhause auch Kiwi anbauen kann: ich bewundere die Ernte von Deinem Garten! Sehr interessant!

Vielen Dank noch einmal für die netten Worte!

Ganz liebe Grüsse,

Dimi

Simone hat gesagt…

Hi Monika,

bin heute auf deine Seite gestoßen und finde sie toll. Ich versuche mich auch seit einigen Monaten an der Tortenkunst und habe heute meine erste Hochzeitstorte gemacht. Wenn du magst kannst du gern mal schauen: http://www.simone-amores.de/blog/?p=969
Ansonsten werde ich auch auf die Tortenshow gehen und drücke dir für den Wettbewerb die Daumen.

lg
Simone

Monika hat gesagt…

Eine schöne Torte hast Du gezaubert, sie ist bestimmt super angekommen, oder?
Danke für's Daumendrücken!
Vielleicht lernen wir uns ja kennen?

jaegermonika hat gesagt…

Hallo Monika,
seit einigen Wochen besuche ich sämtliche Seiten mit dem Thema Motivtorten im Internet, aber ich muss sagen, deine ist echt klasse. Du gibst so viele Tips und Rezepte preis, das ist echt super.
Mach weiter so und vielen Dank.

Lieben Gruß
auch eine Monika

Monika hat gesagt…

Monika :-), danke für das nette Lob und dafür, dass Du einen Kommentar geschrieben hast!
Ich freue mich, wenn meine Erfahrungen und Tipps hilfreich für Dich sind.
Happy caking!

Barbara hat gesagt…

Wunderbar locker-luftig - die sieht auch durch das Grün so toll frisch aus. Wickeltorten geistern ja schon seit langem durch Bücher und Kochzeitschriften - ich habe bisher aber auch noch nie eine gebacken... Dein Versuch macht Mut. :-)

Das mit der Kiwi-Ernte finde ich beeindruckend. Muss man diese kleinen Kiwis schälen, bevor man sie verwendet?

Monika hat gesagt…

Ja, das ist der Nachteil an den kleinen Dingern, Barbara....
Zum Essen schälen wir sie immer mit dem Messer und dann mit einem Schwups in den Mund. Zum Einkochen hatte ich aber nur oben einen Deckel abgeschnitten und die reife, weiche Kiwi rausgedrückt, das klappte super und ging relativ flott!

Barbara hat gesagt…

Danke! Das habe ich fast befürchtet... Vor einem Jahr habe ich erstmals einen satt tragenden kleinen Kiwibaum gesehen mit leckeren Früchten, aber halt recht klein.

Trotzdem eine Überlegung wert...

nicole.seyfritz hat gesagt…

Hi Monika,

ich hab bei der Hochzeittorte mit den Schmetterlingen gesehen, das du die ÄSchmetterlinge gespritz hast.

Auf welchem Untergrund machst du das? denn ich habe es auf Backpapier versucht und das fängt dann an sich durch die Nässe zu wellen :o(

greetz nicole

Monika hat gesagt…

Das ist schon soooo lange her mit den Schmetterlingen...
Ich hatte die Schmetterlinge auf diese durchsichtigen Umschlagfolien gespritzt - da kann man auch prima eine Vorlage einschieben ;-)

SINJ77 hat gesagt…

Hallo Monika,

ich bin begeistert, was du alles zauberst und wie toll du das erklärst. Du hast mich angesteckt und ich habe ein neues Hobby entdeckt.

Für morgen wollt ich meine erste 2-stöckige Hochzeitstorte backen. Die untere Torte wird auch eine Wickeltorte sein, die obere wird ein lockere Torte gefüllt mit mousse au chocolate mit deinem fondantsicheren Biskuit bzw. Sahnefüllung.

Meine Frage ist nun, ob ich den unteren Boden trotzdem mit Stäbchen festigen muß oder hat er genug halt, dadurch dass es eben eine Wickeltorte ist?

Liebe Grüße

Angela

Monika hat gesagt…

Ich mache in jede "untere" Torte Stützen rein, egal wie fest der Kuchen ist...
Sicher ist sicher :-)

Olga hat gesagt…

Hallo Monika , ich habe deine torte nachgebacken , aber die reife kiwi mit zucker zerdrückt ohne zu kochen , die torte war sehr bitter , habe alles weggeschmiessen , hast du eine idee was ich falsch gemacht habe, filleicht musste ich kiwi aufkochen.

Monika hat gesagt…

Rohe Kiwis mit Sahne geht glaube ich nicht, da arbeiten dann irgendwelche Enzyme...
Google mal mit deinem Problem, Olga... - ich hatte ja selbstgekochtes Kiwipüree.
:-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...