Mittwoch, 22. Juli 2009

Fondantüberzüge auf Torten: Mitessen oder "runterpulen"....?


Fondant ist schon ziemlich süss und manchmal wird mir die Frage gestellt, ob man den Überzug der Torte denn mitessen "muss"...
Nein, "muss" man nicht, aber man kann!
Viele hilfreiche Artikel zum Thema Fondanttorten habe ich übrigens mal in diesem Artikel zusammengefasst: Wie anfangen...?


Fondantueberzug


Zurück zum Thema Fondant und mitessen...
Ich mache immer diesen Rollfondant - da kommt Zitronensäure rein und dadurch schmeckt er schön frisch!
Wir machen den Fondant aber trotzdem immer ab - es ist schon eine ziemliche Zuckermenge, die durch Fondant zusätzlich zur Motivtorte kommt!

Einige Motivtorten-Bäcker reduzieren bereits in den Kuchen, die dekoriert werden sollen, den Zuckeranteil und essen dann den Fondantüberzug mit.
Aber da ja nicht immer ganz gleichmäßig von oben nach unten abgestochen wird beim Essen, würden bei der "Zuckerreduziermethode" einige Bissen ziemlich zuckerfrei schmecken und andere dann ziemlich süß....
Ich backe und fülle meine Torten immer ganz normal und richtig lecker und der Fondant ist das "Festkleid", das beim Verzehr dann "ausgezogen" wird ;-)...

Wie haltet ihr es denn:
Wird der Überzug mitgegessen oder mit der Gabel vor dem Verzehr abgenommen?
Findet ihr es eine Verschwendung, wenn erst viel Geld und Mühe in die Dekoration investiert wird und hinterher alles im Müll landet...?

32 Törtchen:

Anonym hat gesagt…

Schon lange sehe ich mir als stille Bewunderin diesen Blog an.
Heute wird hier eine Frage gestellt, die mich vom ersten Tag an interessiert.
Ich gehöre eindeutig zu den Fondant-Hassern, aber zugleich zu den absoluten Bewunderern dieser Tortenkunst. Diese, teils filigranen Verzierungen. Andächtiges Staunen - allein die Blüten - wahre "Zauberkunst".
Den Aufwand können, meines Erachtens nur diejenigen wirklich schätzen, die ein ähnlich aufwendiges Hobby pflegen. Wer tut dies für den Müll-Eimer???
Mir würde es in der Seele weh tun, wenn soviel Zeit, Sorgfalt und Liebe zum Detail verwendet wurde und Eine, wie ich, pult daran herum und schiebt das "Zeugs" zur Seite. Ich finde - schon diese Geste hat irgendwas "Verachtendes", so dass ich froh bin, noch nie in diese Verlegenheit gebracht worden zu sein. (Toi, Toi, Toi...)
Ich möchte auch weiterhin einfach nur meine Augen daran erfreuen dürfen und für mich die einfache Alltagsvariante (ohne Festkleid) in Auftrag geben dürfen!
LG Heidi

♥Die Dame vom Grill♥ hat gesagt…

Meine Ypsilonner essen mit! Ich glaube, ich wäre ein bisschen beleidigt, wenn die das Fondant runterporkeln würden.

Bei Fremden würde ich mir dann überlegen, ob ich noch mal eine Torte machen würde!

Jepp! Ich bin ein wenig zickig!

Barbara hat gesagt…

Ich würde auch nicht auf die Idee kommen, den Fondant oder andere Verzierungen wegzupulen. Naja, wenn man mehrere Stücke ist, vielleicht einen Rest Verzierung liegen lassen, da sagt dann keiner was.

Mir geht's wie den Vorkommmentatoren: Wenn man sich diese Mühe macht, dann sollte man es auch essen können - sonst kann man ja gleich mit Gips oder Knet arbeiten, geht einfacher und isst man auch nicht mit. ;-)

Monika hat gesagt…

Hmmm, ICH bin überhaupt nicht beleidigt, wenn der Fondant runtergenommen wird und viele andere Tortentanten auch nicht...
Ich bin froh, dass ich mich beim Anfertigen der Torten kreativ austoben kann, dann werden sie fotografiert und aufgegessen - egal, ob mit oder ohne Fondantüberzug :-)...
Wichtig ist für mich die Freude des Tortenempfängers!
Aufbewahren kann man ja die Deko, die richtig hart wird.

Meltem hat gesagt…

Also auf das wegpullen bin ich nicht sauer, wenn man schätzt was man da gemacht hat, zwar bin ich noch eine Anfängerin aber wenn ich was mache möchte ich zumindestens ein Dankeschön dafür. Was micht ärgert sind Kommentare wie: "Ach die Torte kann ich nicht essen es ist sehr süß geworden. Du hättest es nicht so aufwendig dekorieren sollen!!!!"
Kaum zu glauben aber ich habe schon einpaar mal solche "liebenswürdige" Argumente mir anhören müssen. Das ärgert und kränkt mich zu tiefst. Wenn diese Leute still ihren Kuchen essen und das Deko runterpullen würden könnte ich das noch wirklich verkraften.

Schnuppschnuess hat gesagt…

Seit ich die erste Motivtorte (von dreien - Anfängerin!!!) hergestellt habe, bin ich in der Zwickmühle. Die meisten Menschen, die ich kenne -und dazu gehöre ich selbst- empfinden den Fondantüberzug als zu süß und "knirschig". Ehrlich gesagt, ich kann das Zeug nicht essen.

Nur, was macht man dann? Auf der Goldhochzeit meiner Eltern habe ich Leute gesehen, die mit Todesverachtung ihren Teller, "wie es sich gehört", geleert haben, aber kein zweites Stück mehr nahmen. Ich habe beim Portionieren immer darauf hingewiesen, dass der Mantel sehr süß ist und dass er nicht mitgegessen werden muss. Aus falsch verstandener Höflichkeit wurde das Fondant trotzdem verzehrt. Mir wäre lieber gewesen, die Gäste hätte ordentlich beim Kuchen zugelangt.

Das warf dann ebenfalls die Frage auf, wieso man das dann überhaupt macht, Fondant zu benutzen.

Mich hat diese Frage wirklich beschäftigt und beschäftigt mich immer noch. Ich komme zu folgendem Ergebnis (das aber in Zukunft auch ganz anders lauten kann):

Es ist eine Schande, das Fondant wegzuwerfen. Es ist teuer, die Herstellung der Deko ist aufwändig, wenn ein Kuchen zum Verzehr bestimmt ist, dann sollte er auch komplett gegessen werden können.

ABER:

Feuerwerk ist auch teuer, in Sekunden verpufft und nur für die Augen bestimmt.

Wenn man Knallerkuchen herstellen möchte, dann geht es meist nicht ohne Fondant. Eine Motivtorte herzustellen, ist ein kreativer Akt, verbunden mit handwerklichem Geschick. Im Gegensatz zum Kunstwerk, das meist "unberührbar" und vor allem "unverzehrbar" daherkommt, können wir aber zumindest den Inhalt vespeisen. So haben wir etwas für die Augen und für den Gaumen.

Ich rate also dazu, Fondant zu entfernen, wenn er einem nicht schmeckt. Und auch wenn ich erst drei Motivtorten fabriziert habe, jedesmal stellt sich die Verteilung so dar: ich schneide so eine Torte an und alle um mich herum halten den Atem an und alle fragen "Tut dir das nicht leid, die schöne Torte anzuschneiden?" Und irgendwie verstehe ich die Frage nicht. Die Torte ist doch dafür gemacht, gegessen zu werden. Und wenn sie vorher noch schön anzusehen ist, umso besser!

Sie ist fotografiert, sie hat erfreut, erstaunt, wurde bewundert und wenn sie dann auch noch schmeckt - wie schön! Eine Torte, die nur schön aussieht, aber mies schmeckt, hat für mich keinen Sinn. Deshalb lege ich, wie Monika, Wert auf ein geschmackvolles Innenleben.

Und den Rest werfe ich weg (aber die Rosen aus Blütenpaste, die stehen immer noch im Keller - wie Monika schreibt, die sind so hart, die kann man wunderbar aufbewahren).

Dimitrana S. hat gesagt…

Hallo, Monika!

Na ja, es ist rein Geschmacksache.
Aus meiner Erfahrung - die Leute essen die Torte gern und zusammen mit dem Fondant-überzug (ich bemühe mich aber immer, dass der Überzug möglichst dünn wird), die Figuren, Blumen.. werden nicht gegessen. Aber alle sich freuen auf eine verzierte Torte.. und das für mich ist eine grosse Freude, Befriedigung und Vergnügen: all die ganze Mühe hat sich dann ausgezahlt :-)

Schönen Gruß,
Dimi

Monika hat gesagt…

Ja genau! Ich habe beim Planen, Vorbereiten und Dekorieren der Torten selber ja viel Freude und bin auch herausgefordert und wenn die Torte dann noch bewundert wird, hat sich die Mühe gelohnt!

Den Vergleich mit dem Feuerwerk und der Begriff "Knallertorte" finde ich übrigens klasse - merke ich mir!

Ich sage oft, wenn die Bemerkung "Viel zu schade zum Essen...." kommt: "Viel zu schade zum schlecht werden lassen...!"

@Schnuppschnuess:
Knirschig ist mein Fondant nie... - war Deiner selbstgemacht oder gekauft?

Schnuppschnuess hat gesagt…

Gekauft. Selber herstellen, das habe ich mich noch nicht getraut. Nehme ich irgendwann mal in Angriff.

Anonym hat gesagt…

Die Monika hat recht. Selbsgemachten Fondant schmekt wirklich nicht schlecht und knirschig ist er nicht.'Ich rolle den Fondant so dünn wie möglich aus, dann kann man denn auch mitessen. Bin überhaupt nicht beleidigt, wenn die Gäste den Fondant beiseite schieben. Der ist schlieslich zum dekorieren gedacht.Es ist genauso mit Schnittblumen. Man macht ein Blumengesteck und nach ein paar Tagen schmeisst man es weg.Für mich gehört Deko dazu.

Cioara Andrei hat gesagt…

Foarte interesat subiectul postat de tine, m-am uitat pe blogul tau si imi place ce am vazu am sa mai revin cu siguranta.
O zi buna!

siegi hat gesagt…

wow diese torte sieht ja zum anbeissen aus!! nur eine frage - am bild sieht man das die topfenfuelle nicht bis ganz an den rand geht... wie hast du das gemacht?

ps: ich habe fondant auch nie gemocht - bis ich dein rezept ausprobiert habe!

Monika hat gesagt…

Ja, der Fondant schmeckt ganz gut - aber das ändert leider nichts an der Zuckermenge, oder?
Ich habe Dir direkt bei der Osterhuhn-Torte wegen der Quarkfüllung geantwortet...

Lena hat gesagt…

Hallo liebe Monika,
ich habe eine Frage zu BC, geht auch P*almin? habe keine soft sondern nur P*almin, könnte ich diese dann in der Mikro erwärmen oder über Nacht aus dem Kühli legen'? Was meinst du, brauche deinen Rat? LG Lena

Juliane hat gesagt…

hallo liebe monika :)

ich bin ganz begeistert von ihrem blog..der wahnsinn..
ich habe vor demnächst das erste mal mit fondant zu arbeiten..da ich eine torte für eine silberhochzeit machen soll..nur bin ich mir unsicher was die tortenfüllung betrifft..und als ich grad ihr bild gesehen haben http://4.bp.blogspot.com/_gk3bu2sqkVo/Smlml-YhuhI/AAAAAAAAAt4/X83YUoWVHt0/s400/Fondant%C3%BCberzug.jpg <--das..da dachte ich das sieht richtig richtig gut aus..wäre es möglich das sie mir das rezept per mail schicken??

ganz liebe grüße und noch einen schönen sonntag..

mail: kittyschnegge22@gmx.de

Juliane

Monika hat gesagt…

Das Rezept ist schon auf dem Blog :-)

In diesem Artikel habe ich mal einige Rezepte zusammengefasst, das für die Mandarinenfüllung ist auch darunter:
http://tortentante.blogspot.com/2010/06/meine-lieblingsrezepte.html

Ansonsten mal auf der linken Seite unten in der "Stichwort-Wolke" auf Rezepte klicken...

:-)

Juliane hat gesagt…

danke :)
ich komm hier gar nich mehr weg aus dem blog..hihi

lg juliane

Juliane hat gesagt…

Hallo liebe monika..

hätte da nochmal eine frage..wie verhällt sich ein foto aufleger auf dem fondant??
bei buttercreme ist es ja so das man den aufleger erst 5-10 minuten vorm verzehr drauf tun kann/darf..wie mach ich das beim fondant??tu ich den dann gleich beim tortenüberziehen rauf??

liebe grüße nochmal..

ps..ich bin süchtig nach deinem blog :D

Monika hat gesagt…

Auf Fondant können Fotoaufleger direkt bei Dekorieren drauf.
Bei diesem Buch

http://tortentante.blogspot.com/2009/08/am-88-88-jahre-alt-wenn-das-kein-grund.html

hatte ich das z.B. so gemacht.
:-)

etytergram hat gesagt…

Hallo Monika,
danke für die wunderbaren Anregungen.
Die Torten sind reine Kunstwerke. Mein Enkel wird 4 Jahre und wünscht sich von mir eine "Treckertorte". Vor 2 J. habe ich mühsam mit Marzipan einen Trecker plakativ hergestellt und auf eine Marzipandecke aufgebracht. (Die Schablone dazu hatte ich selbst angefertigt.) Allerdings fiel die Farbe der Marzipandecke nicht wie gewünscht aus. Meine Frage: kann man als Untergrund eine Marzipandecke verwenden und das Ganze anschließend mit Rollfondant überziehen? Oder gibt es dabei irgendwelche Probleme, die zu beachten sind? LG Margret

Monika hat gesagt…

Hallo Margret,
unter Fondant würde ich auf keinen Fall Marzipan machen: das wird zu süß!
Streich den Kuchen mit Ganache ein und schlage dann mit Fondant ein...
Wenn du oben in das Suchfeld mal Rand entlang eingibst, kommt eine Anleitung :-)

Troxxens hat gesagt…

Oh, genau das ist das Problem, warum ich mit dem Tortenmachen aufgehört habe. Leider.
Ich möchte aber sooo gerne wieder was machen. Den Neuanfang habe ich aber wegen dem "zu schade zum Essen" nicht gewagt (das ist so frustrierend, wenn keiner die Torte will).
Schnuppschnuess, vielen Dank für deine Argumentation, die werde ich auch nutzen, wenn ich darf :-)

Sabrina

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

Erst mal ein ganz großes DANKE SCHÖN für deine vielen tollen Anregungen - ohne diesen Blog wären die meisten von uns doch ziemlich aufgeschmissen.

Also bei uns wird meistens bei den ersten Bissen der Fondant mitgegessen - gegen Ende wird der dann eher auf die Seite geschoben, weil's dann doch irgendwann zu viel und zu süß ist/wird.

Aber schlimm finde ich es nicht - fände es viel schlimmer, wenn keiner die Torte anrühren würde, weil man sich nicht dran traut.

Viele Grüße
Melanie

Babsi hat gesagt…

liebe monika,

ich selber finde den fondant auch zu süß und mache ihn dann nach den ersten paar bissen doch ab. aber letztens habe ich eine motivtorte zum geburtstag meiner freundin gemacht und ALLE haben den fondant mitgegessen und gesagt dass das lecker schmeckt! eine freundin hat sogar meinen abgepulten fondant PUR gegessen :)und jemand anders wollte sogar die harten, aus modelierfondant hergestellten tiere essen! ;)
aber auch wenn sie das nicht gemacht hätten, wäre ich nicht beleidigt gewesen.
alle haben die torte bewundert, unter dem fondant war eine leckere sachertorte und das allein hätte mir auch schon gereicht. das der fondant auch gegessen wurde war nur das sahnehäubchen (bzw. zuckerhäubchen)
liebe grüße
babsi

Anonym hat gesagt…

wenn man es sich genau überlegt , finde ich die ganze Arbeit eigentlich für die Katz wenn jeder den Fondant runter popelt....In meinem Bekanntenkreis macht das auch jeder (runterkratzen) und ich auch :-( Dewegen ist bei mir auch nur jede 20ste Torte mit Fondant, weil ich es einfach zu schade finde und es mir auch ein bisschen weh tut, wenn das schönste am Kuchen zerstört wird.

gruß Denise

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich muss jetzt erst mal hier loswerden, dass es egal ist ob der Fondant mitgegessen wird oder nicht. Denn bei diesen Torten geht es ganz allein um das Hobbie und Spaß bei der Herstellung:)

Ich habe bis jetzt zwar erst 3 Torten gemacht, aber ich denke ich habe ein neues Hobbie entdeckt und meiner Familie werden Torten wahrscheinlich in nächster Zeit bis zum Halsstehen :D

Ich bin gestern erst auf deinen Blog gestoßen und bin einfach sowas von begeistert!!!

Ich habe an einem Tag mehr an Informationen erfahren als in den letzten 2 wochen.

Mach weiter so!!!
Ich bin morgen erstmal gespannt ob mir der Selbstgemachtefondant gelungen ist :)

Liebe Grüße

Julia

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

auch von mir erst einmal ein dickes Lob für deine Seiten und die große Mühe die du dir machst!!!

Leider gibt es so viele Hobby-Tortentanten, die ihre Geheimnisse nicht mit anderen teilen, dabei nehmen wir Anfängerinnen ihnen doch nichts weg und es erleichtert uns den Start ungemein! Also ein großes Dankeschön an dich!!

Ich habe nun aber doch auch eine Frage, die den Verzehr der Deko betrifft. Ich habe in einem Kommentar zu der Blütenpaste gelesen, dass man die Blumen im allgemeinen nicht mit isst. Auch steht auf der Kukident-Packung "nur zur äußerlichen Anwendung", was mich doch etwas irritiert hat.
Also: DARF man auch die Blüten oder anderes aus der Blütenpaste hergestelles mit essen, wenn man es denn mag? Oder sollte man das doch eher vermeiden, und zwar nicht alleine aus dem Grunde der enormen Zuckermenge?

Schöne Grüße
Alex

Monika hat gesagt…

Ja, darf man...
Der Hinweis steht wohl nur auf der Packung, damit man das Zeug nicht teelöffelweise in sich reinschaufelt und dann Verdauungsprobleme bekommt ;-)
Bei der Anwendung unter Gebissen verschluckt man ja auch immer eine kleine Menge CMC...
:-)

Ronja hat gesagt…

Hallo Monika,
vielen lieben Dank für diesen großartigen Blog!

Ich bin jetzt schon seit einiger Zeit begeisterte Leserin und mache meine erste Motivtorte jetzt für Weihnachten, bi schon gespannt ob der Fondant mitgegessen wird oder nicht...

Aber ich glaube es wäre mir lieber, wenn er "abgepult" wird als wen alle nur ganz wenig von der Torte essen weil sie zu süß ist.

Liebe Grüße,

Ronja

Anonym hat gesagt…

wer Fondant nicht mag, kann auch wundervolle torte mit icing zaubern!

katrin

Anonym hat gesagt…

Hallo! :) Sind zwar schon etwas älter die Kommentare aber ich bin auch erst vor ca. 3 Wochen auf diese Seite gestoßen! Vielen Dank dafür Monika! Wegen deiner tollen Seite hat meine Tochter zu ihrem ersten Geburtstag eine ganz toll dekorierte Torte bekommen. Die Torte war zwar vom Bäcker, da ich nicht so der Bäcker bin und mir die Zeit nicht mehr gereicht hat mir das anzueignen, aber dafür war die Deko aus Fondant liebevoll hergestellt. 3 Eulen, Buchstabenwürfel, eine schöne 1 und Luftballons :) gerade was das Material angeht und das einfärben habe ich hier viele super Tipps bekommen. Werde auch bald das backen üben, also vielen lieben Dank für alles!
Jetzt zur eigentlichen Diskussion :) ich bin ein leidenschaftlicher Fondant-Esser! Habe in dem Fall die Blütenpaste von Satin Ice gekauft und die ist so lecker! An einem Tag als ich gebastelt habe, habe ich schon nebenbei sehr viel genascht, da war mir fast etwas schlecht... Mein Mann nimmt das auch immer runter und ich freu mich weil ich es bekomme :)
Ich habe dann auch den Leuten die nicht so viel Fondant wollten Innenstücke gegeben, da es ein eckiger Kuchen war. Bei mir war es so, da die Deko genug gewürdigt würde war ich auch noch böse wenn jemand "aussortiert" hat.
Schade das die Kurse soweit weg sind, sonst würde ich bestimmt mal einen besuchen. Danke nochmal für deine tolle Seite!!!
Viele liebe Grüße, Daniela

Anonym hat gesagt…

"Bei mir war es so, da die Deko genug gewürdigt würde war ich auch noch böse wenn jemand "aussortiert" hat."

Ich meinte natürlich 'nicht' böse! Immer diese Fehlerteufel...

Lg, Daniela

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...