Donnerstag, 11. Juni 2009

Schön schief: Topsy-Turvey-Torte

Diese Torten werden in USA Topsy Turvey, Mad Hatter oder Whimsical Cake genannt, weil die Tortenform schon etwas außergewöhnlich ist.
Ich finde diese Art einfach witzig, sie ist ein richtiger Hingucker.



Wichtig ist lediglich, dass die einzelnen Etagen aus einem nicht zu weichen Rührteig bestehen, da von der normalen Kuchenform einiges weggeschnitzt werden muss.

Allerdings hat man dabei ganz schön Verschnitt, denn die einzelnen Kuchen müssen deutlich größer gebacken werden, als die endgültige Torte sein soll. Grundsätzlich solltet ihr ungefähr 1/3 der Kuchenmenge als Abfall einkalkulieren und dementsprechend größer backen, wenn ihr hinterher nicht mit einem kleinen Mini-Törtchen dastehen wollt ;-)
Der obere Kuchen sitzt bei dieser Topsy-Turvey auf einer Pappunterlage, die wiederum auf Strohhalmen auf dem unteren Kuchen aufliegt: So drückt der sich nicht zusammen...


Die Dekoration der Torte habe ich ohne aufwändiges Tortenwerkzeug gemacht, benutzt habe ich lediglich meinen Apfel-Ausstecher für die Punkte und meinen Kräuterroller für die Streifen.
Außerdem natürlich jede Menge Ribbon-Röschen und die dazugehörenden Blätter, die Herstellung habe ich in dieser Anleitung beschrieben.

29 Törtchen:

Die Dame vom Grill hat gesagt…

Die ist ja richtig klasse!

Elfen-Traumtorten hat gesagt…

Ich finde diese Art von Torten
total klasse

LG Birthe

Zirkuskind hat gesagt…

Wirklich schön!!! :)

Schnuppschnuess hat gesagt…

Mein Vater hat bald Geburtstag, da werde ich mich auch mal an so eine Torte wagen. Oh je, hoffentlich bekomme ich sie so hin wie dein Meisterwerk!

biggi hat gesagt…

hallo,

tolle torte ! wie hast du denn nur die perlen so toll hingekriegt ? habe mir zwar einen perlenformer geholt - aber irgendwie ist das net so toll wie bei dir auf dem bild...
lg
biggi

Monika hat gesagt…

Hallo Biggi,
ich rolle die Perlen immer mit den Händen: eine lange Rolle mache, davon gleich grosse Stücke abschneiden und zwischen beiden Händen zu Kugeln formen...
Kann man prima abends vor dem Fernseher machen
;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe das Buch von Bettina Schliephake-Burchardt gekauft und dort steht, dass man die Dekoteile,wie Rosen Blätter usw. einen Tag antrocknen lassen muss. Meinst Du man bekommt auch ein schönes Ergebnis hin, wenn man diese Trockzeit weglässt und die Elemente gleich mit dem Zuckerkleber arangiert (sogar, wenn man es nur mit Rollfondant macht?
Liebe Grüße
Stephanie

Monika hat gesagt…

Solche Rosen wie auf dieser Torte brauchen nicht trocknen, die kannst Du sofort auf der Torte befestigen.
Dekoelemente aus Rollfondant werden nicht so filigran wie aus Blütenpaste, aber für diese Ribbonröschen sollte es auch damit klappen. Blütenpaste klebt allerdings nicht so und läßt sich dünner ausrollen....
Gutes Gelingen :-)

laura hat gesagt…

die torte ist einfach ein traum!!!!

welchen durchmesser hatten die formen mit denen du die böden gebacken hast??
muss nämlich demnächst mal eine TT machen und finde die größen die du verwendet hast passen perfekt zusammen..

welche rezepte kannst du mir für diese "tortenart" empfehlen?? ein einfacher rührkuchen ist mir irgendwie zu langweilig :P

vielen dank schon mal :)

Monika hat gesagt…

Hm, sorry, die Größen weiss ich gar nicht mehr, den Kuchen habe ich vor ungefähr 1,5 Jahren gemacht...
Unten war ein Schokoladenkuchen mit Ganache und oben ein Zitronenkuchen.
Wichtig ist, dass die Kuchen ziemlich hoch sind, bevor du anfängst zu schneiden!
Viel Erfolg :-)

laura hat gesagt…

ich wollte eigentlich 23cm durchmesser als größten boden nehmen.. nur befürchte ich, dass die fertige torte dann mikrig aussieht..

wollte eine dreistöckige Topsy Turvy machen und wenn ich da mit 23 cm beginne wird das ganze schlussendlich ziemlich klein oder irre ich mich da?

sorry wegen der vielen fragen^^ aber erfahrungswerte sind halt immer gold wert :D

Monika hat gesagt…

Nee, 23 ist für eine dreistöckige auf jeden Fall zu klein.
Ich würde vielleicht mit 26 anfangen...

Blackdiamant hat gesagt…

WOW, Monika ich bin begeistert von deiner Seite..wunderschön..aber diese Torte ist mein Favorit..ich backe auch..mache auch viele Torten.aber so wie du..würde ich es glaub ich nie hinbekommen..schade das du so weit weg wohnst..ein großen Kompliment.Du hast wirklich ein großartiges Talent.

Monika hat gesagt…

Danke schön, Blackdiamant :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
Kennst du eine Anleitung für mich, für ein Tupsy T.? würde gerne mal eine probieren, finde aber mom nix, außer bei tortentalk eine mit 17 Einzelböden..schief gestapelt, finde ich aber zu kompliziert, du schreibst hier was von schnitzen? finde deine Torten und Modellierungen super klasse..stehe schon bei dir auf der Warteliste..
Lg Sabine Angel

Monika hat gesagt…

Eine Anleitung für eine TT habe ich nicht, tut mir leid!
Wichtig ist, dass du sehr hoch backst, dann eine schräge Scheibe abschneidest und diese Scheibe so wieder auflegst, dass die Schnitt-Schräge noch schräger wird... Machs einfach mal, dann ist es einfacher zu verstehen!
Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!
Ich will für meine Freundin zum Geburtstag so eine Torte mi drei Etagen machen. Jetzt wollte ich mal nach einer ungefähren Planung fragen bzw. wie lange sich eine fertige Torte hält. Heute ist Dienstag und Freitag Abend muss die Torte fertig sein. Heute habe ich den Fondant gemacht (deinen Gelatine-Fondant), weil der sich ja lange hält. Langt es zu, wenn ich den Rest erst am Donnerstag mache (alle Kuchen backen und Buttercreme) oder muss ich da viel eher anfangen? Deko wollte ich erst Freitag machen. Wenn du mir einen Tip für eine gute Planung geben könntest, wäre ich dir sehr dankbar!
Liebe Grüße, Sophia

Monika hat gesagt…

Hallo Sophia,
ich würde schon morgen backen, am Donnerstag füllen und mit Ganache einstreichen, über Nacht kühlen und am Freitag morgen mit Fondant einschlagen und dekorieren. Unterschätz' die benötigte Zeit nicht... - ich hätte an deiner Stelle schon heute gebacken!
Viel Erfolg,
Monika

Monika Bajer hat gesagt…

Liebe Monika! Ich habe mir grad mit einem Stück Papier eine Torte "geformt" und eine schräge abgeschnitten und dann die Schräge wieder aufgelegt sodass sie noch schräger werden würde - so wie du oben geschrieben hast - aber dann fehlt ja ein eck. Wo ist mein Gedankenfehler? Vielen Dank und lg
Monika

Monika hat gesagt…

Hallo Monika,
demnächst mache ich mal eine Topsy und fotografiere dabei, erklären ist mir zu unständlich, sorry...

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika,

dass deine Seite einfach Klasse ist und deine Torten wirklich fantastisch sind muss ich dir ja eigentlich nicht sagen - das ist selbstverständlich.

Ich werde mich morgen auch an die Topsy Torte wagen und wollte dich hier eignetlich nur fragen ob du auch was zum stabilisieren genommen hast - Strohhalme oder Holzstäbe, die mit eingearbeitet werden oder Kuchenplatten aus Pappe, die zwischen die Etagen gelegt werden.

Ich denke nämlich, dass das bei einer zweistöckigen Torte nicht nötig ist, wollte dich aber nochmal zur Sicherheit fragen ;O)

Liebe Grüße

Anja

Monika hat gesagt…

Hm, oben im Artikel steht doch, wie ich den Kuchen abgestützt habe, Anja:
Der obere Kuchen sitzt bei dieser Topsy-Turvey auf einer Pappunterlage, die wiederum auf Strohhalmen auf dem unteren Kuchen aufliegt: So drückt der sich nicht zusammen...
:-)

Jeanne hat gesagt…

Hallo Monika,

ich wollte dich gerne mal fragen, wie du die Kuchen so hoch backst?
Man kommt ja selbst mit Backring auf max. 10cm... ich hätte eigentlich lieber einen Kuchen, der noch einige cm höher ist. Hast du da evtl einen Tipp? Kann man eine normale Springform irgendwie mit einem Tortenring erhöhen o.ä.? Habe mal versucht, den Tortenring von außen zu befestigen, aber dann hat man ja einen "Knick", weil die Differenz zwischen "Springform innen" und "Tortenring außen" schon bei gut einem cm liegt. Deine Torten sehen immer so schön hoch aus... Ich komme nie über 10-12cm hinaus... und das finde ich schon winzig bei solchen TTs... :(
Habe dazu auch nichts finden können?!
Ganz liebe Grüße
Jeanne

Monika hat gesagt…

Hallo Jeanne,
ich backe meistens zwei Kuchen und klebe die dann mit Ganache zusammen - dann ist der endgültige Kuchen schön hoch.
Oder ich fülle Torten mit Quark-Sahne etc., dann hat man viel Füllung und wenig Boden.
Aber für TT solltest du die erste Methode wählen ;-)

Jeanne hat gesagt…

Hallo Monika,
vielen Dank für deine schnelle Antwort! Das ist lieb von dir! :)
Werde es dann dieses Mal auch so machen, denn den Kuchen gleich in einem hoch zu backen, finde ich immer so mühselig (mache das oft mit Backalufolie...).
Würde zum "kleben" auch Buttercreme gehen (nehme immer dein Rezept) oder nur Ganache? Habe nämlich noch einiges an Buttercreme eingefroren, die wollte ich eigentlich zuerst verarbeiten. Allerdings schreibst du ja, dass Ganache auch stabilisiert... ich habe noch nie 3-stöckig gebacken, lediglich 2-stöckig.
Viele Grüße von Jeanne

Angela hat gesagt…

Hallo! :)

Ich hätte mal eine Frage an dich. Du hast am 1. Mai 2012 geschrieben, dass du demnächst eine schräge Torte machst und dabei mal fotografierst.
Hast du das schon gemacht? Ich habe bis jetzt nämlich nichts dazu finden können oder ich bin einfach zu blöd?!
Einen schönen Abend!

Monika hat gesagt…

Hallo Angela,
nein, habe ich doch nicht gemacht - und in absehbarer Zeit wird das wohl auch nichts...
Google einfach mal mit Topsy turvey und tutorial.
:-)

Nicole Füsting hat gesagt…

Hallo Monika,

Welches Rezept würdest du für die Böden empfehlen? Die müssen ja schon recht "fest" sein.

Vielen Dank!

Lg Nicole

Monika hat gesagt…

Lies dich vielleicht mal hier durch, Nicole
http://tortentante.blogspot.de/2010/06/meine-lieblingsrezepte.html , dort habe ich einige geeignete Kuchen verlinkt.
:-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...