Samstag, 23. Mai 2009

Hochzeitstorte - ganz romantisch....


Diese Torte hat mich echt seit Montag jeden Abend gefordert... - erst die ganze Backerei nach meinem Job, dann das Füllen und Einstreichen, dann das Überziehen und heute das Zusammensetzen und Dekorieren.
Gut, dass ich die ganze Deko schon vor unserem Urlaub gemacht hatte... - Rosen werden ja nicht schlecht :-)


3-stöckige Hochzeitstorte mit Rosen
Unten ein Schokoladenkuchen mit Ganachefüllung, Mitte eine Marzipan-Aprikosen-Schichttorte und oben Sahnebiskuit mit Joghuretten-Ganache und Erdbeer-Vanille-Marmelade. Die untere Torte ist 34 cm, die Mitte 25 cm und oben die Kleine ist 18 cm im Durchmesser, jeweils 10 cm hoch.

Diesmal hab' ich nicht mit Strohhalmen und Schaschlikspießen, sondern mit Buchenstäben und Leichtschaumplatten gestapelt. Eine Anleitung dafür gibt es hier: Torten stapeln ohne Etagere
Ging total gut und am Besten hat mir gefallen, das sich der Stab prima durch die Mitte durchklopfen läßt - die Platten sind halt fest und doch durchlässig!
Gekauft hatte ich die Leichtschaumplatten bei einem Grosshandel für Künstler, pro Platte 70 x 100 cm Euro 8,50 oder so...

107 Törtchen:

Barbara hat gesagt…

Wow, die sieht ja aus wie gemalt!

Die Dame vom Grill hat gesagt…

Räääschpäkt!!!

Joghuretten-Ganache? Haben wir darüber schon gesprochen???

Dimitrana S. hat gesagt…

Ooh, so wunderschön sind die Rosen!

Mein Applaus für Dich, Monika!

Liebe Grüsse,

Dimi

Jacktels Kochbuch hat gesagt…

Maisterhafte Leistung.Traumhaft schöne Optik. Kompliment
Gruß

Elins Altmuligblogg hat gesagt…

What a wonderful and romantic weddingcake..

anyu hat gesagt…

was für eine tolle Torte, das ist ja schon genial :-))

Monika hat gesagt…

Danke für eure netten Kommentare!
Thank you so much for your friendly comments!

Joghuretten-Ganache: einfach Sahne aufkochen und die doppelte Menge Joghurette anstelle anderer Schoki auflösen...
Sehr, sehr lecker!!!!

Die Dame vom Grill hat gesagt…

Ah thx :)

Eya hat gesagt…

Hallo Monika...super...die torte ist echt super,hab eine frage.. ist unter der fondant masse auch marzipan? oder nur fondant?

danke, eya

Monika hat gesagt…

Hallo eya,
ich überziehe meine Torten nur mit Fondant.
Marzipan ist lediglich in der mittleren Torte als Schicht.
Ich setze meine Torten ganz normal zusammen, überziehe sie dann mit einer dünnen Schicht Ganache oder amerikanischer Buttercream und dann kommt der Fondant drüber. Ein zusätzlicher Marzipan-Überzug wäre ja noch süßer....

Anonym hat gesagt…

Einfach traumhaft und wunderschön, bin richtig neidisch. :-)

Monika hat gesagt…

DANKE!

Lena hat gesagt…

Wow sie sieht einfach traumhaft aus! Hat dir bestimmt viel Zeit gekostet, sag mal Moni, mit was hast du diese Torten überzogen, sie sehen so gerade und ohne Makel aus, kriege ich irgendwie bei meinen nicht so hin, hast du einen 'Tipp für mich. Vielen Dank. LG

Monika hat gesagt…

Hallo Lena,
ich freue mich, dass Dir die Torte gefällt!
Alle meine Torten sind mit Fondant überzogen, das Rezept findest Du hier auf dem Blog. Wichtig ist, dass der Kuchen, den Du überziehen willst, schon absolut gerade ist - Fondant verzeiht keine Hubbel!
Komm' doch in einen meiner Anfängerkurse :-)

Valentina hat gesagt…

Hallo Monika, ich finde deine Seite seer interesant. Würde auch mal gern dein Kurs besuchen. Kannst du sagen, was ungefähr im Anfängerkurs gemacht wird?

Monika hat gesagt…

Hallo Valentina,
ich freue mich, dass Du hier gerne liest!
Ich kopiere Dir mal einen Teil des VHS-Ankündigungstextes hier rein:
In diesem Grundkurs lernen Sie Rollfondant (eine weiche, weisse Zuckermasse) kennen und es werden die Techniken des richtigen Einfärbens, Marmorierens und Modellierens sowie viele Tipps und Tricks vermittelt. Ein selbst mitgebrachter Kuchen wird mit Fondant überzogen und anschließend werden Sie Dekorationen wie Blüten, Schmetterlinge, Buchstaben oder Bordüren herstellen und Ihre Torte damit verzieren.
Jede/-r Teilnehmer/-in kann am Kursende ein selbst dekoriertes Kunstwerk mit nach Hause nehmen.
Sämtliche Rohstoffe wie Fondant, Buttercreme, Farbpasten etc. sind in der Kursgebühr beinhaltet, außerdem werden verschiedene Ausstecher und Werkzeuge zur Verfügung gestellt.
Der Kurs findet an einem Samstag in der Zeit von 10.00 - 16.30 Uhr statt und kostet EUR 52,00
Der nächste Anfängerkurs ist allerdings erst im Januar, die Herbstkurse sind schon ausgebucht.

Valentina hat gesagt…

Valentina
Hallo Monika vielen Dank für deine schnelle antwort, nun leider kam ich nicht zum schreiben und schlecht klar mit dem Forum. So einige Erfahrungen zum Blüten machen habe ich schon, aber bestimmt noch zu wenig ich würde aber sehr gern doch dein Kurs mit die Große Rose mitmachen. Wenn ich Frei bekomme und ich ohne Anfänger Kurs mit euch mitkomme. Findet der Kurs 2 Tage Stadt oder jeweils ein Tag, ich meine den 27-28 November

Monika hat gesagt…

Hallo Valentina,
der Kurs findet am 27.11. von 17.00 - 20.30 Uhr und am 28.11. von 10.00 - 12.30 Uhr statt, weil die Zuckerrosen zwischenzeitlich trocknen müssen...
Schick' mir doch bitte mal eine Mail an monikamz(at)web.de - dann schreibe ich Dir Näheres, ja?

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ich bewundere deine Rosen, ich würde ja soo gerne zu deinem Kurs kommen, aber ich habe ein kleines Kind und ich glaube wird schwierig. Welche Kurse hast du noch im Januar frei oder besser gesagt, der Rosenkurs?

Hab gerade die Rose versucht, klappt bei mir aber nicht so schön.. Hast du viel. einen Tipp für mich, nach dem trocknen platzen einige Blätter und bekommen Risse?! Weist du viel. warum? Ich meine die letzten Blätter mussen doch auf dem Draht trocknen oder? Ich meine die Rose kann ich ja auch wochen vorher machen, oder was meinst du? Brechen die dann auseinander?

Habe jetzt einwenig Luft und ich dachte ein paar, im Dezember gehen die ganzen GEburtstage los :-) Wäre echt nett, wenn du mir ein helfen würdest und ein paar Informationen über den Kurs geben könntest:-)

Ganz liebe Grüße
Lena

Monika hat gesagt…

Für das nächste Jahr habe ich noch keine Termine für Rosenkurse gemacht, am 16. Januar der Kurs ist ein Rollfondant-Kurs...
Warum Deine Blätter platzen, weiss ich leider auch nicht. Ich arbeite immer mit dem BP-Rezept, das ich auch hier im Blog veröffentlicht habe und damit passiert das nie!
Ich mache meine Rosen IMMER mindestens 1 - 2 Wochen vor der Torte, da bricht nix :-)
Wenn Du mir eine Mail an monikamz at web.de schickst, kann ich Dir gerne nähere Infos zu den Rosenkursen schicken und Dich auf die Warteliste für den November- oder Dezemberkurs eintragen...
Herzliche Grüße,
Monika

Lena hat gesagt…

Hallo liebe MOnika,

also ich wiederhole mich, finde aber deine Arbeit so toll. Wir haben uns paar mal PM geschrieben. Also ich plane es mir ganz fest, deinen Kurs zu besuchen.!!!!

ich wollte dir ein sagen, ich habe mich so bisschen umgehört, und muss sagen, dass deine Kurse toll sind. Ich finde auch den Preis ganz super, manche verlangen so viel, ab 150 € ... Aber deine Arbeit ist die schönste, habe also nirgends so eine schöne Rose gesehen. Mach das weiter so, ich finde es einfach klasse.

WArum wohnst du nur so weit weg von mir:-) aber irgendwann begegnen auch wir uns. Lg Lena

Volker hat gesagt…

Hallo Monika,
demnächst werde ich eine 3-stöckige Hochzeitstorte mit aufeinander gestapelten Böden herstellen. Welche Stärke sollten die Leichtschaumplatten hierzu haben, 3mm, 5mm oder 10mm?
Herzlichen Dank für deine Antwort.
Liebe Grüße
Volker

Monika hat gesagt…

Hallo Volker,
bei dieser hatte ich 10 mm Platten unter den einzelnen Torten, aber 5 mm reichen auch - so hatte ich es dieses Wochenende für die HT gemacht.
Das Board unten drunter schneide ich allerdings immer aus 10 mm...
Herzliche Grüße,
Monika

Lena hat gesagt…

Hallo Monika,

also deine Torten sind einfach traumhaft.

Monika ich möchte demnächst auch eine 3 Stöckige Torte versuchen, es gibt so mit HOlzspiesen zur Verstärkung, die Technik wollte ich mal anwenden, meinst du es geht auch ohne Platten?

Und wie hoch sind deine Torten und welche Form 30er hast du genommen? WEist du ich habe Angst dass eine höher wird als die andere, im Verhältnis, dass es gut aussieht, kanst du mir viel einen Tipp geben?

Vielen Dank Monika.
Lg Lena

Monika hat gesagt…

Hallo Lena,
die Stapeltechnik geht nicht ohne Zwischenplatten. Alternativ zu dicken, gekauften Platten könnte man auch 2 oder 3 Tortenkartons nehmen, die man übereinander klebt...
Meine 3-stöckigen Torten sind jeweils ca. 10 cm hoch, Du musst die Kuchen vor dem Überziehen mit Fondant zurecht schneiden, damit alle gleich hoch sind.
LG,
Monika

Lena hat gesagt…

Dankeschön Monika, muss mal schauen, wie ich zurecht komme.

Bei einer 30er Form, nimmt man in der Regel 2fache Rezept oder 1 1/2?

Mensch ich bin so aufgeregt:-)

Lg Lena

Monika hat gesagt…

Grundsätzlich würde ich eher größer backen, wegschneiden kann man immer noch...

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
erst einmal einen tosenden Applaus für deine Torten! Da mein Bruder in 2 Wochen heiratet zerbreche ich mir gerade bei der Porbe-Torte den Kopf für verschiedene Sachen, vielleicht kannst du mir ein wenig weiter helfen. Zunächst bin ich mir bei der Tortenfüllung und dem Teig etwas unsicher (angedacht sind: unten Sacher, mittig zitronenkuchen mit himbeerbuttercreme, oben noch keine Idee) 2. Da es eine drei Stöckige Torte werden soll und ich schon verschiedene Varianten mit und ohne Stöcke gefunden habe, würde mich nun doch interessieren welche Variante die sichere ist ;-) 3. als Deko sollen kleine Schmetterlinge angebracht werden, ist Blütenpaste dafür am besten oder könnte man Fondant auch verwenden.
Tja wie du siehst Fragen über Fragen! Ich hoffe du kannst mir ein paar Tips dazu geben.
Würde ich nicht in Bayern wohnen könnte ich in einem Kurs bei dir vorbei schaun ;-)
Herzliche Grüße
Sabine

Monika hat gesagt…

Hallo Sabine,
schnell noch eine Antwort, bevor ich ins Bett gehe ;-)
Danke für das nette Lob, mir macht Torten dekorieren auch echt Spaß!
Sacher unten ist super, Zitrone mit Himbeer in der Mitte ist auch Klasse und für oben kann ich Dir eine Marzipan-Aprikosen-Schichttorte empfehlen - das Rezept hatte ich glaub ich von Chefkoch.de
Stapeln wurde ich IMMER mit Stützen, nie ohne - viel zu unsicher... Und Schmetterlinge aus Blütenpaste wirken viel filigraner, weil man die Paste schön dünn ausrollen kann. Außerdem sind solche Schmetterlinge haltbarer und brechen nicht so leicht wie Dekoelemente aus Fondant.
Gutes Gelingen,
Monika

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Heute habe ich schon die Sacher gebacken ( die war das kleinere Problem) und im Moment bin ich noch an der zweiten Stufe dran. Leider ist mir beim ersten Anlauf die Buttercreme grisselig (kann man die auch wieder ent-grisseln ??? ) geworden jetzt hoffe ich dass es bei zweiten Anlauf klappt. Allerdings ist die Torte an sich überhaupt nicht süß, kommt dass dann noch mit dem Rollfondant??
Vielen Dank für die Tipps.

LG Bine

Monika hat gesagt…

Ist Dir die amerik. Buttercreme grisselig geworden? Das hatte ich noch nie... - keine Ahnung, wie es dazu kommen konnte. Vielleicht ganz leicht erwärmen und nochmal aufschlagen. Sachertorte ist sehr schokoladig und nicht so süß, das stimmt. Wer mag, kann ja den Fondant mitessen - wir mögen die Torte allerdings lieber ohne...

Anonym hat gesagt…

also die Buttercreme ist beim zweiten mal gelungen keine Ahnung warum die erste grisselig wurde. Heute wirds spannend.... mein erster versuch die Torten mit Fondant zu überziehen. Da ich die sacher mit Schoki überzogen habe hoffe ich dass mir das fondant mit ein wenig marmelade kleben bleibt. Also es heisst daumen drücken ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika... ich hab mal eine frage.. ich habe mich SOFORT in deine Torte hier verliebt.. machst du solch eine torte auch für hochzeitspaare? oO ich heirate am 24.4.10 xD weis es aber auch erst seit einer woche.. ich wollte mich zwar selber an eine torte wagen aber ich bin froh das ich nen käse kuchen "essbar" hinbekommen habe :D

nun .. ich wohne aber in potsdam.. nich annähernd bei dir..

MfG

Mell ^^

Monika hat gesagt…

Wenn Du die Torte abholst, mache ich Dir gerne eine ;-)
Aber Spaß beiseite: Kauf Dir doch das Buch Motivtorten BASICS (das erste Buch in den Buchempfehlungen links...), da ist auch eine Anleitung für eine Hochzeitstorte mit Rosen drin...
Herzliche Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Ich möchte ja nicht IRGENDEINE von MIR ich möchte DIESE von DIR ^^ aber nagut, ich hab verstanden :p ^^

danke trotzdem ich werde... tun was ich kann xD oder es gibt keckse auf der hochzeit ^^

MfG

Monika hat gesagt…

Wie gesagt: wenn Du die Torte abholst, kein Problem! :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika

Deine Torten sehen seeehhr schön aus,ich bin total begeistert....Da ich aus der Schweiz komme und 5 monate alte Zwillinge habe ist es unmöglich an einem deiner Kurse teilzunehmen obwohl ich wünschte solche Rosen auch seber herstellen zu können....hast du vielleicht eine kleine Anleitung wie man so was macht?? Würde mich sehr freuen..

Grüsse Anita

Monika hat gesagt…

Hallo Anita,
tut mir leid, aber da ich mit den Kursen etwas Geld verdiene und das auch weiterhin möchte, werde ich hier keine kostenlose Anleitung veröffentlichen, ich denke, Du verstehst das...
Aber im Buch Motivtorten BASICS (Link ist oben links in der Bücherliste) ist eine Anleitung für so eine ähnliche Rose drin... - vielleicht wäre das eine Alternative für Dich?
Herzliche Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich hätte da mal zwei kleine Fragen ;-) Zum einen aus was besteht ein Sahnebiskuit? und zum anderen wie schaffst du es dass die Marmelade sich auf der Ganach gut verstreichen lässt?? Warum auch immer aber bei mir vermischt sich das nie und es gibt eine riiiiesen Sauerein. Auch wenn ich Buttercreme und Fruchtmus schichte hab ich immer Probleme das ich das einigermassen glücklich hinbekomme! Gibts da einen Trick??

LG Bine

Monika hat gesagt…

Das Rezept für den Sahnebiskuit hatte ich aus dem TT - einfach dort mal danach suchen...
Bei verschiedenen Schichten streicht man am Besten erst das Festere (Ganache) und dann das Weichere übereinander... Umgekehrt vermischt sich das zu schnell, da hast Du recht!

Elena hat gesagt…

Hallo Monika!
Habe nach dem kurs im märz, überal die Leichtschaumplatten gesucht, leider ohne ervolg. Im i-net leider nur in grosen mängen. Kannst Du vileich Bitte ein Tip geben wo ich die Platte krigen kann.

LG Elena

Monika hat gesagt…

Ich kaufe meine Platten immer bei
http://www.boesner.com/
Im Netz habe ich gerade mal für Dich gesucht und außerdem noch
http://www.gerstaecker.de/KAPAline-modellbau.htm
gefunden...
Liebe Grüße,
Monika

Tatjana hat gesagt…

Hallo Monika,

Ich habe mit Begeisterung Deinen blog gelesen. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, eine Hochzeitstorte zu machen und dank Deiner Anleitung und allem, was ich sonst dazu noch fand, habe ich nun bechlossen, es wirklich zu versuchen. Die Romantische Hochzeitstorte - für wie viele Personen würde eine solche Größe reichen?
Vielen Dank!
Tatjana

Monika hat gesagt…

Die Torte hat für ca. 90 Personen gereicht...
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

sehr schöne Torte, wie alle deine Torten. Sag mal womit machst du denn deine Bänder um die Torte, aus Modellierfondant oder BP? Danke.

LG

Natalia

Monika hat gesagt…

Meistens mache ich die Bänder aus Modellierfondant - BP muss nicht sein...

Anonym hat gesagt…

Hallo,

danke für die Info.

LG

Natalia

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ich bin von deinem Torten-Blog total begeistert und kann mich nicht satt lesen.
Ich bin auf auf diesen Beitrag gestoßen und habe das mit den Leichtschaumplatten gelesen. Ich kenne die Platten aus dem Kunstbereich und kenne sie auch in verschiedenen Ausführungen. Ich wollte dich nur kurz fragen, ob das die mit der Papierbeschichtung sind oder die mit der Kunststoffbeschichtung. Ich vermute eher die mit Papier, da man ja sonst warscheinlich die Platte schlecht mit dem Holz durchstoßen kann?!

Vielen Dank im Voraus für deine Antwort

Liebe Grüße aus Nürnberg

Blanka

Monika hat gesagt…

Schau mal in meinem Kommentar vom 22.4., 19.16 h - da habe ich Links für die Kapaplatten gepostet...
Gutes Gelingen!

Julia hat gesagt…

Hallo Monica,

ich finde (wie ich schon an anderer Stelle mehrfach in deinem Blog geschrieben habe) deine Torten einfach klasse. Du bist jetzt auch Schuld daran, dass ich mir in den Kopf gesetzt habe meine Hochzeitstorte selber zu backen und zu dekorieren.
Wie die drei Torten (gestapelt) aussehen sollen weiß ich auch schon. Unten kommt die Sachertorte (super Rezepttipp von dir!!), in der Mitte ein Vanillekuchen mit weißer Ganache und Frucht und oben bin ich mir noch nicht ganz sicher. Meine Frage ist jetzt wie lange vorher ich die Torten backen, mit Fondant überziehen und dekorieren kann, damit ich nicht am letzten Tag total gestresst zu meiner Hochzeit komme ;-)Die Deko wird im wesentlichen so sein wie bei deiner Hibiskustorte, also ausgeschnittene Muster.

Es wäre super wenn du mir hier einen Tipp geben könntest.

Vielen Dank
Julia

Anonym hat gesagt…

Guten Tag an alle, besonders an Frau Monika ;).

Ich habe den Blog bereits öfters durchstöbert und finde die Torten eigentlich recht gut gelungen, jedenfalls die meisten.
Von dieser Hochzeitstorte bin ich jetzt nicht so begeistert, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.
Genrell bin ich der Meinung (und ich habe Ahnung, da ich seit vielen Jahren als Konditorin arbeite), dass an vielen Torten etwas zu verbessern ist.
Aber als Hobbytorten sind sie eigentlich akzeptabel und darauf kommt es ja an, nicht wahr? Bei Ihnen sind es ja auch "nur" Hobbytorten... naja...
Ich freue mich, bald bessere Werke auf Ihrer wahrhaftig gelungenen Homepage zu betrachten. Weil die Seite ist tatsächlich klasse- wenn auch der Inhalt nicht immer, jedoch meistens optisch gut wirkt. Nur zu gerne würde ich mal in so eine Torte hineinbeißen und mir auch eingeschmackliches Bild machen. Denn nur optisch überzeugen sie mich leider oft nicht.

Mit der Bitte auf Veröffentlichung und freundlichen Grüßen

Helga

Monika hat gesagt…

@Helga
Dass meine Torten anders als die üblichen deutschen Konditortorten sind, ist mir bewußt und auch gewollt...
Die Kuchen bzw. Torten, die sich unter den Fondantüberzügen befinden, sind Hausfrauenrezepte und auch mit Konditortorten nicht zu vergleichen, da ich keine Backmischungen, vorgefertigen Cremes oder Fruchtzubereitungen verwende.
Grundsätzlich habe ich auch gar nicht den Anspruch, mit Konditortorten zu konkurrieren :-)

Kommentare lösche ich so gut wie nie, also keine Angst! Auch nicht so positive Stellungnahmen bleiben öffentlich.


@Julia
Torten, die mit Rollfondant nach dem Rezept hier vom Blog überzogen sind, kannst Du ohne Probleme in den Kühlschrank stellen. Bei der Haltbarkeit der Torten kommt es auf den Inhalt an: eine Sachertorte ist z.B. haltbarer als eine Sahnetorte...
Bei Deinen Torten kannst Du aber ruhig 2 - 3 Tage vorher anfangen und am Tag vorher nur noch dekorieren.
Am Hochzeitstag würde ich gar nichts mehr machen, nur noch die Torte aus dem Kühlschrank holen...
Gutes Gelingen!

@Helga
Dass meine Torten anders als die üblichen deutschen Konditortorten sind, ist mir bewußt und auch gewollt...
Die Kuchen bzw. Torten, die sich unter den Fondantüberzügen befinden, sind Hausfrauenrezepte und auch mit Konditortorten nicht zu vergleichen, da ich keine vorgefertigen Backmischungen, Cremes oder Fruchtzubereitungen verwende.
Grundsätzlich habe ich auch gar nicht den Anspruch, mit Konditortorten zu konkurrieren :-)

Kommentare lösche ich so gut wie nie, also keine Angst, auch nicht so "angenehme" Stellungnahmen bleiben öffentlich!

Freundliche Grüße,
Monika

Julia hat gesagt…

Hallo Monica,

vielen Dank für deine schnelle Antwort, die mich sehr erleichtert ;-)

@Helga
Im Vorfeld meiner Hochzeit habe ich mir unterschiedliche Hochzeitstorten in Konditoreien angeschaut und Probeessen gehabt und ich muss ehrlich sagen, dass auf jeden Fall optisch keine Torte so schön, individuell und besonders war die Torten auf diesem Blog. Die Torten in der Konditorei waren sehr teuer, meist etwas trpocken (besonders die Sachertorte) oder schmeckten künstlich.
Geschmacklich kann ich ja in Monicas Blog nur über die Rezepte urteilen, da ich leider noch nicht in den Genuss einer Torte von Monica gekommen bin ;-). Aber die nach den Rezepten erstellten Torten schmecken mir persönlich wesentlich besser als die Torten aus der Konditorei.

Und ich persönlich würde mir lieber von Monica eine Torte machen lassen, als irgendwo in der Konditorei.
Aber wie so oft im Leben ist das wohl eine reine (auch optische) Geschmackssache.

Liebe Grüße
Julia

Monika hat gesagt…

Julia, ganz herzlichen Dank für Deinen supernetten Kommentar, ich freue mich riesig darüber!
Liebe Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

.... wie kann man sagen, dass diese Torten nicht "nur Hobbytorten" bzw. nicht schön, usw. sind ......
Ich bin begeistert von dieser Seite und diesen tollen Torten!!!
Ich möchte selber nächste Woche eine 4-stöckige (Probe)-Hochzeitstorte backen. Habe hier auf deiner Seite noch wertvolle Tipps gefunden.
Bis eben dachte ich noch (so gelesen auf verschiedenen Seiten im Internet), dass man Torten, die mit Fondant überzogen sind, NICHT in den Kühlschrank stellen darf, und Obst als Zutat wohl auch eher schlecht wäre. Stimmt das wirklich???
Ich ziehe meinen imaginären Hut vor deinen Torten in der Hoffnung, dass ich es auch nur halb so gu hinbekomme.
Liebe Grüße
Ursula

Monika hat gesagt…

Danke Ursula!
Ich äußere mich zu dem Thema jetzt nicht mehr, nur soviel: es wird wohl einen Grund geben, warum so viele Hobbybäckerinnen lieber selber backen anstatt die Torten zu kaufen - und das hat nicht nur mit dem Preis zu tun...
Das Rollfondantrezept hier auf dem Blog ist absolut kühlschranktauglich, sofern beachtet wird, dass Sahne oder Früchte nicht mit dem Fondant in Berührung kommen!
Gutes Gelingen :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo
Wunder schöne Torten!
Bin sprachlos würde gerne einiges hier ausprobieren leider habe ich ein Problem da ich Moslem bin kann ich keine Gelatine benutzen gibt es alternativen womit ich die Gelatine aus ihren Rezepten austauschen kann?
Mfg Dilek

Monika hat gesagt…

...es gibt doch auch Rindergelatine....
Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

deinen Blog finde ich wirklich wunderbar. Vielen Dank für all die tollen Rezepte! Habe schon den Fondant und deinen Eierlikörkuchen ausprobiert und bin total begeistert.
Für eine Freundin möchte ich eine knallpinke Hochzeitstorte backen. Würdest du mir einen Tipp geben, welche Sugarflair Farbe ich da am besten verwende? Oder muss ich verschiedene mischen?

Vielen Dank schon mal,

Mareke

Monika hat gesagt…

Hallo Mareke,
grundsätzlich mische ich eigentlich immer, aber mit Claret hast Du schon eine ganz gute Grundlage. Für knallpink muss vielleicht noch etwas Christmas red dazu...
Außerdem gibt es noch Dusky pink, aber das ist glaube ich nicht so knallig...
Viel Spaß :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
vielen Dank für den Tipp! Dann mache ich mich mal an´s Werk.
Liebe Grüße, Mareke

Martina hat gesagt…

Hallo, liebe Monika
Ich bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen, hatte noch nie was mit Zuckerblumen und solchen Torten am Hut. Aber meine beste Freundin hat Silberhochzeit und hätte für ihr Leben gern eine Hochzeitstorte, die sie leider zu ihrer Hochzeit schon nicht hatte. Nun möchte ich sie überraschen und ne superschöne 3-stöckige runde Torte machen. Mit deinen vielen tollen Tipps traue ich mir das durchaus zu. Und ganz ehrlich: das juckt schon in meinen Fingern. Bin beruflich recht kreativ und arbeite mit vielen verschiedenen Materialien,nur halt noch nie mit Zucker! Habe nun einiges an gum paste im Kühlschrank und möchte gern Rosen und Blätter arbeiten. Deine romantische Hochzeitstorte gefällt mir suuuper gut und da ist nicht soviel Deko drauf. Drumherum wollte ich icing aufbringen statt Rollfondant, denke das ist für einen blutigen Anfänger einfacher. Setze ich die fertigen Rosen einfach in die feuchte Icing-Creme oder mit Draht in die Torte pieksen? Die Efeublätter sind angedrahtet, oder? So, ich werd noch ein bißchen bei dir stöbern.
Hab gerade etwas Zeit dafür.
Viele "neue" Grüße, Martina

Nellichen hat gesagt…

Hallo Monika,
gerade eben bin ich über den Kommentar von einer gewissen Konditorin Helga gestoßen und bin empört über ihre Aussage, dass deine Torten Hobby-mäßig aussehen. Gerade deine Torten sind mit so viel Liebe zum Detail gemacht, so sorgfältig, dass keine Konditortorte mithalten kann. Als kleines Kind haben mich Konditortorten begeistert, Hochzeitstorten mit viel gespritztem Schnickschnack, bunt wie ein Zirkuszelt. Aber mittlerweile sehe ich genauer hin und entdecke all die patschigen Grausamkeiten dieser Torten. Auf schnelle Hand wird mit Butter- und Eiweißcremes jede Spritztülle verwendet, die ein Konditor im Laufe seines Lebens gesammelt hat. Das ist für mich keine Tortenkunst mehr! Deine Torten hingegen sind einzigartig, creativ und nie überladen!
Und wie du schon erwähnt hast: du arbeitest nicht mit Fertigpülverchen, weder für die Tortenböden, noch für die Füllungen! Wer hat nicht auch schon genussvoll in eine Konditortorte reingebissen und festgestellt, dass diese nur nach süßer Butter und Margarine schmeckt??!!! So viele Blogleser stehen hinter dir und deinen Werken, dass eine Konditorin wohl neidisch geworden ist ;-)

Viele liebe Grüße
Nelli

Monika hat gesagt…

@Martina
Wenn das Icing zu wasserhaltig ist, also kein Royal Icing, sondern eine Creme mit Sahne, Frischkäse oder Pudding, werden Zuckerblumen darauf wieder weich. Egal, ob sie nur aufgelegt oder reingesteckt wurden: sobald die die Creme berühren, ist Gefahr im Verzug ;-)
Ja, die Efeublätter sind einzeln gemacht und mit Floristenkrepp auf Draht gebunden.

@Nellichen
Mittlerweile denke ich, dass das nur eine Konditorin war, die nicht so begeistert ist, dass mein Blog so viel Zuspruch findet!
Ich freue mich total über Kommentare wie Deinen! Dann merke ich, dass sich die viele Arbeit lohnt und ich kriege einen richtigen Motivationsschub :-)

Shaile's Edible Art hat gesagt…

Again, just a beautiful wedding cake. I like the European style of decorating and have many English decorating magazines and books I get my ideas from. I have been spending most of my time learning and making gumpaste flowers which still aren't the most popular here in California in my view... you inspire me quite a bit.. thanks for sharing..

Monika hat gesagt…

You're welcome Shaile :-)

Maggie hat gesagt…

Hallo Monika,

gerade erst habe ich den Konditorinnen-Kommentar gelesen - und bin empört über die herablassende Art, mit der Frau Helga über die Torten urteilt. Ich kenne Konditortorten recht gut, von der Optik her können sie mit deinen Torten nicht mithalten. Das ist nicht so sehr verwunderlich, weil du unglaubliche Zeit und Fingerfertigkeit in die Zuckerdeko investierst, das würde sich für einen Konditor, der von seinen Produkten leben muss, nicht auszahlen. Deshalb sind aber auch deine Torten nicht im entferntesten mit Konditortorten zu vergleichen! Ich empfand den Kommmentar als völlig überflüssig und als wenig hilfreich, da keinerlei Fakten dargestellt wurden, nur vage Aussagen wie "an vielen Torten was zu verbessern" - was denn bitte? oder "nur optisch überzeugen sie mich nicht" - selten eine solch unsinnige Aussage zu einer Torten-Homepage gelesen. Monika, deine Torten sind einsame Klasse!
Liebe Grüße
Maggie

Monika hat gesagt…

Danke, Maggie!
Ich hatte ja in dem Artikel etwas auf die Äußerungen von Helga erwidert, ich hab' das schon abgehakt :-)

Anonym hat gesagt…

Die obere Torte hast du mit Sahnebiskuit gemacht. Ist da ein Unterschied zwischen Sahnebiskuit und normalem Biskuit?

Lieben Dank
Lisi

Monika hat gesagt…

Hallo Lisi,
im Sahnebiskuit ist Sahne :-)

Begeistert war ich von dem Rezept aber nicht und habe es deswegen nicht nochmal gebacken.
Hier findest Du meine Lieblingsrezepte:
http://tortentante.blogspot.com/2010/06/meine-lieblingsrezepte.html

Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Super Danke Monika!!!!!!!

Lisi

Anonym hat gesagt…

liebe monika,

ich bin fassungslos wegen dem fiesen konditoren neidkommi und froh das du ihn so gekonnt abgehakt hast! ;-) meine freundin sagt immer: dr neid isch was greisligs! und recht hat die! :-)
in deinem link zum thema leichtschaumplatten konnte ich leider nicht erkennen ob die platten mit papier oder kunststoff überzogen sind... also entweder ich bin wirklich blind oder es steht nicht drin... könntest du es mir einfach sagen? bitte!

vlg isabel

p.s. könntest du dich vielleicht aufraffen auch mal einen kurs in süddeutschland zu geben? *dichganzliebanguck* :-D

Monika hat gesagt…

Gemeint sind die kapa line Platten, die sind papierummantelt.

Tut mir leid, für meine Kurse müssen sich die Teilnehmer aufraffen, ich bleibe, wo ich bin ;-)

Anonym hat gesagt…

Hätte da eine Frage wegen der Leichtschaumplatte ist die dierekt unter dem Kuchen oder noch eine Papierschicht dazwischen, da es doch so eine Art Styropor ist

LG Tina

Monika hat gesagt…

Die Platten sind bereits papierummantelt, Tina. Das habe ich bereits einen Kommentar weiter oben geschrieben... - die Torte kommt direkt auf die Platte.

Susi hat gesagt…

Hallo liebe Monika,

ich würde gerne Deine Joghuretten-Ganache ausprobieren. Du schreibst oben
einfach Sahne aufkochen und die doppelte Menge Joghurette anstelle anderer Schoki auflösen...
Muss ich jetzt z.B. für 200ml Sahne 400g Joghurette oder 800g Joghurette auflösen. Sei mir bitte nicht böse, habe noch nie Ganache zubereitet und weiß leider nicht ob du damit die doppelte Menge der Sahne oder sonst üblichen 400g weißer Schoki gemeint hast. Sorry..
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Viele Grüße
Susi

Monika hat gesagt…

In Joghurette ist ja so gut wie keine Schokolade enthalten. Ein Riegel besteht ja fast nur aus Füllung... - und deswegen das Doppelte, also 800 gr., wenn du normalerweise eine Vollmilchganache mit 400 gr. Schoki machen würdest.
Ich würde an deiner Stelle aber auf jeden Fall einen Probelauf vorher machen, dann weisst du, wie sich die abgekühlte Ganache beim Aufschlagen verhält...
Gutes Gelingen!

Janina hat gesagt…

Hallo Monika,

durch das Lesen deines Blogs bin ich nun auch ins Tortenfieber gekommen, wirklich unglaublich toll was du machst und schreibst!!!

Habe auch brav alle Kommentare gelesen ;-), aber habe doch noch einige Fragen:

1) Kommt man mit dem Holzstab durch die 10mm foam-boards durch?

2) Das Board erhöht ja dann um 1cm. -Einfach das Board mit dem Fondant mit ummanteln?

3) Reicht das 10mm Unterboard (etwas größer als Torte) um die Torte zu tragen, oder sollte da noch was festeres (Metall/ Holz/ Plastik) drunter?

4) Mit Cutter ausschneiden? Mit Nagelfeile Ränder glatt machen? Könnte man Frischhaltefolie drumrum wickeln -> Hygiene? Wahrscheinlich reicht das Papier, wenn es nicht grad mit Ratten-lieferung aus Asien kam? Ich frag meinen Bastelladen nochmal...

Sorry für die Länge der Fragen.
Liebe Grüße,
Janina

Conny hat gesagt…

Liebe Monika

Ich habe eine Frage
Ich soll auch eine doppelstöckige Hochzeitstorte machen...jetzt nach dem Video bin ich ratlos,das mit den Stäben versteh ich noch dahcte allerdings die torten werden erst mit Fondant eingeschlagen...gibt es vielleicht irgendwo Fotos von Dir wie man die quasi halben Torten einschlägt???
HÜLFEEEEEEEEEEE ;)

Lieben Gruß
Conny

Monika hat gesagt…

@Janina
- Wenn man den Holzstab mit einem Anspitzer anspitzt, kommt man prima durch die Kapaplatten.
- Ja, das Board mit einschlagen.
- Meine Hochzeitstorten sitzen immer nur auf einer 10mm Platte - bisher hat immer alles gehalten :-)

@Conny
Die Torten werden erst wie immer mit Fondant eingeschlagen, dann gestapelt und zum Schluss kommt der ganz lange Stab von oben nach unten durch... - wieso halbe Torten?

Monika hat gesagt…

Ich lasse die Platten so wie sie sind - die sollen lebensmittelecht sein und werden auch im Motivtortenbuch von Bettina Schliephake-Burchardt ohne Extraeinschlag benutzt :-)

Roswitha hat gesagt…

hallo monika!
ich bin wirklich begeistert von deinen kunstwerken!! einfach ein traum.. letzte nacht hab ich über 3 stunden nur auf deiner seite verbracht und konnt nicht genug bekommen!!ich versuche mich seit kurzem als hobbybäckerin und muss sagen.. ich werde besser ;) aber noch sehr sehr weeeeeeeeeit weg von dir!!
darum hab ich auch gleich eine frage an dich und wäre dir wirklich sehr dankbar wenn du mir weiterhelfen könntest.also, meine schwester heiratet am 16. juli und hat mich gebeten ihre hochzeitstorte zu machen.. naja, die erste und die hat gleich sonderwünsche.. sie möchte 2 motorräder anstatt figuren..
das problem ist, die räder sind sehr groß und auch schwer für eine torte. ca. 20x13 cm. sie möchte eine eckige torte und keine buttercreme.. hmm am liebsten würde ichs hinschmeissen aber aufgeben gillt nicht!! also ich dachte mir ich mache eine 2 stöckige torte und wie würdest du es finden wenn ich für die motorräder aus styropor eine dummy torte mache.?? evtl einen rosenbogen und daran die räder befestige?? hmmm? oder hast du eine andere idee? ich habe mir überlegt deine eierlikörtorte zu machen.. die sah so lecker aus.. das problem ist sie mag keine buttercreme aber die himbeerschicht muss auf alle fälle rein :). hast du dafür auch eine idee??
und zum schluss welche torte nehme ich für die erste torte ausser schokolade?? sie sollte doch etwas an gewicht halten obwhol ich auch die stäbchen als stütze nehmen werde.. eigentlich hab ich alles von dir abgeschaut :)
(wie gesagt ich liebe deine seite..)
schade daß ich in österreich bin, ich würde liebend gern einen kurs von dir besuchen :( vielen dank im voraus und liebe grüße aus der grünen steiermark, roswitha
( sorry,

Monika hat gesagt…

Ein Dummy ist auf jeden Fall stabil genug, um Modellierungen zu tragen, aber auch normale Torten mit Abstützungen innen schaffen das.
Eine gute Alternative zu Buttercreme ist Ganache, zu Himbeer passt weisse Schoki doch gut!
Lecker ist auch ein schöner Nusskuchen (Rezept Nussmuffins) oder ein Zitronenkuchen mit Frischkäse (Rezept auch hier auf dem Blog).
Gutes Gelingen!

Roswitha hat gesagt…

hallo nochmal.
vielen dank für deine antwort!
ganache hört sich sehr gut an davor hab ich respekt lol. ich hab sie 2 mal probiert und sie ist jedesmal geronnen..keine ahnung was da falsch lief. ich werde auf alles fälle dein rezept ausprobieren! heute habe ich deine eierlikör torte probiert.. hab alles so gemacht wie in deiner anleitung mit papier ausgelegt und thermowickel rum.. torte ist super aufgegangen. doch dan ist sie oben zu dunkel geworden (ich hab sie bei 170° gebacken weil ich kein heissluft habe) als ich sie dan raus hatte ist sie oben eingefallen :( was hab ich falsch gemacht?? sie war aber durch. ich werde sie auf alle fälle nochmal probieren jedoch mit weniger backpulver weil ich finde daß 1 pg zuviel ist und man es rausschmeckt... keine ahnung wie das in deutschland ist aber in österreich reicht 1 pg für 500 g mehl.. also müsste eigentlich eine halbe pg reichen oder wird dan der kuchen nicht so locker? ganz liebe grüße, roswitha

Janina hat gesagt…

Vielen vielen Dank nochmal, hat alles super geklappt! Zwar waren die Seiten der Torte noch nicht ganz glatt, da brauch ich noch Übung, aber mit Hilfe deines Blogs habe ich es tatsächlich geschafft, die Hochzeitstorte meiner Freundin selber zu machen. Danke für deinen Blog!!! (Bilder von meiner Torte sind bei facebook drin, ich bin Janina Stire in deiner Liste dort.)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!

Wie groß war dein Cake Board?

Ich möcht auch eine 3 stöckige Hochzeitstorte machen.

Jetzt habe ich eine frage:
Kann ich die fertigen rosen schon einen tag vorher auf die torte legen und in den kühlschrank stellen?

Die Torte wird einen tag vor der hochzeit abgeholt, gehen die dann kaputt?

Gruß susanne

Monika hat gesagt…

Die Grösse weiss ich nicht mehr, jedes Cakeboard fertige ich indivuduell so an:
http://tortentante.blogspot.com/2011/07/anleitung-ein-cakeboard-mit-fondant.html

Wenn der Kühlschrank trocken ist, halten sich fertig dekorierte Torten wunderbar :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo!

Das ist ein großer begebegebarer kühlschrank. So welche die in säälen sind. Soll ich eine schale salz dazu legen?

Gruß susanne

Monika hat gesagt…

Hm, eine Schale Salz wird in so einem Riesenteil nichts bewirken...
Risiko, würde ich sagen!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika. Wiedermal wunderschöne Torte!!! Lese seit ca. 3 Monaten jeden Tag deinen Blog. (Kenne fast jede Seite auswendig):-)Habe schon so viel gelernt von dir dankeschön!!!
Habe auch schon meine ersten 3 Torten in 3 Wochen gemacht. Habe mir eine Cricut Cake gekauft bin sehr begeistert davon. Habe allerdings ein paar Fragen. Wie groß ist dein Kühlschrank???:-)
Wie hast du die Rosen an der Torte befestigt? Hast du den Draht von den Rosen einfach in die Torte gesteckt? Und wie transportieren die Brautleute diese große Torte ohne das sie rutscht oder kippt?!Klar sind Kappa Platten drinn aber die ist ja auch sehr schwer. Danke dir für Diesen tollen Blog!!!
Lg Eli

Monika hat gesagt…

Hallo Eli,
die Drähte der Rosen stecken erst in dünnen Strohhalmen und so kommen sie dann in die Torte.
Zum Transportieren die Torte auf eine stabile Platte stellen (Anti-Rutsch-Unterlage drunter) und dann zu zweit tragen :-)

Bianca hat gesagt…

Hallo monika,
Wollte mal fragen wo und wann du wieder kurse gibst.
Die Torte sieht ja Super aus.
Ich backe ja auch sehr gern und möchte
Gerne etwas neues dazu lernen.
Lg Bianca

Monika hat gesagt…

Kurse gebe ich im Herbst wieder, die Termine stehen in der Spalte links, es sind aber bereits alle ausgebucht, tut mir leid!
:-)

Birgit hat gesagt…

Hallo Monika,
am Samstag heiratet unsere Tochter und ich möchte ihr gern die Hochzeitstorte backen.Sie soll 2stöckig, aber pro Etage mit 2 Böden sein.Wann fange ich an?Da ich auch arbeite, bräuchte ich eine kleine Hilfe bei der Organisation.
Füllung soll mit Buttercreme in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Himbeeren(mit Gelantine)sein.
2 Eierlikörböden und 2 Eierlikör-Schokiböden,Buttercreme,einstreichen mit Ganache,zusammenbauen,überziehen mit Fondant, und Deko.
Kann die Torte plus Zuckerdeko bis zum Verzehr im Kühlschrank gelagert werden?
es wäre schön, wenn Du mir helfen könntest.
Liebe Grüße aus Irxleben

Monika hat gesagt…

Hallo Birgit,
mit dem Backen würde ich Mittwoch anfangen, die Zuckerdeko kannst du allerdings schon jetzt vorbereiten.
Ja, die Torte kann in den Kühlschrank.
Gutes Gelingen :-)

Birgit hat gesagt…

Hallo Monika,
danke für die Antwort!
Schneidest Du die Böden mit dem Messer oder mit Zwirn?
Liebe Grüße

Monika hat gesagt…

Mit einem Messer, Birgit...

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika.
Habe jetzt alles durchgelesen aber leider keine Angabe dazu gefunden wie groß die einzelnen Torten sind. Hoch sind sie ja 10cm.
Muss jetzt die gleiche Torte für ne Hochzeit machen und die muss am Freitag abend in nen begebahren Kühlraum. Meinst du sie wird schwitzen wenn ich sie am Samstag raus hole?
Oder soll ich sie lieber Samstag morgen schon raus holen und bis um 16 Uhr dann draußen stehen lassen obwohl Sahne rein kommt??
Ich wäre dir sehr sehr dankbar über ein paar Antworten:-)
Ist meine erste:-)
Lg Eli

Monika hat gesagt…

Hm, im zweiten Satz unter dem Bild steht doch die Größe der einzelnen Torten!
Ja, die schwitzt mit Sicherheit, vorher rausholen bei Sahnetorten auf keinen Fall. Bei Sahne muss die Kühlkette eingehalten werden, das ist ganz wichtig!
Gutes Gelingen :-)

Anonym hat gesagt…

Hi Moni.
Sag mal sind die Torten bei dir 10 cm hoch direkt nach dem backen oder meinst du 10 cm schon eingedeckt???
Ich hoffe du bist gerade online ist ganz ganz dringend!
Vielen vielen Dank Dir.
Liebe Grüße Bea

Monika hat gesagt…

Hallo Bea,
10 cm so, wie du die Torte auf dem Bild siehst :-)

Hilde hat gesagt…

Hallo Monika,
dank meiner ersten Versuche mit Hilfe deines tollen Blogs hab ich jetzt einen Auftrag für eine Hochzeitstorte bekommen. Wahrscheinlich wird sie nur 2stöckig, aber sollte ich größenwahnsinnig werden und 3 Etagen machen (ich mache die oberen zuerst ;-) ), - wie bekomme ich eine Torte mit 36cm hin? Mein Tortenring bringt maximal 30cm.
LG
Hilde

Monika hat gesagt…

Ich würde auf dem Blech backen und mir dann Böden zurechtschneiden, Hilde...
:-)

Diana hat gesagt…

HAllo Monika,
Du schreibst bei der Joghurette Ganache doppelte Menge Joghurtte ... aber doppelt zu was? Doppelt soviel wie normale Schoki oder doppelt so viel wie Sahne?

Danke schonmal im Voraus!

Monika hat gesagt…

In Yoghurette ist doch fast keine Schokolade, oder?
Also würde ich doppelt soviel Yoghurette nehmen wie sonst Schokolade, sonst wirds wahrscheinlich nicht fest. Aber mach doch einfach einen Test vorher mit einer kleinen Menge, gerade bei dem warmen Wetter momentan weiss man vorher nicht genau, was mit Ganache passiert :-)

An na hat gesagt…

Hallo Monika,

ich habe dein Rezept für die Sachertorte gesehen.
Hast du die Zutaten entsprechend erhöht, weil du hier einen 34cm Kuchen gebacken hast und in dem Rezept steht dass er für 26cm ist.

Oder hast du 2 Kuchen gebacken mit dem einfachen Rezept?

Vielen Dank!

Monika hat gesagt…

Hm, hier geht es doch gar nicht um eine Sachertorte, Anna...
Lies dir bitte die Kommentare und den Text bei der Sachertorte durch, da geht es glaube ich öfter um die Teigmenge :-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...