Donnerstag, 23. April 2009

Weisse Gerberas und Schmetterlinge - Rezept Schokoladenkuchen

Diese Torte habe ich passend zu einer Tischdeko, die aus Gerberas und hellgrünen Farbtönen besteht, gemacht. Die Blüten und die Schmetterlinge sind aus Blütenpaste.


Gruene Torte mit Gerberas aus ZuckerpasteAls Auflockerung flattern die bunten Schmetterlinge herum, ausgestochen habe ich die mit diesen Patchwork Cutters...


Schmetterlinge aus Blütenpaste

In der Torte ist diesmal ein Schokoladenkuchen mit 3 Schichten Aprikosenmarmelade, da sich die Torte ohne Kühlung einige Tage halten soll und eine sahnehaltige Füllung bei dem jetzigen warmem Wetter etwas heikel wäre.
Dieser Schokoladenkuchen ist sehr lecker und nicht so süß. Da anstatt Milch oder Wasser Kaffee als Flüssigkeit verwandt wird, bekommt der Kuchen einen besonderen Geschmack. Außerdem hält er sich lange frisch durch die saure Sahne.


Schokoladenkuchen mit saurer Sahne

300 gr. Zucker
200 gr. Mehl
100 gr. Stärke
130 gr. Kakao
3 TL Backpulver
2 TL Natron
75 ml Öl
300 gr. saure Sahne
255 ml heißer Kaffee
3 Eier

Den Ofen auf 175° vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen.
Das Mehl, die Stärke, den Kakao, das Backpulver und das Natron in eine Rührschüssel sieben, den Zucker dazu geben und dann nach und nach, während die Küchenmaschine läuft, den heißen Kaffee, das Öl, die saure Sahne und zum Schluss die Eier einrühren.
Den Teig in die Form füllen und ca. 40 min. backen, Stäbchenprobe nicht vergessen....!

Nachtrag:
Teige mit Natron sind immer sehr "blubberig", Hubbel lassen sich auch mit der Isolier-Methode nicht vermeiden - evtl. mal das Natron reduzieren...
Backanfängern empfehle ich diesen Kuchen nicht, da er wie oben schon geschrieben oft hubbelig oder innen manchmal nicht ganz durchgebacken wird.
Mein neuer Schokoladenkuchen-Favorit ist dieser Schokoladenkuchen feucht und locker

136 Törtchen:

Jacktels Kochbuch hat gesagt…

Hallo Monika,

Wunderschöne Farben, extrem saubere Linien ( wir wissen beide wie schwierig ist saubere Linien hinzubekommen)perfekt in Detail.Die Schmetterlinge und die Blumen sind traumhaft schön.
Du bist halt die Design-Königin.

LG Jacob

Monika hat gesagt…

Vielen Dank für das nette Lob!
Ich freue mich sehr darüber.
LG,
Monika

Die Dame vom Grill hat gesagt…

Liebe Monika,

also ich kann mich Jakob nur anschließen. Ist mal wieder super :)

Viele Grüße
Ursula Currywurst

Monika hat gesagt…

Vielen Dank! Mir gefiel die Torte auch: Grün ist meine Lieblingsfarbe :-)))

Elins Altmuligblogg hat gesagt…

This brings the promiss of summer. Lovely work Monika.

Laura hat gesagt…

Incredibly beautiful, Monika!!!
Those daisies are perfect!
Could you please put a dictionary on your sweet blog?! ...please! :)
Unfortunately, i don't understand a thing in german...
Anyway, congratulations for all your beautiful work!
I'm "watching" you! :P

Kisses!!!

Jacktels Kochbuch hat gesagt…

Hallo Monika,

halte auch für sinnvol den Blog mit einen Translator zu versehen. Der Laura könnte ich mit einer Übersetztung helfen , anderer vielleicht nicht. Solltest Du Hilfe brauchen , einfach schreien, ich helfe gerne.

LG Jacob

Monika hat gesagt…

Hello to my international readers!
Now I have a translator on my blog :-)
So much thanks to Jacob, he sent me the script.
Best wishes,
Monika

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe eine Frage zu deinem Rezept, undzwar heißer Kaffe, was meinst du damit? Will nämlich dein Rezept ausprobieren und weiß nicht genau, was du meinst. LG Lena

Monika hat gesagt…

...einen ganz normalen, starken schwarzen Kaffe, entweder mit der Maschine oder von Hand aufgebrüht. Oder wer immer Instantkaffee trinkt, dann so einen...
Und noch eine kleine Anmerkung: Der Teig wird ziemlich flüssig, das ist absolut normal!

Anonym hat gesagt…

Ach Monika deine Seite ist einfach super und du erklärst alles super verständlich!!! Vielen Dank. Hast du das mal gelernt oder aus Hobby entstanden?
Ich finde, dass du einfach begabt dafür bist. Toll!!!
Lg Lena

Monika hat gesagt…

Tortendekorieren ist nur mein Hobby... - beruflich mache ich ganz was anderes :-)
Ich habe aber immer schon viel gebastelt, gebacken und rumgewerkelt.
Danke für das nette Kompliment!

Lena hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe so viele Fragen:)

Ich wollte mir jetzt auch so eine Schmetterlingsform kaufen, wollte dich fragen, muss man den Fondant in die Form reindrücken, damit die Flügel auch so rauskommen? Den Kopf und den Körper hast du dann aber selber geformt und die Flügel rangeklebt oder?Vielen DAnk.
Lg Lena

Monika hat gesagt…

Diese Ausstecher funktionieren nur mit Blütenpaste richtig gut.
Ich hatte die Flügel zuerst gemacht und dann nach dem Trocknen in den frischen, weichen Körper gesteckt.

elitsa1973 hat gesagt…

Hallo Monika!
Du machst das alles super! Ich möchte diesen Schokokuchen auch backen allerdings für meine Kinder. Und jetzt die Frage: Könnte ich vielleicht den Kaffee mit Kakao ersetzen? Es sollte gehen oder?

LG Elitsa

Monika hat gesagt…

Du kannst den Kaffe prima durch Milch ersetzen, Elitsa!
Dadurch wird der Schokokuchen etwas milder im Geschmack und schmeckt Kindern bestimmt noch besser...
Wir essen den Kuchen gerne mit Kaffee, weil er dadurch eine leicht herbe Unternote bekommt. Man schmeckt den Kaffee nicht durch, aber der Kuchen schmeckt irgendwie anders als andere Schokokuchen... :-)

elitsa1973 hat gesagt…

Danke für diese blitzschnelle Antwort, liebe Monika. Ich werde es versuchen. Denkst du mit gekochtem Kakao wird es dann zu bitter oder zu mächtig im Geschmack?

Monika hat gesagt…

...ich würde einfach nur Milch nehmen, das steht ja oft in Schokoladenkuchen. Im Rezept ist ja schon viel Kakao, da braucht nicht nochmal extra gekochter Kakao dazu, finde ich.

elitsa1973 hat gesagt…

Danke! Es ist wirklich sehr nett von dir, dass du dir Zeit nimmst auch diese meine Frage zu beantworten!

Wünsche dir auch weiterhin viel Erfolg beim backen, experimentieren und gestalten! :-)

Elitsa

Anonym hat gesagt…

hallo,
bin heute zufällig auf deine seite gestoßen und muss dir sagen deine torten sehen total schön aus,nicht solche standard torten wie man sie überall bekommt.wirklich großes lob!!!
jetzt habe ich nur noch eine frage kann man bei dir auch eine torte bestellen???
würde mich freuen wenn du mir vielleicht zurückschreibst.meine emailadresse ist
sarah.gerdes90@web.de
vielen dank.
lg sarah

Anonym hat gesagt…

Hallo, wieder eine wunderschöne, wirklich gelungene Torte! Meine Frage zum Schokoladenkuchen, der drin steckt: ist das Rezept für eine 28cm Springform? Vielen Dank für Deine Mühe, liebe Grüße

Monika hat gesagt…

Hm, ich backe meistens mit Backringen und stelle die dann nach Gefühl ein ;-)
Es kommt darauf an, wie hoch Du Deinen Kuchen haben willst, für eine 28er würde ich das Rezept wahrscheinlich x 1,5 nehmen - im Originalrezept sind ja nur 200 gr. Mehl drin...

Anonym hat gesagt…

Wow die ist aber toll, Monika du bist einfach super!!

Sagmal wie kriegst du diese Schmetterlinge so glatt? Habe auch diese Ausstechformen aber bei mir kommen diese so franzig raus, obwohl ich BP benutze....

Lg Uli

Monika hat gesagt…

Die Blütenpaste sollte vor dem Ausstechen schon etwas angetrocknet sein. Dann ausstechen, dabei den Ausstecher auf der Arbeitsfläche etwas hin-und herruckeln. Vor dem Lösen des Schmetterlings kann man auch nochmal vorsichtig mit dem Finger über die Außenkanten streichen... -

Lena hat gesagt…

Hallo MOnika,

also habe am Freitag dieses tolle Rezept ausprobiert und muss sagen, sehr sehr lecker. Allerdings habe ich jetzt Kakao genommen, nimmst du den man mit der Milch als für Kinder verdünnen soll? Bei mir ist halt so ein dunkeler Kakao gewesen in der Packung, also war er irgendwie dunklerer als bei dir...

Hatte aber folgendes Problem, er ist schön hoch gegangen, war ganz begeistert, dann nach ca. 50min wollte ich Stäbchenprobe machen, mach zu die Backofentür und dann ... in der Mitte ist ein Loch eingesackt :-((( Konnte ihn noch retten, da er sehr hoch war, hab ne 25 Form benutzt, kannst du mir viel. sagen, was ich falsch gemacht habe??...

Habe mich strickt an die Mengenangaben gehalten. Möchte nicht, dass es mir beim nächsten Mal nochmal passiert. Im Voraus vielen Dank!!!
lg Lena

Monika hat gesagt…

Hallo Lena,
ich nehme zum Backen immer den richtigen Backkakao. Hier beim Rezept ist doch gar kein Bild von der Innenansicht des gebackenen Kuchens dabei, wie kommst Du darauf, dass Deiner dunkler war? Wenn Du das Bild meines Schokobiskuits meinst, von dem an anderer Stelle ein Bild ist, hast Du allerdings recht, dass dieser Schokokuchen hier viel dunkler ist: erstens ist ja ziemlich viel Kakao drin und dann noch der schwarze Kaffee...
Es kann gut sein, dass Dein Kuchen noch nicht richtig gar war nach 50 min. und deswegen zusammengefallen ist. Jeder Ofen backt anders und ich backe neue Rezepte lieber etwas niedriger und dafür länger als angegeben.
Und Du hast wohl auch die Isoliermethode angewandt, oder? Dann verlängert sich die Backzeit für diesen flüssigen Teig natürlich deutlich, das habe ich aber auch irgendwo bei der Anleitung (für die Isoliermethode) geschrieben.
Back' beim nächsten Mal doch einfach bei niedrigerer Temperatur und dafür länger...
Herzliche Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
bin durch Zufall auf deine Seite gestossen und bin total begeistert.
Wie professionel du das machst.
Bin mit den ganzen Fachwörtern noch nicht ganz vertraut.
Habe einige Fragen an dich. Hoffe das es o.k. ist.
und zwar würde ich gern wissen ob man die Torten auch mit etwas anderem überziehen kann, z.b. Art guss oder Creme soll aber weiss sein. Da ich mit Fondant noch nicht probiert habe. Habe auf deiner Seite zum ersten Mal davon gehört. Habe meiner besten Freundin versprochen einen Kuchen für ihre Oma (wird 60) zu backen. Und nun will ich ihr eine richtige Gebrtstagstorte backen. Außerdem würde mich noch die Füllung interssieren. Soll etwas besonderes sein. Hast du da irgend welche Rezepte für verschiedene Füllungen?
Ich hoffe das es nicht allzu unverschämmt ist.
LG Irene

Monika hat gesagt…

Hallo Irene,
ich freue mich, dass Dir mein Blog gefällt!
Mein Material ist Fondant und damit sind alle meine Torten überzogen. Andere weisse Überzüge sind natürlich Sahne oder Buttercreme - dafür gibt es auf diversen Koch- und Backseiten im Netz genug Rezepte und Anleitungen, denke ich.
Als Füllung für eine Fondanttorte kann jede bekannte Tortenfüllung verwandt werden, wenn die Torte folgendermaßen aufgebaut wird:
http://tortentante.blogspot.com/2009/08/anleitung-eine-sahnetorte.html
Also einfach ein Rezept suchen und die Torte wie in der Anleitung zusammensetzen.
Auf jeden Fall würde ich eine Probetorte machen, damit die zu verschenkende Torte kein Flop wird ;-)
Herzliche Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, ich danke dir für die schnelle Antwort.
Du hast recht, ich werde gleich morgen eine Probetorte backen.
Danke dir nochmals.
LG Irene

Ksenia hat gesagt…

Hallo Liebe Monika!
Danke für das, was du in deinem Blog schreibst und zeigst! Sehr schöne Torten und interessante Info. Habe heute dein Rezept ausprobiert - schmeckt toll und ist flach! Aber der Teig ist erst gut gewachsen, aber dann ist der Kuchen trotzdem sehr niedrich geworden (ca.3 cm :-) Willeicht hast du ein Tipp was ich falsch gemacht habe?

Liebe Grüsse
Ksenia

Monika hat gesagt…

Hallo Ksenia,
bist Du sicher, dass der Kuchen wirklich richtig durchgebacken war?
Bei mir bleibt der Kuchen nach dem Rausnehmen aus dem Ofen so, wie er im Ofen war... - oder hast Du ihn in einer sehr grossen Form gebacken? Dann wird der Kuchen mit der einfachen Teigmenge natürlich nicht so hoch...
Mach doch einfach nochmal einen Versuch,
herzliche Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

eine Torte ist schöner als die andere!! Da muss ich noch lange üben! Eine etwas blöd klingende Frage: Nimmst du die Dekoration aus BP, die ja hart ist, vor dem Schneiden ab? Wenn man sie mitschneiden will, zerbröselt sie doch furchtbar, oder? Habe bis jetzt immer Fondant-Deko gemacht, die man schneiden kann.
Liebe Grüße
Renate

Monika hat gesagt…

Ja, Dekorationen aus Blütenpaste werden vor dem Kuchen-Schneiden abgenommen. Eigentlich sind die ja nicht zum Verzehr gedacht, aber eßbar ;-)
Flachere Deko aus Fondant schneide ich auch immer mit...
Herzliche Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Eine super Seite, super tolle Kunstwerke:)

Eine Frage habe ich an Sie:
Ich möchte ein Trikottorte backen. Zuerst möchte ich ein Teig im Backblech backen. Diese mit Schokoladen-Ganache füllen! Und mit Fondant überdecken.
Welchen Teig bzw. welches Rezept könnten Sie mir für den Teig empfehlen?
Vielen Dank im Voraus!
LG

Monika hat gesagt…

Hallo Anonym ;-)
das Rezept für den Schokokuchen hier ist sehr lecker, ich mache aber auch gerne Eierlikörkuchen, der läßt sich auch prima zurechtschneiden:
http://tortentante.blogspot.com/2009/09/eielikorkuchen-eine-gute-grundlage-fur.html

Herzliche Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Ich bin´s nochmal die Anonyme :))
Wg. der Trikottorte.. Sollte ich dann für ein Blech die doppelte Menge nehmen?!
Danke für die Tips:)

Monika hat gesagt…

Ich weiss ja nicht, wie gross die Trikottorte werden soll...
Das Schokokuchen-Rezept und das Eierlikör-Rezept wird ca. 5-6 cm hoch in einer Springform, wenn Du's größer haben willst, musst Du natürlich die Teigmenge erhöhen :-)

Elli hat gesagt…

Hallo Monika,
Das Rezept für den Schokoladenkuchen ist unglaublich gut. Ich hatte es am vg. Wochende als untere von drei Torten. Das ist ein wirklich ein
Kuchen, der das Wort "Schokolade" zurecht im Namen hat!!
Danke für diese Bereicherung

LG
Elli

Monika hat gesagt…

Super, freut mich sehr! Danke für die Rückmeldung :-)

Anonym hat gesagt…

hallo monika,
dein blog hier ist ein wahrer segen! bin heute per zufall darauf gestoßen und bin absolut begeistert.
dieser gerbera-kuchen hat es mir besonders angetan und ich würde ihn gerne zur hochzeit meiner schwester machen.
jetzt hab ich nur eine frage zu den ausstechern: welche größen hast du dafür benutzt? ich hab bei den verschiedenen online-shops unterschiedliche größen gefunden (10,5cm, 7 cm und ein 4er set mit 1,4cm, 1,9cm, 2,7cm und 3,5cm) und würde jetzt zu dem 4er set und dem 7cm ausstecher tendieren. bekomm ich mit der auswahl annähernd so schöne blomen hin, wie deine?

Monika hat gesagt…

Hallo,
die Blumen sind mit diesen Ausstechern gemacht:
Inneres:
http://www.torten-kram.de/images/big/fm33.jpg
Äußeres:
http://www.torten-kram.de/images/big/pm24_v2.jpg

Viel Spaß beim Blümeln ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe Deinen Schokokuchen nun schon 2 Mal gebacken. Einmal nach Rezept, da war er mit zu herb, ein andern Mal habe ich 1/3 durch Milch ersetzt.....HAMMERLECKER! Ich dachte ich hätte meinen Lieblings-Schokokuchen schon gefunden, aber Deiner hat diesen nun vertrieben.
:) Also wieder einmal ein großes Dankeschön. Deine Seite hier ist wirklich eine Bereicherung.
Liebe Grüße
Stephanie

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe eigentlich noch nie einen "richtigen" Kuchen gebacken.....
nun steht aber die Kommunion meiner Tochter ins Haus und ich dachte mir....besser ich fang mal früh genug mit dem ausprobieren an :-)
Deine Torten sind einfach traumhaft.
Gestern abend hab ich den Schokoladenkuchen gemacht, er ist mir gelungen "freu"
Die Backzeit nach der Isoliermethode hat sich um ca. 35 Minuten verlngert, ganz glatt ist er zwar nicht, aber trotzdem toll.
Heute werde ich den Kuchen mit der Mandarinen-Käse-Sahne füllen und hoffe, daß dies auch so gut klappt bevor er dann mit Fondant überzogen wird.
glg
Tanja

Monika hat gesagt…

Freut mich, dass der Kuchen immer noch so gut ankommt :-)

anne hat gesagt…

Fragen zu diesem Schokorezept:
Warum kommt zum Backpulver noch Natron dazu? Ich habe den Kuchen gebacken, er ist locker und saftig und schmeckt wirklich gut. Beim Abnehmen der Tortenhaube habe ich einen ungewöhnlich Geruch in der Nase, der aber auf den Essgeschmack keine Auswirkung hat, kommt dies vom Natron?
Welchen Kakao verwendest du? Bei mir war der Kuchen ungewöhnlich dunkel, fast schwarz.

Gruß
Anne

Monika hat gesagt…

Hm, wenn saure Sahne o.ä. in Kuchenteigen ist, wird fast immer zusätzlich zum Backpulver Natron benutzt...
Der eigenartige Geruch kommt glaube ich vom vielen Kakao und die dunkle Farbe natürlich auch... - abgesehen davon färbt der schwarze Kaffee auch noch :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
deine Torten- und Dekokunstwerke (insbesondere die Blumen begeistern mich) sind einfach traumhaft schön, da könnten sich so einige Hochzeitstorten-Anbieter eine dicke Scheibe von abschneiden!!
Bisher habe ich nur mit Marzipan Erfahrungen und möchte nun mal mit Fondant experimentiern, als Grundlage nehme ich dein Schokokuchen-Rezept mit dem Kaffee.
Muss ich als "Fixierunterlage" eine Buttercreme nehmen oder würde auch angewärmte Marmelade funktionieren?
LG, Antonia

Monika hat gesagt…

Ich streiche die Kuchen immer mit Ganache ein, bevor ich sie mit Fondant überziehe - das wird hinterher glatter!

Sabine hat gesagt…

Hallo Monika,
deine Seite ist der reinste Wahnsinn.
Ich versuche mich jetzt zum ersten Mal an einem Überzug aus Fondant. Den hab ich nach deinem Rezept schon hergestellt und auch in kleinen Teilen schon eingefärbt für die Dekoration, hat übrigens super geklappt, war direkt sprachlos. Jetzt meine Frage zu dem Rezept für den Teig. Du hast geschrieben das du einen Backring zum backen verwendest, aber läuft der Teig da nicht unten aus? Ich habe den Backring bisher nur zum füllen als Hilfe benutzt. Hoffe, du kannst mir da weiterhelfen.
LG Sabine

Monika hat gesagt…

Aus dem Backring läuft nichts raus, wenn man ihn so auslegt:
http://tortentante.blogspot.com/2009/09/backformen-nur-das-ergebnis-zahlt.html

Kleiner Tipp: arbeite dich mal von hinten nach vorne durch den Blog, gerade für Anfänger ist das sehr hilfreich :-)

Sabine hat gesagt…

Hallo Monika,

ja danke für den Tipp, hab´s gestern selber noch entdeckt. Ich hätte noch ne Frage zu dem Rezept. Könnt ich statt der sauren Sahne auch Frischkäse nehmen? Und bei deiner Ganache ginge da auch Double Creme statt Sahne?

LG Sabine

Monika hat gesagt…

Veröffentlicht sind auf meinem Blog die Rezepte so, wie ich sie backe oder zusammenrühre...
Probiers doch einfach andere Komponenten aus und berichte mal, dann können wir alle was lernen :-)

Katja hat gesagt…

Hallo Monika,

dieser Schokoladenkuchen ist der Hammer. Habe ihn vor 2 Wochen bei dir hier entdeckt und als Geburtstagskuchen zum 60. gemacht. Ein bisschen des Lobes möchte ich dir gern abgeben, denn alle waren begeistert :-)

Monika hat gesagt…

Danke schön :-)

Anonym hat gesagt…

hallo monika,

wie immer ist dein blog eine große back-hilfe für mich! und nachdem mich das motivtortenfieber auch gepackt hat, immer erste wahl! :-) (und ja, ich bin auch eine derjenigen, die eher liest als schreibt *schäm*)

nun meine frage an dich: mein sohnemann hat kommenden donnerstag, 18.08., seinen ersten geburtstag. ich möchte ihm die schokoladentorte (mit milch anstatt kaffee), gefüllt mit marmelade, machen. als motiv kommen chucksschuhe, teddy und schnulli (aus bettys buch) drauf, sind schon fertig :-). als ganache nehme ich eine vm-ganache, gebacken werden soll er, erstmals, mit der isoliermethode. nun aber wirklich zu meiner frage: wie viele tage vorher kann ich die schokoladentorte machen? (montags ,15.08., z.b. schon?) und wieviele tage vorher kann ich die torte mit ganache bzw. -wichtiger- mit fondant einschlagen? sehe ich es richtig, dass diese torte nicht im kühlschrank gekühlt werden muss?

ich danke dir für deine vielen antworten und bin gespannt, was du als nächstes veröffentlichen wirst! :-) ach, so, und natürlich herzlich willkommen zurück aus dem urlaub!

glg

silke

Monika hat gesagt…

Grundsätzlich stelle ich Torten, die mit Ganache eingestrichen sind, immer in den Kühlschrank.
Dann ist das Backen, Füllen und Einstreichen in den von dir genannten Zeiträumen kein Problem.
Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

vielen dank für die rasche antwort, monika!

dann werde ich mich wohl also morgen an den schokokuchen heranwagen... :-) vl. doch noch eine etwas doofe frage - wenn ich den kaffee durch milch ersetze, soll ich diese dann auch vorher erhitzen und warm verwenden?

danke und lg

silke

Monika hat gesagt…

Schadet bestimmt nicht... - aber kalt wie bei anderen Rezepten sollte es auch klappen, denke ich.
Kaffee ist halt heiß nach der Zubereitung, deswegen wahrscheinlich die Angabe im Rezept. So erspart man sich die Wartezeit, bis der Kaffee abgekühlt ist...
:-)

Anonym hat gesagt…

wow, monika!

ist das ein fluffiger, saftiger, schokoladiger kuchen!!

ich habe ihn gestern mit der isoliermethode (zum 1. mal) gebacken und heute mit marmelade gefüllt bzw. ganache ummantelt. vielen dank für das tolle rezept! ich habe die 1,5 fache menge für eine 26er springform genommen und er wurde irgendwas zwischen 7 -10 cm hoch :-) die milch habe ich einen kleinen tick erwärmt. aber so ganz glatt habe ich die oberfläche nicht hinbekommen. der kuchen hat sich dennoch in der mitte etwas gewölbt und ist an den seiten oben ein bisschen eingerissen. ca. 2 cm habe ich dann von oben abgenommen und ihn begradigt. habe ich mit der isoliermethode etwas falsch gemacht oder ist es bei dir auch manchmal so? besonders toll kommen wirklich die seiten raus - schön weich und überhaupt nicht trocken.

vielen vielen dank!

silke

Monika hat gesagt…

Jeder Ofen backt anders und die Methode funktioniert nicht bei jedem Teig perfekt... - steht auch so im Artikel über die Isoliermethode :-)
Probiers beim nächsten Mal doch mit einer etwas niedigeren Temperatur, dafür mit etwas längerer Backzeit.
Gutes Gelingen!

paubii hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe den Schokoladenkuchen gestern in einer 20er Form gebacken und den Rest als Muffins gebacken. Die Muffins sind total lecker und super saftig.
Der Kuchen ist leider nicht durchgewesen und hatte noch einen weichen Kern. Das war meine Schuld.
Ich habe ihn gebröselt, im Ofen angtrocknen lassen und als Dessert verwendet. ;)
Das ich heute Besuch bekomme, habe ich ihn direkt nochmal gebacken und länger.
Trotzdem hätte er noch 5-10 Min. gedurft, er liess sich aber schneiden.

Gestern habe ich eine weiße Ganache gemacht und wollte ihn füllen und bestreichen. Die Ganache vermischt sich mit den dunklen Krümeln und ist so nicht glatt überzogen, sondern mit braunen Krümeln. Was mache ich falsch.

Schmecken tut es der HAMMER.

Wirklich lecker, danke!
Claudia

Monika hat gesagt…

Hallo Conny,
jeder Ofen backt anders und ich mache immer eine Stäbchenprobe.
Ganache kann man vor dem Aufstreichen bei ganz niedriger Wattzahl in der Mikrowelle erweichen, eine Konsistenz wie Nutella ist ideal :-)

Nina hat gesagt…

Hallo Monika,

ich habe mal eine Frage: Und zwar hat meine Schwester nächsten Sonntag Geburtstag und ich würde gerne zwei kleine Küchlein für sie machen. Normalerweise würde ich den Kuchen und die Ganache Samstag vormittag machen, abends mit der Ganache einstreichen und Sonntags mit Fondant dekorieren und überziehen. Aber das Problem ist jetzt, daß ich den Kuchen mit der Post senden muß. D.h. der ist also schon am Samstag da und soll erst Sonntag geöffnet werden. Wie lange ist der Kuchen inkl. Ganache und Fondant haltbar? Kann ich den Kuchen schon Donnerstag backen und mit Ganache einstreichen, um den Kuchen Freitag mit Fondant zu überziehen und dann zur Post zu bringen? Oder besser alles am Freitag?

Herzlichen Dank!!!!!!!!

Monika hat gesagt…

Donnerstag backen ist super! Wenn du einen leckeren, trockenen Kuchen machst, brauchst du ihn auch erst am Freitag - dann ist er gut ausgekühlt - mit Ganache einstreichen und mit Fondant überziehen.
Das Problem ist die Ganache, nicht der Kuchen oder der Fondant...
Frag vorher bei der Post, wie lange Pakete angenommen und auch noch am Freitag verschickt werden!
Gutes Gelingen :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika

Ich habe eine kleine Frage ich muss am Donnerstag eine Geburtstagstorte abliefern..probiere gleich dein Schockokuchen dafür.

Da ich tagsüber arbeite muss ich den Kuchen schon am Dienstag abend machen, so habe ich am Mittwoch abend Zeit für die Fondant dekorationen.

Wie soll ich den Kuchen bis Mittwoch resp. Donnerstag frisch halten?

Ich möchte gerne einen 8-10cm hohen Kuchen, kann ich dein Rezept einfach doppelte Menge machen und dann in eine 26cm Form reintun? Oder geht es dann beim Backen nicht mehr auf?

Ich habe bis jetzt schon 2 Kuchen probiert mit doppelte Menge zu machen, ging irgendwie in die Hosen :-( aussen schwarz verbrannt und innen noch ganz roh.

Kannst du mir einen super Tip geben?

Ich bin mir auch schon am überlegen, ob ich 2x 26cm Kuchen mache und 2x 18cm und dann einfriere bis am Mittwoch morgen :-)

Was würdest du an meiner Stelle machen?

danke und Gruss Elena

Monika hat gesagt…

Doppelte Menge in einer kleinen (normalen) Backform ist immer schwierig, ich backe i.d.R. 2x und stapele die Torten dan mit Ganache oder Aprikosenmarmelade aufeinander. Anders ist es natürlich, wenn du eine 30er oder noch größere Backform hast, dann ist die doppelte Menge kein Problem...
Der Kuchen hält sich ohne Probleme 2-3 Tage :-)
Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
Deine Werke sind super!

Vielen Dank, dass Du uns an Deiner Kunst teilhaben lässt.

Gerade für mich als Einsteigerin ist das eine super Hilfe.

Diese Schokoladentorte würde ich gerne als Geburtstagskuchen für meinen Mann machen (meine 1. Fondanttorte).

Ich habe aber noch folgende Frage:
Schmeckt die Torte auch ohne Füllung, aber mit Ganache außen als Unterlage für den Fondant, oder ist das dann zu süß/ schokoladig?

Vielen Dank für Deine Antwort!

Monika hat gesagt…

Hallo Anonym!
Ja, der Kuchen schmeckt auch ohne Füllung, das ist ja ein Schokoladenkuchen und kein Biskuitboden ;-)
Ganache mit Zartbitterschoki ist nicht zu süß!
Gutes Gelingen :-)

Sandra hat gesagt…

Liebe Monika,
gelten die 40 min. Backzeit schon für die Isoliermethode oder muss ich dafür noch die 30 min hinzurechnen?

LG Sandra

Monika hat gesagt…

Nein, die Backzeit ist ohne Isoliermethode... - die Zeit verlängert sich mit Isolierung.
Gutes Gelingen!

Sandra hat gesagt…

Liebe Monika,
danke für Deine Antwort wegen der Isoliermethode. Ich habe letzte Woche den Kuchen gebacken und es hat prima geklappt! :-D

Nächtes Wochenende hat mein Bruder Geburtstag und ich will wieder diesen Kuchen machen, aber dieses Mal mit Aprikosenkonfitüre füllen und auch außenrum einschmieren.
Meine Frage: Muss ich da mit der Konfitüre noch etwas machen oder kann ich die direkt aus dem Glas draufschmieren?
Sorry, bin in Sachen backen echt ne Anfängerin.
Danke für Deine Geduld!!!

Sandra

Monika hat gesagt…

Wenn man Marmelade etwas erwärmt, läßt sie sich besser verstreichen. Zum Aprikotieren von außen streicht man die erwärmte Matmelade außerdem noch durch ein feines Sieb, damit man keine Hubbel durch Fruchtstückchen auf der Torte hat :-)

Laura hat gesagt…

Hallo Monika,
vielen Dank für das tolle Rezept, habe es gerade in deiner 20cm extra hohen Form gebacken und er ist perfekt geworden. Natürlich nur mit deiner Isoliermethode. Vielen Dank für deine tollen Tips.
Viele Grüße aus Casablanca
Laura

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
kann man heißen kaffee durch heißen kakao ersetzen? soll eine torte für kinder sein.
*danke =)

LG Jeen

Monika hat gesagt…

Hallo Jeen,
warum nicht...?
Dann wird der Kuchen aber süßer :-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,

meine Figur für meine erste Motivtorte ist gestern fertig geworden. Es ist die Elfe von dem Kuchen "Zauberhaft" aus Betty`s Sugar Dreams Motivtorten-Basics. Alles hat prima geklappt. Es haben sich beim Werkeln aber doch ein paar Fragen ergeben:
1. Ich habe den eingefärbten Modellierfondant (1:1 Rollfondant-Blütenpaste) immer gleich wieder in Frischhaltefolie gewickelt. Nun sollte man aus einem größeren Stück Modelliermasse einen runden Kopf ohne Falten formen. Bei mir ist der Fondant beim in den Händen Rollen immer wieder aufgebrochen, obwohl er eigentlich noch sehr geschmeidig war. Ich habe diese Brüche zwar wegbekommen, nun hat der Kopf aber leichte "Rillen". Die sieht man zwar kaum, aber trotzdem... Woran kann das liegen?
2. Ich habe den Arm der Elfe mit Zuckerkleber festgeklebt. Er ist aber immer wieder nach unten weggerutscht, obwohl ich den Kleber nur dünn aufgetragen habe. In einem Motivtortenbuch habe ich gelesen, dass man Figuren mit Schaumstoffstückchen abstützen kann. Das hab ich gemacht, doch leider hat sich herausgestellt, dass der Schaumstoff den Arm irreparabel flach gedrückt hat. Weißt du eine andere Methode, etwas abzustützen oder habe ich einen Fehler gemacht?
3. Wie lagere ich die fertige Figur am besten? Ich hab sie auf eine Glasplatte gesetzt und eine Tortenhaube drüber gestülpt. Ist das in Ordnung, oder soll ich besser einen Karton nehmen und mit Butterbrotpapier abdecken? Oder ganz anders lagern?

So, das wären meine Fragen zum Modellieren.

Ich habe gerade den Schokokuchen im Ofen. Ich hoffe nur, dass er nicht noch mehr aufgeht. Zum Backen benutze ich eine 18er Form. Beim Einfüllen war ganz klar: Das ist zu viel Teig für eine solche kleine Form. Nun habe ich das Rezept auf zwei 18er Formen aufgeteilt. Die eine Form hat eine Isolierschicht, so wie du das beschrieben hast. Die andere nicht. Auf den Vergleich bin ich wirklich gespannt!

Liebe Grüße, ich würde mich wieder sehr über deine Antworten freuen,Dagmar

Monika hat gesagt…

Rollen und dabei Druck ausüben beseitigt Rillen - in meinen Kurse tun sich manche Teilnehmer auch schwer damit. Kugeln rollen muss man üben, üben, üben, Dagmar.
Vielleicht war der Modellierfondant etwas zu weich, knete beim nächsten Mal etwas PZ unter.
Fertige Figuren sollten austrocknen: Luftig und vor Staub und Licht geschützt halten die dann ewig, ein abgedeckter Karton ist super!
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo, habe deinen Schokoladenkuchen mit Erfolg gebacken, wenn auch ca. 65min bei 175Grad Umluft. Auch den Fondant habe ich angerührt. Jetzt zu meiner Frage: Kann ich den Fondant morgen über den Kuchen ziehen, oder MUSS ich zwischen Kuchen und Fondant eine Ganache o.ä. haben? Hält der Fondant direkt über den Kuchen gezogen? Vielen Dank im voraus.

Monika hat gesagt…

Hallo Anonym,
ist es zuviel verlangt, wenistens deinen Vornamen anzugeben, wenn du etwas von mir wissen möchtest?

Lies dich bitte bzgl. des Fondants mal durch diesen Artikel, dort habe ich eigentlich alles um das Thema zusammengefasst.
http://tortentante.blogspot.com/2011/12/fondant-das-geheimnisvolle-material.html

Viel Erfolg,
Monika

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,
vielen Dank für deine Antworten! Ich denke, gerade das Modellieren braucht viel Übung...Ich würde so gerne einen deiner Kurse besuchen. Aber da meine Tochter erst 12 Wochen alt ist, muss ich mich erstmal vom Reisen verabschieden...
Hast du noch einen Tipp zu meiner zweiten Frage, wie ich Teile einer Figur abstütze, ohne sie gleichzeitig platt zu drücken?

Leider ist mir der Schokokuchen misslungen. Irgendwie war bei der Stäbchenprobe immer Schokoladenteig am Stäbchen- am Schluss war er zu lange im Ofen und ist bitter geworden. Naja, werde noch mal einen Teig machen...
Aber deine Anti-Hubbel-Methode ist weltklasse!!! Der Kuchen mit der Isolierschicht ist schön eben geworden, während der andere wie ein Berg ausgesehen hat.

Viele Grüße, Dagmar

Anonym hat gesagt…

Guten Morgen Monika,

und noch mal ich...
SOS!!!SOS!!!SOS!!!

In meinem schon recht müden Zustand habe ich gestern die Ganache falsch zusammengemischt:
400g Zartbitter-Schoki und 450ml Sahne. Ist das nun schlimm??? Kann ich die Ganache noch hernehmen? Bzw. was passiert, wenn ich sie hernehme?
Ich möchte die Torte nach dem Füllen und Überziehen mit der Ganache mit Fondant überziehen. Habe mir gedacht, dass ich einen Teil der Ganache unaufgeschlagen lasse, die aufgeschlagene zum Füllen benutze und den zurückbehaltenen Teil zum Bestreichen.
Muss ich nun eine neue Ganache machen?- Nicht dass mir die Ganache irgendwie "zerläuft" oder so...

Vielen herzlichen Dank für deine Antwort!!! Dagmar

Anonym hat gesagt…

Nachtrag: Ich habe natürlich, wie von dir empfohlen, keine Schokolade sonder Couverture genommen...
Dagmar

Monika hat gesagt…

Hallo Dagmar,
wenn der Modellierfondant etwas fester ist, drückt er sich doch nicht mehr so leicht platt, Schaumstoff sollte dann reichen. Ansonsten etwas noch weicheres als erste Lage beim Unterstützen suchen ;-)

Wenn die Torte nicht tagelang steht, sollte die Ganache o.k. sein. Wenn zuviel Sahne in der Ganache ist, kann sich der Fondant wegen des hohen Flüssigkeitsanteils langsam von innen auflösen.

Viel Erfolg!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
vielen Dank für deine Antwort!!Hab heute einen Maulwurf geformt und mit Schaumstoff abgestützt. Ich habe aber etwas anders gemacht, als das letzte Mal: Damit der Schaumstoff nicht wegrutscht, habe ich dahiner ein kleines Glas gestellt. Diesmal habe ich das Glas so hingestellt, dass der Schaumstoff nicht an die Figur gequetscht wird- und siehe da, keine Delle!! Ich freu mich.
Habe mich dafür entschieden, die "falsche" Ganache zum Füllen zu nehmen und hab eine "rchtige" zum Einstreichen. Dann kommt die "falsche" gar nicht mit dem Fondant in Berührung. Außerdem wird die Torte morgen verspeist, also muss sie nur eine Nacht und einen halben Tag überleben.
Ich bin so gespannt, ob ich das Eindecken mit Ganache und Fondant hinbekomm...

Schönen Tag noch, Dagmar

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
kurze Rückmeldung: Das Rezept für die Ganache ist der Hammer! Das Einschmieren der Torte hat problemlos geklappt! Nur die Kante von der Oberfläche hin zur Seite ist noch nicht so profi mäßig, wie bei dir. ;-) Muss ich wirklich noch üben. Das Eindecken mit Fondant hat auch geklappt. Die Torte schaut jetzt schon toll aus-ganz ohne Deko.
Nun haben sich mal wieder Fragen ergeben:
1. Warum muss man ein Cakeboard, nachdem man es mit Fondant überzogen hat, 24 Stunden ruhen lassen? Ich hab diesen Tipp von dir leider zu spät gelesen. Habe jetzt ein Cakeboard, das nicht geruht hat. Zuerst hab ich PalminSoft drauf gepinselt, dann den Fondant drauf, anschließend etwas Ganache (als Kleber) und abschließend die mit Fondant bedeckte Torte drauf gesetzt. War das nun falsch?
2. Ich wollte die Torte eigentlich ausdekorieren. Doch ich hab mich nicht getraut sie dann in den Kühlschrank zu stellen. Nun steht nur die mit Fondant bedeckte Torte drin. Auf der Torte soll eine modellierte Figur (1:1 Blütenpaste und Fondant)sitzen,dazu sollen noch Schneeflocken aus getrockneter Blütenpaste kommen. Ich hätte die Dekoteile mit Kleber festgeklebt. Anschließend noch mit RoyalIcing (gekauftes angerührtes Pulver) verziert. Hätte das ganze in den Kühlschrank gedurft? Du schreibst ja, dass mit dem Callebaut-Fondant bedeckte Torten in den Kühlschrank dürfen. Aber was ist mit modellierten Figuren,der getrockneten Blütenpaste und dem RoyalIcing? Darf die ausdekorierte Torte ganz in den Kühlschrank, oder ist das bei der/einer aufgezählten Deko schlecht?

Mal wieder Danke, dass du dir so viel Zeit nimmst und die zahlreichen Fragen beantwortest. Ich verbringe Stunden auf deinem Blog!Das ist meine Auszeit, nachdem ich meine kleine Tochter ins Bett gebracht habe. Ich genieße das Schmökern hier so sehr!

Liebe Grüße, Dagmar

Monika hat gesagt…

Hallo Dagmar,
trocknen lassen MUSS man das Cakeboard nicht... - aber wenn's trocken ist, verdötscht nichts mehr beim Torte-draufsetzen.
Ja, du kannst die komplette Torte in den Kühlschrank stellen.
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo, habe die torte geschafft, zwar bis 2 uhr nacht an den blätter rumgetüftelt, aber bin stolz auf mich :) danke dir, hat alles super geklappt. ich würde allerdngs noch wünschen, ich hätte mehr geduld =)
da meine fertige torte :) http://www.bilderhost.eu/display-i958bfb5uf.html

LG Jeen

Monika hat gesagt…

Hallo Jeen,
die Torte ist echt klasse geworden, die kleinen Pilze sind ja niedlich!
Süße Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Dankeschön :)

LG Jeen

Anonym hat gesagt…

Für was für eine Backformgröße ist denn das Schokokuchenrezept? Ich würde das gerne für eine 20cm Form machen, wenn es für größere Formen ist- wie rechne ich das um?
Vielen Dank im Vorraus,
LG Julia

Monika hat gesagt…

Ich hatte in einer 26er oder 28er Springform gebacken... - so genau weiss ich das nicht mehr.
Halbiere einfach das Rezept, das müsste o.k. sein.
:-)

Persis hat gesagt…

Huhu Monika,

ich wuerde mich gerne mal an diesem Kuchenrezept versuchen und habe dazu eine dusslige Frage: welches Oel nimmst Du? In meiner Kueche stehen derzeit Raps- und Walnussoel. Waere eines davon geeignet, oder sind beide vom Geschmack her zu "speziell"?

Liebe Gruesse & einen guten Wochenanfang,
Persis

Monika hat gesagt…

Hallo Persis,
grundsätzlich nehme ich zum Backen immer ein geschmacksneutrales Öl... - wie ist dein Walnussöl?
Wenn du den Geschmack im Kuchen magst, nimm es...
Rapsöl oder Sonnenblumenöl ist neutraler :-)

Persis hat gesagt…

Hallo Monika,

das Walnussoel schmeckt schon recht intensiv. Normalerweise benutze ich es nur fuer Salate. Dann werde ich wohl lieber das Rapsoel ausprobieren oder nach der Arbeit in den naechsten Laden springen und Sonnenblumenoel kaufen; mal sehen. Danke fuer Deine Antwort :o)

LG,
Persis

Jeanette hat gesagt…

Juhu Monika,
so nun hab ich den Schokokuchen entlich mal geschaft zu machen. Sehr sehr lecker gefüllt hab ich ihn mit Himbeersahne. Werden wir bestimmt noch öfters machen.
LG
Jeanette

Anonym hat gesagt…

Ich hab die Seite heute auch zum ersten Mal besucht und bin hellauf begeistert. Daneschön!
Naja und wie die meisten Anderen hab ich auch gleich noch ne Frage. Ich meine gelesen zu haben, dass man wirklich Natron nehmen sollte, wenns im Rezept steht. Mein Problem ist, ich bekomm es hier (in Georgien) einfach nicht. Vielleicht weißt du ja ob man das noch irgendwie anders hinkriegen kann?
Dankeschön auf jeden Fall für deine viele Arbeit.
Lg Ingachen

Monika hat gesagt…

Hallo Ingachen,
Backpulver besteht zu einem grossen Teil aus Natron + Zusätzen.
Gib also einfach 2 TL mehr Backpulver dazu, müsste auch klappen :-)
Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Danke schön für deine schnelle Antwort! Dann steht meiner Torte ja nichts mehr im weg... Hoffe es klappt alles.
Noch mal Kompliment für den tollen tollen Blog.
Liebe Grüße Ingachen

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
habe gestern den Schokladenkuchen gebacken und ich muss sagen, das ist der leckerste den ich je gemacht habe (und das waren einige).Da wir einen Siebträger haben und gar keinen richtigen Kaffee trinken, habe ich einfach Espresso genommen. Schokolade und Kaffee Geschmack zusammen finde ich eigentlich grauenhaft (aber die "Bebackte" steht halt drauf), doch dieser Kuchen, mit der nur sehr unterschwelligen Note, ist eine Wucht! Leider weiß ich noch nicht ob er ihr geschmeckt hat, sie fand ihn zum anschneiden erstmal viel zu schade (ich hatte ihn als "Innenleben" für einen Tiffany-Geschenkbox auserwählt.)
Danke für's tolle Rezept & liebe Grüße, Antonia

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich muss dir jetzt mal echt ein Kompliment dalassen. Ich bin ja sonst nicht so aktiv wenn es darum geht etwas zu posten, aber hier musste ich was sagen: Toll, deine Tipps sind einfach toll! Bisher ist mein Bisquit zum teil schief hochgegangen, oder er wurde nicht hoch genug, oder als ich dann am Schluss mit Fondant eingedeckt hab, war der Kuchen rund und nicht schön hoch und kantig. :(
Also ich hole mir jetzt auch einen Kuchenring in der Hoffnung das er schön kantig wird, auch werde ich die gebackene Tortenring Variante versuchen.

Rula hat gesagt…

Hallo Liebe Monika,
ich haette da mal eine Frage,da ich in Griechenland wohne und da es hier andere Milchprodukrte gibt als in Deutschland wuerde ich gerne wissen ob ich bei diesem Schokoladenkuchen die Saure Sahne weglassen kann und statt dessen was anderes nehmen kann?Saure Sahne so wie ich sie aus Deutschland her kenne gibt es hier nicht!!!!Was mache ich denn blos jetzt? Bin sooooooo begeistert von deinen Superkuensten,da hat dir der liebe Gott aber wirklcih ein schoenes Talent geschenkt :)) liebe Gruesse,Rula :)

Monika hat gesagt…

Hallo Rula,
nimm einfach 250 ml Milch und einen TL Zitronensaft :-)

Rula hat gesagt…

oohh vielen Dank fuer die Antwort meine liebe,werde es ausprobieren :))LG,Rula

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika,
nun habe ich mich schon eine Woche durch deinen Blog gelesen und alles gefunden, was ich wissen wollte. GROSSES KOMPLIMENT!!! Ich bin zwar ein "alter Hase" bzgl. meiner hausfraulichen Fähigkeiten, doch mit dem Backen von kunstvollen Torten hab´ich es nicht so. Doch nun werde ich es wagen und zur Hochzeit meiner Tochter eine wunderbare 3-stöckige Torte backen! Am kommenden WE werde ich erst einmal eine kleine Probetorte anfertigen und dann geht es richtig los...Ich freue mich sehr, deinen wunderbaren Blog gefunden zu haben. Schön, dass du deine Kompetenz so selbstlos mit uns ALLEN teilst. Vielen herzlichen Dank dafür. - Die Hochzeit ist übrigens am 12. Mai... ich werde sicherlich ein anschliessendes feedback geben.
Bis dahin grüßt dich herzlichst aus Südniedersachsen Waltraut

Nicole hat gesagt…

Hallo Monika,

die Torte ist super schön. Ich habe gestern meine Schmetterlinge vollendet. Jetzt meine Frage, Wie befestige ich diese dann ambesten auf der Torte? Zuckerkleber und Icing?

Lg Nicole

Monika hat gesagt…

Ich klebe immer mit Zuckerkleber :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo,

was für eine Backform benutzt du? 26cm oder 28cm ?

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
Bin vor kurzem durch Zufall auf deine Seite gestoßen und bin seit dem tag täglich hier ;) habe auch schon einiges pobiert und wollte mich daher für diese tollen Rezepte bedanken. Habe diesen Schokokuchen zum Vatertag gebacken, der wurde richtig super. Jedoch fand ich es selber etwas zu bitter und kakaohaltig,daher wollte ich fragen, durch was man denn eigentlich die Kakaomenge ersetzten kann? Würde diesen Schokokuchen nämlich in kürze nochmal machen wollen, aber wie gesagt ein wenig abgeändert.

Nochmals vielen Dank für all diese tollen Rezepte.

Liebe Grüsse
Derya

*Natali* hat gesagt…

Hallöle,

echt Wahnsinn woher hier manche Leser kommen. Georgien (!), Griechenland,... Monika: du vereinst einfach die ganze Welt. Klasse!

Und nun mein Feedback zum Schokokuchenrezept: lecker, relativ saftig, aber irgendwie zu krümelig. Habe die Tortenfüllmethode für Sahnefüllungen (geniale Idee!) angewandt, wodurch die obere und untere Platte angeschnittene Ränder bekommen. Beim einstreichen mit Ganache krümelt es nun gewaltig. Werde wohl vorerst beim Eierlikörkuchenrezept bleiben. Oder einfach weiter üben. :o)

Liebe Grüße

Anonym hat gesagt…

Salute!

Bin durch eine Freundin auf deine Website gestoßen und bin richtig begeistert. Danke vielmals, dass du deine Backkünste hier veröffentlichst!

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika,
erstmal Danke für diese wertvollen Rezepte, Tipps und deine Mühe.
Habe ich das richtig verstanden das ich den Kaffee mit Milch oder Wasser ersetzen kann? Möchte den Kuchen für einen Kindergeburtstag backen da wäre Kaffee nicht so angebracht ;-)
Liebe Grüße

Bäckerle

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ich hab jetzt 2 mal den schokoladenkuchen gebacken, er schmeckt wirklich super und ist total fluffig und elastisch.
Ich hab ihn allerdings ohne backpapier oder isolier-methode gemacht, sondern mit eingefettetem und bestäubster Springform ( 26 er) und er ist gar nicht hubbelig geworden fast perfekt gerade :)
Heut abend wird er gefüllt mit ganache (weiße schoki) und bestrichen , Rollfandant und zuckerkleber sind auch bereits im kühlschrank. Das wird meine 2. Motivtorte :)
Vielen Dank für deinen tollen Blog
lg Daniela

Jey hat gesagt…

Hallo Monika,

toller Blog :)

Habe gestern deine Schokotorte gebacken. Sehr lecker! (Habe noch eine Minitorte gebacken und die ist schon verputzt ;)) Fülle diese gleich mit der weißen Ganache (die ich händisch leider schon zu sehr aufgeschlagen habe und sie deswegen ein wenig grieselig ist, schmeckt aber noch) und dann kommt der ebenfalls gestern vorbereitete Fondant zum ersten mal zum Einsatz.

Übung macht den Meister!

Tolle Seite - mach weiter so :)
LG Jey

Anonym hat gesagt…

Hallöchen :)

Ich habe vor diesen Kuchen auch zu backen und den dann zu füllen und anschließend mit fondant zu überdecken.
Ich habe dies vorher noch nicht ausprobiert und habe so meine bedenken ob ich das hinbekomme :DD
ich backe sehr gerne und geschickt ;)

ist dieser kuchen zum füllen geeignet?
solange der kuchen nicht zu flüssig und nicht zu krümmelig ist, wäre alles super :)

Lieeebeee Grüüüße <3

Anonym hat gesagt…

hallo Monika,
ich verfolge deinen Block schon lange. Wirklich tolle Rezepte und vor allem auch gute Tipps (für Anfänger). Habe schon einiges "Nachgearbeitet" .
Danke für diesen Tollen Block.
LIIIIIIIIIIIIIebe Grüße Gerda

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ich bin gerade dabei den Kuchen zu backen. Ich habe mich an die Mengen gehalten und das ganze in eine 21 cm Form gegeben. Nach 40 Minuten und 160°C Umluft ist innen noch alles flüssig. Zumindest war mein Stäbchen nass :D Wie lange schätzte du denn, dass der noch braucht?

Viele Grüße

Anna

Monika hat gesagt…

Hallo Anna,
jetzt ist der Kuchen bestimmt schon fertig...
Grundsätzlich denke ich aber, dass eine 21er Form für die Teigmenge zu klein ist. Lies mal einige Kommentare weiter oben, dort wurde von einer 26er Form geschrieben und so eine hatte ich glaube ich auch :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

der Kuchen hat eine Stunde gebraucht, dann war er gar :-) Hat sogar alles in die Form gepasst ^^ er stand ein bisschen über, aber nichts ist ausgelaufen :-)

Danke für die Antwort.

Viele Grüße

Anna

Anonym hat gesagt…

Hallo!

Ich bin soo froh das ich auf deine Seite gestoßen bin! Backe grade den Schokokuchen als Probe für meinen kleinen zum 1. Geburtstag! Ich rieche ihn schon :-)
Ich möchte daraus einen Zug machen mit Tieren, dazu hätte ich eine Frage da ich sie gerne Vernaschen würde! Wenn ich aus Kuchenkrümeln eine Kugel (zB Kopf) forme, geht das gut wenn ich ihn dann wie einen Marillenknödel mit Fondant überzieh und verziere??
und ist es besser wenn ich ihn einen tag vorher backe oder?
Und ich möchte mich Herzlich bedanken für diese super Anleitungen und Hilfestellungen!

Liebe Grüße

Marlies

Monika hat gesagt…

So eine kleine Kugel ist sehr schwer faltenfrei mit Fondant zu überziehen, Marlies...
Machs doch so wie bei Cakepops - die werden mit einer bunten Schokoglasur überzogen.
Da müsstest du aber mal nach googeln, Rezept für den Überzug habe ich nicht.
:-)

Diana hat gesagt…

Hallo Monika,

so oft hab ich hier schon gelesen nun ist es an der Zeit "Chapeau" zu sagen und mich zu verbeugen. Was hier für Kunststücke anzusehen sind ist der blanke Wahnsinn...meine 1. Fondanttorte habe ich schon hinter mir und das war ne klebrige Angelegenheit zum 2. Geburtstag meiner mittleren Tochter...nun wird die Kleinste 1 Jahr am 21. und ich will ihr eine 1 backen :-D und dieses Mal werde ich dein Fondantrezept probieren und möchte die Schokotorte dazu nehmen und mit deiner Himbeer Füllung füllen, ich hoffe ich nehme mir nicht zuviel vor. Möchte dazu eine rechteckige Backform nehmen die ist 38x25 cm und 6 cm hoch, meinst du den Teig 1,5 mal nehmen reicht? Nun muss ich aber noch dumm fragen, bei der Stärke ist da Speisestärke gemeint? Bin schon ganz hibbelig und werde den Kuchen evtl. schon Donnerstag oder Freitag backen.
Lese hier oft das viele nur Marmelade zwischen die Schichten machen, ist das denn nicht zu trocken?

Liebe Grüße Diana

Monika hat gesagt…

Hallo Diana,
1. Weiss ich nicht, evtl. 2 x backen, wenn der erste Durchgang nicht hoch genug wurde. So mache ich es zumindest, wenn ich ein bestimmtes Rezept in einer großen Backform backen möchte...
2. Ja, Speisestärke... - Wäschestärke wäre nicht so toll ;-)
3. Nein.
:-)

Diana hat gesagt…

Lach Wäschestärke nene aber gibt ja noch andere Sachen. Danke für deine Antwort ich werde weiter berichten. ;-)

Diana hat gesagt…

Habe mir gestern Glycerin in der Apo bestellt und heute abend werde ich dein Fondantrezept ausprobieren. Da steht ja 1 TL- 1EL Glycerin wovon mache ich das abhängig habe noch nie damit gearbeitet. Dann wollte ich ja den Schokokuchen backen, Sonntag soll er dann fertig gemacht werden, am Montag brauch ich den. Meinst Du wenn ich den heute schon backe das ist zu früh?

LG Diana

Monika hat gesagt…

Hallo Diana,
in den Fondantartikel-Kommentaren habe ich auf den ersten Teil deiner Frage schon geantwortet, lies dort bitte meinen Kommentar vom 1. Juli 2011 20:22

Und auch zur Vorbereitung des Schokokuchens steht schon hier oben etwas: Am 9. September 2011 18:37 gings um das Thema - wobei es auf einen Tag nicht ankommt ;-) - fang heute einfach an...
LG Monika

Diana hat gesagt…

So nun darf ich auch was beitragen....habe gestern den Schokokuchen gebacken und bei 175° mit der Isoliermethode war er nach 40 Minuten durch...hoch war er 4 cm und ich war mir nicht sicher ob das reicht da hab ich das gleiche heute nochmal gebacken...nun stehen sie und warten drauf das sie morgen gefüllt und mit Ganache eingepinselt werden :-D
Bin mir nur mit der Füllung noch nicht einig was ich mache...hab mir Paradiescreme gekauft und dachte wenn ich die mit Quark anrühre und bischen Sahne mit rein das müsste doch auch schmecken...hmm.....

Monika hat gesagt…

Hm, zur Füllung kann ich dir nichts sagen, habe ich noch nicht gemacht...
Gerne wird bei solchen Schoko-Kuchen aber ein Creamcheese-Frosting gemacht: Butter aufschlagen, Frischkäse (Philadelhpia) rein und nach Geschmack Puderzucker.
:-)

Diana hat gesagt…

Hallo Monika,

gestern haben wir den 1. Geburtstag unserer Kleinsten gefeiert und hier mal mein Ergebnis...

http://s1.directupload.net/images/131022/ddlx7hcp.jpg

http://s7.directupload.net/images/131022/c9d2hc2s.jpg

http://s1.directupload.net/images/131022/43lvkkon.jpg

http://s14.directupload.net/images/131022/tkr3ek3n.jpg

http://s14.directupload.net/images/131022/lvm7mhnc.jpg

Leider stehen 2 Bilder auf dem Kopf, krieg sie nicht gedreht hab Lapi vom Schwiegervater. Meine Torte kann mit deinen leider nicht mithalten, so hubbelig wie sie auf dem Bild ausschaut war sie aber gar nicht, aber geschmeckt hat sie. Das nächste Mal probier ich Deinen Eierlikörboden , Schoko war ganz schön wuchtig aber lecker.
Und hier noch meine Baisertorte.

http://s1.directupload.net/images/131022/xxal5r3i.jpg

Liebe Grüße Diana

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika

Ich habe letztes Wochenende diesen Kuchen als Basis für meine erste Motivtorte benutzt und der Kuchen war echt toll! Super saftig und wie versprochen überhaupt nicht zu süss. Habe ihn mit selbstgemachtem Raspberry Curd gefüllt und hat auch genial gepasst. Allein die Luftlöcher haben mir ein paar Probleme bereitet aber darauf hast du ha hingewiesen :) Vielen vielen Dank für das tolle Rezept!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
was für ein grün ist das?
Vielen Dank
LG
Pauline

Monika hat gesagt…

Hm, die Torte habe ich vor 4 1/2 Jahren gemacht, Pauline!
Ich schätze mal Christmas Green und Melon - beides von Sugarflair...
:-)

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank Monika :)
Pauline

Sabrina hat gesagt…

Hallo Monika,meine Frage: Für welchen Durchmesser der Springform sind die Zutaten berechnet ? Ich hoffe,die Frage wurde noch nicht gestellt,aber ich sehe die Angabe nicht.
Lg und danke schon mal :)

Monika hat gesagt…

Ich glaube, ich hatte in einer 26er Form gebacken... - genau weiß ich das nach fast 5 Jahren nicht mehr...
Mittlerweile backe ich lieber den oben im Text verlinkten Schokoladenkuchen, Sabrina :-)

sleinaxy hat gesagt…

Hii Monika :)

Ich habe vor so eine ähnliche Torte, vom Rezept her für die Schule zu backen. Jetzt wollte ich fragen, ob ich die Torte Sonntags schon so weit fertigstellen könnte, dass ich sie am Montag nur noch dekorieren muss.
Ich habe nämlich angst, dass der Boden aufgrund der Füllung durchweichen könnte.

liebe Grüße Selina

Monika Matzat hat gesagt…

Hm, in der Torte ist doch gar keine Füllung, nur etwas Marmelade - da weicht nichts durch, Selina...
Dass ich mittlerweile einen anderen Schokokuchen backe, hast du auch gelesen, oder?
:-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...